Online-Umfrage: Nachvollziehbarkeit von Loop Systemen?

  • Liebe Forumsmitglieder*innen,


    ich heiße Jerom und schließe gerade mein Masterstudium in Informatik an der Universität zu Lübeck ab. Im Rahmen meiner Forschungsgruppe, die erforscht wie Menschen mit KI-Systemen umgehen, befassen wir uns aktuell mit Loop-Systemen für Diabetiker*innen, die mit der Zeit lernen unterschiedliche Parameter wie Insulinsensitivität oder Hypo-Wahrscheinlichkeit einzuschätzen und präzise Empfehlungen zur Insulin-Dosis zu geben.


    Im Rahmen meiner Studie bin ich nun auf der Suche nach Teilnehmer*innen für eine Online-Umfrage. In dieser geht es um die Frage, wie man Algorithmen zur Insulin-Berechnung nachvollziehbar erklären kann und wie diese Erklärungen sich auf das Vertrauen den Systemen gegenüber auswirken. Mit einer Teilnahme könntet ihr mir und meiner Forschungsgruppe helfen Herstellern solcher Systeme klare Empfehlungen geben zu können, wie sie diese nachvollziehbar gestalten, sodass ihr euch als Nutzer*innen ein genaues Bild von deren Funktionsfähigkeit machen könnt.


    Belohnung: Jede*r der/die an der Umfrage teilnimmt kann sich für eine Verlosung eintragen, bei der 3x20€ verlost werden (kein Gutschein, direkt aufs Konto)


    Bedingungen: Wenn Du Diabetes Typ-1 hast, oder dich gut mit Diabetes auskennst (durch deinen Beruf, deine Ausbildung oder anderweitig) und über 18 Jahre alt bist, kannst du an der Umfrage teilnehmen.


    Ablauf: Die Studie dauert im Durchschnitt ca. 30 min und sollte möglichst am Rechner (nicht am Handy) durchgeführt werden.


    Link: Hier gehts zur Studie


    Solltet ihr Fragen oder Feedback haben, schreibt hier gerne einen Kommentar oder mir direkt per Mail: jerom.schult@student.uni-luebeck.de


    Vielen Dank an haku für die Erlaubnis die Studie zu teilen und Liebe Grüße an die Community!


    Jerom

  • habe mich eben mit den 3 Beispielen am Anfang beschäftigt und die 3 verglichen, als ich "rausgeschmissen" wurde weil ich mich mit ..?..beschäftigt hätte. Dann ging es gleich zu den Fragen, die ich natürlich nicht beantworten kann. Schade!

    Ein 2. Anklicken der Studie ging ebenfalls gleich zu den Fragen über die Beispiele.

    nest

  • Interessante Frage.

    Klar bei AndroidAPS im OpenLoop Modus wird immer eine Begründung mitgeliefert, diese fand ich aber immer undurchsichtig und schwer nachvollziehbar.

  • habe mich eben mit den 3 Beispielen am Anfang beschäftigt und die 3 verglichen, als ich "rausgeschmissen" wurde weil ich mich mit ..?..beschäftigt hätte. Dann ging es gleich zu den Fragen, die ich natürlich nicht beantworten kann. Schade!

    Ein 2. Anklicken der Studie ging ebenfalls gleich zu den Fragen über die Beispiele.

    nest

    Hier exakt das gleiche!

    Habe dann noch etwas weiter geraten, aber jemand ganz ohne Loop-Erfahrung ist da sofort "raus"

    Wie soll man ein 12? dimensionales Problem (oder wie viele Knöpfe waren das) in 2? Minuten raffen.

    Immerhin reizt es mich jetzt noch mehr, das Thema Loop mit KI mal selbst mathematisch anzugehen.

  • Moin,

    danke schonmal fürs Interesse an der Umfrage!

    nest Dass du "rausgeschmissen" wurdest ist natürlich sehr schade. Ich versuche mal herauszufinden wo das Problem lag. Magst du mir vielleicht sagen welchen Browser du benutzt hattest? (Als "Trick" könntest du, wenn du möchtest, die Befragung nochmal in einem anderen Browser, beziehungsweise im "Incognito-Modus" öffnen).

    Aox ich möchte hier nich zu viel verraten, aber bei der Studie geht es genau darum herauszufinden welchen Einfluss verschiedene Arten der "Erklärung" eines komplexen Algorithmus haben. Deshalb suche ich explizit nicht nur nach Proband*innen mit Loop-Erfahrung (und es wird niemand danach bewertet wie viele Fragen "richtig" beantwortet werden)

    Im meiner Vorstellung/Hoffnung sind Loop-Systeme ja irgendwann (unabhängig vom Hersteller und der Komplexität der Berechnungen) für jede/n in kürzester Zeit zu verstehen, egal welche Vorerfahrung und mathematische/technische Kenntnisse vorhanden sind :)

    Deshalb hab ich mich für das Thema entschieden.

  • JSchult DAS ist mal ne Umfrage, die ich sinnvoll find. Danke... die Simulationen waren ganz cool, das war ne gute Idee.


    Leider war (mir) bei den Beispielbildern noch gar nicht klar, was der ZEN-Modus ist (Aggressivität konnte ich dann aus meiner Loop-Erfahrung ableiten). Die Schieberegler würde ich (!) an 2 Stellen durch direkte Eingaben ersetzen und den KH-Faktor finde ich (!) mit 0,5er Schritten zu unflexibel


    Aber schön, dass es an dieser Front noch weitergeht :D

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!