Wie sind Eure Erfahrungen mit Eurem Diabeteswarnhund?

  • Hallo liebe Hundebesitzer,


    ich werde voraussichtlich im Sommer einen Welpen aufnehmen und diesen dann mit einem geeigneten Trainer zum Diabeteswarnhund ausbilden. :)


    Jetzt würde mich einfach mal interessieren, wie Eure Erfahrungen sind oder waren.


    Gab es Schwierigkeiten? Welche Rasse (wenn überhaupt) habt Ihr? Wo habt ihr eine Prüfung abgelegt? Wie habt ihr Trainer gefunden.. usw.


    Ich würde gerne über Eure Erfahrungen lesen.


    Ich freue mich über Eure Berichte.


    Viele Grüße aus dem Main-Kinzig-Kreis. :)


    Martina

  • Hallo Martina, ich wollte unbedingt einen Elo zum DiwaH ausbilden und habe im Internet nach passenden Züchtern gesucht... Ich habe zu "von der Schatzinsel" (Emsland) Kontakt aufgenommen, da sie ihre Hunde zu Therapiehunden ausgebildet haben... Es gab ein Kennlerngespräch und danach stand ich auf der Warteliste für einen Welpen 🙂 Die Züchter haben für mich den richtigen Welpen ausgesucht und ich bin ihnen sehr dankbar dafür 😊 Nach 4 Wochen mit dem Welpen Zuhause, begann unsere Ausbildung (Hundezentrum Siegerland, diabetikerwarnhund-netzwerk.de) zum DiwaH-Team...

    Nach Absprache fanden Schulungstermine vor Ort statt und dann wurde Zuhause geübt; jederzeit konnte ich telefonisch oder per Mail Fragen stellen oder Übungsprotokolle besprechen... Der Umfang der Ausbildung ist abhängig vom "good will" des Hundes und vom Ergeiz des Hundeführers 😉 - mein Hund hat gelernt, Türen zu öffnen, mit Bellen eine UZ anzuzeigen, einen Funkgong auszulösen und eine Notfalltasche zu bringen... Das war viel, aber es hat Spass gemacht und Hund&Mensch zueinander gebracht - wir haben dadurch eine starke Bindung aufgebaut 😊 Nach 1 1/2 Jahren legten wir unsere Prüfung ab 😁

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne melden 🙋🏼‍♀️

  • Hallo Ronja,


    das klingt prima. Danke, dass du deine Geschichte mit deinem DiaWaH geteilt hast. So stelle ich mir die Ausbildung bzw. das, was der Hund können soll, auch vor.


    Es klingt also so, als hättest du eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht, richtig?


    Danke für das Angebot. Ich werde sicherlich mal drauf zurück kommen.


    Liebe Grüße aus Hessen,


    Martina

  • ich habe keine Erfahrung damit, aber mich beschäftigt die Frage, wozu ich einen Diabeteswarnhund brauche, wenn ich ein CGM haben kann, das mich rechtzeitig warnt. Das soll jetzt bitte nicht als provokativ verstanden werden, es interessiert mich tatsächlich

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • ich habe keine Erfahrung damit, aber mich beschäftigt die Frage, wozu ich einen Diabeteswarnhund brauche, wenn ich ein CGM haben kann, das mich rechtzeitig warnt. Das soll jetzt bitte nicht als provokativ verstanden werden, es interessiert mich tatsächlich

    ehrlich gesagt habe ich mich das auch gefragt seit dem ich das teil habe.

    vorher war ich auch an assistenzhund interessiert. aber im grunde genommen warnt mich jetzt das gerät. das einzige was das gerät nicht kann ist das zu bringen was der hund bringen soll damit der schock abgefagen werden kann.

    .

    Ich werde im Alter immer schöner ! Ich sehe jetzt schon aus wie nächste Woche.


    ---ooOOo-----"(_)"-----oOOoo---


    Interpunktion und Orthographie ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.





  • das einzige was das gerät nicht kann ist das zu bringen was der hund bringen soll damit der schock abgefagen werden kann.


    das soll ja aber warnen, bevor es zum Schock kommt

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • das einzige was das gerät nicht kann ist das zu bringen was der hund bringen soll damit der schock abgefagen werden kann.


    das soll ja aber warnen, bevor es zum Schock kommt

    dann müstest du es ja immer auf 5,6 eingestellt haben. ist du dann immer gleich was ?

    Ich werde im Alter immer schöner ! Ich sehe jetzt schon aus wie nächste Woche.


    ---ooOOo-----"(_)"-----oOOoo---


    Interpunktion und Orthographie ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.





  • Marani und Suesse, das CGM ist super👍 mein Hund ist oftmals schneller 😉 5-10min vor dem CGM ist keine Seltenheit...


    Tini, ja gute Erfahrungen👍 und einen treuen Begleiter 😉

  • Ich kann Carina von https://www.hum-ani.de empfehlen.

    Sie ist damals gestartet, in dem sie mit ihrem Hund für ihre Tochter selber eine Warnhund Ausbildung durchlaufen hat ... kurze Zeit danach hat sie sich selbst als Trainerin ausbilden lassen und führt jetzt ihre eigene Schule.


    Falls man sowieso einen Hund haben möchte, kann man das ja auch gut kombinieren. So ein tierischer Begleiter gibt ja auch mehr als Hypo Warnsignale.

