Umfrage Lieferengpass schonmal erlebt?

  • Habt ihr auch schonmal Lieferengpässe erlebt bei Insulin und/oder Verbrauchsmaterial? 65

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    In letzter Zeit, so nicht nur mein Eindruck, soll es zu Lieferengpässen für Diabetesbedarf kommen. Mich interessiert ob ihr schonmal erleben musstet, dass die Apotheke oder der Diabetesfachlieferant Material oder Insulin nicht liefern konnte.

    "Alle Dinge sind möglich, dem der da glaubt" Mk 9,23

  • Das letzte Paket mit Libre-Sensoren beinhaltete nur vier Sensoren statt der gewohnten sechs.

    Hinsichtlich der obigen Fragestellung eine Grauzone, würde ich sagen.

    Basal: Lantus (5 IE/d), Bolus: Normal-Insulin (0,5-1,3 IE/(gKH + gEW/2)/10), Pre-Workout: Humalog (1-2 IE), Hypo-Helfer: Dextro, KH-Menge pro Tag: 30-50g, Diaversary: 19.11.

  • Nur bei anderen Medikamenten.


    Mein Schilddrüsenmedikament war vor 8 Jahren nicht lieferbar, und die Alternativen anderer Hersteller habe ich nicht vertragen. Deswegen habe ich jetzt immer 2 Packungen auf Vorrat.


    Aktuell ist mein Cholesterinsenker nicht zu kriegen.

  • Mein Schilddrüsenmedikament war vor 8 Jahren nicht lieferbar, und die Alternativen anderer Hersteller habe ich nicht vertragen. Deswegen habe ich jetzt immer 2 Packungen auf Vorrat.

    Sprichst du von L-Thyroxin von Hexal? Das ist gefühlt ewig nicht erhältlich, zumindest in meiner Dosierung nicht. Ich habe auf 1a Pharma gewechselt und vertrage es anscheinend auch, zum Glück, mir meine Dosierungen aus 2 unterschiedlichen Stärken zusammenzubasteln muss echt nicht sein.


    Ansonsten kann ich auch nur von der Rationierung bei den Libre-Sensoren berichten.


    Eine Grippeimpfung hätte ich mir mal in der Apotheke holen sollen und es war nicht lieferbar, auch noch vor Corona.


    Sonst war alles immer zu bekommen.

  • So wie nest beim Enlite. Gleichzeitig waren damals auch die Mios nicht lieferbar...

    Beim Lumpi gab es an Anfang mal Lieferprobleme. Da habe ich auch mal 2-3 Wochen warten müssen...

    2 Mal editiert, zuletzt von heikeov () aus folgendem Grund: Verflixte Autokorrektur

  • In dem einen Jahr, in dem ich unglücklicherweise von DiaExpert versorgt wurde (weil meine Praxis das Rezept einfach dorthin geschickt hatte und nicht zu meinem eigentlichen Versand dia-plus-minus), gab es angeblich 2mal Lieferengpässe. Einmal bei den Dana-Batterien und einmal bei den Dana-Stahl-Kathetern. Merkwürdigerweise gab es zu diesen Zeitpunkten bei anderen Anbietern (z.B. eben meinem Standard-Versand) überhaupt keine Lieferengpässe, die hatten alles da oder keine Probleme, es zu bekommen. In diesem Fall war also DiaExpert einfach nicht in der Lage oder willens, meinem Bedarf nachzukommen.

    Manchmal muss man also vorsichtig sein, wenn einem ein Endhändler (egal ob Versand oder Apotheke vor Ort) erzählen will, es gäbe einen Lieferengpass. Das mag auch mal am Unvermögen des Endhändlers selbst liegen und gar kein wirklicher Lieferengpass sein!

  • Die liefern aber auch nur zu Weihnachten :rolleyes:

    Wie kommst du darauf?

    Wir bekommen da für 2 Personen unsere Quartalslieferungen. In der Regel gehen die Pakete noch am Tag der Bestellung raus und sind am nächsten Tag da. Ist mal was nicht auf Lager, wird es in wenigen Tagen nachgesendet. Da läuft bei mir seit über 15 Jahren alles einwandfrei. Im Gegensatz zu DiaExpert.

  • Wie kommst du darauf?


    In der Regel gehen die Pakete noch am Tag der Bestellung raus und sind am nächsten Tag da.

    Ich habe da früher mal bestellt, ist schon eine Weile her. Mal klappte es, aber oft habe ich locker eine Woche und länger gewartet.... Ultra pharm dasselbe (gehört ja zur Familie). Mal von heute auf übermorgen, und beim nächsten mal hieß es warten....

    aber wir weichen wohl etwas vom Thema ab.

    Was? Im Internet ist nicht alles wahr? =O

  • Lag meiner heutigen Quartalslieferubg bei:




    Macht mir nichts aus. Ich nutze eh jedes Reservoir für 3 Füllungen. Achtung. Nicht nachmachen. Ist ein Einmalprodukt.

    Einmal editiert, zuletzt von helmama () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Es herrscht halt auch überall Personalmangel.

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019, Motorola One Action

    iPhone 12 für alles andere

  • Hatte ich glaube ich schon gepostet.
    Mail vom Diabetikerbund vom 18.01.23


    Liebe Mitglieder,

    die 3-ml-Pen-Patronen und Fertigpens mit den Insulinen

    • Insuman Rapid
    • Insuman Basal
    • Insuman Comb

    der Firma Sanofi sind seit Dezember längerfristig (bis voraussichtlich Juli/November 2023) nicht lieferbar.

    Falls Sie eines dieser Insuline verwenden, nehmen Sie frühzeitig Kontakt mit Ihrem Arzt zwecks Umstellung auf Alternativpräparate auf.

    Ausführliche Informationen zum Lieferengpass bietet die Meldung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfAM): https://www.bfarm.de/SharedDoc…n_20230103.html?nn=951018

    Mit freundlichen Grüßen


    Das kommt ja nun von einer "Behörde" (Bundesinstitut ...), Jetzt sollen die Betroffenen die Apotheken nach Restbeständen abklappern.
    Na das fördert das Vertrauen ... Ist ja nicht so, dass nur die Bundeswehr nicht kann, die Diabetiker können auch nicht einfach ihren Pen nehmen.