Lyumjev (URLi) - Erfahrungsthread

  • Nutze seit einer Woche auch Lyumjev im "Kiwi" Pen ( gewöhnungsbedürftig ) , late adopter. Mein viertes Insulin neben Toujeo, Novorapid und FIASP . Leider bin ich nicht geheilt, wie einige Pumpennutzer , vertrage es aber sehr gut . Es wirkt erstaunlich schnell, aber auch kurz ,für mich ca. 3.5 Stunden. Danke für die Tips von den Postern in diesem Thread. Für Mega KH ist auf jeden Fall Dualbolus angesagt, ansonsten konnte ich BZ Anstiege doch super glätten, keine Wunderwaffe, aber ich denke ich bleibe dabei .

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

  • Bin auch am Überlegen. Insb. da ja nachts bei mir häufig das Fiasp stundenlang nicht wirklich einen Effekt hat. Sonst komme ich super damit klar.

    Allerdings solche Nächte schlauchen einfach.



    Wie sieht es bei euch aus, funktioniert mit dem neuen Lyumjev die Korrekturen echt besser?

  • Wie sieht es bei euch aus, funktioniert mit dem neuen Lyumjev die Korrekturen echt besser?

    Im Gefühl zu Fiasp klappt es schon besser:


    Problematisch ist es vor allem dann, wenn noch Glukose ankommt (späte KHs oder FPEs) z.b. nach dem verschätzten Abendessen, dann geht's oft nur ein bisschen runter und dann wieder hoch (Bolus in der Nacht).


    Was bei mir auf jeden Fall besser klappt als bei Fiasp, ist die Abschätzung der Restwirkung, wenn ich frühzeitig korrigieren will (grüne Korrektur rechts).

  • Ja, wenn es läuft macht Lyumjev einen Unterschied. Bei Infekten, zu wenig Schlaf, Stress etc. ist auch mit Lyumjev nix mehr zu reißen.

    Persönlich habe ich außerdem den Eindruck, das Lyumjev bei mir erst ab 3-4 Einheiten schneller wirkt. Kann mich aber täuschen.

  • Nun ja, als Penner hat Fiasp bei mir bei Werten 200+ fast nie gewirkt, habe da gerne auf Novorapid zurückgegriffen. Bei Lyumjev habe ich eher eine Chance, das es noch wirkt, da die Wirkzeit kürzer ist, hat man aber eher die Option rechtzeitig vorher einzugreifen . Behalte mir aber Novorapid in der Hinterhand , das wirkt immer .

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

  • 3-4 Einheiten spritze ich so gut wie nie. Meist eher so 1,5-2,5 pro Mahlzeit

  • ich hab meine Faktoren für mittags und abends mal hochgesetzt und hatte heute keinen Wert über 140... allerdings - und jetzt haltet mich bitte nicht für bescheuert - finde ich, dass das Lesen anstrengender ist

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • ich hab meine Faktoren für mittags und abends mal hochgesetzt und hatte heute keinen Wert über 140... allerdings - und jetzt haltet mich bitte nicht für bescheuert - finde ich, dass das Lesen anstrengender ist

    Haha, und wie siehts mit dem Sprechen aus? Seit ich meinen Hba1c gesenkt habe, habe ich den Eindruck im Alltag schneller Zugriff auf meinen Wortschatz zu haben, und das es mir leichter fällt, logisch und grammatisch kohärentere Sätze zu bilden.

  • Meine Praxis ist sehr tolerant , hat mir erlaubt Fiasp und Novorapid zu benutzen . Als ich erwähnt hatte , das ich Interesse an Luyijev habe , kein Problem , erster Nutzer in der Praxis :laub.

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

  • Ich hab den Fall noch nicht gehabt, das mein Doc was abgelehnt oder nicht iO fand, was ich gern hätte. Will allerdings auch nicht alle naslang was neues... Humalog hab ich glaube ich mit meiner ersten Pumpe 1999 bekommen oder etwas später vielleicht. 😁

    Denken hilft ! :/


    Glaub nicht alles was Du denkst. :party:


    "Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.

