Beiträge von Cindbar

    Was mich stört ist das Tailing vom Novorapid. Und viele Injektionen, weil ich zum Teil denn Bolus splitte.

    Wenn das Mahlzeiten Insulin nicht passt und du den Bolus splitten musst, kann es auch sein, dass die Ursache in zuwenig Basal-Insulin zu der entsprechenden Tageszeit liegt. Ist das bei jeder Mahlzeit so, oder nur zu bestimmten Tageszeiten? — Das ist aber nur eine Möglichkeit neben vielen anderen.


    Du hast deinen Diabetes ja schon seit 40 Jahren. Der Körper andert sich im Laufe der Zeit und auch alters- oder gewichtsabhängig. Wie lange läuft deine Therapie schon genau so, wie sie heute ist? Vielleicht war sie früher genau so richtig und müsste jetzt aktualisiert werden? Es muss nicht immer andere Technik sein, um etwas zu verbessern.

    Cam APS bezahlst du doch, bzw deine Krankenkasse. Die könnten bestimmt deine Daten in einem Datenformat exportieren, das du in Nightscout importieren kannst. Die Nightscout Datenformate sind nämlich Open Source.


    Die zu Nightscout zugehörige Closed Loop Software ist AndroidAPS.


    Erst eine nicht kompatible kommerzielle Software anschaffen, und dann zu erwarten, dass du deine Daten in Nightscout importieren kannst, ist schon eine etwas ungewöhnliche Anforderung.

    Ove, ich stimm' dir zu. Ich finde es auch besser, nicht mit Klarnamen und Adresse im Netz unterwegs zu sein. 100%-ige Anonymität ist nach meiner Meinung nicht möglich und nicht nötig. Ärzte, Apotheken und Versandhändler kennen auch meinen Namen und meine Adresse. Auch melde ich mich zum Insulinclub mit einer normalen Email Adresse und ohne Tor-Netzwerk an.

    Ich habe keine Ahnung wie alt das Kind ist, dem du das Lyumjev verschreiben lassen willst. Wenn es noch sehr jung ist, würde ich es auch nicht verschreiben, wenn ich Arzt wäre.


    Da käme zur Abwehr der Spritze ansich ja noch die Abwehr aufgrund der dur den Zusatzstoff erzeugten Schmerzen oder des Brennens hinzu.

    Als Alternative zu dem bei meiner Versandapotheke nicht lieferbaren Humalog habe ich vom Dr. ein Liprolog Rezept bekommen (gleicher Wirkstoff Lispro). Das hat mir die Shop-Apotheke auch zurückgeschickt, weil sie es nicht bekommen kann.


    Gleich die erste Apotheke vor Ort, bei der ich angerufen habe, konnte es vom Großhändler bekommen und ich durfte es am nächsten Tag abholen.

    Es wird vor der Gefahr von Ketoazidosen zwar im Zusammenhang mit der Pumpentherapie zu recht immer gewarnt, aber wenn du die Therapie einigermaßen im Blick hast, die Katheternadel rechtzeitig wechselst und ein CGM System hast, sind sie im Pumpenleben nicht häufiger als im ICT Leben, in dem du ja auch mal dein Basalinsulin vergessen könntest.


    Das ist eher theoretisch, dass die Keto-Gefahr bei Pumpentherapie größer ist, als bei ICT.

    Da frag ich mich immer ob es nicht theoretisch möglich wäre eine kleinere Menge "Schutz-Basal" die ungefähr dem kleinsten Bedarf am Tag (also im 24 Stunden Schema) entspricht zu spritzen, um so etwas zu verhindern?

    Damit ein Insulinpumpenkatheter in der Unterhaut nicht verstopft, braucht es eine ausreichende Durchflussmenge. Mit einem gespritzten Schutzbasal (z. B. Lantus) hättest du vielleicht nicht mehr ausreichend Durchfluss durch den Katheter.

    Marani beim aktuellen Sensor hatte ich auch den nächsten Transmitter benötigt.Ich hab das so gemacht, wie heikeov beschrieben hat. Mein Handy hat mehrmals zum Bluetooth Koppeln aufgerufen, hat aber nie eine Verbindung zustande gekriegt. dann habe ich das Handy komplett heruntergefahren (ausgeschaltet). Nach ein paar Minuten wieder eingeschaltet. Dann hat die Kopplung mit dem neuen Transmitter geklappt.

    Wir möchten die Ypso auch für unseren Sohn beantragen. Er soll dann auch stationär zur Einstellung, allerdings bei uns ins KH. Soll nur ein paar Tage dauern.

