Dexcom G7: Mehr Info aufgetaucht

  • Immer mal wieder eine Kleinigkeit "Neues" ist hier zu lesen: https://www.diabettech.com/technology/whats-been-going-on/
    (Ist in English aber der Übersetzer macht die Sache einfacher.)


    Von der kurzen Aufwärmzeit wird geschwärmt und dass man keine Unterbrechung bei den Messwerten hat, wie soll das gehen? Immerhin ist die Aufwärmphase ja auch 30 Minuten.

    Liest du hier im Thread eigentlich mit? 🤯

    Das wurde bereits von bierernst am 24.3. hier gepostet. Zusammen mit einer Übersetzung…

  • Ich muss im Mai ein neues Rezept holen. Ich bin gespannt, ob xDrip/AAPS/BYODA/WebAPI bis dahin was ermöglicht.


    Ich hoffe schon, denn der G7 wäre sonst schon was feines!

    Und nochmals: Die Web-Api ist nicht neu, die gibt es auch für das G6 schon. Aber nur in den USA und nur für einzelne, zertifizierte Anwendungen. Nichts mit DoItYourself-Lösungen.

  • Liest du hier im Thread eigentlich mit? 🤯

    Das wurde bereits von bierernst am 24.3. hier gepostet. Zusammen mit einer Übersetzung…

    Entschuldigung, habe ich übersehen, und auch nicht erwartet.
    Bei mir ist die E-Mail direkt als "What’s been going on???" am 31.03.2022 von donotreply@wordpress.com eingegangen.

    Aber doch lieber einen Hinweis doppelt als überhaupt nicht - oder?

  • Entschuldigung, habe ich übersehen, und auch nicht erwartet.
    Bei mir ist die E-Mail direkt als "What’s been going on???" am 31.03.2022 von donotreply@wordpress.com eingegangen.

    Aber doch lieber einen Hinweis doppelt als überhaupt nicht - oder?


    Hochinteressant…Warum nicht 10x …. 🤯?


    Einmal reicht doch oder? Gibt es schon genug Informationen überall zu lesen…

  • Und nochmals: Die Web-Api ist nicht neu, die gibt es auch für das G6 schon. Aber nur in den USA und nur für einzelne, zertifizierte Anwendungen. Nichts mit DoItYourself-Lösungen.

    Hab ich gesehen. Kann doch sein, dass ein zertifizierte Anwendung ggf. schneller exploited werden kann als die G7-App selbst. Hauptsache Werte für den Loop. Wenigstens für nen offenen.


    und für Leute mit schlechter Netzabdeckung auf Arbeit unbrauchbar :|

    Deswegen schrieb ich ja auch:

    Zitat

    Zwar doof, dass man im Netz sein muss (und dass die Dexcom Share Server laufen müssen), aber besser zum Überbrücken als nix.

  • Hochinteressant…Warum nicht 10x …. 🤯?


    Einmal reicht doch oder? Gibt es schon genug Informationen überall zu lesen…

    Hast du vielleicht mal aufs Datum von mir geschaut (31.03. neu eingegangen) oder vergleichts du nur wochenalte Beiträge und schreibst dann blöd?

    Aber lass jetzt mal gut sein - ich habe dir Recht gegeben und betrachte dich als Größten hier.

  • Hast du vielleicht mal aufs Datum von mir geschaut (31.03. neu eingegangen) oder vergleichts du nur wochenalte Beiträge und schreibst dann blöd?

    Aber lass jetzt mal gut sein - ich habe dir Recht gegeben und betrachte dich als Größten hier.

    Nur weil es „neu eingeht“ muss der Inhalt der News keinen Mehrwert liefern.

    Alles was in deinem Beitrag genannt wurde, war vorab schon bekannt.

  • Nur weil es „neu eingeht“ muss der Inhalt der News keinen Mehrwert liefern.

    Alles was in deinem Beitrag genannt wurde, war vorab schon bekannt.

    Aber sonst hast du nichts zu tun?

    Hör endlich auf mit dem Unsinn. Und rotz hier nicht alles voll - und schon bist du blockiert.

  • Mein Gott. Ich kann mich an eine Zeit erinnern, da waren wir "Der Insulinclub" alle Betroffenen für einander da! Weil fast jeder, die ein oder andere Frage hatte!

    Da war man auch für Tips und Hinweise dankbar! Lieber einmal etwas zuviel gepostet, als nie!

