Diabetes und Covid-19

  • Das Thema ist nicht gerade besonders originell in diesen Zeiten. Aber ich habe gesehen, dass im Forum jemand Bezug auf die französische Studie genommen hat, die Diabetikern ein erhöhtes Sterberisiko bei SARS-CoV-II bescheinigte.


    Link zum Bericht im Ärzteblatt: https://www.aerzteblatt.de/nac…ch-erhoehtes-Sterberisiko


    Die wichtigsten Punkte dieser Studie (aus meiner Sicht):

    • Größte Risikofaktoren für Intubation oder tödlicher Ausgang: Hoher BMI und Alter
    • Medikation (Insulin oder Medikamente) haben keinen Einfluss auf Krankheitsverlauf
    • HbA1c hat keinen Einfluss auf Verlauf
    • Diabetische Spätkomplikationen erhöhen Risiko signnifikant
    • Schwer betroffen v.a. Typ-2-Diabetiker. Zitat aus dem Ärzteblatt: "Patienten mit Typ-1-Diabetes scheinen eine Infektion eher zu verkraften. In dieser Gruppe gab es keinen einzigen Todesfall".


    Was lehrt uns das? Ich denke man kann aus dieser Studie mehrere Schlüsse ziehen:

    1. Nicht der Diabetes an sich ist die Gefahr bei Covid-19 (daher auch kein Einfluss bei HbA1c und Medikamenten), sondern die damit (potentiell) einhergehenden Gefäßschäden.
    2. Der wichtigste Risikofaktor ist immer noch Alter und Adipositas
    3. Aufgrund von Punkt 2 sind Typ-2-Diabetiker überdurchschnittlich betroffen


    Als vorsichtiges Fazit kann man vielleicht festhalten, dass ein gut eingestellter Typ-1-Diabetiker ohne Folgeschäden kein besonders erhöhtes Risiko hat. Trotzdem Vorsicht walten lassen! Masken auf und Abstand halten!


    Liebe Grüße

  • Ich habe die Studie auch gelesen.


    Darin steht, dass 10 % der schwer an Corona erkrankten Diabetiker gestorben sind und damit mehr als bei den Nichtdiabetikern.


    Das heißt aber auch, dass 90 % nicht sterben.

    Und da ich nicht glaube, dass diese 90 % blutjunge, gertenschlanke, top eingestellte und nicht unter Vorerkrankungen leidente Typ 1 Diabetiker waren, müsste man wissen, wo der Unterschied lag.


    Sehr hohes Alter, schwere Vorerkrankungen, massives Übergewicht, mangelhafte Versorgung des Körpers mit bestimmten Vitaminen und Mineralien und, was ich besonders gern wissen würde, gestorben an oder mit Corona?

  • Als vorsichtiges Fazit kann man vielleicht festhalten, dass ein gut eingestellter Typ-1-Diabetiker ohne Folgeschäden kein besonders erhöhtes Risiko hat.

    Tja, da stehe ich nun als ranker, schlanker gut eingestellter Typ-1er mit ersten Folgeschäden. :/


    Es bleibt spannend.

  • Als vorsichtiges Fazit kann man vielleicht festhalten, dass ein gut eingestellter Typ-1-Diabetiker ohne Folgeschäden kein besonders erhöhtes Risiko hat.

    Tja, da stehe ich nun als ranker, schlanker gut eingestellter Typ-1er mit ersten Folgeschäden. :/


    Es bleibt spannend.

    Na es gibt Folgeschäden die für den Covidverlauf relevant sind und welche die es nicht sind.


    Ich habe in dem anderen Thread einen Fernsehbeitrag verlinkt (vor 2 Wochen?) wo erklärt wurde wieso es zu schlechten Verläufen kommt, wenn u.a. die Gefäße oder das Herz geschädigt sind.


    Durch die Erkrankung steigt die Pumpleistung des Herzens und das ist bei Bluthochdruck und geschädigten Gefäßen ein Problem. Daher ist die Klinik in Hamburg dran, vorsorglich Heparin einzusetzen, um die Embolie zu verhindern.


    Also sind "Folgeschäden" aus diesem Bereich eher problematisch, als beispielsweise Empfindungsstörungen an den Füssen.


    Man sollte aber wortwörtlich im Auge behalten, da Schäden an den kleinen Gefäßen (Auge) meistens eher an der Blutdruckeinstellung liegen als am Zucker. Das hat mir meine Augenärztin erklärt, das der Zucker allein ohne Bluthochdruck, seltener zu diabetischer Retinopathie führt. Im Umkehrschluß kann also eine (gute) Blutdruckeinstellung sowohl Augen und Nieren verbessern als auch für den CovidVerlauf relevant sein. Interessant wird es vor allem daher, das ADIPOSITAS alle Systeme im Körper belastet.


    Also wirst Du möglicherweise selbst mit "Folgeschäden" aber schlank und rank, nun ein mäßig erhöhtes Risiko gegenüber einem Gesunden haben.

    _____Flat_______lines___are________for________dead___________people__________