Erfahrungen: Diabeloop (Dexcom mit Insight)

  • Hatte schon jemand die Meldung, dass der aktuelle Transmitter fast abgelaufen ist und die neue Sitzung deswegen nicht mehr gestartet werden kann? 😶‍🌫️

    Wie alt ist denn der Transmitter? Die normale Laufzeit beträgt ja 90 Tage (plus 20 Tage, wenn man es geschickt anstellt, glaube ich zumindest).

  • Hatte schon jemand die Meldung, dass der aktuelle Transmitter fast abgelaufen ist und die neue Sitzung deswegen nicht mehr gestartet werden kann? 😶‍🌫️


    Und gestern hatte ich mal wieder eine mausetote Pumpe. Elektronikfehler.

    Hatte ich nur kurz vor Ablauf meines Transmitters. Es gibt momentan wohl einige Dexcom-Transmitter, die vorzeitig aussteigen auch ohne DBLG1, dann einfach bei Roche reklamieren.

    Und geht deine Pumpe wieder? Diese Fehlermeldung ist glaube ich mit Batterie raus und wieder rein zu beheben, ging das bei dir auch?

  • Bei Roche den Dexcom Transmitter reklamieren?


    Hattest du den alten ausgetauscht?


    Die Pumpe fing nach tausend mal drücken anzupiepen und Krawall zu machen und dann hab ich die Batterie raus und rein und dann lief sie wieder.

    Und ich war bei über 300!

    Menschen lügen aus vielerlei Gründen, aber niemals ohne Grund.

  • Wenn der Sensor abfällt oder so bei Dexcom reklamieren. Alles andere ersetzt Roche. Da kann man auch ein Kontaktformular ausfüllen, ähnlich wie bei Dexcom. Ich habe den nicht ersetzen lassen, weil er bei mir seine normale Lebensdauer erreicht hatte.


    Gut geschaltet mit der Batterie, die Fehlermeldungen können wohl an Stromschwankungen liegen. Ich habe früher auch fast nie den Batteriefachdeckel gewechselt, aber bei dem System nach 3 Monaten, weil ich gelesen habe, dass andere damit ihre plötzlich aufgetretenen Probleme lösen konnten und es empfohlen wird. Auch eine neue Batterie kann mal eine Macke haben, da kann auch eine neue helfen, auch aus derselben Packung.

  • Zum Thema Zeitumstellung und Diabeloop: da hat mich das DBLG1 kurz nach 2 Uhr geweckt und ich las schlaftrunken etwas von „inkompatible Aktion an der Pumpe“

    Den abgebrochenen Loop kann ich dann, ohne eigenes Verschulden, in 4h wieder aktivieren…


    Aber wenigstens hat das Handheld die Uhr der Pumpe richtig gestellt. Das war vermutlich die „inkompatible Aktion“.


    Gruß

    Geraint

  • Also so langsam schwindet die Begeisterung für dieses System immer mehr. Ich darf meinen Sensor, oft inklusive Transmitter, meist mehrmals pro Woche neu koppeln. Entweder weil er angeblich abgelaufen ist oder wenn dem DBLG1 danach ist auch ganz ohne Begründung.

    Ebenso wenig ist das DBLG1 in der Lage unterbrechungsfrei Werte vom Sensor zu empfangen und natürlich muss immer oft und vor allem laut gepiept werden, damit man diese Information auf keinen Fall verpasst wenn man um 3:00 Uhr morgens eigentlich lieber schlafen möchte.

    Mindestens einmal im Monat bekomme ich dann die "Manipulation an der Pumpe festgestellt" Meldung, die dann den Loop für 3 Stunden unterbricht. Auch das passiert meistens wenn ich am wenigsten damit rechne und in der Regel zu tief schlafe um die Pumpe zu manipulieren.


    Mein Highlight war der letzte Monat wo ich einer Nacht folgende Alarme hatte: 01:00 Uhr 30 Minuten lang keine Werte empfangen, 02:30 Uhr Verbindung zur Pumpe verloren, 03:00 Uhr (Pumpe vibriert) Temporäre Basalrate beendet, 03:30 Manipulation an der Pumpe erkannt 04:00 Insulin leer und um 05:00 Uhr dann Unterzuckerung, DBLG1 und iPhone vibrieren und klingeln mich auf meiner Unterzuckerung mit knappen 40mg/dl. Nächte wie diese häufen sich langsam und das macht mich unglücklich.


