Beiträge von House

    MTB Tour vom 23.7.

    46,81 km

    693 hm

    Fahrzeit 2:57:40h, Ø-Tempo 15,81km/h


    geschätzer Kaloreinverbrauch 722kcal

    Basal auf 30% runter, ca. 0,8 BE ~'ne halbe Stunde vor Tourenende

    Sensorglukose vor Start 230mg/dl

    BZ hinterher 94mg/dl



    Schnelle, flache Tour vom 25.7.

    21,94km

    66 hm

    Fahrzeit 1:01:20h, Ø-Tempo 21,46km/h


    geschätzter Kalorienverbrauch 292 Kcal

    Basal 100%, vor Start ca. 2,2BE weil auch noch in der letzten Boliwirkung

    SG vorher 170mg/dl

    SG hinterher 139mg/dl

    Der Bz stieg etwas an auf 160mg/dl . In der Nacht meldete sich das der Sensor UZ 60mg/dl.

    Ich war echt überrascht das von nur 3 Flaschen Bier der BZ so in den Keller rauscht.

    Ist das normal ???

    Sei froh, daß du dich nicht noch für das Bier gespritzt hast ;)


    Kann durchaus vorkommen.

    Dadurch das Bier einen hohen Glykämischen Index hat (nach vielen Tabellen 110, Glukose 100), aber eine geringe Last (~5) kann der BZ recht schnell hoch gehen, aber dann im Laufe der Zeit ziemlich absinken.


    Bei 3 Bier (auch bei 0,33l) soll man aber auch schon an der empfohlenen Grenze angelangt (20-24g Alkohol, Männer) sein. Nur so am Rande ;)


    edit:

    Muß mich korrigieren, bevor man mich hier wieder anfängt zu steinigen...

    Mit 3 Bier a 0,33l, 5% Alkohol dürfte man 39,6g Alkohol angelangt sein und die empfohlene Grenze reichlich überboten hat ;)


    Bei mir persönlich ist es allerdings so, daß der BZ ansteigt, ich dagegen spritze (nicht immer volle Abdeckung).

    Aber am Tag darauf unter Umständen mein Basal runterstellen muß.

    (Bier, sehr Malz- und Hopfenlastig, 5-5,5% Alkohol)

    Hab mal meine Übersicht der getesteten Batterien einzeln rausgezogen:


    Energizer Ultimate Lithium: 30 Tage

    Varta Ultra Lithium: 28 Tage, 1h (mit Sudden Death)


    Duracell Ultra: 17 Tage ~8h

    Energizer Max Plus: 16 Tage (Ø von 2 Batt.)

    Varta Energy: 11 Tage, 11h (Ø von 2 Batt.)

    Varta Longlife Max Power: 5 Tage, 19h

    Philips Power Alkaline: 5 Tage, ~10h

    SwitchOn (Kaufland Eigenmarke): 8 Tage, 23h

    Ansmann X-Power: 13 Tage, 20h


    Industriebatterien:

    GP Alkaline: 12 Tage,19hEnergizer Industrial: 18 Tage, 11,5h (Ø von 2 Batt.) (Medtronic Lieferbatterie)


    Akkus:

    Sanyo eneloop NiMH Akku,1,2V, 800mAh (inzw. so 7-8 Jahre alt): 6 Tage, 4h (Ø von 2 Akkus.)

    Panasonic eneloop NiMH Akku, 1,2V, mind. 750 mAH (nagelneu und frisch nachgeladen): 17 Tage, 11h (Ø von 2 Akkus)


    (AAA Batterie, Veo Pumpe, CGM, Datenübertragung alle 3-4 Tage, BZ Meßgerät Übertragung, Bolus Erinnerung, Beleuchtung wird ab und an kurz als Nachtlicht benutzt, CGM Voralarm niedrig)



    So und nun seit ihr wieder dran, nest und Hobbybauer, Euch eine äußerst interessante und vorallem sehr, sehr hilfreiche Erfahrung zur 640G zu erstellen.

    :rofl:rofl:rofl

    Meine letzten drei MTB/ Radtouren:


    15.06.21 / Schnelles Biken

    26,95 km, 120hm, Fahrzeit: 1:18:37h, Ø-Speed 19,73 km/h ,Ø-Temp. 24,7° C


    17.06.21 / MTB

    49,51 km, 724hm, Fahrzeit 3:12:40h, Ø-Speed 14,47km/h, Ø-Temp. 30,6° C


    19.06.21 / MTB

    49,86km, 702hm, Fahrzeit 3:07:00h, Ø-Speed 15,52km/h, Ø-Temp. 28,8° C


    Letzte beide Touren eine Stunde nach dem Essen mit halben Boli. Basal auf 30% eine Stunde vorher. Auf allen Touren keine Unterzuckerungen, keine BE während des Sports.

    Ca, 3l leicht gesalzenes Wasser auf den letzten beiden Touren.


    BZ-Werte bzw SG Werte reich ich noch nach...

    Batterie Update:

    Varta Ultra Lithium

    28 Tage, 1h, mit Sudden Death :(


    Anders als die Energizer Ultimate Lithium, war die Anzeige der Pumpe bis fast zuletzt voll. Ca. 1 Stunde vor dem aussetzen, wechselte die Anzeige auf dreiviertel voll.

    Der Alarm BaTest wurde noch gespeichert, aber das der auch noch abgegegen wurde kann ich nicht bestätigen.

