Welche Pumpe? - Fragen zu Modellen

  • Hallo zusammen,


    bei mir wird eine neue Insulinpumpe fällig, weil beim meiner aktuellen Pumpe das Material verschlissen ist. Ich habe die Accu Check Spirit Combo und die Silikonknöpfe sind mittlerweile stark eingerissen.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass ich auf ein anderes Modell (mit Schlauch, keine Patchpumpe) wechsle. Leider bin ich etwas überfordert mit der Auswahl an Pumpenmodellen. Meine Dia-Beraterin hat mir letztens zwar ein paar Modelle gezeigt, aber über die Funktionen ist sie nicht im Detail eingegangen.


    Ich habe ein paar Fragen, die ich teilweise so im Netz nicht beantwortet bekomme. Hier gibt es ja viele Pumpenträger unterschiedlicher Modelle. Vielleicht hat der ein oder andere Lust, meinen Fragebogen auszufüllen. Würde mich freuen.


    Schon mal Danke im Voraus.

    Goldkatze



    1. Pumpenmodell/Hersteller:
    2. Genutztes Insulin (Gibt es vorgefüllte Reservoire?):
    3. Batterielaufzeit?
    4. Wie viel Zeit kann vergehen zwischen dem Alarm für Batteriewechsel und dem Wechsel der Batterie?
    5. Können Alarme stumm geschaltet werden? (Welche Arten von Alarmen? Vibration, Signaltöne?)
    6. Gibt es Stahlkanülen für das Modell?
    7. Gibt es abkoppelbare Schläuche für das Modell?
    8. Ist eine Kopplung mit einem CGM möglich? (Wenn ja, welches System?)
    9. Muss man die Pumpe für die Bedienung herausholen bzw. in die Hand nehmen? (Wenn nein, wie erfolgt die Bedienung dann?)
    10. Gibt es noch etwas zur Pumpe zu sagen, was wissenswert wäre?
  • Ich habe ein paar Fragen, die ich teilweise so im Netz nicht beantwortet bekomme.


    wäre es nicht einfacher (und würde auch anderen bei der Entscheidung helfen), wenn du die Fragen einfach stellen würdest?


    1. Medtronic - 640 G

    2. derzeit Lumlum, vorher Novorapid - nein

    3. ohne CGM echt lange... ich schätze 4 Wochen (Medtronic spendiert aber auch gute)

    4. kann ich nicht beantworten, weil ich sofort wechsle. Ich hab quasi überall ne Batterie gebunkert. Einmal hab ich's vergessen, das war ein paar Stunden später, die Pumpe lief noch

    5. nicht alle - macht auch in meinen Augen keinen Sinn, ich möchte ja wissen, ob ich gleich tot umfalle 8)

    6. ja

    7. ja (oder was meinst du mit abkoppelbar?)

    8. ja, Medtronics eigenes System, der Guardian

    9. ja

    10. sehr robust, ist mir schon wie oft runtergefallen und hat's schadlos überstanden, wasserdicht und abgesehen davon, dass sie etwas klobig ist, wäre sie eigentlich perfekt, wenn nicht dieser blöde Guardian dazu gehören würde. Bei mir und für mich taugt er nix


    Warum willst du von der Combo weg? Einfach mal "was Neues" oder gibt's was, was dich stört?

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Hallo Goldkatze,


    vielleicht solltest du mal hier schauen. Da kannst du die gängigen Pumpen im Detail sehen und auch Infos bekommen.

    schau mal beim Pumpencafe von Diaexpert vorbei.

  • 1. Dana RS von SOOIL

    2. Fiasp, keine vorgefüllten Ampullen, für Wechsler zu Beginn wohl gewöhnungsbedürftig umfangreich das Befüllen

    3. 30-45 Tage

    4. 0, das Ding piept dann nur noch - den Zeitpunkt bekommt man mit Erfahrung aber gut vorhergesagt

    5. Glaube nicht

    6. Ja

    7. Ja

    8. Ja, mit so ziemlich allen :bigg

    9. Gibt eine App vom Hersteller aber auch Alternativen

    10. Steuerbar mit AAPS, damit äußerst angenehm per Smartphone steuerbar

  • Vielen Dank schon mal für die bisherigen Beiträge.


    wäre es nicht einfacher (und würde auch anderen bei der Entscheidung helfen), wenn du die Fragen einfach stellen würdest?