    Runtergebrochen ist es seit Mai ein Kampf zwischen: Pumpe nicht gefunden, Sensor nicht gefunden, Transmitter & Sensor neu koppeln, 3 Stunden gar nichts machen können und einer Menge Schlafmangel. Roche sagt immer nur, dass alles mit dem nächsten Update gefixt wird und meistens hab ich dann eine Sorge mehr. Vor dem Diabeloop hatte ich nur die Insight mit dem Handgerät und konnte dann in Zusammenarbeit mit dem Dexcom, den ich ca. 2 Monate vor dem DBLG1 bekam, meine Werte auf 72% im Zielbereich bringen worauf ich mächtig stolz war. Ich konnte meinen HBA1C von über 9 auf 8,0 senken mit der Aussicht auf 7,6 laut Clarity. Mit dem Diabeloop habe ich Probleme überhaupt die 50% im Zielbereich zu sein. Das kann ja auch nicht nur an den Essgewohnheiten liegen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

  • Ich habe das nicht, und viele andere auch nicht. Ich würde auf Austausch des Handhelds bestehen und nicht locker lassen. Dann läuft es bei den Leuten, die solche Probleme hatten, auch wieder. Bei manchen ist es einfach Pech, weil sie ein oder mehr Montagsmodelle erwischen. Aber ebenso viele oder noch mehr müssen damit nicht leben. Bei Medtronic hatte ich 7 Austauschpumpen in 1,5 Jahren. Zum Schluss hat es auch dort geklappt, also nicht locker lassen und Druck machen, dass du Ersatz bekommst.


    Ansonsten probier vorher, ggf. mehrmals nötig, noch die Holzhammermethode:

    Handheld ausgeschaltet, Accu entnehmen, 5 Min. Pause, einlegen, starten. Handheld zeigt dann ev. Supervisor Meldung mit empfohlenem Neustart. Nur ok, kein Neustart durchgeführt. Bei Sensor auf koppeln gehen, Sensor + Transmitternummer eingegeben, 5 Min. gesucht.

  • Außerdem habe ich fast alle nicht lebenswichtigen Alarme auf lautlos gestellt. Kann mit der 360°-Software auf der Pumpe auch dauerhaft deaktiviert werden, dann kannst du auch durchschlafen. Alles was du beschreibst sind Probleme, die entweder mit der Holzhammermethode oder mit Geräteaustausch abstellbar sind.

  • Alles was du beschreibst sind Probleme, die entweder mit der Holzhammermethode oder mit Geräteaustausch abstellbar sind.

    Danke für deine Ausführungen, bei vielen Anwendern scheint das System tatsächlich recht gut zu laufen. Dennoch ist es nicht gerade ein Ruhmesblatt, dass es bei einem kommerziellen System so viele User gibt, bei denen es so viele Probleme gibt. Hoffen wir, das sich das im Laufe der Zeit minimiert.

    Seit 5/14: DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit 3/17: AndroidAPS/Closed Loop; seit 28.7.18 AAPS 2.0 mit SMB ; seit 5.12.18 G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS; seit 26.9.2020: 100% UAM per Lyumjev (KEIN direkter Bolus, KEINE KH-Angaben mehr, Loop im Vollautomatik-Modus!)
    DANA-Facebook-Seite

  • Danke für deine Ausführungen, bei vielen Anwendern scheint das System tatsächlich recht gut zu laufen. Dennoch ist es nicht gerade ein Ruhmesblatt, dass es bei einem kommerziellen System so viele User gibt, bei denen es so viele Probleme gibt. Hoffen wir, das sich das im Laufe der Zeit minimiert.

    Medizinproduktehersteller müssen schon eine gewisse Hard- und Softwarequalität liefern. Schaffen sie de facto aber nicht immer. Ich hoffe auch, dass das besser wird für Leute aller möglicher Systeme, aber (traurigerweise) muss ich bei jedem neuen System auch in Kauf nehmen, dass das erst mal nicht so gut klappt, besonders bei der ersten Generation künstlicher Intelligenz. Und oft erst auf Druck der Patienten, wie damals bei der 640G und aktuell bei Roche.

    Da muss man vorläufig noch überall selbst hinterher sein. Ich kann mich darüber aufregen und machtlos fühlen oder aber diese Energie in Druck auf die Industrie und eigenen Erfindergeist stecken. Ich bin der Typ für Zweiteres, aber weiß auch, dass das nicht jedermanns Sache ist. Das Rundum-Sorglospaket gibt es aber leider höchst selten. Somit muss weiterhin jeder sein eigener Diabetologe und Interessensvertreter sein.

  • Bei mir wollten die nach drei Austauschpumpen nicht mehr tauschen und auf ein Update warten. Auch ein Austausch des Handheld wollten die nicht machen. Ergo die Pumpe liegt im Schrank.

    Menschen lügen aus vielerlei Gründen, aber niemals ohne Grund.

  • Krankenkasse?

    Richtig! Die hat nämlich bezahlt, und nicht etwa, damit da so ein teures Teil im Schrank liegt bzw. liegen muss. Anekdote: Abbott wollte mir mal was vom Pferd erzählen, warum sie mir gerade keine Sensoren liefern könnten, ein Anruf bei der Kasse, rate mal, was ich einen Tag später in der Post hatte ... ;)

    Seit 5/14: DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit 3/17: AndroidAPS/Closed Loop; seit 28.7.18 AAPS 2.0 mit SMB ; seit 5.12.18 G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS; seit 26.9.2020: 100% UAM per Lyumjev (KEIN direkter Bolus, KEINE KH-Angaben mehr, Loop im Vollautomatik-Modus!)
    DANA-Facebook-Seite