Wie viele Alarme bekommt ihr so?

  • Wie viele Alarme bekommt ihr im Schnitt? 26

    1. Ich habe gar keine aktiven Alarme. (2) 8%
    2. Nie/seltener als 1x/Monat (1) 4%
    3. 1x/Monat bis 1x/Woche (1) 4%
    4. 1-3x/Woche (2) 8%
    5. 3-7x/Woche (3) 12%
    6. 1-3x/Tag (12) 46%
    7. 3-10x/Tag (3) 12%
    8. mehr als 10x/Tag (2) 8%

    Hallo zusammen


    ich war beim anschauen von dem Video zur 670G doch etwas überrascht, dass es scheinbar recht "normal" ist 10, 20 oder mehr Alarme am Tag zu bekommen.

    Deshalb wollte ich mal fragen, wieviele Alarme ihr so im Durchschnitt am Tag/in der Woche bekommt und was für Alarme das sind bzw. ob die eher tagsüber oder eher nachts auftreten?


    Ich mache mal den Anfang mit ca. 1-2 Alarmen pro Tag.

    Ein "bald niedrig" Alarm habe ich leider jeden Nachmittag zw. 15 und 18 Uhr, weil ich da immer einen Absturz habe, den ich trotz Basalgemauschel nicht raus bekomme.

    Ansonsten habe ich noch so ca. alle 2-3 Tage einen niedrig-Alarm in der Nacht, wenn ich mich beim Abendessen verschätzt habe.

    Ich persöhnlich finde diese 1-2 Alarme/d schon recht viel und bastel daher (bisher erfolglos) an der Therapie rum, um die irgendwie weg zu kriegen.

    Aber vielleicht sind meine Erwartungen einfach etwas hoch und das ist eigentlich ganz normal öfter mal daneben zu liegen.


    Wie sieht es bei euch so aus?

    Einmal editiert, zuletzt von Gendra ()

  • ich habe auch so 1-2x/Tag, meistens nach dem Essen, wenn ich die 170 überschreite. Abgesehen von der verrückten letzten Woche, wo ich dann 3 Niedrigalarme am Spätnachmittag/Abend hatte, hab ich kaum Niedrigalarme.


    Als ich noch den Guardian hatte, waren es deutlich mehr...

  • Etwa einmal in 3 Tagen einen für hoch, allerdings liegt bei mir die Warngrenze aktuell aufgrund der Schwangerschaft bei 140 mg/dl.


    1-3 am Tag für low, was aber durch den Libre bedingt ist. Der misst 20 zu wenig, ich hab die low Grenze schon aufs minimum (60mg/dl) runtergesetzt, aber viel bringt das halt aktuell nicht.

    "Gibt das Leben dir Zitronen, frag nach Salz und Tequila..." SDP

  • Ich habe viele Alarme eingestellt. Ständig:

    Hoch bei 170, 200 und 230

    Niedrig bei 80, 70 und 60

    Speziell nachts auch noch Niedrigalarm bei 100, den ich zuschalte, wenn ich in der Nacht großzügig korrigiere.


    Eigentlich noch Signalverlust und dauerhaft hoch, aber das funktioniert noch nicht so richtig.


    Signalverlust habe ich täglich weil mein Bluetooth vom Handy nicht ins nächste Zimmer reicht.


    Sonst alle paar Tage Alarm 170 (dann an diesem Tag meistens auch mehrfach).

    Die restlichen je nach Werten generell ob eher hoch oder eher tief.

    Mal läuft gar nix und ich habe bis zu 8 Alarme am Tag. Das ist aber selten der Fall.

    Bspw. Bz steigt auf 170, dann 200 (2× Alarm), Korrektur, BZ sinkt auf 150, steigt wieder auf 170 ‐> Alarm, sinkt dann wieder auf 160, dann fängt er wieder total das steigen an, bis 200 (2× Alarm)...

  • Ich bin mit den Alarmen noch am Basteln. Ich habe jetzt mal einen für 140 und für 75.

    Mit den 140 komme ich ganz gut hin. Da kommt vllt. alle ein bis zwei Tage mal ein Alarm, was ich auch ganz ok finde.

    Niedrig bekomme ich leider nicht so gut hin. Da sind es gerne mal 2-3 am Tag und da geht es mir, wie Gendra. Ich bin seit einiger Zeit am Versuchen diese wegzubringen.

  • Interessante Umfrage! Die Häufigkeit der Alarme hängt natürlich ganz wesentlich davon ab, wie streng man die persönlichen Grenzen und Ziele setzt, wie man sich ernährt, bewegt ...