    Und die jenigen, welche die "Neuigkeit" bereits wussten....haben es eben stillschweigend überlesen!

    LG

  • Hier gibt’s Neuigkeiten zu G7:

    Der G6 Soll komplett vom G7 ersetzt werden!

    Dexcom Chief Tech Officer Leach discusses G7's European launch and FDA... 1

    The executive also comments on the continuous glucose monitor maker's next steps for the G7 system as well as its plans for reaching new patients and expanding to non-diabetic users.

    Dexcom Chief Tech Officer Leach spricht über die Markteinführung von G7 in Europa und die Prüfung durch die FDA sowie die Erweiterung von Dexcom One

    Ricky Zipp

    Erlaubnis von Dexcom erteilt

    Dexcoms neuestes System zur kontinuierlichen Blutzuckermessung, das G7, wurde im letzten Quartal auf den Markt gebracht, nachdem es im März die CE-Kennzeichnung erhalten hatte.

    Ursprünglich sollte das Produkt im Jahr 2021 auf den Markt kommen, doch das Unternehmen sah sich gezwungen, die Markteinführung zu verschieben, da die behördliche Prüfung noch nicht abgeschlossen war.

    Dexcom brachte G7 zunächst in Großbritannien auf den Markt und wird die Einführung im Laufe des Jahres 2022 auf ganz Europa ausweiten. In der Zwischenzeit wird das CGM-System derzeit von der Food and Drug Administration (FDA) im Hinblick auf eine eventuelle Markteinführung in den USA geprüft.

    Jake Leach, Chief Technology Officer von Dexcom, sagte in einem Interview, dass eine Entscheidung der FDA wahrscheinlich nicht vor der Jahreskonferenz der American Diabetes Association im Juni fallen wird.

    „Wir gehen aber davon aus, dass wir das Gerät noch in diesem Jahr auf den Markt bringen werden“, so Leach.

    CEO Kevin Sayer sagte den Anlegern auf einer Telefonkonferenz am 28. April, dass das Unternehmen in diesem Jahr eine „bedeutende“ Markteinführung in den USA vornehmen werde. Er lehnte es ab, ein konkretes Datum für eine Entscheidung zu nennen, sagte aber, dass es in den Gesprächen mit der FDA keine „Showstopper“ gegeben habe.

    Auch andere Faktoren werden die Einführung von G7 beeinflussen, wie z. B. die Tatsache, dass Insulet und Tandem Diabetes Care ihre Insulinpumpen von den Aufsichtsbehörden auf Kompatibilität mit G7 für den Einsatz in automatischen Insulinverabreichungssystemen überprüfen lassen, so Leach.

    Der Geschäftsführer sprach auch über die Expansion von Dexcom One in neue Länder und die Eroberung eines neuen Marktes mit dem Produkt sowie über die Ausweitung des CGM-Einsatzes auf nicht-diabetische Anwender.

    Dieses Interview wurde aus Gründen der Klarheit und Kürze überarbeitet.

    MEDTECH DIVE: Können Sie uns ein Update zur Markteinführung von G7 in Europa geben und darüber sprechen, wie die Einreichung bei der FDA voranschreitet?

    JAKE LEACH: Wir haben unsere begrenzte Markteinführung bereits eingeleitet. Wir haben in Großbritannien begonnen, und unsere Kunden nutzen das Produkt nun schon seit einigen Wochen. Es ist eine Art Probelauf, um sicherzustellen, dass wir in Bezug auf die Produktleistung und den technischen Support nichts versäumt haben - all die Dinge, die zur Unterstützung eines brandneuen Systems erforderlich sind.

    Die begrenzte Einführung läuft großartig. Wir planen, das System in den kommenden Quartalen, auf jeden Fall aber noch in diesem Jahr, in ganz Europa einzuführen.

    Die Einreichung in den USA läuft großartig. Wir befinden uns in einer Phase des Hin und Her mit der FDA und beantworten viele Fragen. Es ist ein umfangreicher Antrag, weil wir viele Teile des Systems geändert haben. Wir erwarten die Zulassung und eine sinnvolle Markteinführung hier in den USA noch in diesem Jahr. Wahrscheinlich kommt die Zulassung erst nach der ADA, einfach aufgrund des Zeitplans. Aber wir gehen davon aus, dass wir es noch in diesem Jahr auf den Markt bringen.

    Welche Fragen hat die FDA an Sie herangetragen?

