YpsoPump und Insulin

  • Die IE, die eine Pumpe ins Gewebe drückt, können doch nicht von der Art des Insulins abhängen


    jein, es gibt ja ähnliche Beobachtungen mit Fiasp im Vergleich zu Novorapid. Fiasp im Pen - kein Problem, Fiasp in der Pumpe, evtl. ein Problem

    Hallo miteinander, ich habe jetzt noch etwas zum Thema Fiasp und andere Insuline in einer Pumpe gefunden.

    https://www.mylife-diabetescar…psopump-insulinpumpe.html


    Ypso gibt an, dass man das Reservoir mit dem Insulin, das man wünscht, füllen kann. Damit müsste zumindest in der Schweiz alle Insuline mit einer Pumpe gegeben werden können. Medizinische Gründe hat die Aussage von MM also nicht.


    Ich hänge den Screenshot auch mal als PDF an.

  • Aber die Aussage, das Fiasp in der Pumpe anders wirkt als im PEN ist damit schon infrage gestellt?


    Hat jemand mit der Ypso mehr Erfahrung - die wollen ja auch mit Dexcom zusammenarbeiten.
    Hier im Forum habe ich das Thema "Erfahrungen mit Ypso" oder so nicht aktuell gefunden, sind alles nur etwas ältere Beiträge.

  • ist zwar schon ein wenig her - aber das Thema Ypsomed würde mich auch interessieren, obwohl 2 Basalraten für mich zu wenig sind. Gibt es jemanden, der sie trägt??

    nest

  • Hallo!

    Ja, ich hab sie;)


    Ich habe bzw. hatte Fiasp in der Ypsopump.

    Wirktechnisch habe ich keine Probleme.


    Ich mache jedoch zur Zeit eine Pumpenpause und arbeite mit dem Pen.

    Die Gründe lasse ich hier mal weg.


    Mit dem Pen wirkt das Fiasp jedoch noch etwas schneller. Ich denke, das kommt durch die automatisch neu gewählte Spritzstelle mittels Pen. Ein Katheder liegt ja viel länger an ein und der selben Stelle.


    Die Pumpe selbst ist recht einfach aufgebaut, ohne grosse “Hilfsmittel“.

    Dafür halt schön klein, wasserdicht u einfach zu bedienen. Der Kundenservice ist auch top.


    LG Jubie