Beiträge von Joerg Moeller

    Jedoch wird der für mich erst dann von Interresse sein, wenn ich mein bisheriges Konstrukt (DiaBox) beibehalten kann.

    Wegen der Übertragung auf Smart Watch?


    Was mich ein bisschen aufhorchen ließ war die Sache mit der BT-Reichweite. Ich arbeite aktuell überwiegend mit dem FSL2-Reader und da meldet sich der Alarm auch dann, wenn ich in einem anderen Zimmer bin als der Reader.


    Viele Grüße
    Jörg

    Nach meiner Logik würde ich dann jetzt beim verlängerten Bolus eine kleine Menge (30%) direkt abgeben und den Rest über 4 Stunden verteilt.

    Wie macht ihr das zum Beispiel bei Pizza ...

    Pizza-Bolus ist bei mir 50 % sofort und der Rest über 5h verteilt. Das kann man aber austesten, insbesondere wenn man einen Sensor trägt.

    Learning by doing eben ;)


    Viele Grüße
    Jörg

    Ja, man kann es aus einer CSV-Datei importieren, wenn diese im SiDiary-Format vorliegt. Wie dieses Format aussieht, wird in der Hilfe-Funktion, bzw. auch in der Bedienungsanleitung beschrieben.


    Geh einfach mal im Programm auf den Menüpunkt "Datei -->Daten importieren" und drück dann die Taste F1 auf Deiner Tastatur. Du bekommst dann die Hilfe zum Thema "Importieren" angezeigt und ganz unten findest Du den Punkt "6.3.5.1 Import aus CSV-Datei".


    SiDiary unterstützt ja auch eigene Datentypen (die könnte man auch als "Kategorie" beschreiben) und dafür kann man dann den Platzhalter UDT_xxx einsetzen, wobei das xxx für das Kürzel des gewünschten Datentyps steht.


    Viele Grüße
    Jörg

    Da weiß Joerg Moeller deutlich besser bescheid.

    Der Importfilter dafür heißt "SINOVO ASCII/CSV-Import":



    Am einfachsten kann man die Daten mit dem Arzt teilen, wenn der auch SiDiary (Professional) benutzt. Da geht es dann wie hier gezeigt wird: https://www.sidiary.de/kservic…34.asp?IDSprache=1#video2


    Mache ich mit meinem Diabetologen so. Ich brauche dann nur zu syncen und kurz darauf kann er sich das in seinem Praxis-Netzwerk ansehen.

    Aber PDF/Ausdruck geht auch (Ausdrucke wollen meistens die Kranken-/Rentenkassen haben)


    Viele Grüße
    Jörg

    Ich denke, man sollte auf ein Flaggschiff, egal welcher Marke setzen, da in der Einsteiger- und Mittelklasse Billig-Hardware verbaut wird,...

    Kommt auf den Hersteller an. Ich hab schon seit Jahren das Samsung Galaxy S8, aber wenn das mal die Grätsche macht werd ich auf ein Samsung Galaxy A5x umsteigen.
    Mittelklasse, hat aber laut diversen Tests 1a Hardware verbaut: https://www.notebookcheck.com/…rfolgsstory.530509.0.html


    Meine Schwester hat das A51 und ist auch sehr zufrieden damit.


    Viele Grüße
    Jörg

    Auch mir erscheinen 55 Einheiten sehr viel.

    Mir nicht. Ich kenne nämlich den Menschen dahinter nicht genau genug, um das beurteilen zu können.

    Zum einen kommt es auf das Körpergewicht an, denn der Insulinbedarf richtet sich auch danach. Je schwerer, desto mehr Insulin braucht man.


    Zum anderen kommt es auf die Resistenzlage an. In manche Resistenzen rutscht man durch Therapiefehler (Rezeptor-Down-Regulation), andere sind genetisch bedingt.

    DM2 hat fast immer eine Resistenz und auch bei DM1 kann die sich einstellen, wenn man einen Doppeldiabetes entwickelt. (https://www.diabetes-news.de/w…ppeldiabetes-ein-zwilling).


