Wie ist Euer HbA1c Wert vom 01.10. - 31.12.2021?

  • 6,8

    Bin zufrieden, da es meinen nach dem 3.Stich (2x Astra, 1x Pfizer) ziemlich unkontrolliert nach oben ging. Ich musste für 2 Wochen meinen Insulinbedarf um gut 50 % erhöhen Jetzt, nach 4 Wochen bin ich wieder genau dort, wo ich auch vorher gelegen bin.

    Ich weiss ganz genau, was mir gut tut!
    ABER WAS MIR SCHMECKT, WEISS ICH NOCH VIIIIIIIIIIEL BESSER!

  • Tim hatte 14,2% als neuwert:(

    Hatte ich damals auch, bin dann zwar geplant aber bezüglich Diabetes ungeplant schwanger geworden und innerhalb des ersten Trimester auf einen HbA1c unter 5 (der niedrigste war 4,3...) - muß man nicht nachmachen, aber geht eben scheinbar auch.

    Wenn man mit hohem Blutzucker in der Sonne liegt, karamellisiert man dann? :urlaub

  • Ich kapiere es nicht TIR immer zwischen 92 und 94 Prozent und trotzdem wieder 7,3. Medtronic behauptete 6,7 :rolleyes:

    Stay cool and carry on gardening !

  • Hobbybauer

    Je weiter die Range 70 - 180 BZ umso höher kann der HbA1c sein. Wenn du einen besseren HbA1c möchtest musst du vielleicht mal die Spanne verstellen.

    Meine Alarme gehen von 85- 160 und damit reagiert ich schneller und der BZ ist auch nicht mehr so lange hoch und kesselt nicht so schnell runter. 😉


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o




    DanaRS 08/19 - nightscout 10/19 - Dexcom G6 + AAPS + xdrip 11/19 - Closed Loop 02/20 - SonyXA2 - SonySWR50



    Generation X / Generation Golf und Digital Immigrant

  • Ich kapiere es nicht TIR immer zwischen 92 und 94 Prozent und trotzdem wieder 7,3.

    Dann gucke mal folgende drei Dinge nach:

    - Ober- und Untergrenze, die den TIR umschliesst

    - Schwankungsbreite (Standardabweichung)

    - Durchschnittlicher BZ


    Seit ich mich an den justierten Werten von xDrip orientiere, habe ich hier zum Einen die Standarabweichung reduzieren können und auch den mittleren BZ abgesenkt.

    Mit meiner SmartWatch bin ich schneller bei Korrekturen geworden.

    Alles zusammen brachte mich um mindestens 0,5% runter ...

  • Ich hab leider noch keinen neuen Wert: Einstieg vor 7 Wochen mit 11,7… Libre sagt jetzt 6,7 und es stabilisiert sich im grünen Bereich ganz langsam… die Achterbahn wird flacher 😀

    Weiß nicht wie gut das ist und was das Labor dann im Februar sagt, aber ich bin grad erst mal ein bisschen stolz☺️

  • Hobbybauer

    Je weiter die Range 70 - 180 BZ umso höher kann der HbA1c sein. Wenn du einen besseren HbA1c möchtest musst du vielleicht mal die Spanne verstellen.

    Meine Alarme gehen von 85- 160 und damit reagiert ich schneller und der BZ ist auch nicht mehr so lange hoch und kesselt nicht so schnell runter. 😉

    Musst du denn korrigieren ? dachte der loop macht fast alles

  • Musst du denn korrigieren ? dachte der loop macht fast alles

    Ja der Loop macht fast alles allein. 😉

    Hin und wieder aber nicht. Wenn mein Stoffwechsel sich verändert oder ich es ausreize, in dem ich mehr und öfter esse als gewöhnlich...

    Vieles kann der Loop aber eben nicht alles. 😉


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o




    DanaRS 08/19 - nightscout 10/19 - Dexcom G6 + AAPS + xdrip 11/19 - Closed Loop 02/20 - SonyXA2 - SonySWR50



    Generation X / Generation Golf und Digital Immigrant

  • Ist der TIR immer 70-180 oder macht man sich den individuell?

