MongoDB shutdown - Heroku, Nightscout - was jetzt?

  • Ja das ist alles nicht so einfach. Ich bin leider stark eingespannt und kann das jetzt nicht mit Screenshots detaillierter zeigen.


    In Heroku auf deiner Hauptseite auf mLab. In der Datenbank dann auf Collections -> profile und auf die letzte Seite gehen und checken von wann der ist. Im Normalfall sollte da der letzte Profilwechsel vor dem wechsel zu Atlas stehen.


    In Atlas in deinem erstellten Cluster dann auch Collections und profile. Da sollte der letzte Eintrag dann neuer sein als in der mLab.


    Im Prinzip hast du durch das löschen von Mongo URI schon gesagt dass er nur noch Atlas nehmen soll. Ich kann bei Bedarf erst ab Montag mehr dazu schreiben.

    Optimismus ist Mangel an Detailkenntnis

  • Habe mir gerade mein Nightscout zerschossen. Die Anleitungen sind ja alle suboptimal da vieles verschwiegen wird. Migrieren kann man nur, wenn man keinen neuen Clusternamen vergibt, dieses hatte ich ja auch noch geradezu geschafft, bin ja kein Informatikfreak oder englischsprachig eben nur Zuckerkrank !!

    Was da mit einem aufgeführt wird ist ja schon grenzwertig. Ich bin von Azure zu Heroku gewechselt, da dies von Nightscout empfohlen wurde und das Updaten auch wesentlich einfacher war. Von dort habe ich MongoDB mitgenommen und jetzt das Aus mit Nov 2020.


    Momentane Situation:

    Daten von MongoDB sind in MongoDB Atlas

    Neue Config Var mit alten User/Passwd wurde erzeugt "MONGO CONNECTION"

    Alte Config Vars Mongo Einträge wurden entfernt

    Ergebniss = Nightscout funktioniert nicht mehr


    Hab nicht die Bohne Ahnung was da schiefgelaufen ist ??


    Ergänzend dazu, ich bin von Abbott zu Roche/Eversense mit dem Sensor gewechselt. Eversense ist super genau gegenüber Abbott und der Sensor wird nicht bei der kleinsten Kollision aus der Haut gerissen. Wermutstropfen ist die App, die ist einfach ein Skandal und nur als Datensammler zu verwenden. Wie das doch in Nightscout kommt, da kann ich nur das Codewort "ESEL" verwenden und hoffen, dass dies noch länger möglich ist.


    Ergänzung 16.09.2020


    Beim Wechsel von Azure auf Heroku wurde mit Heroku eine neue zusätzliche Database von der MongoAPP angelegt. Wie das gegangen ist kann ich nicht nachvollziehen, da in MongoDB Atlas nur eine Instanz möglich ist sonst wirds kostenpflichtig. Kurzer Rede langer Sinn ich habe die falsche Datenbank migriert und die richtige gelöscht. Alle Daten sind aber in Excel gespeichert.

    Ich hatte nun keinen Zugriff mehr auf die neue MongoDB Atlas, da im String der falsche User/Passwort standen. Von der in Heroku bestehenden App wurden User/Passwort vorgegeben und das Passwort encrypted.

    User/Passwort waren ja im Klartext vorhanden, Danach hatte ich die "MONGO CONNECTION" mit USER/PASSWORT im Klartext ausgebessert, den USER/PASSWORT in MongoDB ATLAS erstellt und siehe da, Nightscout funktionierte wieder. Einzig im table food (MongoDB Atlas) sind keine Daten, aber erscheinen in Nightscout dasselbe mit Insulin - Daten kommen von xDrip+ BZ-Werte von Eversense/Esel, aber ich muss nicht alles verstehen !

    Einmal editiert, zuletzt von oracess () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • oracess, ich bin da nicht im Thema mitmongoDB etc. Aber frag doch mal bei Martin von 10be nach, der hatte grad an dem Server u. a. gearbeitet. Vielleicht kann er da noch was retten.

    Guck mal unter deiner ns Instanz, da sollte etwas zum Kontakt zu Martin stehen. Sonst findest du ihn auch in der LooperCommunity da gibt es das gleiche Thema.


    Toitoitoi

    Denken hilft ! :/


    Glaub nicht alles was Du denkst. :party:


    "Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.

    Es ist nur schwer für die anderen.


    Genauso ist es, wenn du blöd bist“.:rofl:thumbup:




    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o

  • Ich habe es gestern mithilfe einer Videoanleitung gemacht und darauf geachtet das Feld für Feld exakt das gleiche drinsteht(bis auf Nutzername und Passwort natürlich). Hat funktioniert.

    oracess Hast du dir die Videoanleitung von weiter oben hier im Thread mal angeschaut? Vielleicht findest du dort deinen Fehler.

    Optimismus ist Mangel an Detailkenntnis

  • Ich habe es gestern mithilfe einer Videoanleitung gemacht und darauf geachtet das Feld für Feld exakt das gleiche drinsteht(bis auf Nutzername und Passwort natürlich). Hat funktioniert.

    Noch mal zur Sicherheit die Nachfrage: Gesetzt den Fall, es klappt alles. Habe ich dann in Nightscout (bzw. im Reporter) Zugriff auf meine alten Werte und kann (z.B.) eine dreiwöchigen Report auswerfen oder schreibe ich dann in eine neue, leere Datenbank? Sollte ich vor Migration noch mal abschließend reporten?

  • Sollte ich vor Migration noch mal abschließend reporten?


    mach das doch einfach sowieso... ich mache alle 2 Wochen beim Sensorwechsel einen Report und speichere mir den ab, falls die KK mal irgendwann wegen irgendwas ne "lückenlose Doku" haben will

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • qwertz0815


    Du migrierst ja die Alte Datenbank in deine neue, demnach sind alle Daten vorhanden. Ich kann bei mir mit dem Reporter alles auslesen in dieser Zeit. Es gab jedoch in einem anderen Forum 2, bei denen 2-3 Tage fehlten.

    Also mach mit dem Reporter eine Auswertung, dann wechsel zu Atlas. Die Qualität des Videos lässt zu wünschen übrig aber achte wirklich darauf, dass in den Zeilen das gleiche steht wie im Video!

    Optimismus ist Mangel an Detailkenntnis

  • Bei mir eigentlich alles mit der migration der db geklappt. Aus irgendeinem Grund, den aber auch andere hatten, musste ich auf Heroku die app wieder aktivieren/einschalten. "


    web
    node server.js

    " auf on klicken.


    Hat ne Ganze Weile gedauert bis es herausgefunden habe.

    let the sun shine