Android 13!

  • Zeigt mir aber, dass das Verbindungsproblem eigentlich nicht wirklich was mit der Android-Version zu tun habe kann, sondern eher mit der Hardware zusammenhängt.

    Gerne würde ich Dir zustimmen, was Deine Vermutung zur Hardware angeht.

    Unter Android 12 mit dem S20FE gab es nie Stress, erst nach dem Upgrade auf Android 13 habe ich das 'problematische' Verhalten.

    Irgendwas wurde bei dem Update auf 13 am Bluetooth geändert, sonst wäre es nicht erst danach aufgetreten. Aber nach den vorliegenden Berichten haben nicht alle das Problem, sondern nur bestimmte Geräte. Deshalb könnte ein Zusammenhang zur Hardware bestehen, es könnte aber auch nur ein zufälliger Konflikt in den jeweiligen Kopplungsdaten/dem Cache der Bluetooth-App auf dem betroffenen Gerät sein.


    Ich würde deshalb nicht nur den Cache leeren und ein Netzwerk-Reset machen sondern auch zusätzlich noch die Daten der Bluetooth-App löschen und das Handy neu starten, erst dann ist die wieder richtig sauber. Die Bluetooth-App bekommt man aber unter Einstellungen-Apps nicht sofort angezeigt, sie ist versteckt und nur nach „Systemanwendungen anzeigen“ erreichbar. Wie das geht, ist je nach Android-Version/Hersteller unterschiedlich, muss man googeln. Danach sind alle Kopplungen weg und man muss sie erneut herstellen. Bin nicht sicher, ob der laufende Sensor gefunden wird. Eventuell muss man die Libre-App neu installieren bzw. darin auch die Daten löschen und den Sensor nochmal starten, um die Verbindung wieder herzustellen.

  • Deshalb könnte ein Zusammenhang zur Hardware bestehen, es könnte aber auch nur ein zufälliger Konflikt in den jeweiligen Kopplungsdaten/dem Cache der Bluetooth-App auf dem betroffenen Gerät sein.

    Oder, wenn man 'Old-School' unterwegs ist, macht man bei einem Releasewechsel alles Neu bzw. macht man einen Reset und beginnt bei NULL.


    Ich hab mir grade mal die 'Rohdaten-Werte in xDrip angesehen und hab für heute vier ganz kurze Unterbrechungen erkennen können. Ich habe den Eindruck, dass der Reconnect durch das Leeren des APP-Caches wieder funktioniert. Das werde ich mal im Auge behalten.


    Daten der Bluetooth-App löschen

    Wo finde ich denn diese BT-APP? :/


    Hab's entdeckt, ist eine System-APP und die sind per Default ausgeblendet ... :patsch:

    Da werde ich dann mal weitermachen, wenn der Reconnect nicht tut ...

  • Ich frage mich immer ob "Cache leeren" tatsächlich irgendeinen technischen Sinn hat. Der Cache ist ja nur ein temporärer Zwischenspeicher. Der wird vom Betriebssystem voll-automatisch gemanaged, d.h. geleert wenn der Platz knapp wird. Wenn die App auf den Cache zugreift aber falsch damit weiterrechnet, weil die Daten z.B. veraltet/ungültig sind, dann ist das doch klar ein Fehler in der App - wenn das wirklich das Problem ist, dann kann und muß der App-Hersteller den Bug fixen. Im einfachsten Fall, wenn der Fehler erstmal nicht anders behoben werden kann (was ein Unding wäre) dann könnte die Cache-Nutzung der App komplett abgeschaltet werden -- oder der User sollte wenigstens die Möglichkeit haben die Cache-Nutzung "mit Schalter" abzuschalten. Aber dann eben nur 1x und nicht "immer wenn mal wieder die BT-Verbindung abbricht"...


    Ich habe jedenfalls immer das Gefühl, daß die Support-Empfehlung "Cache leeren" nur eine leere Farce ist - bringt wissentlich gar-nichts, außer daß der User erstmal "ruhig" ist, weil er hat ja eine Aktion gemacht hat. Ein technischer Wirk-Mechanismus gegen solche BT-Probleme durch Cache leeren, außer siehe oben = krasser Programmfehler, keine Idee... Oder kann das jemand noch anders fachlich erklären?

