Beiträge von Leila

    dotti:

    Inhaltlich stimme ich dir vollkommen zu.


    Was du aber machen kannst: die leeren Ampullen der pumpcarts im Kühlschrank aufbewahren und dann neu befüllen (zum Beispiel aus 10ml Durchstechflaschen)


    (Bis zum "r" von pumpcaRt bei fiasp).


    Geht sehr gut und ist vermutlich billiger für dich, falls mal wieder ein Notfall auftritt.

    hmm, warum hast du denn eigentlich das Loop-System bekommen?


    Bei 75% TIR mit Pen war vielleicht die Indikation nicht richtig gestellt?


    (also als diabetologische Praxis wäre es vielleicht sinnvoller, erstmal die mit HbA1c über 8 umzustellen, dann hat man evt. mehr Benefit? :floet)

    joa, das ist halt wie bei der DANA:

    Du siehst grob, was drin ist, gibst einen Wert ein und mit dem rechnet die Pumpe.


    In dem Beispiel: sind 100 I.E. drin, kaleido denkt aber es wären 200 I.E. (weil Pumpe ja denkt, neues Reservoir).


    Man sollte daher selbst also gut kalkulieren, wann diese 100 I.E. leer sind und dann wechseln, sonst gibt es verschluss-Alarm :bigg

    dotti:

    Du hast immer noch eine Restfunktion, oder?


    Bei so einem Verlauf wie bei dir (über eine h Basal auf Null) würde mein BZ danach völlig explodieren, nicht nur so "sanft" ansteigen.


    Mich würde interessieren, wie es ausgegangen wäre, wenn du nichts gegessen hättest (6g KH sind ja auch nicht sonderlich viel).


    Und warum kriegst du bei 70mg/dl schon Panik?

    (Ist bei Gesunden ein normaler nüchtern-Wert...)

    Wenn man mal die Nadeln vor und nach einer Injektion unter dem Mikroskop sieht, wird man von selbst die Nadel nach jeder Injektion wechseln.

    Gibt doch sogar Microneedling zur Verbesserung von falten, Narben und Dehnungsstreifen.


    Sooo übel wird es nicht sein.


    (Als ich noch jung war :floet haben diese Nadeln schon einige Tage gehalten, aktuell habe ich ne ganz komische Marke, da verbiegt sich die kanüle nach der 2. Benutzung (ganz seltsam).


    Spritze aber eh nur selten mit dem Pen (manchmal Ljumjev)

    Lieber Jensen!


    Vielen Dank für diese tolle Schritt-für-Schritt-Anleitung!


    In der ersten Sekunde dachte ich "yeeeaaahhh", ich hab alles hingekriegt, aber leider:


    Amazfit GTS4 mini, ich, bekomme auf der Watchdrip App auf dem Handy auch die Glucose-Werte, aber auf der Uhr habe ich leider keine Daten.


    (No data) wird angezeigt.


    Ideen woran es liegen könnte?

    joa, im Vergleich zum libre 3, der bei mir super misst (wie auch seine Vorgänger) und wirklich winzig ist, überzeugt es mich -Stand jetzt- noch nicht sonderlich.


    Aber Konkurrenz belebt das Geschäft, ich bin gespannt, was noch so alles kommt :bigg

    Was aber am meisten auffällt, ist das Brennen bei der Insulinabgabe mit der Ypsopump. Es schrieben ja schon einige Leute hier, wie sehr Fiasp brennt. Ich konnte das nie nachvollziehen. Ja, es brennt leicht mit Fiasp, aber es war bei mir nie so, dass ich sagen musste, das ist unangenehm oder schwer zu ertragen.

    Jetzt bei Lyumjev ist es manchmal so, als ob jemand mit einem Skalpell in der Setzstelle rumrührt. Echt heftig.Ist aber nicht immer so. Hab grade einen Teflon-Katheter in Gebrauch.

    Jep, genau so ist es bei mir auch.