  • ich habe keine Erfahrung damit, aber mich beschäftigt die Frage, wozu ich einen Diabeteswarnhund brauche, wenn ich ein CGM haben kann, das mich rechtzeitig warnt. Das soll jetzt bitte nicht als provokativ verstanden werden, es interessiert mich tatsächlich

    Hallo Marani,


    ich hatte CGM und hatte nur schlechte Erfahrung gemacht. Ständig Fehlalarme, sehr oft wurde das Signal zur Pumpe verloren, mitten in der Nacht Fehlalarme! Ich habe es wirklich probiert und war nur unendlich genervt. Ich war dann tatsächlich dauerhaft gereizt, weil ich monatelang keine Nacht mehr durchgeschlafen hatte. :cursing: Wenn es korrekt gewarnt hatte, war es ja gut. Aber die Vielzahl von Fehlalarme waren einfach anstrengend. Auch wurde ich zu oft darauf hingewiesen, zu kalibrieren. Das alles zusammen war einfach mit meinem Alltag und beruflichen Alltag nicht zu vereinbaren.?( Mir ging es nicht gut damit. Das hat man dann tatsächlich auch an meinen Werten gesehen. =OSomit haben mein Diabetologe und ich dann beschlossen, wieder auf Freestyle Libre umzusatteln. Seit dem geht es mir wieder gut.


    Ein Hund wollte ich sowieso haben. Und da ich schon mal starke Unterzuckerungen hatte, die ich zu spät bemerkt hatte, hatten wir uns nach der Pleite mit CGM dann für einen DiaWaH entschlossen.


    Ich freue mich für jeden, der gut damit zurecht kommt. Bei mir war es leider nicht der Fall. Mein Diabetologe sagte auch, dass er aus der Erfahrung mit Patienten mit Hund, sagen kann, dass der Hund oft schneller ist. Wie hier weiter unten berichtet wurde. Aus vielen Berichten weiß ich, dass der Zucker dann recht stabil werden kann. Weil eben regelmäßige Bewegung und der Hund eben rechtzeitig warnt. Es heißt sogar, dass manche Hunde bei Zuckeranstieg warnen.


    Das war so mein persönlicher Grund für einen DiaWaH. Und ja.. wie bereits auch schon erwähnt... ein Hund ist ein toller Begleiter! :)


    Nicht falsch verstehen, ich finde CGM eine tolle Sache grundsätzlich. Leider hatte es für mich eher negative Erfahrungen beschert.

    Eine Freundin von mir hat das auch gerade und macht genau die gleichen Erfahrungen wie ich. Sie ist völlig genervt und würde auch gern wieder auf Freestyle Libre umsteigen. Ob sie das noch tut, weiß ich jetzt nicht.


    Euch alles Gute und danke für alle Beiträge.


    Gerne mehr davon! :)

  • Ich kann Carina von https://www.hum-ani.de empfehlen.

    Sie ist damals gestartet, in dem sie mit ihrem Hund für ihre Tochter selber eine Warnhund Ausbildung durchlaufen hat ... kurze Zeit danach hat sie sich selbst als Trainerin ausbilden lassen und führt jetzt ihre eigene Schule.


    Falls man sowieso einen Hund haben möchte, kann man das ja auch gut kombinieren. So ein tierischer Begleiter gibt ja auch mehr als Hypo Warnsignale.

    Tolle Webseite. Danke dafür.


    Scheinbar kommt sie beruflich aus einem ähnlichen Bereich, in dem ich arbeite. Ich schau mir die Webseite weiter an..


    Dankeschön für den Tipp! :)

  • Ständig Fehlalarme, sehr oft wurde das Signal zur Pumpe verloren, mitten in der Nacht Fehlalarme!


    lass mich raten... Guardian?


    ein Hund ist ein toller Begleiter! :)


    DAS steht völlig außer Frage :D aber wie integrierst du deinen Hund in den Arbeitsalltag? Kannst du den Schatz mit auf Arbeit nehmen? Ich arbeite in einem Labor, da wäre es aus Sicherheitsgründen (v. a. für den Hund) absolut undenkbar - leider...


    Danke für die Rückmeldung ;)

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Guardian.. ich weiß es tatsächlich gar nicht mehr muss ich zugeben.


    Ja, ich habe bevor wir uns auf die Suche nach einem geeigneten Hund mit meinen Arbeitgeber gesprochen. Und ich darf den Hund mit auf die Arbeit nehmen. Sonst hätte er bei meinem Freund sein können den ganzen Tag. Aber dann hätte ein DiaWaH keinen Sinn. gemacht. Nein, der darf mit und ich habe gute Möglichkeiten, ihn zwischendrin nach draußen zu bringen, wenn er muss und ihn in der Mittagspause zu beschäftigen. :)

  • Das hört sich doch sehr gut an. Dein Hund wird sich sicherlich zurecht finden und froh sein bei dir zu sein. Er wird sich auch an deine Pausen einstellen und zwischendurch äußerst selten raus müssen. Klappt bei mir und meiner Lucy auch und sie ist gerne dabei.

    Bezüglich CGM kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen, das der DWH schneller reagiert wie ein CGM, selbst festgestellt, zumindest mit der aktuellen Technik.

    LG


    Olli