    Doppeldiabetiker haben dann meist auch das "Metabolische Syndrom" (wie DM2), d.h. zusätzlich zum Diabetes noch Übergewicht, Hypertonus und Fettstoffwechselstörung. Und häufig auch andere Diabetiker in der Familienanamnese.
    Man kann das auch so verstehen, dass diese Menschen früher oder später eh einen DM2 entwickelt hätten, bei denen aber der DM1 zuerst auftrat.


    Viele Grüße
    Jörg

    Dann mach doch einfach einen Doppelklick auf das Ereignis, dann ist es direkt markiert. Oder klick in ein leeres Ereignisfeld und geh dann mit den Cursortasten dorthin, wo Du es löschen willst. Dann ist es auch direkt markiert.

    Alternativ kannst Du es auch über "Bearbeiten -->Datenliste" machen. Dann im Filter alle Häkchen entfernen und nur das für "Ereignis setzen". Dann kannst Du Dich auch bequem mit den Cursortasten durchhangeln und mit "Entf" löschen.


    Viele Grüße
    Jörg

    Von welcher SiDiary Version reden wir jetzt? Und wie genau zeigt sich Dein "funktioniert nicht"?

    Kannst Du mir mal Dein Vorgehen Schritt für Schritt erklären, damit ich es hier reproduzieren kann?


    Ich klicke dazu in das Ereignisfeld, dass ich löschen möchte, lösche dann den Eintrag mit Entf oder Backspace (je nachdem wo der Cursor steht und/oder ob der komplette Eintrag markiert ist) und klicke dann auf Speichern.


    Viele Grüße
    Jörg

    Wenn dann irgendwann mal meine MiniMed 640G kaputt geht, kann ich auch die Dana-I als Ersatz nehmen, weil bei der 640G die 4 Jahre schon abgelaufen sind.

    Das wird auch für Dein SiDiary kein Problem sein. Die Dana-i funktioniert ebenso wie die Dana RS mit der AnyDana App und die Daten daraus kann SiDiary importieren. Wir werden dazu demnächst noch den Namen des Importfilters anpassen, um es auch da deutlich zu machen.


    Viele Grüße
    Jörg

    Vielleicht hat jemand die eneloop schon mal in einer 640G ausprobiert? Frag mal Joerg Moeller. Der hat eine 640G und hat, wie er letztens schrieb, die eneloops...

    Ja, aber die nutze ich nicht in der Pumpe. Dafür kriege ich ja die Batterien mit den Reservoiren. Und ich schaffe es nicht mal die alle aufzubrauchen (ich hab hier aktuell noch 33 ungenutzte Batterien liegen).


    Viele Grüße
    Jörg

    Bin halt von Beruf Intensivkrankenpfleger und da oft am Bett auch körperlich gefordert. Das heißt, der Pat reißt auch mal am Kittel.

    War ich auch mal (bis ich umgeschult habe) und leider hatte ich zu dem Zeitpunkt meine Pumpe noch nicht.
    Ich hatte mal ein Schlüsselerlebnis: Aufnahme eines Polytrauma im Nachtdienst, wir waren nur zu zweit und mich sprang mitten in der Aktion eine Hypo an. Ich hab es irgendwie geschafft immer mal ein Stück vom Snickers abzubeißen, aber ich hab dabei geschwitzt wie in der Sauna.

    Mit der Pumpe hätte ich die Basalversorgung in dem Moment kappen können, aber bei einer ICT gilt ja "was einmal drin ist wirkt dann auch".


    Andererseits erinnere ich mich auch an einige Patienten, bei denen wir den BZ mit einem Perfusor geregelt haben. Der lag dann bei mir immer genau da, wo ich ihn haben wollte.

