Krankenkasse bewirbt preiswerten SGLT-2 -Hemmer, bei welchem jedoch Wirksamkeitsbelege fehlten (arznei-telegramm)

  • Eine namentlich genannte Krankenkasse bewirbt demnach bei Ärzten den für Typ 2 zugelassenen SGLT-2 -Hemmer Ertugliflozin wegen "wirtschaftlicher Vorteile". Bei diesem Wirkstoff sei die Schutzwirkung vor Diabetesfolgen aber nicht wissenschaftlich belegt - im Gegensatz zu ähnlichen Wirkstoffen wie Dapagliflozin und Empagliflozin -, so das arznei-telegramm.


    https://www.arznei-telegramm.de/html/2022_02/2202015_01.html

    https://gutepillen-schlechtepi…-trotz-unbelegtem-nutzen/

  • Danke dir für den Beitrag.


    Mir scheint das die Kassen alle eher diesen Weg mehr oder weniger einschlagen.

    Allein was in den letzten Jahren alles aus dem Katalog der Verordnungsfähigen Medikamente und Hilfsmittel rausgefallen ist. Selbst manuelle Therapien sind so eingekürzt, das eine Sinnhaftigkeit der Anwendung gefährdet ist.


    Unser Gesundheitssystem bröckelt extrem an vielen Stellen.

    Da die Finanzierung auch immer schwieriger wird.


    Ein echter Teufelskreis...

    Wenn selbst Parteien anstreben das System zu zerlegen in dem sie immer mehr auf private Vorsorge setzen.

    Aber das ginge hier im Thread wohl zu weit..


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o




    DanaRS 08/19 - nightscout 10/19 - Dexcom G6 + AAPS + xdrip 11/19 - Closed Loop 02/20 - SonyXA2 - SonySWR50



    Generation X / Generation Golf und Digital Immigrant