    LEACH: Nichts Spezielles. Alle Fragen drehen sich um die neuen Komponenten des Systems. Sie wollen sie einfach nur verstehen. Wir reichen eine beträchtliche Menge an Informationen über die Validierung des Produkts ein, um sicherzustellen, dass es alle Sicherheits- und Wirksamkeitsanforderungen erfüllt. In diesen Fällen haben sie oft nur weitere Fragen, um zu klären, ob die Tests durchgeführt wurden, und um sicherzustellen, dass sie mit der Erfüllung der Anforderungen einverstanden sind.

    Wir machen das jetzt schon seit Jahrzehnten, daher sind wir mit diesen Einreichungen ziemlich gut vertraut. Das ist ein ganz normaler Prozess, den wir durchlaufen.

    Planen Sie, in Europa Land für Land vorzugehen? Oder werden Sie einen Punkt erreichen, an dem Sie in mehreren Ländern gleichzeitig starten können?

    LEACH: Wir machen das normalerweise in Wellen. Wir haben Länder, die in Kategorien gruppiert sind, oft hat das mit der Sprache zu tun, welche Sprache in dem Land gesprochen wird.

    Wir planen, das G6-System in allen Märkten, in denen es eingesetzt wird, durch das G7-System zu ersetzen. Wir wollen alle diese Märkte so schnell wie möglich mit G7 aufrüsten. Also schneller, als wir es mit G6 getan haben.

    G6 wurde in den letzten drei Jahren, oder eher vier Jahren, in verschiedenen Regionen eingeführt. Wir haben also vor, G7 viel schneller auf den Markt zu bringen als das.

    Wie lange wird es dauern, bis G7 G6 vollständig abgelöst hat?

    LEACH: Das hängt von mehreren Faktoren ab. Wenn wir die Zulassungen in den verschiedenen Regionen erhalten - sobald man eine CE-Kennzeichnung erhalten hat, muss man einige Arbeiten in den einzelnen Ländern durchführen. Der größere Faktor, der die Einführung des G7 vorantreiben wird, ist die Kompatibilität mit automatischen Insulinverabreichungssystemen. Das G6 ist sowohl mit dem Omnipod 5 von Insulet als auch mit der Control IQ-Technologie von Tandem kompatibel.

    Wir arbeiten mit diesen beiden Gruppen zusammen, um auf G7 aufzurüsten. Wir werden G6 also auf jeden Fall so lange unterstützen, wie wir es brauchen. Sobald wir die G7-Genehmigung haben, werden diese Leute ihren Algorithmus zur G7-Genehmigung einreichen. Das ist also eine der wichtigsten Komponenten des Zeitplans für die Einführung von G7.

    Bleiben Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie den kostenlosen täglichen Newsletter von MedTech Dive

    Wie ist die Einführung des Dexcom One verlaufen? Es ist ein neueres Produkt, aber es wird in neue Länder eingeführt. Hat Sie die Resonanz überrascht?

    LEACH: Das ist neu für Dexcom. Es ist ein Ansatz, den wir verfolgen, um unsere globale Präsenz wirklich zu erweitern. Dexcom CGMs sind seit vielen Jahren weltweit erhältlich, aber nur für eine Teilmenge des Marktes, die als risikoreicher gilt, wie Kinder oder Menschen mit Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörungen, die nicht spüren, wenn ihr Blutzucker zu niedrig ist. Für sie ist das G6 ein perfektes Produkt, da es über Funktionen wie automatische Insulinabgabe und Fernüberwachung verfügt.

    Aber es gab eine große Bevölkerungsgruppe, die keinen Zugang zu CGMs hatte. Das Dexcom One wurde als das richtige Produkt für dieses breitere Kundensegment konzipiert.

    Der Erfolg überrascht uns nicht, aber er ermutigt uns sehr. Wir haben es ursprünglich letztes Jahr in Bulgarien, Estland, Litauen und Lettland auf den Markt gebracht, und wir haben gesehen, dass die Patienten das Produkt sehr gut angenommen haben und dass sich ihre Messzeiten verbessert haben, seit sie es tragen. Aber jetzt, da das Produkt in einigen dieser Länder zu einem niedrigeren Preis erhältlich ist, wird es zu einer Erstattung kommen. Der Markt öffnet sich also etwas schneller, als wir erwartet haben.

    Hat Dexcom die Größe des Marktes beziffert, den Dexcom One erreichen kann, oder eine Prognose erstellt, was das Produkt in Bezug auf den Umsatz hinzufügen könnte?