    Hab ich doch gemacht ;) Siehe Fragen 2 - 9.



    Warum willst du von der Combo weg? Einfach mal "was Neues" oder gibt's was, was dich stört?

    Die Combo ist eine tolle Pumpe. Aber es gibt inzwischen neuere Modelle, die nützliche Funktionen haben. Zum Beispiel kann man manche Pumpen auch über Handy bedienen. Das stelle ich mir sehr praktisch und diskret vor. Ganz zu schweigen von einer Kopplung mit einem CGM. Das geht mit der Spirit Combo nicht.



    10. Steuerbar mit AAPS, damit äußerst angenehm per Smartphone steuerbar

    Diese Funktion macht die Pumpe sehr interessant für mich.

  • Zur Vollständigkeit fülle ich mal meinen Fragenkatalog selber aus.

    1. Pumpenmodell/Hersteller: Accu-Chek Spirit Combo / Roche
    2. Genutztes Insulin (Gibt es vorgefüllte Reservoire?): Ich nutze Humalog. Es gibt scheinbar vorgefüllte Ampullen mit Insuman Infusat.
    3. Batterielaufzeit? 4 - 5 Wochen (herkömmliche AA-Batterien)
    4. Wie viel Zeit kann vergehen zwischen dem Alarm für Batteriewechsel und dem Wechsel der Batterie? Wenn der Alarm kommt, läuft die Pumpe nach meiner Erfahrung noch locker 24 Stunden. Hab auch schon mal vergessen die Batterie zu wechseln, da ist die Pumpe noch 2 Tage gelaufen.
    5. Können Alarme stumm geschaltet werden? (Welche Arten von Alarmen? Vibration, Signaltöne?) Signaltöne können stummgeschaltet werden, sodass die Pumpe nur vibriert.
    6. Gibt es Stahlkanülen für das Modell? Ja.
    7. Gibt es abkoppelbare Schläuche für das Modell? Ja, ich nutze das System Rapid-D-Link. Der Schlauch kann von der Kanüle abgekoppelt werden, sodass die Kanüle und der Schlauch/Ampulle unabhängig voneinander getauscht werden können.
    8. Ist eine Kopplung mit einem CGM möglich? (Wenn ja, welches System?) Nein.
    9. Muss man die Pumpe für die Bedienung herausholen bzw. in die Hand nehmen? (Wenn nein, wie erfolgt die Bedienung dann?) Nein. Das zugehörige Blutzuckermessgerät ist auch eine Fernbedienung. Allerdings ist das Messgerät mMn relativ groß.
      Durch die haptischen Tasten kann man diese auch durch die Kleidung ertasten und einen Bolus abgeben.
    10. Gibt es noch etwas zur Pumpe zu sagen, was wissenswert wäre? Robuste Pumpe. Allerdings sind die Silikontasten nach 3 Jahren verschlissen und eingerissen, da ich die Boli ausschließlich durch die manuelle Bedienung durch die Kleidung abgebe.
  • Mit der Combo kann man doch loopen, oder hab ich das falsch in Erinnerung? Also ist sie prinzipiell auch mit AAPS bzw einem Handy fernsteuerbar und könnte mit dem Dexcom oder Libre gekoppelt werden wie die Dana. Aber alles nicht serienmäßig.

  • Ich habe mich letztes Jahr wieder für die Combo entschieden.

    Außer der Dana lässt sich keine weitere Pumpe übers Handy offiziell fernsteuern.


    Wenn ein DIY-Loop in Frage kommt, ist die Combo in meinen Augen bestens geeignet.



    edit: Wobei glaube ich die Ypsopump eine App bekommen soll oder schon hat. Die ist aber nicht DIY-Loop fähig.

    Einmal editiert, zuletzt von mrks ()

  • Ich selbst habe noch keine Pumpe, kann also den Fragebogen nicht beantworten, aber bin selbst auch gerade im "Endstadium" meiner Pumpenauswahl.

