Freestyle Libre : Diabox jetzt ohne Bubble Transmitter auch bei IOS nutzbar

  • Jetzt müsste es nur noch eine Möglichkeit geben Mitteilungen zum Kalendereintrag zu wandeln......

    (Wobei der Text "Alarm, hoher Glukosewert" im Kalender eher doof wäre....)

  • Als Behelf finde ich es so ganz brauchbar. Man muss halt täglich die Einstellungen ändern, sofern man nachts durchschlafen möchte ;).


    Am Libre 3 gefällt mir besonders, dass der Sensor so klein und flach ist. So stört er erheblich weniger. An den Werten hatte ich bisher nichts auszusetzen. Einmal gab es einen Niedrigalarm, weil ich drauf gelegen habe. Arm entlastet und schon nach 5 Minuten war alles wieder normal. Ich setze den Sensor, wie auch schon vorher den 2er, immer etwa 24 Stunden vor dem Start.

  • Das Problem liegt doch nicht bei Apple, sondern bei Abbott.

    Der Sensor ist genial, läuft relativ problemlos aber die Software und das Verhalten von Abbott ist eine Katastrophe.


    An deren Lifestyle Sensor sieht man doch was geht.

    Zum Teil stimme ich dir da zu. Dass Abbott die Möglichkeiten, die der Sensor bietet, den Anwendern nicht zur Verfügung stellt, liegt eindeutig in deren Verantwortung.


    Was Apples Zutun angeht, dass ich die APP bald wohl nicht mehr nutzen kann, liegt daran, dass Apple den Benutzern noch nie mehr Zugriff gegeben hat als nötig.


    Der Speicher war/ist nicht erweiterbar

    Bluetooth nur mit Apple-Zubehör

    Der NFC-Chip war zunächst nur für Applepay geplant und freigegeben. Es hat ewig gedauert, bis der auch für anderes zugänglich gemacht wurde.

    Es gibt nach wie vor keine Möglichkeit APP vom Pc aus zu installieren (wie zB APK bei Android)

    Man hat keinen Zugriff auf die gesamte Dateistruktur des iPhone

    Musik etc. kann nur per iTunes aufs Handy

    Und und und…


    Wenn ich mein iPhone von der Bedienung her nicht so lieben würde, wäre ich schon lange beim Android.

    LG, Angi :urlaub


    Läuft bei mir. Nicht rund. Und rückwärts. Und bergab. Aber läuft

  • lunaiko Lass uns hier keine Diskusssion Apple/Android führen, die Dinge die nennst sind alle bekannt und teilweise schon veraltet. Jeder hat die Wahl zwischen Pest und Cholera. Der restriktive Schutz durch Apple erspart uns auch eine ganze Menge Müll, auch wenn eine offene Struktur im Moment besser erscheint.


    Man kann ja sogar auch freie Apps über den Developer Account laden, kostet halt Geld, einen MAC und intellektuelle Auseinandersetzung damit.


    Dass die Apps Diabox und XdripIOS nicht mehr über TestFlight zur Verfügung stehen liegt aber m.E. Nicht an Apple, sondern an Abbott. Abbott will per se keinen an seine Medizinprodukte ranlassen. Da wird jeder mit der vollen Marktmacht plattgemacht. Das Erbe des klassischen Manchester Kapitalismus.

  • Eine Frage zu Diabox mit Android. Nach dem letzten Android update auf 12 funktioniert die Diabox App nicht mehr. Hat einer da auch Probleme?

  • mike-mhl Das hier ist der Diabox IOS (Apple) Thread.

    Es wäre sehr hilfreich, hier keine Android Problemchen zu besprechen, dafür gibt es andere Threads oder du musst einen Neuen aufmachen.


    Weiterhin ist es sinnvoll deinen Avatar bezüglich deiner „Messtechnik“ (und Smartphone Betriebssystem) zu erweitern, das hilft Allen deine Fragen besser einzuschätzen.


    Die Apple Probleme mit Diabox (und XdripIOS) sind derzeit sehr wichtig für alle Apple Nutzer, da die letzten Versionen nun bald auslaufen.

  • kleine Ergänzung zu den Fragen rund um einen privaten TestFlight und die aktuelle Version von xdrip4iOS, die ich heute auf einem Telegramm-Kanal gefunden habe:

    https://t.me/s/Bubblanswe (Eintrag vom 25.10.2021)

    Das könnte zumindest eine Übergangslösung sein...