    Mach dich nicht zur unersetzlichen Über-Mutter. Lass deinen Sohn entscheiden, ob er eine Pumpe möchte, ohne ihn dazu zu drängen. Wenn er es erst später oder gar nicht will, dann kannst du jetzt leicht dafür sorgen, dass er nach der Pubertät von zu Hause auszieht und sich nie wieder bei dir blicken lässt.

    Es gibt die sogenannten "Renner" Kurven, wie eine Basalrate zuerst eingestellt werden soll, um sie später dann vielleicht noch zu verbessern. Die sind glaube ich sogar im Internet findbar. (Dr. Renner ist ein früher berühmter Diabetesarzt).


    Dein Tages-Gesamtmenge Insulin wird vermutlich leicht unterhalb deiner jetzigen Insulin Tages Gesamtmenge liegen, weil du durch die kontinuierliche Zufuhr weniger Insulin brauchst.


    Die Basal Gesamtmenge soll ungefähr 50% sein und die Bolus Gesamtmenge (bei alltäglicher Mahlzeitenmenge) auch ungefähr 50%.


    Nimm also erstmal etwas weniger als die Hälfte deiner in letzter Zeit bei ICT gespritzten Tages Gesamtmenge und suche dir die dazu passende Renner Kurve, So kannst du die Basalrate einstellen. Die Bolusmenge für's Essen wirst du einfach finden. Schreib am Anfang am Besten alles auf.


    Wie hoch ist deine Tages Insulinmenge? Bei sehr wenig Insulinbedarf musst du damit rechnen, dass die Katheternadel manchmal verstopft. Dann öfter wechseln.

    Grundlage für Closed Loop System, damit sie immer gut laufen, ist eine gut eingestellte Insulinpumpen Basalrate.


    In dem Moment, wenn dein CGM Sensor einmal einen Ausfall hat, sei es auch nur die Wartezeit zum Starten eines neuen Sensors oder eine Funkstörung, läuft die Insulinpumpe mit der voreingestellten Basalrate weiter. Blöde für dich, wenn die Pumpe dich dann in den Unter- oder Überzucker bringt.


    Ich weiß nicht, ob die Pumpen-CGM Kombination die du gewählt hast, mit deinem Handy läuft. Handys sind nie und nimmer ausfallsicher und du dürftest es niemals irgendwo liegenlassen oder den Akku leerlaufen lassen wenn du noch keine gute Basalrate in der Pumpe hast, die in diesem Fall weitermacht.


    Wenn du dir das Finden und Einstellen einer passenden Basalrate ohne Closed Loop zutraust, dann kannst du das natürlich alles selbst machen. Danach dann den Closed Loop in Betrieb nehmen.


    Bist du dir sicher, dass deine Diabetes-Praxis dir die Verbrauchsmaterialien für die Pumpe verschreibt, solange du noch keine Einweisung in das System hattest?

    Ich erinnere mich, vor ein paar Jahren hat DiaExpert mehrere kleine inhabergeführte Dibetesbedarf Versandhändler übernommen und die gleichen Phrasen gedroschen.


    Ich fand das damals doof und finde die Übernahme durch Mediq mit der Schaffung eines noch größeren Händlers jetzt auch wieder doof.


    Vielleicht ist die örtliche Apotheke doch dia bessere Bezugsquelle?

    Herr Sommer das meiste sehe ich genauso.


    Den blauen Setter hatte ich die ersten Monate auch genutzt, und er hat bei mir fehlerlos funktioniert. vor einiger Zeit habe ich mich gefragt, warum ich den überhaupt verwende und drehe die Gewindestange jetzt einfach von Hand zurück. Die 300 Einheiten Füllmenge stelle ich an der Pumpe ein und es funktioniert problemlos. Ein Gerät weniger, das ich immer mitschleppen muss.


    Ich benutze meistens die Easy Release Katheter mit Stahlnadel und bin damit sehr zufrieden. Im Urlaub, als ich im See schwimmen gehen wollte, habe ich die direkt an der Teflon-Nadel abkoppelbaren Dana Inset benutzt und sie beim Schwimmen abgekoppelt und mit transparentem Pflaster überklebt.


    Seltsam finde ich, dass es immer noch keine Schutztasche oder Clip für die Dana i gibt. Für mich persönlich aber kein Problem, da ich eine genau passende Tasche von einer alten Medtronic Pumpe hatte und mit der Dana i benutze.

    Danke, Hans, dass du die Verantwortung für das Forum bisher getragen hast. <3<3<3


    Wenn sich Leute zum Aushelfen finden würden, wäre es wahrscheinlich nicht ausreichend, sondern du suchst jemand, die/der das Forum verantwortlich übernimmt, also im Impressum als Betreiber*in steht, nicht wahr? Auch die Kosten für die Server bezahlt? Wenn sich dafür jemand findet, wärst du dann bereit das Forum in andere Hände zu übergeben?