Beiträge von Herbie

    Noch mal zurück zum ursprünglichen Thema.

    Als armer Beamter in einer Kommunalverwaltung mache ich seit 40 Jahren bei jeder Wahl mit, und das sind Einige! In diesem Thread findet man ziemlich viel Meinung für so wenig Ahnung! Entschuldigung, aber das musste mal gesagt werden. Natürlich kannst Du das Wahllokal verlassen und auf die Toilette gehen. Lies doch mal in den Vorschriften nach, da wird alles geregelt. Bei einer Wahl des Oberbürgermeisters hält sich der Aufwand arg in Grenzen. Mancher wird das Zitat von Kennedy kennen: Frage nicht, was Dein Land für Dich tun kann, frage, was Du für Dein Land tun kannst (aus meiner Erinnerung). Man kann nicht nur auf der einen Seite immer nur fordern, aber nicht bereit sein, selbst mal was zu tun. Aber diese Einstellung verbreitet sich immer mehr. Sieht man auch hier im Forum. Da stellt sich mir wieder die Frage, dieses Forum zu verlassen.

    Ich habe mir das Band gerade mal angeschaut. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das richtig funktioniert. Da hatte ich mit dem Miaomiao schon Probleme mit so einem Band.

    Selbst wenn die Tragedauer bei 6 Monaten bleibt, habe ich alle 12 Monate einen Schnitt von 5 bis 6 mm auf einer Seite, macht in 10 Jahren 10 Schnitte. Ich denke, es hängt an der Einstellung, die man zu so einem Schnitt hat. Manche lassen sich für eine Magenspiegelung eine Vollnarkose geben, ich mache das ohne örtliche betäubung. So unterschiedlich sind die Vorgaben.

    Die Pflaster sind total anders als andere Pflaster. Auf der Seite, die auf die Haut geklebt wird, ist ein Kleber auf Silikonbasis, auf den, laut Roche, noch keine Reaktionen aufgetreten sind. Die andere Seite, auf die der Transmitter aufgeklebt wird, scheint einen normaler Kleber zu haben. Auf dieser Seite ist die Klebefläche auch genau so groß wir der Transmitter.

    Habe auch die Rapid. Wechsele auch nach ca. 2 Tagen nur die Nadel. Ich habe den Eindruck, dass nach dieser Zeit auch die Resortion des Insulins nachlässt und auch eher Insulin an der Einstichstelle austritt.

    Die Pflaster sind total anders als andere Pflaster. Auf der Seite, die auf die Haut geklebt wird, ist ein Kleber auf Silikonbasis, auf den, laut Roche, noch keine Reaktionen aufgetreten sind. Die andere Seite, auf die der Transmitter aufgeklebt wird, scheint einen normaler Kleber zu haben. Auf dieser Seite ist die Klebefläche auch genau so groß wir der Transmitter.

    Ich glaube nicht, dass es eine Halterung für das Eversense gibt. Der Transmitter muss schon optimal über dem Sensor plaziert sein. Wenn er sich verschiebt, sind wohl Abbrüche der Übertragung vorprogrammiert.

    Sieh Dir doch mal die Everseneseite an. Der Transmitter wird einfach auf die Haut geklebt. Im Prinzip kannst Du ihn so oft abnehmen, wie Du willst. Aber er klebt super. Ich war die letzten 2 Wochen in der Provence bei bis zu 38 Grad und hatte keine Probleme mit dem Pflaster. Die Pflaster kannst Du Dir sogar zur Probe schicken lassen.

    Ich habe mit dem Sensor ein MRT gemacht, allerdings nur mit dem Arm. Der Sensor saß im linken Oberarm und das MRT wurde links gemacht. Den Transmitter habe ich natürlich abgenommen. Das Feld war sicher nicht so stark wie in der Röhre, der Sensor hat es aber anstandslos überstanden.

    Das Eversense akzeptiert, wie die Anderen wohl auch, dann nicht, wenn der Pfeil steil nach oben oder unten zeigt.Den Kalibrierungszeitpukt morgens und abends setzt Du selber fest. Dann kannst Du 2 Stunden vorher schon kalibrieren. Die nächste Kalibrierung ist dann wieder zum nächsten festgelegten Zeitpunkt fällig.

    Wer Interesse hat kann sich das Handbuch runterladen. Hier der Link, wenn das möglich ist, ansonsten einfach suchen.

    https://www.google.com/url?sa=…Vaw0h3EO0dmG9cEbM1hBiRFEs