    Bei mir sind es 1-2 Niedrig-Alarme in 24 Stunden bei einer Alarmgrenze von 75. Ich arbeite mit einem Zielwert von 100, sodass ich öfter mal bei 80 oder auch darunter lande. Manchmal fängt es sich von selbst, meist sind ein paar Gummibärchen oder ein Dextro nötig. Selbst nachts, ohne große Aktivitäten erfolgen Schwankungen um +/- 20 oder vereinzelt mehr, sodass ein Alarm praktisch nur durch ein höheres Blutzuckerniveau vermeidbar wäre. Das ist eine dauerhafte Gratwanderung.

  • Ich geh mal davon aus, das die Frage Pumpen unabhängig gilt.


    Wenn ich das bei mir überschlage sind es wohl so 3 im Schnitt an einem normalen Tag. 2 hoch und 1 tief oder auch umgedreht.

    Bei unerwarteten körperlichen Anstrengungen können es auch schon mal mehr sein.

    Meine Range liegt bei 80 - 160 BZ.

    An guten Tagen wie heute, habe ich keine Alarme.

    An schlechten, wo z. B. der Katheter falsch sitzt, habe ich dann gefühlt mindestens 10 das mal 3 Geräten = nerv 🙄!

    Denken hilft ! :/


    Glaub nicht alles was Du denkst. :party:


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o


    "Ich habe mehr als 9000 Würfe in meiner Karriere nicht getroffen, fast 300 Spiele verloren, 26 mal den entscheidenden letzten Wurf verballert.

    Ich habe ganz oft in meinem Leben versagt, immer und immer wieder."

    Zitat Michael "Air" Jordan

  • Beitrag von kiwi1e ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Ich bin mit sehr vielen Alarmen dabei, da ich auch viele Alarmgrenzen eingestellt habe (80, 70 und 60 nach unten, 130, 140 und 150 nach oben) um schnell reagieren zu können. Da ich mit ICT unterwegs bin, passt halt das Basal tagsüber nie so genau, wie es müßte. Ich hab das Basal so eingestellt, dass ich nachts keine Alarme hab (die Basalrate also passt) und tagsüber halt über die Alarme in die richtige Richtung korrigieren kann.

    An dieser Stelle ein dickes Danke an die "Patcher" von LibreLink und die Entwickler von xDrip+ -> nur mit den einmaligen LibreLink-Alarmen in jede Richtung ist aus dem Libre nicht halb so viel herauszuholen wie mit patched App und xDrip+ :thumbup::thumbup::thumbup::*

    Alles hat seine guten Seiten... Man muss sie nur finden.

  • Da ich die Medtronic 640G mit CGM trage habe ich mindestens ca. 5 Alarme pro Tag. Müsste mal einen CSV Dateien Filter basteln, um die tatsächliche Zahl rauszufinden. Das sind nur deshalb so wenig, weil ich alles, was man abschalten kann, abgeschaltet habe.


    Weil ich Nachts sofort wieder einschlafen kann, und tagsüber jederzeit die Pumpe rausholen kann, habe ich die Pumpe noch nicht weggeworfen. Ich kann aber jeden gut verstehen, der aus Verzweiflung zu einem anderen Pumpen/CGM Hersteller wechselt.


    2 mal tägl. bald kalibrieren. Alle 7 Tage Batterie bald leer. Alle 7 Tage Batterie leer. Alle 7 Tage ca. 5 Alarme wg. des CGM Sensor Wechsels. Alle 6 Tage ca. 2 Alarme wg. Reservoir bald leer/leer. Alle paar Tage Alarm "Bolus nicht abgegeben", weil ich die letzte Bestätigung der 100 Rückfragen für einen Bolus vergessen habe. Täglich ca. ein Alarm, weil Basalrate wegen LOW abgeschaltet wurde. Täglich ca. ein Alarm wg. BZ zu hoch.


    Schon dafür hab ich meinen Schwerbehindertenausweis verdient. Andere würden deswegen verrückt werden. Ob ich das schon bin, kann ich nicht selbständig beurteilen.

    Einmal editiert, zuletzt von Cindbar ()

  • Dank Loop bin ich bei ca. 1 Alarm pro Monat. Ziel ist 0 Alarme. ;)

    P.S.: Geplante Alarme zähle ich nicht dazu (nennt sich z.B. Eating Soon, wenn ich vor dem Essen den BZ Richtung 80 herunter bringe, unter 80 gibt es dann einen 'Hinweis').

    P.P.S.: Wie schon darauf hingewiesen wurde, ist die Umfrage sehr sinnvoll aber eben nicht standardisiert. Hoch Alarm gebe ich erst bei 200. Bei 98% TIR (70-180) sehe ich das auch als unproblematisch.