    Was mir ganz gut geholfen hat: Erstmal überlegen, welche Funktionen/Eigenschaften essentiell sind, also was die Pumpe auf jeden Fall können muss.

    Bei mir wars vor allem die Möglichkeit zum (DIY-)Loopen, aber eventuell willst du auch eine Zusammenarbeit mit einem bestimmten CGM oder kannst ein CGM schon von vorne herein ausschließen (viele wollen z.B. keine Medtronic wegen dem Guardian).

    Dann schrumpft die (eh nicht sooo große) Pumpenauswahl recht schnell auf wenige Modelle zusammen.


    P.s.: Wie Kappa schon angemerkt hast, bräuchtest du zur Fernsteuerung der Pumpe und Kopplung mit dem CGM inkl. Option auf einen Closed-Loop eigentlich nur ein passendes Android-Handy. Ansonsten ist das auch schon mit Libre 2 und Combo möglich.

  • Zum Beispiel kann man manche Pumpen auch über Handy bedienen.


    das finde ich jetzt gar nicht SO reizvoll... wenn ich das Handy raushole und drauf "rumdaddel" hält mich jeder für unhöflich, dabei gebe ich nur meine Daten in xDrip ein. Hole ich ne Pumpe aus der Hosentasche ist jedem klar, dass das "was medizinisches" ist


    Ganz zu schweigen von einer Kopplung mit einem CGM. Das geht mit der Spirit Combo nicht.


    doch, als loop ;) (man braucht aber immer noch Ruffy, oder? Oder geht das inzwischen ohne?)


    edit: Wobei glaube ich die Ypsopump eine App bekommen soll oder schon hat. Die ist aber nicht DIY-Loop fähig.


    die basteln an einer "Loop-App" mit dem Dex, geht dann aber alles nur übers Handy

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Wenn man keinen Loop nutzt, kann man die Combo mit dem verbundenen Blutzuckermeßgerät steuern und muss die Pumpe nicht hervorholen...

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019

  • Also ist sie prinzipiell auch mit AAPS bzw einem Handy fernsteuerbar und könnte mit dem Dexcom oder Libre gekoppelt werden wie die Dana. Aber alles nicht serienmäßig.

    Interessant, das war mir nicht bewusst. Kommt für mich aber nicht in Frage. Ich möchte nur offiziell zugelassene Technik verwenden.



    (man braucht aber immer noch Ruffy, oder? Oder geht das inzwischen ohne?)

    Ich verstehe kein Wort von dem, was du da schreibst :confused2

  • Ich möchte nur offiziell zugelassene Technik verwenden.


    dann ist die Frage nach der nächsten Pumpe ganz leicht beantwortet, wenn du mit einem CGM koppeln möchtest


    - Medtronic 640 oder 670 + Guardian

    - Tandem T:slim X2 + Dexcom

    - "demnächst" Ypsopump + Dexcom

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

    Einmal editiert, zuletzt von Marani ()

  • Interessant, das war mir nicht bewusst. Kommt für mich aber nicht in Frage. Ich möchte nur offiziell zugelassene Technik verwenden.

    In diesem Falle würde ich mir zuerst überlegen, welches CGM ich denn nutzen möchte bzw. mit welchem ich gut zurecht kommt. Denn mit den Sensoren steht und fällt der Nutzen des Systems.

    Anschließend dürfte die Pumpenauswahl dann schon seeehr überschaubar sein.

  • Und wenn noch Fern"steuerung" dabei sein soll, bleibt nur die YpsoPump.


    Noch was, sollte ich es richtig verstanden haben, dass deine Pumpe "erst" drei Jahre alt ist, dann gibt es in der Regel keine neue Pumpe. Sondern die Pumpe ist noch in Garantie und du bekommst nur eine neue Combo-Austauschpumpe von Accu Chek. Erst wenn diese dann nach Ablauf der vier Jahre Garantiezeit (beginnt ab Bewilligung der eigentlichen Pumpe) kaputt ist, gibt es in der Regel eine neue Pumpe.


    Wenn du allerdings mit CGM-Integration und notwendiger Hypo-Abschaltung als med. Notwendigkeit wegen häufigen Hypos argumentieren kannst, könnte es ggf. auch vorzeitig klappen.