    Und ebenso funktioniert das jetzt bei mir selber auch, seitdem ich zur Pumpe noch das Freestyle Libre habe. Das misst auch in der Regel immer so um die 20 mg/dL zu wenig, aber wenn man das weiß, kann man das einplanen. Ich bin seitdem jedenfalls mit dem 1c runter von 7,5-8,0 auf 5,6-6,2


    Und den Kath. trägt man ja in der Regel unter der Kleidung und kann ihn auch im Extremfall mal schnell neu setzen. Oder man nimmt gleich eine Patchpumpe, wenn einem das lieber ist. Das Arbeiten im Schichtdienst gilt nicht umsonst als Indikation für eine Pumpe. Ich kann es Pflegekräften nur empfehlen.


    Viele Grüße
    Jörg

    Also ich spritze auch beim Bolus mit Pen und Spritze dazu. Ich splitte nämlich einen grossen Bolus dreifach, weil das Insulin dann schneller wirkt und die Gefahr geringer ist, dass mein Katheter überläuft.....

    Mache ich auch. Ich bin etwas resistent und brauche dann häufiger einen Bolus von 40 IE. Es ist nicht sinnvoll, den auf einmal per Pumpe abzugeben. Erstens verzögere ich dadurch die Wirkdauer (eine Verdreifachung des Bolus verdoppelt die Wirkdauer, d.h. 30 IE wirken doppelt so lange wie 10 IE) und zweitens wirkt dann weniger davon, weil es noch in der Subkutis schon degradiert wird (durch dieses Enzym, das Insulin in Aminosäuren zerlegt).


    Ich nehme dazu einen Pen, hab aber auch Spritzen da. Zum einen für den Notfall, dass der Pen den Geist aufgibt und zum anderen dafür, dass ich im Fall der Fälle auch i.v. spritzen könnte.


    Bin ich Vollzeit-Diabetiker? Natürlich: 24/7, bis zu 366 Tage pro Jahr.;)


    Viele Grüße
    Jörg

    Ein Tipp:



    Den kann man sich hier unter "Apps" gratis runterladen: https://www.deepl.com/translator

    Wenn man viel im Web unterwegs ist, kann man sowas immer mal brauchen ;)
    Und DeepL gehört zu den besten, weil er mit jeder Nutzung dazulernt.


    Ungarisch:

    Itt töltheti le ingyenesen az "Alkalmazások" menüpont alatt: https://www.deepl.com/translator

    Ha sokat internetezel, mindig használhatsz valami ilyesmit ;)

    A DeepL pedig az egyik legjobb, mert minden egyes használattal tanul.


    Viele Grüße
    Jörg

    Denn BE heißt Berechnungseinheit und hat mit den bei uns üblichen BE = 12g oder KE = 10g nichts zu tun, sondern beträgt 15!

    Nicht unbedingt, das hat jeder selber in der Hand.

    Einstellen kann man das über CareLink Personal -->Konto (rechts oben) -->Voreinstellungen:



    Allerdings nutze ich CareLink für mich nicht mehr, ich mache das Auslesen jetzt mit Tidepool.

    Hintergrund: ich importiere meine Pumpendaten in SiDiary und da werden auch die Bemerkungen aus CareLink übernommen, die viel Müll enthalten. Dass z.B. der Tag um 00:00 startet wusste ich auch so schon.

    Mit Tidepool werden dann nur die Daten importiert, die wirklich Sinn ergeben.


    Viele Grüße
    Jörg

    Könnte das am Reservoir liegen oder ne Allergie vielleicht habe sehr oft trockene Haut das hatte ich letztes Jahr noch nicht.


    Wenn das Insulin aus dem Pen wirkt, das aus der Pumpe aber nicht, wird es wohl an der Pumpe/Kath./Reservoir/Setzstelle liegen.


    Ansonsten kann es nach einer Zeit lang mit hohen Werten auch zu einer Fettsäureresistenz kommen. (Körper baut vermehrt Fettreserven ab, dabei entstehen freie Fettsäuren, die die Insulinsensitivität herabsetzen).

    In dem Fall hilft mir dann immer eine konsequente Anwendung von Schema B: https://docplayer.org/24769560…rektur-nach-dr-teupe.html

    Ansonsten kann man tagelang damit "Spaß" haben.


    Viele Grüße
    Jörg