    Seit 5/14: DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit 3/17: AndroidAPS/Closed Loop; seit 28.7.18 AAPS 2.0 mit SMB ; seit 5.12.18 G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS;
    DANA-Facebook-Seite

  • die Frage ist irgendwie nicht zu beantworten, weil jeder persönliche Einstellungen hat, mancher ne Pumpe, der eine das FGM, der nächste das CGM mit entsprechenden Alarmen oder sogar nur Hinweisen - ich trage da nichts ein, weil ich es absolut unrealistisch finde, es miteinander zu vergleichen............:pupillen:

    nest

  • bei mir sind die Alarme oft:


    alle 4 Tage die Batterie

    Alle 12 Stunden Kalibrieren, je mindestens 2x Alarm (Enlite)

    Alle 2 Tage Katheter und Ampulle Leer

    Temporäre Basalrate piepst


    niedrig Alarm bei unter 70 mg/dl, abschalten bei 55 mg/dl.für hoch die Alarme sind nicht gesetzt.

    █══════████████████────────
    puɐʇsɟdoʞ uǝuıǝ ǝpɐɹǝƃ ʇɥɔɐɯ 'uuɐʞ uǝsǝl sɐp ɹǝʍ シ

  • Dank Loop bin ich bei ca. 1 Alarm pro Monat. Ziel ist 0 Alarme. ;)

    Läuft dein CGM Sensor nie ab? Wechselst du schon immer vor dem Sensor-Ende-Alarm? Und die anderen Alarme, also Reservoir leer, Batterie leer u. s. w.? Das kann doch kein Loop verhindern, sonst würde es Perpetuum Mobile statt Loop heißen.

  • das könnte sich zur Angeberfrage entwickeln!

    "Kein Alarm - supergut!"

    Vielleicht sollten wir in unsere kurze Vorstellung links unten nocht die TIR und die Alarmquote eingeben!

    Entschuldigt, ich finde diese Frage derart unpassend, weil halt viel zu individuell. Bei mir hat heute ca. 8 x die sog. Erinnerung gepiept, weil ich einfach noch weiterschlafen wollte! Meine Batterie kommt nur alle 4 Wochen, das Kalibrieren 12 stündlich, anfangs evtl. öfter, das Hypo- uNd Hypergehupe nach Einstellung...

    meine TIR ist nach meinen Einstellungen 89% - das reicht mir! Ne, entschuldigt...war in den letzten 30 Tagen nur 80% - eben variabel und mit individuellem Gehupe, ne Vibrieren!

    nest

  • Läuft dein CGM Sensor nie ab? Wechselst du schon immer vor dem Sensor-Ende-Alarm? Und die anderen Alarme, also Reservoir leer, Batterie leer u. s. w.? Das kann doch kein Loop verhindern, sonst würde es Perpetuum Mobile statt Loop heißen.

    ^^^^


    In der Tat, setze immer schon den nächsten Sensor, wenn der alte sich dem Ende zuneigt (zweiter Transmitter). ;)


    Reservoir leer? Ich sehe doch, wenn es Richtung 30 I.E. Rest geht und plane dann vor. Wieso sollte ich da auf den Alarm warten? :confused2


    Batterie ebenso.


    Aber Perpetuum Mobile ist schon die richtige Richtung. :nummer1:

    Seit 5/14: DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit 3/17: AndroidAPS/Closed Loop; seit 28.7.18 AAPS 2.0 mit SMB ; seit 5.12.18 G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS;
    DANA-Facebook-Seite

  • Hmm, ok, dann habe ich das wohl falsch verstanden.

    Ich dachte, es geht nur um die "zu niedrig" und "zu hoch" Alarme. Klar, ist das bei jedem auch wieder anders, grenzt das Ganze aber schon etwas ein.


    "Reservoir fast leer" bekomme ich immer, da würde ich nie vorher wechseln, aber das sehe ich jetzt als "normalen" Alarm, was sich nicht umgehen lässt.

    Zu hoch und zu niedrig wäre ja wünschenswert, dass diese nicht mehr auftauchen :D .

  • ich denke, das ist Ansichtssache... unter "Alarm" verstehe ich hoch/tief, das andere sind für mich Hinweise, für die ich dankbar bin, weil sie mir die Arbeit abnehmen, dran denken zu müssen

  • Zu hoch und zu niedrig wäre ja wünschenswert, dass diese nicht mehr auftauchen

    Genau das ist das Ziel von Loopern, es soll einfach nicht mehr dazu kommen bzw. so selten wie möglich! ;)

    Seit 5/14: DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit 3/17: AndroidAPS/Closed Loop; seit 28.7.18 AAPS 2.0 mit SMB ; seit 5.12.18 G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS;
    DANA-Facebook-Seite