Beiträge von quizzmaster

    heute habe ich mit einem sehr netten Mitarbeiter von IME-DC telefoniert. Er sagte, man könne im Juni mit der DANA RS rechnen - und wiederholte dies auf mehrfache Nachfrage. Schien mir eine recht verbindliche Aussage.


    Über andere Unterschiede haben wir nicht gesprochnen, das war aber auch nicht das Hauptthema. Ich warte jetzt darauf, dass mich eine Außendienstmitarbeiterin hier in der Region kontaktiert und ich die DANA dann mal ansehen kann - bin sehr gespannt!

    Ich hab heute mit einem Herrn Kispert oder so ähnlich telefoniert. In meiner Region haben sie wohl keine eigenen Mitarbeiter, weswegen er die Angelegenheit an Diashop weitergibt. Ich hoffe, die melden sich bald, damit ich mir die dana auch mal ansehen und endlich alles weitere in die Wege leiten kann.

    Die kannst Du auf der Homepage von IME-DCrunterladen. Schau mal unter DANA R ganz unten.

    Ahh, das was da als DANA Interaktiv betitelt ist :D gefunden

    Das Problem hatte ich auch, ich glaube, ich werde jetzt mal dort anrufen und nachfragen. Vielleicht ist auch das Kontaktformular auf deren Seite kaputt, wer weiß.

    Heute hat mich der zuständige Herr angerufen :) Da IME-DC in meiner Region keine eigenen Außendienstler hat, gibt er das ganze an Diashop weiter. Für mich durchaus praktisch, da ich, seit ich Pumpi bin, dort sowieso meinen ganzen Diakram bestelle. Ich bin mal gespannt , ob die Dana die richtige Pumpe für mich ist, aber ich rechne fest damit :D

    Das Problem hatte ich auch, ich glaube, ich werde jetzt mal dort anrufen und nachfragen. Vielleicht ist auch das Kontaktformular auf deren Seite kaputt, wer weiß.

    Das Testen der Dana Insulinpumpe und auch anderer Insulinpumpen direkt vom Hersteller ist leider seit Anfang 2016 nicht mehr möglich. Eine Pumpe, die zum Testen genutzt wurde, darf angeblich nicht mehr weiter genutzt werden laut Ime-Dc und auch laut Medtronic. Das heißt eine solche Pumpe müsste anschließend vernichtet werden und deswegen werden keine Testgeräte mehr ausgegeben.


    Es bleibt nur die Möglichkeit, eine Arztpraxis zu finden, die eine solche Pumpe hat und einem ausleiht oder eine Pumpe auf privater Ebene zu finden und auszuprobieren.


    Ich selbst habe mich deswegen ohne vorheriges Testen für die Dana R entschieden und bin begeistert.


    Das ist echt blöd, vor allem weil das all die Jahre vorher so problemlos möglich war.
    Für die Veo habe ich mich seinerzeit auch ohne Test entschieden, allerdings findet man zu der auch haufenweise Tests und Videos.

    Das ist generell keine schlechte Idee. ;)


    quizzmaster : Vielleicht 'outest' du dich mal, in welchem Teil der Welt du denn zu Hause bist? :D


    Edit: Sehe gerade, Frankfurt/Main, da gibt es bestimmt hilfsbereite Dana-User ... ;)

    Falls es Dana-User im Nahen Umkreis um Frankfurt herum gibt wäre das super. Ich möchte mir die Pumpe und das Zusammenspiel mit der App ja auch nur mal anschauen, ob mir das liegt.

    Da die Garantie meiner Veo abgelaufen ist und letztens der Bumper-Aufkleber mal wieder abgegangen ist, steht nun wohl doch mal die Überlegung zu einer neuen Pumpe an. Da ich ein Technik-Freak bin, interessiert mich die Dana natürlich sehr. Auch was ich hier schon alles in dem Thread gelesen habe klingt schon ziemlich gut. Trotzdem möchte ich die Dana gerne mal testen, bevor ich mich für sie entscheide. Wisst ihr wohin ich mich da wenden muss? IME-DC hatte mal ein entsprechendes Kontaktformular auf ihrer Seite, was ich jetzt nicht mehr gefunden habe.