    Hba1c 6,22 (aber erst ein Monat mit Libre), TIR 70-180 vom LIbre war vor 4 Wochen 84%, jetzt 95%. Vom diadoc habe ich keinen TIR, nur ADAG - der ist 133.

    GMI vom Libre ist 6,1.

  • klausiklaus

    TIR bedeute ja Time in Range und ist das was von "Allen!" als normale Einstellung genommen wird. Die 70 - 180 mgdl

    Also von Herstellern von Medizinischen Hilfsmittel, Ärzten usw.


    Für jemanden, der noch am Anfang steht, würde ich die Spielerei damit vielleicht noch ein wenig aufschieben.

    Da muß der Diabetes sich erst noch eingrooven und man selber muß lernen, wie er wann bei was funktioniert.


    Alte Häsinnen und Hasen, schrauben schon mal gern etwas an den Einstellungen rum um bessere Resultate mit dem Untermieter zu erzielen...;)

    Je weniger die Spannweite ums so einfacher wird es einen guten HbA1c etc zu erreichen.

    Da, je weniger Schwankungen umso weniger muß man Insulin zugeben oder weglassen...

    Ist aber wirklich eine Feinjustierung...:bigg


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o




    DanaRS 08/19 - nightscout 10/19 - Dexcom G6 + AAPS + xdrip 11/19 - Closed Loop 02/20 - SonyXA2 - SonySWR50



    Generation X / Generation Golf und Digital Immigrant

  • Mein neuer Libre (neue Charge, KTP002xxx) ist heute mit 40mg/dl "plus" eingestiegen, das ist völlig neu, hat mir aber schon mal den oberen Rand versaut, bevor ich ihn runterkalibrieren konnte.

    Jetzt gerade versucht er mir ein Low einzureden, das aber keins ist - der altbekannte Absturz um 20, irgendwann nach 12-36 Stunden... Ohne den treuen Dex als Kontrollinstanz wäre ich ganz schön aufgeschmissen.

    Also TIR bei knapp 90%, A1c 5.4 laut xDrip, der PGS des Tages kann ungesehen in die Tonne.

  • Glückwunsch. Besonders die TIR :thumbup:

    Du machst aber kein LowCarb oder?

    Durchschnitt sind etwa 130g KH/Tag

    Aber ich arbeite viel mit SEA, split Bolus usw.

    "Gibt das Leben dir Zitronen, frag nach Salz und Tequila..." SDP

  • 6,6, XDrip 6,2, TIR 84% bei 70 - 180.


    Wie letztes Mal. Nur so semi zufrieden. Wurde nicht schlechter, aber der Unterschied zu XDrip ist mir zu hoch und 6,6 ist mir tendentiell ebenso zu hoch.

    Jetzt muss ich mal wieder zu Schrauben anfangen.

    Closed Loop Open Mind

  • Jetzt muss ich mal wieder zu Schrauben anfangen.

    Tu's nicht!! :D

    Seit Mai 2022 bin ich Mitarbeiter der Fa. Mediq Direkt GmbH, zuständig für Diabetestechnologie (insbesondere AID) im Raum Berlin/Brandenburg

  • 6,6, XDrip 6,2, TIR 84% bei 70 - 180.


    ... aber der Unterschied zu XDrip ist mir zu hoch und 6,6 ist mir tendentiell ebenso zu hoch.

    Ich begreife es grundsätzlich nicht, wieso Leute xDrip Were ernst nehmen. Das sind Simulationen.

    Bei mir z. B. sind xDrip Werte immer um ca. 0.4 (Mal mehr Mal weniger) tiefer als Laborwerte. Eigentlich alle berechnete HbA1c Werte in meinem Leben waren niedriger als aus dem Labor, egal welche Software.