Wer von euch nimmt Cortison

  • Hallo an Alle, die schon mal eine Cortisontherapie hatten!

    Soll für 10 Tage 20 mg, für 10 Tage 10 mg und für 10 Tage 5mg schlucken..........

    Als Pumpenträger müsste das ja einfacher sein. Mein Diabetologe hat mir nicht persönlich geraten die BR besser nicht so stark zu erhöhen, weil Prednisolon dann häufig Hypos verursachen kann...

    Ganz ehrlich, ich weiß sowieso nicht, wie stark ich die BR erhöhen soll. Das Teupeschema ist dafür nicht brauchbar!

    Bin dankbar für eure Erfahrungen!

    nest

  • hallo nest

    der bz-anstieg vom predni kommt erst so 2-3 stunden nach einnahme und dauert auch nicht ewig. bei einer morgeneinnahme vom predni ist der spuk am späten abend meist vorbei.
    die br zu erhöhen in der zeit, wo das presni einfluss hat auf den bz, ist eigentlich eine gute sache. die anstiege nach dem essen können auch schneller und heftiger kommen.
    bei mir ist es das wichtigste, den bz nicht über 170- 180 steigen zu lassen, sonst hat man verloren und kriegt ihn kaum noch runter.
    beobachte mal, wann den bz anfängt zu steigen, nach der einnahme. wenn du das weisst, kannst du die nächsten tage bereits einen korrekturbolus spritzen, bevor der anstieg kommt.
    das gute ist, dass der bz jeden tag gleich reagiert aufs prednisolon, so lange die dosis und der einnahmezeitpunkt gleich bleiben.

    unter kortison kann es sinnvoll sein, dei kh‘s zu reduzieren. das macht alles etwas einfacher.

    hilft dir das weiter?

    lg delija

  • Hallo nest,


    20mg sind schon eine ordentliche Dosis, das wird sich bestimmt bemerkbar machen. Bei mir reichen 12,5mg um die Mittagszeit, um zu bewirken, dass ich abends fast die doppelte Menge Insulin benötige. Das hält dann ca. 12-18 Stunden an und beginnt bei mir auch 2-3 Stunden nach Einnahme.

    Leitliniengerecht wäre es wohl noch, wenn man dir zusätzlich Pantoprazol verschrieben hätte, Kortison geht angeblich ziemlich auf den Magen (was ich bestätigen kann).


    Gruß

    Trygg

  • Ich musste vor drei Jahren für 6 Wochen täglich mit einer Predni Infusion morgens und abends umgehen. Wenn ich mich richtig erinnere setzte die Wirkung, wie schon geschrieben, ca 2 Stunden später ein. Ich hatte die BR auf 200 gestellt für ein oder zwei Stunden. Kam dann relativ gut raus. Dürfte aber nicht so richtig weiterhelfen.


    Ich fürchte du musst es wohl einfach mal probieren.

    Menschen lügen aus vielerlei Gründen, aber niemals ohne Grund.

  • Bei Cortisoneinnahme über einen längeren Zeitraum passe ich die Basaltrate nach dem Teupeschema an. Ich habe immer morgens um 6 Uhr das Cortison genommen und in die Basaltrate um 9, 10, 12, 13, 15 und 16 Uhr entsprechend erhöht. Ob die Angaben von Teupe bei dir passen musst du austesten. Ich habe meine Berechnung vom letzten Cortisonstoß als Datei angehängt.

    Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok.

    Hildegard Knef

  • Bei Cortisoneinnahme über einen längeren Zeitraum passe ich die Basaltrate nach dem Teupeschema an. Ich habe immer morgens um 6 Uhr das Cortison genommen und in die Basaltrate um 9, 10, 12, 13, 15 und 16 Uhr entsprechend erhöht. Ob die Angaben von Teupe bei dir passen musst du austesten. Ich habe meine Berechnung vom letzten Cortisonstoß als Datei

    genau dieses Schema kapiere ich nicht 100%! Es ist doch dosisabhängig und offensichtlich nicht so ganz für Pumpis, oder?

    Aber ich werde die BR auf jeden Fall nach 3 h deutlich erhöhen, evtl. schon vorher, weil ich ja das Lyumjev verwende.

    nest

  • Je nach Cortisondosis muss das Insulin erhöht werden. Als Penner mit kurzwirksamem Insulin musst du dir die 3 zusätzlichen Dosen im Abstand von 3 Stunden spritzen, mit Pumpe geht das auch über die Basaltrate.

    Mit Lyumjev kenne ich mich nicht aus. Vielleicht solltest du die Zusatzdosis jeweils Dritteln. Ich habe Humalog und teile die Dosis jeweils.

    Wichtig ist, dass du nach spätestens 3 Stunden nach der Cortisoneinnahme die erste Korrektur spritzt sonst kommst du aus der Resistenz nur schwer raus.

    Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok.

    Hildegard Knef

  • genau dieses Schema kapiere ich nicht 100%! Es ist doch dosisabhängig und offensichtlich nicht so ganz für Pumpis, oder?

