Beiträge von Hype

    danke für's Bestätigen. Ich bin mir nicht sicher, ob es ein Fehler ist, denn 80 ist im normalen Diabetiker-Alltag doch nicht soooo viel, ich geh davon aus, dass die sich was bei gedacht haben

    Ich setzte oft ein TT von 90, dann bekomme ich ab und an Mikroboli und der Zucker pendelt sich zwischen 80-90 ein.

    Überdosieren kann man dabei ja kaum - Bernsteins 'Law of small numbers'

    Welche Version von AAPS nutzt du denn?

    Hast du die objectives schon alle abgeschlossen?

    Hast du mehrere Zielbereiche in deinem lokalen Profil eingestellt oder nur einer für den ganzen Tag?

    -2.8.2

    -Ja, schon seit Monaten

    -Mehrere verteilt über den Tag

    -Automationen habe ich auch ein paar

    Hol dir 2 aufladbare Transmitter (oder zumindest einen). Dann kannst du mit jedem neuen Sensor den anderen Transmitter draufsetzen und 2 Stunden vor Ablauf des alten starten. So hast du überhaupt keine Ausfallzeit. Allerdings musst du so jedes Mal 2 Stunden früher als beim letzten Mal setzen, es sei denn, du verlängerst die Sensoren.

    Wo bekommt man diese Transmitter?

    O.k., ich habe seit 1985 DM1. Damals habe ich mich 2 x am Tag gespritzt, evtl genauso oft gemessen, weil das Luxus war!

    Ich musste meinem wirkenden Insulin mit Zwischenmahlzeiten hinterheressen.........das war echt nervig bei 20 BE!

    Mit ICT war das schon leichter, aber ich musste mir 3 x am Tag Basal geben, weil es noch keine anderen Insuline gab! Somit relativ unflexibel bei viel Bewegung - also Traubenzucker etc.; heute kann ich tatsächlich alles essen zu jedem Zeitpunkt, soweit ich mich vorher nicht ordentlich verschätzt habe, der Pumpenschlauch keine Luft enthielt etc.!

    Ich bin jetzt nicht der Pizzaesser - ich habe eine Größe von 172 cm bei ca. 62 kg! Aber ich kenne deutlich gewichtigere DM´ler. Weiß nicht, wie die das machen. Aber ich will damit sagen, dass ich nicht mehr gezwungen bin zu Unzeiten zu futtern, eine Freiheit habe und nicht mehr soooo verzichten muss wie früher. Und wenn ich satt bin höre ich doch auf! Ich hätte auch schreiben können: ich ess nicht mehr das, was ich muss! Oder ich nähere mich der Essensweise eines Gesunden an! Das ist ja eigentlich unser aller Ziel!!

    nest

    Scheint vom Jahr der Diagnose und den damals geltenden Vorstellung über Ernährung bei Typ 1 Diabetes abzuhängen, wie man diesen Umstand beurteilt.

    Ende der 90er, zur Zeit meiner Diagnose, war alles erlaubt, so lang man sich genügend Insulin spritzt. Was aber die Schwierigkeiten der Dosisfindung mitunter komplett ignoriert und bei mir z.b. der angesprochenen Fettleibigkeit geführt hat. Nicht zu schweigen von einer katastrophalen BZ Einstellung.

    naja, der passt - der letzte war 5,9 - TIR war die letzten 30 Tage 86% (Grenzen stehen zwischen 70 - 180).

    Habe eben an den Faktoren und den BR gebastelt, muss ab und zu sein........nach der 3. Impfung war es zu hoch, aktuell morgens ein kleiner Anstieg und nach dem MiE gings auch nicht optimal. Das ist mein und jedermanns lästiges Zutun - die Hypovermeidung durch die Pumpe ist natürlich o.k. und nicht 100%ig bei der 640G, aber das kann man auch durch die Einstellungen beeinflussen - natürlich nicht komplett - deshalb gibt es bei mir natürlich auch die Fruchtgummis - aber nicht in rauhen Mengen.

    Aber ich esse wirklich, was ich will - aber nicht bei einem hohen Wert was Schnelles - das ist ja klar, oder!?

    Verzichten mussten wir alle (die DM-Oldies) jahrelang, oder? Ich wundere mich halt, dass die neue Technik (plus Pumpe - ICT ist da schon schwieriger) offensichtlich zu wenig Einfluss auf den Traubenzuckerbedarf hat!

    nest

    Ich versteh die 'Essen was ich will' Einstellung echt nicht. Auch wenn ich keinen Diabetes hätte, würde ich zu gern jeden Tag Süßigkeiten, Pizza, Hamburger, Döner essen. Die Frage bliebe dennoch ob das gesund ist.

    Das Problem ist, das es oft nur Traubenzucker mit Fruchtgeschmack im Handel gibt. Von Dextro Energy gibt es Traubenzuckertäfelchen mit Schokoladengeschmack, die man leider nur im Internet bestellen kann.

    Davon kaufe ich mir einen Beutel mit 10 Stück. Das reicht dann für ein paar Monate.