Lyumjev (URLi) - Erfahrungsthread

  • bierernst


    ... man kann die tägliche Wechselei ja auch positiv sehen ;)... immer schöne frische Stellen für beste Resorbtion - dadurch viel seltener Gefahr von Schwankungen - UND viele geringere Vernarbungstendenz ... Du schaffst das und kannst hoffentlich Deinen Lumpi behalten ^^

  • Lumpi behalten

    *grins*

    Ja, das wäre schön... vielleicht ein Wink, öffter zu wechseln... ich werde nachher mal damit anfangen.

    Lieben Dank. ;)


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o




    DanaRS 08/19 - nightscout 10/19 - Dexcom G6 + AAPS + xdrip 11/19 - Closed Loop 02/20 - SonyXA2 - SonySWR50

  • Ja, darum habe ich wieder Humalog in der Pumpe und wenn's schnell gehen soll LumLum im Pen.

  • Wegen der Knubbel kann ich nur immer wieder den Tipp mit der Jodsalbe geben. An den Katheter vor dem Setzen und es gibt fast keinen Knubbel mehr. Ich mach das jetzt seit mehreren Wochen und die Knubbel bleiben aus.

    Wer nichts weiß muss alles glauben. Maria von Ebner- Eschenbach

  • Ich habe keine Gnubbel mit Lyumjev.

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019, Motorola One Action

    iPhone 12 für alles andere

  • Ich hab nach 2 Wochen mit Ljumjev auch wegen des unangenehmen Gefühls an der Setzstelle und Rötungen und juckenden Knubbel aufgegeben.

    Ich spritze es jetzt per Einmalspritze zum essen, in der Pumpe läuft Fiasp, Problem ist aber, dass dem Insulin nach ca. 1,5h die Luft ausgeht und der Loop das nicht geregelt bekommt. Mal gucken, vielleicht starte ich irgendwann nochmal einen Versuch...

  • Katheter (easy release, 7mm) sitzt 1,5 Tage und was ist? Ich hab Blut im Schlauch :pfeil: ok, ich bin ziemlich klein, aber ich kann doch nicht JEDESMAL ein Blutgefäß treffen... und warum erst nach 1,5 Tagen...

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Wahrscheinlich läuft zu wenig Insulin?

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019, Motorola One Action

    iPhone 12 für alles andere

  • kann ich mir nicht vorstellen, ich lieg bei knapp über 50/Tag. Das Problem taucht auch erst seit etwa 3-4 Wochen auf *örks*

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • kann ich mir nicht vorstellen, ich lieg bei knapp über 50/Tag. Das Problem taucht auch erst seit etwa 3-4 Wochen auf *örks*

    Ich meinte nicht pro Tag, sondern dann, wenn es auftritt. Die Basalrate wird ja oft auf 0 gesetzt. Ich habe das nur, wenn ich den Katheter von der Pumpe abgekoppelt habe, die Nadel aber noch drin lasse (ich setze erst den neuen Katheter und entferne dann den alten).

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019, Motorola One Action

    iPhone 12 für alles andere

  • achso, damit wäre dann Lumlum eher kontraproduktiv für den Loop, da ist die BR ja öfter mal 0

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • achso, damit wäre dann Lumlum eher kontraproduktiv für den Loop, da ist die BR ja öfter mal 0

    Wenn vorher ein Bolus gegeben wurde, vielleicht nicht?

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019, Motorola One Action

    iPhone 12 für alles andere

  • Ich habe sehr häufig am Tag ne BR von 0. Das heisst aber nicht das ich zu wenig Insulin intus hätte, das passiert häufig nach Essensboli oder da ich mit Supermicroboli arbeite auch gern ohne KH. So funktioniert halt das System.

    Optimismus ist Mangel an Detailkenntnis

  • geht ja nicht um das IOB, sondern darum, dass zumindest bei mir offenbar das blutverdünnende Zeugs im Lumlum dazu führt, dass die Katheter blutig suppen und ich jetzt sogar Blut im Schlauch hatte. Das stimmt mich lumlumtechnisch nicht sehr zuversichtlich

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Ich war heute mal bei meinem Dia Doc.

    und hatte dann mal nach den Reaktionen an den Einstichstellen vom Katheter gefragt.

    Und er meinte, ich würde mir damit keine neue Allergie ( meine Angst an der Stelle ) ranzüchten.

    Es wäre tatsächlich eine Wirkstoffreaktion und keinebeginnende Allerge etc...

    Für mich eine kleine Entwarnung... Er meinte noch, das es wohl viele in Kauf nehmen würden, wegen der guten Wirkung - ich könne wenn alles schlechter wird mal Fiasp ausprobieren? War das nicht das Zeug was so fies in der Pumpe war (brennen?).


    Ich werde es nun beobachten - aber bei dem genialen HbA1c heute von 5,5 - bin ich eher nicht bereit zu wechseln..:saint:


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o




    DanaRS 08/19 - nightscout 10/19 - Dexcom G6 + AAPS + xdrip 11/19 - Closed Loop 02/20 - SonyXA2 - SonySWR50

  • War das nicht das Zeug was so fies in der Pumpe war (brennen?).


    bei mir ja... höllisches brennen, das nicht besser wurde und recht schnell eine BR, die nicht mehr wirkte. Größere Boli ja, BR nein - aber nicht bei allen so

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Ja, war mir so, da warst du glaube ich auch nicht allein. 😉 Danke dir für die Info.


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o




    DanaRS 08/19 - nightscout 10/19 - Dexcom G6 + AAPS + xdrip 11/19 - Closed Loop 02/20 - SonyXA2 - SonySWR50

  • Mal eine kurze Rückmeldung von mir. Das lumlum ist soweit toll. Hatte jetzt häufig TIR von 91%;) Aber es ist leider auch kein Wundermittel. Trotz des schnellen Wirkeintritts ist bei manchen Essen die Mahlzeit doch schneller als das Insulin.. :|

    Bei den ab und zu gereizten Spritzstellen habe ich neuerdings mit Beinwellsalbe gute Erfahrungen gemacht.

  • Also ich bin jetzt dazu übergegangen, Lyumjev und FIASP abwechselnd zu verwenden (mit dem Pen), je nachdem was und wieviel ich esse.


    Beim Frühstück und beim Mittagessen, die bei mir in der Regel nur 3, allenfalls 4 BE haben, ist Lyumjev perfekt. Die PP-Anstiege sind auch im Vergleich zu FIASP deutlich reduziert oder gar nicht vorhanden. Auch Korrekturen sind etwas schneller und zuverlässiger.


    Bei größeren KH-Mengen mit entsprechend längerer Absorptionsdauer oder bei fettigen Sachen ist es aber problematisch, da folgt häufig ein später erheblicher Anstieg oder man muss die Dosis splitten, was aber schwer kalkulierbar ist. Bei solchen Mahlzeiten komme ich mit FIASP besser klar.