    Ich hab auch die Berechnung nach dem Schema genutzt, siehe die verlinkte Seite von Ava . Die zusätzlichen Dosen hab ich als Bolus per Pumpe oder per Pen gegeben. Zusätzlich hab ich die Basalrate auf 150% erhöht.

    "Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen!"

  • ch hab auch die Berechnung nach dem Schema genutzt, siehe die verlinkte Seite von Ava

    leider kommt da nur Ava´s Seite!?

    Werde noch warten mir der Prednisoloneinnahme wegen der Impfung, die ziemlich sicher ansteht!

    Trotzdem herzlichen Dank!!

    nest

  • ch hab auch die Berechnung nach dem Schema genutzt, siehe die verlinkte Seite von Ava

    leider kommt da nur Ava´s Seite!?

    Werde noch warten mir der Prednisoloneinnahme wegen der Impfung, die ziemlich sicher ansteht!

    Trotzdem herzlichen Dank!!

    nest

    Kannst du denn so lange warten mit der Prednieinnahme?

    Menschen lügen aus vielerlei Gründen, aber niemals ohne Grund.

  • Kannst du denn so lange warten mit der Prednieinnahme?

    muss ich halt; Die Schmerzen habe ich jetzt über ein Jahr - das ist dann so mehr oder weniger ein neuer Versuch. Auf 4 Wochen kommt es nicht mehr an, aber ich hätte gerne morgen gestartet. 2 verschiedene Ärzte haben mir heute das gleiche gesagt..........und bevor ich eine reduzierte Immunabwehr zur Impfung in ein paar Tagen mitbringe ... ne da muss ich einfach warten und wegen dem Predni evtl. ein paar Tage von der Arbeit fern bleiben, damit ich das mit dem BZ auch ohne längeres Frei hin bekomme.

    Dank,

    nest

  • ch hab auch die Berechnung nach dem Schema genutzt, siehe die verlinkte Seite von Ava

    leider kommt da nur Ava´s Seite!?

    Werde noch warten mir der Prednisoloneinnahme wegen der Impfung, die ziemlich sicher ansteht!

    Trotzdem herzlichen Dank!!

    nest

    Ich weiß nicht genau, auf was Du geklickt hast, ich meine den Link, den Ava oben gepostet hat: Klick —> https://www.alexeberth.bplaced…isanpassung-bei-cortison/

    "Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen!"

  • Ich weiß nicht genau, auf was Du geklickt hast, ich meine den Link, den Ava oben gepostet hat: Klick —> https://www.alexeberth.bplaced…isanpassung-bei-cortison/

    da geht es allerdings um i.v.-Injektionen!

    LG

    nest

    Die Berechnung des zusätzlichen Insulins ist aber die Gleiche. Und darum geht es Dir doch, um das „wieviel mehr und wann“. :)

    "Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen!"

  • Die Berechnung des zusätzlichen Insulins ist aber die Gleiche. Und darum geht es Dir doch, um das „wieviel mehr und wann“.

    i.v. wirkt durchaus schneller, aber mit CGM hat man es trotzdem leichter.............habe ja nun noch ein paar Wochen Zeit...

    nest

  • Ich war heute beim Rheumatolgen, weil seit 8 Wochen mein linker Handrücken geschwollen ist. Diagnose ist eine Entzündung der Steck- und Beugesehnen der Hand.

    Verdacht ist eine rheumatische Erkrankung, die aber noch nicht gesichert ist.


    Jetzt muss ich für 4 Wochen Cortison nehmen. Beginnend mit 30 mg und dann Verringerung aller 2 Tage um 5 mg, bis eine Tagesdosis von 5 mg erreicht ist. Diese soll dann bis zum Ende der 4 Woche fortgeführt werden. Dann 2-3 Wochen Pause, um zu sehen, ob die Beschwerden wieder kommen. Wenn nicht, dann kein Cordison mehr, ansonsten wieder ansetzen.


    Ist im Forum vielleicht jemand, der sich mit einer so langen Therapie auskennt und mir seine Erfahrungen im Hinblick auf den Diabetes schildern kann? Ich bin für alle Tipps dankbar.

  • Vielen Dank, den Rechner kannte ich noch nicht. Das ist perfekt, da kann ich bei den wechselnden Dosen schnell die Einheiten ausrechnen.

    Bisher kannte ich zwar das Schema nach Teupe, habe das dann aber immer selbst ausgerechnet.

  • Ich nutze das Teupe Schema, für mich angepasst. Ich habe das Cortison immer morgens um 6 Uhr genommen und meine Basaltrate in um 9, 10, 12, 13, 15 und 16 Uhr mit den zusätzlichen Einheiten angepasst. Ich benutze Humalog, was bei mir knapp 2 Stunden wirkt, in der Pumpe und habe daher die errechneten zusätzlichen Einheiten, welche nach 3, 6 und 9 Stunden zusätzlich zu geben sind, halbiert. Daher die 6 Anpassungen. Du darfst nicht erschrecken, da du für 30mg Cortison schon ziemlich viel zusätzliches Insulin brauchen wirst.

    Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok.

    Hildegard Knef