  • Herr Sommer : Hab's gelesen, aber das ist ja keine Antwort auf die Frage, warum "Cache löschen" für die hier thematisierten Bluetooth-Verbindungsprobleme die Problemlösung sein soll... Ich bin halt fest überzeugt, daß das dagegen technisch garnicht helfen kann. Beziehungsweise nur dann, wenn die App einen dicken Programmfehler hat und veraltete Cache-Daten für Bluetooth-Verbindungs-Aktivitäten verwendet obwohl sie schon ungültig sind. Daß der User oder Spezial-Reinigungsprogramme sowas machen müssen ist aus meiner Sicht nur für eins gut -> für die Supporter die den Kunden abgewimmelt haben und für die Firmen, die solche Lösch-Programme sogar für Geld verkaufen. Sowas würde ich jedenrfalls nicht kaufen und ich lösche auch meinen Browser-Cache nie. Das macht der Browser vollautomatisch im Hintergrund, jedenfalls meiner ;-) Im Browser kann ich übrigens auch einstellen, daß kein Cache benutzt werden soll. Das wäre dann auch hier in der App zumindest eine Lösung, die dem User die unsägliche Aufgabe abnimmt den Cache manuell zu löschen (weil die App falsch damit umgeht) ... Man beweise das Gegenteil :-)

  • Da ich ja vorerst wieder auf 12 bin und nicht aktiv mittesten kann, hat den jmd. Mal bei Sensorende alle Bluetoothverbindungen gelöscht und die libre app zurückgesetzt und deinstalliert? Und dann die App komplett in Android 13 frisch installiert und konfiguriert. Xdrip sollte mit dem Problem ja nichts zu tun haben, es empfängt ja nur geräteintern Daten von libre.

  • Bezogen auf Samsung (bei mir A53):

    Der letzte Patch vom 01.12.22 brachte Ruhe in die Verbindung. Seitdem laufen die BT-Verbindungen wieder normal = keine Abstürze / Verbindungsprobleme mehr.

    Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
    (Winston Churchill)


  • Unter Android 12 mit dem S20FE gab es nie Stress, erst nach dem Upgrade auf Android 13 habe ich das 'problematische' Verhalten.

    Für mich ebenso.

    Es sieht aus dass Galaxy S20FE Modell besonderes betroffen ist.

  • Es sieht aus dass Galaxy S20FE Modell besonderes betroffen ist.

    Ja, das kann gut sein.


    In Posting #80 hab ich aber schon vom ersten Erfolg berichtet.


    Seit 46 Stunden nun, habe ich das 'Unterbrechungsproblem' nimmer. Auch wenn ich in den Rohwerten Unterbrechungen (bisher vier mal) feststelle, dann wird wie erwartet, die Verbindung wieder hergestellt.

    Wenn das auch übers Wochenende so anhält, werde ich nochmal bei Samsung anrufen und mich für die Tipps, die ich hier weitergegeben habe, bedanken.

  • Habe das Samsung S20+ G5, das ich mit gefühlt großer Anstrengung immer gezwungen habe, bei Android 11 zu bleiben. Nach einem Besuch der monatlichen Fragestunde beim Diashop-Team hörte ich von der Beraterin, dass sie bei vielen Kunden, die "nicht kompatible" Smartphones hatten und den Dexcom Sensor mit der Ypsopump benutzen, die Kompatibilitätsprobleme aus der Welt schaffen konnte, indem nicht die mylife- oder Dexcom App genutzt wurde, sonder CamAPS FX. Daraufhin landete ich auf eurer Seite und noch auf einer anderen Seite, auf denen ähnlich von Menschen berichtet wurd, die mit nicht kompatiblen Smartphones dieses Loopsystem installiert haben. Daraufhin habe ich heute zwei Aktionen gemacht.

    1. Bei meinem Samsung Galasy S20+ G5 Bluetooth abgeschaltet, nachdem ich einen neuen Sensor vom Samsung aus gestartet hatte (der Wechsel war gerade dran.). Dann auf meinem nicht kompatiblen alten Moto G7+ mit Android 10 CamAPS FX installiert, die Pumpe verbunden und dann 30 Minuten nach Abschalten der Galaxy Bluetooth Verbindung auch den Dexcom G6 verbunden. Ich musste dabei überhaupt nichts eingeben außer dem Bluetooth Verbindungscode für die Ypsopump. Alle anderen Einstellungen lud sich die App entweder aus der Pumpe oder aus der Cloud, die auch automatisch angebunden wurde. Nachdem dann die Startphase des Sensors vorbei war, verband er sich sofort mit dem G7+ und ich konnte die Pumpe im Loopmodus laufen lassen. Einziger Schönheitsfehler war, dass das Kippen und ansehen der Diagramme öfter nicht funktionierte - lag vielleicht an den Einstellungen. Damit habe ich jetzt ein zwar inkompatibles, aber gut funktionierendes Ersatz Smartphone, falls mein bis dahin noch kompatibles S20+ ausfällt.