    Es ist nur schwer für die anderen.


    Genauso ist es, wenn du blöd bist“.:rofl:thumbup:




    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o

  • Will allerdings auch nicht alle naslang was neues... Humalog hab ich glaube ich mit meiner ersten Pumpe 1999 bekommen oder etwas später vielleicht. 😁

    Ich habe meinen DiaDoc erst gar nit gefragt XD.
    Rezept bestellt und Fertig XD

    Gruß euer Grisu


    Wir leben mit dem Diabetes und nicht für den Diabetes :nummer1:

  • Naja bei Medis und Wirkstoffen frag ich ihn schon. Da er ja nebenher noch Forschung betreibt, kann er mich dann vor Fehlplanungen oder Unverträglichkeiten bzw Wechselwirkungen informieren und beraten.

    Denken hilft ! :/


    Glaub nicht alles was Du denkst. :party:


    "Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.

    Es ist nur schwer für die anderen.


    Genauso ist es, wenn du blöd bist“.:rofl:thumbup:




    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o

  • Naja bei Medis und Wirkstoffen frag ich ihn schon. Da er ja nebenher noch Forschung betreibt, kann er mich dann vor Fehlplanungen oder Unverträglichkeiten bzw Wechselwirkungen informieren und beraten.

    Naja beim DiaDoc hab ich eigentlich freie hand mit meinem Wuschzettel.
    Aber das Rezept hat ke meine Diabetesberaterin geschrienen und mein Doc dann unterschrieben.

    Bei meinen ganzen anderen Medis frag ich schon meinen Hausarzt,

    Gruß euer Grisu


    Wir leben mit dem Diabetes und nicht für den Diabetes :nummer1:


  • Ab 18. ( Sensorwechsel ) mit Lyumjev , vorher Fiasp . Bin zufrieden , kein Wunderwerk , heute 24. gabs XL Pizza 100KH +, mit Fiasp unkontrollierbar , Lyumjev einigermassen ok:) .

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

  • Meine Praxis ist sehr tolerant , hat mir erlaubt Fiasp und Novorapid zu benutzen . Als ich erwähnt hatte , das ich Interesse an Luyijev habe , kein Problem , erster Nutzer in der Praxis :laub.

    War bei mir ähnlich, mein Doc war begeistert und hat sich bei der DMP Besprechung sehr gefreut, als ich ausführlich drüber berichten konnte.

    Ich werde das Fiasp jetzt rausfallen lassen, Lyumjev klappt besser und ich benutze sogar Novorapid momentan gar nicht (vorher immer Abends, weil Fiasp mit vielen KH nur Mist gebaut hat).

  • ich hab meine Faktoren für mittags und abends mal hochgesetzt und hatte heute keinen Wert über 140... allerdings - und jetzt haltet mich bitte nicht für bescheuert - finde ich, dass das Lesen anstrengender ist

    Könnte ein (kurzfristiger) Effekt der Umstellung/Verbesserung sein. Ich bemerke UZ als erstes an leichten Sehstörungen. Und mit meinen z.T. erheblichen Verbesserungen der Werte in den letzten Jahren ist eine kontinuierliche Reduzierung der Korrekturwerte der Brille einher gegangen. Brauche in der Ferne fast keine Korrektur mehr. Ich glaube an einen Zusammenhang. Ist ja nicht schlecht, aber hat zwei neue Brillen gekostet.

  • ...Und mit meinen z.T. erheblichen Verbesserungen der Werte in den letzten Jahren ist eine kontinuierliche Reduzierung der Korrekturwerte der Brille einher gegangen. Brauche in der Ferne fast keine Korrektur mehr. Ich glaube an einen Zusammenhang. Ist ja nicht schlecht, aber hat zwei neue Brillen gekostet.

    Das ist ja interessant. Ich habe den genau gleichen Effekt. Ich habe für die Ferne nur noch eine Brille, weil es im Führerschein steht. Ansonsten bräuchte ich sie gar nicht mehr, weil die Dioptrien inzwischen im Grunde zu vernachlässigen sind.