Beiträge von haku

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    wir arbeiten derzeit für einen Kunden an der Entwicklung eines neuen Produkts für Diabetiker, welches sie zukünftig im Alltag begleiten und unterstützen soll.

    Um dieses Produkt auch nach den Bedürfnissen der späteren Benutzer gestalten zu können, ist es unsere Aufgabe die Alltagsbedingungen und täglichen Herausforderungen der potenziellen Nutzer schon während der Entwicklung im Detail zu verstehen.

    Zusätzlich möchten wir Feedback zum frühen Prototyp des Produkts erhalten. Dafür führen wir in der Zeit vom 04. bis 10. März eine Studie mit relevanten Probanden durch.


    Hierfür suchen wir:


    Diabetiker Typ 1 und Typ 2

    • mit CGM-Erfahrung (mindestens ein Anwendungszyklus durchlaufen)
    • ohne CGM-Erfahrung

    Jeder Teilnehmer erhält eine Aufwandsentschädigung von 85 €. Das Interview findet in unseren Räumlichkeiten in Darmstadt statt und dauert ca. 60 Minuten.


    Wir hoffen auf Ihre Unterstützung Sprachrohr für Betroffene. Bei Interesse würden wir uns über eine Rückmeldung Ihrerseits freuen.


    Mit besten Grüßen


    Astrid Oehler

    Durch den kürzlichen Sterbefall meiner Mutter hatte ich mir einige Gedanken gemacht, wie es aussieht, wenn mann plötzlich in einem Pflegeheim wechselt. Ich frage mich immer, wer wechselt meinen Katheder und meinen Sensor oder bleibt es nur noch beim Pen? Ich hatte in einem Telefonat mit unserem Altenpflegeheim keine Auskunft erhalten bezugnehmend auf die Schweigepflicht. Wie seht ihr das, werden wir im Alter wieder zurückgestuft auf eine Ebene, welche wir vor über 20 Jahren überschritten haben? Ich werde in dieser Angelegenheit weitere Auskünfte einholen und berichten.

    Liebe Partner von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“,


    wir freuen uns, dass Sie in diesem Jahr wieder bei der Aufklärungsaktion "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS" von Sanofi dabei sind – wenn wir neue, digitale Wege im Austausch zu aktuellen Themen rund um Diabetes beschreiten.

    In der letzten Woche haben wir den ersten Termin, den 18. März 2021, bekanntgegeben. Wir freuen uns sehr, wenn dieser Termin und die Veranstaltung in Ihre Kommunikationsaktivitäten aufgenommen würde. Die entsprechende Pressemitteilung finden Sie im Anhang dieser E-Mail.


    Ferner möchten wir die Gelegenheit nutzen, um Ihnen einen Ausblick auf die weiteren Veranstaltungstermine im Jahr 2021 zu geben und bedanken uns, dass Sie diese in Ihrem Kalender vormerken. Die Veranstaltungen finden statt am:

    ·         24. Juni 2021

    ·         28. Oktober 2021


    Melden Sie sich außerdem immer gerne, falls Sie noch Ideen einbringen wollen oder Fragen bestehen!


    Mit herzlichen Grüßen


    Sebastian ten Haaf


    Head of PR

    Dionysiusstraße 154

    47798 Krefeld

    Sehr geehrter Herr Kunefke,

    Ascensia Diabetes Care, ein führender Anbieter von Lösungen für die Diabetesversorgung, hat ab 1. Februar 2021 mit dem Handel und Vertrieb des Eversense® XL in Deutschland begonnen – dem weltweit ersten und einzigen unter der Haut eingesetzten Langzeit-Sensor für die kontinuierliche Glukosemessung (CGM). Dies ist das Ergebnis einer Vereinbarung mit dem Medizintechnikunternehmen Senseonics Inc., das Ascensia Diabetes Care die Rechte zum Alleinvertrieb der Eversense®-Produkte in Deutschland eingeräumt hat.

    Mehr Informationen zum Eversense® XL-System erhalten Sie im Internet unter: www.diabetes.ascensia.de oder beim Ascensia Diabetes Service unter der E-Mail eversense.de@ascensia.com sowie der kostenfreien Service-Hotline 0800/50 30 605 (für Fachpersonal) bzw. 0800/50 88 844 (für Endanwender).

    Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


    Mit freundlichen Grüßen


    Dr. Silvia Kuper-Theodoridis

    European Marketing Lead


    Ascensia Diabetes Care Deutschland GmbH

    Marie-Curie-Str. 5

    51377 Leverkusen / Deutschland

    Hallo,

    ich bin Redakteurin bei der Apothekenzeitschrift Diabetes Ratgeber. Für unsere Maiausgabe schreibe ich einen Artikel in dem es darum gehen wird, wie man trotzdem zu seinem Recht kommt, wenn Kasse oder Amt den Antrag auf ein Diabetes-Hilfsmittel oder eine andere Leistung ablehnen. Etwa auf eine Insulinpumpe, ein System zur kontinuierlichen Zuckermessung oder den Schwerbehindertenausweis.
    Für den Artikel suche ich Menschen mit Diabetes, die darüber berichten möchten, wie es ihnen gelungen ist, den Anspruch durchzusetzen. Oder warum es nicht geklappt hat. Gerne auch jemand, der gerade noch um sein Recht kämpft.
    Wenn Ihr Interesse habt, bei dem Beitrag mitzumachen und bereit wärt, mit Foto im Heft zu erscheinen, schreibt bitte direkt an mich: pichleritsch@wortundbildverlag.de


    Vielen Dank und viele Grüße


    Daniela Pichleritsch


    Redaktion Diabetes Ratgeber

    Wort & Bild Verlag

    Tel. (089) 74433-461

    Fax (089) 74433-460

    E-Mail: pichleritsch@wortundbildverlag.de

    das Jahr 2020 geht schon wieder sehr schnell zu Ende. Durch die Pandemie Corona ist dieses Jahr sehr geprägt. Ich habe selber meine Mutter am 13.12.2020 verloren. Das Forum wuchs trotzdem weiter und ich danke euch dafür. Das Team wünscht Dir und Deiner Familie ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Ein großes Dankeschön geht auch an mein Team, welches mich sehr gut unterstützt und einiges an Arbeit abnimmt.

    Weltdiabetestag 2020: Ascensia Diabetes Care lässt Danke sagen


    [Blockierte Grafik: https://ci4.googleusercontent.…estag%202020_Ascensia.jpg]

    Sehr geehrter Herr Kunefke,


    „Diabetesberaterinnen und Diabetesberater machen den Unterschied“ – so lautet das offizielle Motto der IDF (International Diabetes Federation) zum diesjährigen Weltdiabetestag am 14. November. Ascensia Diabetes Care, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diabetesversorgung und Hersteller der CONTOUR® Blutzuckermesssysteme, unterstützt diese besondere Kampagne. Die Kampagne will die Schlüsselrolle stärken, die Diabetesberaterinnen und Diabetesberater in vielen Bereichen von Diabetes von der Prävention und Diagnose bis hin zur Behandlung der Erkrankung einnehmen.

    Ascensia hat weltweit Menschen mit Diabetes dazu aufgerufen, zu erzählen, wie ihre Diabetesberaterin ihnen geholfen hat, und mit einem Brief ihre Wertschätzung und Dankbarkeit auszudrücken. 23 inspirierende Videos zeigen das Verfassen dieser emotionalen Briefe. Stellvertretend für Deutschland steht Kathrin Schanz, bei der im Jahr 2012 Typ 1 Diabetes diagnostiziert wurde.

    Ab dem 14. November 2020 sind die Videos auf den Social-Media-Kanälen und der globalen Website www.ascensia.com/wdd2020/ von Ascensia Diabetes Care zu sehen.

    Mehr Informationen zur Blutzuckerselbstkontrolle erhalten Sie im Internet unter www.diabetes.ascensia.de oder beim Ascensia Diabetes Service unter der kostenfreien Service-Hotline 0800/50 888 22.


    Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen


    Dr. Silvia Kuper-Theodoridis

    European Marketing Lead


    Ascensia Diabetes Care Deutschland GmbH

    Marie-Curie-Str. 5

    51377 Leverkusen / Deutschland

    Sehr geehrter Herr Kunefke,

    wir möchten Sie hiermit über notwendige Wartungsarbeiten am Hostsystem Ihres Servers informieren. Die Arbeiten beginnen am 01.10.2020 um 00:00 Uhr und enden voraussichtlich um 6:00 Uhr. Wir rechnen hierbei mit einer Downtime von ca. 20 Minuten.


    Im angegebenen Wartungszeitraum wird Ihr Server neu gestartet. Achten Sie daher bitte auf eine rebootfeste Konfiguration Ihrer Dienste. Selbstverständlich werden wir die Ausfallzeiten so gering wie möglich halten.


    Im Zuge der Wartungen spielen wir Updates ein und führen Optimierungen am Hostsystem durch. Mit diesen Maßnahmen gewährleisten wir auch zukünftig einen sicheren, schnellen und zuverlässigen Betrieb Ihres Servers und aller Dienste.


    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Alfahosting Team

    Sehr geehrter Herr Kunefke,


    wir möchten Sie hiermit über Wartungsarbeiten am Hostsystem Ihres Cloud-Servers informieren. Die Arbeiten beginnen am 19.8.2020 um 22:00 Uhr, und enden voraussichtlich am 20.08.2020 um 08:00 Uhr.


    Das Hostsystem und somit Ihr Server werden im Rahmen der Wartung neu gestartet. Bitte achten Sie auf eine reboot-feste Konfiguration Ihrer Dienste. Im Zuge der Wartungen führen wir Optimierungen am Hostsystem durch. Mit diesen Maßnahmen gewährleisten wir auch zukünftig einen sicheren, schnellen und zuverlässigen Betrieb Ihres Servers und aller Dienste.


    Wir bitten höflichst um Ihr Verständnis. Sollten Sie weitere Fragen zu den Wartungsarbeiten haben, bitten wir Sie, sich telefonisch mit uns in Verbindung zu setzen oder Ihre Fragen wie gewohnt in unserem Supportsystem zu stellen. Wir helfen Ihnen gern und sind immer für Sie da!


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Alfahosting Team

    Hallo,
    ich bin Redakteurin bei der Apothekenzeitschrift Diabetes Ratgeber. Für unsere Oktoberausgabe schreibe ich einen Artikel zum Thema "Netzhautschäden durch Diabetes". Dafür suche ich Menschen mit Typ-1- und Typ-2-Diabetes, deren Netzhautschäden erfolgreich behandelt wurden und die im Diabetes Ratgeber von ihren Erfahrungen berichten möchten. Gerne auch jemand, bei dem das Fortschreiten der Schäden durch gute Blutzucker- und Blutdruckwerte gestoppt wurde. Wenn ihr bei dem Beitrag mitmachen möchtet und bereit wärt, mit Foto im Heft zu erscheinen, meldet euch bei mir unter: pichleritsch@wortundbildverlag.de


    Vielen Dank und viele Grüße

    Daniela Pichleritsch

    Dem Dank schließe ich mich gerne und aus vollster Überzeugung an.


    haku Muss ich den Thread-Titel so interpretieren, dass Du die Mannschaft verlässt? :pupillen:

    Nein ich bin und bleibe Betreiber und Herausgeber vom Insulinclub.

    Hallo Gendra,


    ich hatte den Automodus meistens eingeschaltet, aber wenn ich Werte von über 160 hatte habe ich den Automodus abgeschaltet. Mich stören Werte über 120 und wenn ich Abends mit 76 ins Bett gehe und mit 184 aufstehe, dann schalt ich den Automodus ab, das sehe ich bei der 670 G noch als Probs, da man keinen Eingriff bei Werten bis 150 hat

    Hallo Userinnen und User,


    ich freue mich über den Zuspruch zu unserem Forum, Danke an alle für eure offene Meinung. Bleibt Gesund und meistens Zuhause. :thumbup:

    Hallo Userinnen und User,


    in dieser kritischen Zeit von Corona danke ich allen Userinnen und User, welche das Forum weiterhin lebhaft mit Beiträgen sinnvoll bedienen. Ich Danke Euch sehr dafür, dass unsere Komiti weiterhin zu einem Austausch für alle dient.