    2. Dann ließ ich, durch den Erfolg übermütig geworden, beim S20+ alle Updates bis zu Android 13 laufen, stoppte auf dem G7+ Bluetooth (weil der Dexcom sich nicht mit 2 Geräten verbinden kann) und startete auf dem upgedateten S20+ Bluetooth. Die App startete ich dann auch. Der Dexcom G6 war der erste Kandidat, der seine Funktion wieder aufnahm und die Werte meldete. Nach einigen Minuten gesellte sich dann auch die Ypsopump dazu, und das Loopsystem ging in den grünen Status über. Schön war auch, dass die Historie jetzt sowohl die Daten vom S20+ als auch die vom G7+ erzeugten Daten komplett ohne Ausfall anzeigt. Ich bin begeistert, wie einfach diese ganzen Umstellungen waren - und dass ich jetzt sogar ein Backup habe.

    Meinen Dank an die hilfreichen Ratschläge von Tilo. Vor allem auch die wichtigen Hinweise, dass wir so eine Aktion natürlich auf unsere eigene Kappe nehmen müssen und hinterher nicht Dexcom oder Samsung belangen könnten. Aber die mündlichen Überlieferungen die vielen Beiträge hier bei euch, die auch von Lösungen für aufgekommene Probleme berichteten, hatten mich wirklich ermutigt, diesen versuch zu wagen. Danke euch dafür

  • Der Entwickler von Juggluco jka hat einen interessanten Link auf seiner Webseite zu Problemmeldungen bei Samsung:

    https://eu.community.samsung.c…sor-bluetooth/m-p/6638018

    Samsung und Abbott schieben sich gegenseitig die Verantwortung zu. Es scheint aber eindeutig einen Zusammenhang zu dem Android 13 Update zu geben. Die Meldungen werden offenbar von Samsung beobachtet, es gibt Rückmeldungen. Vielleicht steigert es die Bedeutung des Problems, wenn sich weitere Betroffene dort einreihen.


    Auffallend ist, dass es überwiegend Geräte der Samsung A-Serie betrifft. Löschen des Caches der Libre-App soll nichts gebracht haben. Es beschreibt aber niemand, dass auch mal der Cache und insbesondere die Daten der Bluetooth-App (System Anwendung) gelöscht wurden.


    AndiHeitzer Wie läuft's bei dir bisher?

  • habe gestern ein Systemupdate zu (Android 13) bekommen (S21, Android 13) keine Verbindungsabbrüche zu meinem ersten FSL3, den ich gestern gesetzt habe. Dazu kann ich also nichts sagen. Aber, die Uhr (watch 4) verbindet sich wieder sofort mit dem Handy, wenn sie außer Reichweite war. Das hatte in letzter Zeit immer ein paar Minuten gedauert. Ich denke es besteht Hoffnung....

  • Das Update vom 19.01. hat bei mir nur bedingt Besserung gebracht. Signalverlust ist trotzdem da und der Libre verbindet sich nicht automatisch, wenn man wieder in Reichweite ist. Allerdings muss ich jetzt nicht mehr Bluetooth an- bzw. ausschalten wenn ich eine neue Verbindung haben möchte. Hier reicht meistens nunmehr 1 x scannen, dann ist die Verbindung fast immer wieder da. :)

    Es gibt zwei wichtige Worte in Deinem Leben,
    die Dir ganz viele Türen öffnen werden:
    "Drücken" und "Ziehen" :rofl

  • Hier reicht meistens nunmehr 1 x scannen, dann ist die Verbindung fast immer wieder da.

    Du meinst den Libre 2, oder? Den Libre 3, der ja nicht mehr gescannt wird (außer zum Starten) wird man wohl weiterhin Bluetooth aus- und einschalten müssen.