    Ich trage im Moment den Dexcom solo zur Probe mit meiner Veo und bin im Vergleich zum Enlite total zufrieden. Für mich wären es dann auch 1500€,die bei mir allerdings die PKV übernimmt. Ich finde es klasse dass das cgm nicht in der Pumpe ist. Ich, der wie ein Stein schläft (es sei denn es regnet.. Dachwohnung), werde sogar wach von den Alarmen. Allerdings wohl auch nur, weil das cgm neben mir auf dem Nachttisch liegt und nicht wie die Pumpe unter der Decke. Ich denke, das könnte mit der Vibe eben auch ein Nachteil sein.

    Homöopathie kommt mir gerne bei Erkältungen ins Haus und hilft da auch durchaus, aber die Wirkung ist dementsprechend nicht so, dass man sich gleich gut fühlt. Ich würde beim Blutdruck von Homöopathie abraten.
    Ich hatte eine Phase, in der es mir oft nicht gut ging und ich mich schlapp gefühlt habe. Morgens war der Blutdruck dann gerne etwas niedrig. Ich habe nach einem ellenlangen Fragebogen Globuli von meiner damaligen Ärztin bekommen, die meinte, ich könne drei mal x nehmen, wenn das auftaucht und wenn danach noch da ist, soll ich wieder kommen. Was glaubt ihr? Ich war total baff, hielt das ganze für etwas Hokuspokus und was war? Drei mal hab ich die dazu genommen und seit dem hatte ich das so nie wieder :O
    Allerdings mit unbedenklichen EKG und 24h Blutdruck.


    Ich würde bei dem ganz leicht zu hohen Druck auch eher zu ACE-Hemmern tendieren, anstelle der Betablocker. Die sind wohl nicht ganz ohne im Vergleich


    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

    Bei 3 bis 5 Einheiten habe ich die Patrone immer entsorgt, das ist nicht mehr viel. Bei 10 Einheiten würde ich wohl geteilt spritzen.


    Ich schmeiße auch den letzten Rest meiner Durchstechflaschen weg, das sind bestimmt auch 5 IE.


    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

    Wir haben gestern abend einen Met Abend gemacht (der mittlelalterliche Honigwein, nicht das Zeug zum rauchen :p) und dachte mir nach dem 4. Becher ich messe mal ganz vorsichtig: mein absoluter Rekord 554 :eek: Ich hatte das Zeug das letzte mal vor vielleicht 15 Jahren getrunken, da war ich allerdings noch gesund - nix für uns

    Wenn man dafür Insulin gibt, gehts. Brauche mittlerweile auch für Bier und Ebbelwoi Insulin ;)

    quizzmaster : dieses finesse disposable patch dings ist keine pumpe, sondern ein patch-pen, denn man gibt manuell essensinsulin ab. es sieht nicht aus wie ein pen, hat aber dieselbe funktion.
    hier nochmal info: http://diatribe.us/issues/45/new-now-next/3

    Ah ok, sah im ersten Moment aus wie eine Pumpe. Wobei es ja irgendwie schon in die Richtung geht, nur ohne Basalrate? Denn die Boli muss man ja immer manuell abgeben.

    Zitat

    Obwohl ich immer noch sauer bin, dass ich von ihr kurz vor einem Auslandsurlaub kein Ersatzmessgerät bekommen hatte (das erste war aus dem Krankenhaus)- Das müssen sie sich selbst besorgen, hatte sie gesagt. Ein Rezept für den Ersatzpen und Glucagen-Kit hatte ich zwar bekommen, aber mit dem Kommentar: der Pen kostet aber 200,-, das Kit kostet aber 80,-.
    Das ich für die Streifen sofort 300,- bezahlen muss, hatte sie jedoch noch nie gesagt.
    Für meine Grundausstattung: Streifen, Nadeln (2 Größen), Stechnadeln, Insulin 2 Sorten habe ich fast 1000 Euro bezahlt.


    So viel habe ich auch bezahlt als ich aus dem KH raus kam. Das zeug ist nicht so billig. Das macht sich dann immer bemerkbar. Seitdem ich beim Diashop bestelle ist es besser, weil die mir 30 Tage zum bezahlen lassen und ich bis dahin das Geld fast immer von der KV wieder habe.


    Wobei ich sagen muss, dass ich mir bis jetzt nie einen Pen oder ein Messgerät kaufen musste. Die Messgerät habe ich alle von den Herstellern und die Pens hat mir mein Doc immer so gegeben.


    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 4