    Von fiasp merke ich gar nix, Lyumjev per Pen oder Einmalspritze gar keine Probleme, aber im Pumpenkatheter ständiges Jucken/Brennen/unangenehmes Gefühl, das ging auf Dauer gar nicht :pinch:

    @Akku:

    Habt ihr schonmal die Datenbank in AAPS geresettet?

    Das hat bei mir Wunder bewirkt,davor hatte ich auch ein riesen Akku problem, ab 15:30 war der Akku (meines Samsung S21) um 15:30 komplett (!!) leer, jetzt geht er wieder bis 00:00

    toosweet:

    Ja, das ist ja auch eine gute Möglichkeit.


    Aber WENN ich schon Kohlenhydrate berechnen will, dann halt wenigstens richtig?


    Und wenn man schon hat 100g Nudeln enthalten 69g KH, hat man das ja easy umgerechnet.


    Aber WENN es dafür schon ne App gibt, sollte die ja auch umgekehrt rechnen können:



    Also Daten wie angegeben und ich möchte gerne x Gramm/KE /BE Kohlenhydrate essen

    Das ist ja einfach ein digitaler Dreisatz??


    Aber ohne die Funktion:

    Ich möchte gerne 4BE = 48g KH essen, wieviel gramm trockene Nudeln sind das...


    (Mit dem handytaschenrechner kann man das ja easy berechnen, was ich allerdings selten tue :floet)

    Ich musste diesen Service im Herbst 2018 leider mal in Anspruch nehmen:

    Pumpe ging defekt am Vorabend (Samstag) und es ging GAR NICHTS mehr.


    Hatte dann um 23:30 mit der Notfall-Hotline telefoniert, am nächsten Tag wurde mir per Taxi 🚕 (!!!) die Pumpe geliefert (330km einfache Fahrt).


    Der Taxifahrer war sichtlich fasziniert/begeistert über dieses Sonntagsgeschäft :S.


    Aber damals gab es auch weniger Danas, bestimmt wurde das etwas professionalisiert?

    Also wenn man sein Leben nicht dem Diabetes unterordnent, ist ne TIR von 70% schon ganz ordentlich.


    Da mir dank dem letzten Update von AAPS die SMB weggefallen sind (safety, da ja Libre unzuverlässig und sprunghaft :rolleyes:) bin ich gerade auch bei ner TIR von 70% bei AAPS.

    und das sogar mit einem ungünstigen Aufwand/Ertrag-Verhältnis.


    Da jetzt so von oben herab rumzunölen, finde ich ehrlicherweise vermessen.


    Meine THESE ist:

    Wenn du 100 Leuten AAPS aufs Handy spielst (mit der Ausgangssituation wie sie halt ist) und 100 anderen ein anderes AID , sind die Ergebnisse im Zweifelsfall beim kommerziellen besser (da selbstlernend).

    Hubi

    Wegen deiner und und von anderen schon gelesen Äußerungen über dieses Thema habe ich das Fiasp erst gar nicht probiert und bin bei Humalog geblieben.

    Ich hatte früher auch Humalog (lange Jahre) und jetzt seit 6 Jahren Fiasp.


    Wirkt bei mir gut, diese Korrektur-Problematik ist mir bisher nicht so aufgefallen.

    Ljumjev hatte ich auch mal, hab ich aber wieder aufgehört, weil die Wirkung zu kurz war (gute pp-Werte, aber Anstieg dann nach 2h) und weil es furchtbar gejuckt hat am Katheter (mit dem Pen keine Probleme).

    Also Ime sagt 29G Roche sagt 0,36mm - wie vergleicht man das denn?:/


    Und beim Orbit micro steht gar keine Angabe dazu...???

    Um zur Ausgangsfrage zurück zu kommen:

    Nach den Angaben sind die von IME dünner als die von Roche.


    (Ich kenne nur die alten Stahlkatheter von IME, die waren auf jeden Fall -für mich- deutlich schlechter als die von Roche und kamen mir auch dicker/stumpfer vor).