    LEACH: Ich habe keine konkreten Zahlen, aber ich kann Ihnen sagen, dass wir allein in diesem Jahr den Zugang zu CGMs um mehr als eine Million Menschen in diesen Kernmärkten und weiteren globalen Märkten erweitert haben. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend fortsetzen wird, da wir die kontinuierliche Blutzuckermessung weltweit immer mehr Menschen zugänglich machen und zum Standard in der Versorgung machen.

    Das Vereinigte Königreich hat erst kürzlich seine Richtlinien aktualisiert. Zuvor war die Echtzeit-CGM nur für ein bestimmtes Segment der Typ-1-Bevölkerung verfügbar. Jetzt heißt es, dass alle Menschen mit Typ-1-Diabetes in Großbritannien Zugang zu diesem Produkt haben sollten. Das entspricht dem, was wir in den Vereinigten Staaten gesehen haben.

    Lesen Sie mehr in Medizinische Geräte

    Erlaubt es die E-Commerce-Plattform von Dexcom One dem Unternehmen, sie weiter auszubauen und möglicherweise alle Produkte direkt an die Verbraucher zu vertreiben?

    LEACH: Das ist sozusagen die Zukunftsvision, von der wir glauben, dass sie in diese Richtung geht - diese E-Commerce-Plattform wurde speziell dafür entwickelt, weltweit skalierbar zu sein. Wir haben bereits damit begonnen. In bestimmten Ländern sind die Produkte verschreibungspflichtig. In diesen Ländern halten wir die Apotheke für den besseren Weg, um sie zu bekommen. In den Vereinigten Staaten erhalten die Kunden einen großen Teil unserer Produkte über eine Apotheke.

    Jedes Land ist ein wenig anders, aber wir sind der Meinung, dass E-Commerce ein wirklich wichtiger Teil des Angebots ist, um die Produkte immer mehr Menschen zugänglich zu machen, die davon profitieren können.

    Wird Dexcom One in jedem Markt, in dem das Unternehmen tätig ist, angeboten werden?

    LEACH: Ich weiß nicht, ob ich sagen würde, dass es jeder einzelne Markt sein wird, aber wir evaluieren auf jeden Fall alle verschiedenen Möglichkeiten, jetzt, wo wir diese Multi-Produkt-Umgebung und ein Portfolio von Produkten haben.

    Wir schauen, wo wir als nächstes hingehen können. Es gibt eine Menge Möglichkeiten da draußen. Dexcom One befindet sich gerade in der Anfangsphase seiner weltweiten Einführung. Ich denke, es gibt viele Länder, in denen es sinnvoll ist, beide Produkte anzubieten, und so wird es noch mehr werden.

    Erwägt das Unternehmen eine Ausweitung auf nicht-diabetische CGM-Nutzer?

  • Das wird hoffentlich noch solange dauern, bis das G7 in AAPS implementiert ist.


    Aber zumindest machen sie es nicht wie Accu-Chek und nehmen das eine vom Markt, bevor das andere startklar ist.;)


    LG

    zuckerstück

    Wir sind hier nicht bei Wünsch-dir-was, sondern bei So-Isses 8o

  • Tja…. Dann heißts wohl für mich zurück zum Libre. Dann ist das große Plus der Werksmässigen Kalibrierung auch dahin 🥴

    Schade…


    warum denn das? Der Libre ist doch werksmäßig kalibriert :/


    was ist denn jetzt auf einmal Dexcom One?

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • was ist denn jetzt auf einmal Dexcom One?

    Das frag ich mich auch schon die ganze Zeit? :/


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o




    DanaRS 08/19 - nightscout 10/19 - Dexcom G6 + AAPS + xdrip 11/19 - Closed Loop 02/20 - SonyXA2 - SonySWR50



    Generation X / Generation Golf und Digital Immigrant

  • was ist denn jetzt auf einmal Dexcom One?

    Das scheint eine Billigversion für bestimmte Länder zu sein. Wenn man danach googelt, erhält man nur Zugriff auf die Webseite, wenn man in Estland wohnt. Anderer Name, anderer Preis.

  • Dexcom One, nur für bestimmte low income Ländern mit weniger Features zb keine Followeroption.


    Tja…. Dann heißts wohl für mich zurück zum Libre. Dann ist das große Plus der Werksmässigen Kalibrierung auch dahin 🥴

    Schade…

    Das habe ich so nicht gelesen, magst du das mal erläutern?

    Optimismus ist Mangel an Detailkenntnis