    Alle Batterien/ Akkus in der Übersicht.

    Nein, das ist genau der springende Punkt - wir meinen nicht dasselbe. Es geht einmal um eine interne Passivierungsschicht, die spezifisch ist für Lithium-Thionylchlorid Batterien und andererseits um die äußeren Kontaktflächen der Batterie, die bestimmt bei längerer Lagerung auch leiden können.


    Nun mag sein, will ich ja auch nicht bestreiten. Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen warum Lithium Batterien eine innere und eine äußere (Passivierungs??-) Schicht aufbauen sollen, bzw. haben.


    Den von dir beschrieben Effekt, von wegen nur 75% Kapazität, bzw. nicht 100% Anzeige (Handbuch), soll aber eben auch entstehen, wenn eben auch die äußere Schicht nicht gleich durchbrochen wird.

    Also wenn es wirklich zwei verschiedene Schichten geben sollte, weiß man trotzallem nicht an welcher es nun liegt/lag:confused2





    Wattwurm

    Zitat von House

    [...]

    Noch sowas und es macht plonk...

    [...]


    Bedauerlicherweise ist es mir wohl leider nicht vergönnt Dich zu plonken, da man Dich zum Admin gekürt hat.

    Aber glaube nicht, daß ich mir in Zukunft solche frechen, zumal öffentlichen Angriffe gegen mich und/oder meine persönlichen Forumseinstellungen weiterhin gefallen lassen werde, zumal absolut Off-Topic. Admin hin oder her.


    Aber leider dürfen sich ja hier Admis gegenüber Usern verhalten und schreiben was sie wollen, nur oweh man läßt sich das nicht gefallen, dann wird gleich mal zensiert...


    House:

    Nur soviel zum Thema: "wie es in den Wald herein schallt, so kommt es zurück..."

    Gut das es eben nicht so heißt! :rofl
    Im übrigen geht es hier in diesem Thread weder um mich, noch um meine persönliche Art und auch nicht um meine Forumseinstellungen. Das Thema hier ist:

    Erfahrungen: Dana Insulinpumpe

    Das mal nur ganz am Rande...

    BTW.

    Nach einem kostenfreien Download der letzten Version von Diabass5 zu fragen ist wahrscheinlich zuviel verlangt, oder? ;)

    Wäre aber nur fair, weil's ja nicht mehr weiterentwickelt wird und in dieser Form wohl auch nicht mehr geben wird...

    Lebensmittelübernahme aus dem Lebensmittelmanager funktioniert leider nicht mehr, oder? Soweit ich sehe, kann man nun Lebensmittel nur noch als BE eingeben, festhalten.


    Eine Möglichkeit meine Laborwerte einzugeben und zu speichern kann ich derzeit noch nicht finden, selbst wenn sie da sein sollte.


    Boli und Insulinabgaben, die man manuell im gleichen Zeitfenster eingibt, z.B. von 10:00 bis 11:59 werden einfach letztendlich zu einer Summe addiert? Kann doch nicht sein...


    Ich weiß das dies teilweise andere Programme auch nicht machen, aber das waren doch auch Punkte die gerade Diabass von anderen Programmen abhob.


    Daten aus Diabass5 sind wohl übernommen worden, aber Tagebucheinträge werden nicht dargestellt. Vorlagen wurden, bis auf Lebensmittel übernommen.


    Sorry, mir kommt es vor wie eine abgespeckte Version5 vor, die möglicherweise bessere/mehr Einlese- und Auswertungsmöglichkeiten hat.

    Also wer die Version5 hat, dem kann ich derzeit nicht bedingt empfehlen auf die Version6 zu wechseln.

    Ich werde es mir mal anschauen! Aber da es selbst ohne Rezept kostenfrei erhältlich ist, hab ich da so meine Bedenken...

    Werden zukünftige Updates auch kostenfrei sein? ;)


    Gleich mein erster Punkt:

    Pflichtangaben machen zu müssen über sich, dem Diabetestyp und Therapieform damit man das Programm überhaupt starten kann und diese dann an Mediaspects gesendet werden können, geht gar nicht!

    Jetzt weiß ich auch warum kostenfrei...

    Bei mir ist alles schon mal gefakt.

    MTB-Tour

    45,21km

    671hm,

    Ø-Tempo 14,96 km/h,

    Max-Tempo 45km/h,

    Ø-Temp. 22,9°C


    Basalrate auf 30% eine Stunde vor Start reduziert

    Sensorglukose vorher: 79 stark fallend. 2 BE reingehauen und nochmal gegen gemessen BZ:212 mg/dl. :( Dann 0,5 IE vor Start abgegeben.


    Zum Ende hin ein Banane in Raten gegessen, BZ hinterher: 170 mg/dl

    Brokkoli Gratin


    als Grundlage mal wieder Maggi...


    150g Brokkoli

    25ml Schlagsahne

    25g geriebenen Käse

    Eine Portion, 1,2 BE


    Und da dies zuwenig KH sind um seinen Glykogenspeicher wieder aufzufüllen, gab es dazu noch 1 Banane, 1 Apfel und 250ml Ayran.

    Die für diesen Batterietyp besondere Passivierungsschicht ist in der Batterie und kann nur elektrotechnisch durchbrochen werden.

    Wer sagt das?
    Das Dana Handbuch sagt da aber was anders:

    [...] Bei der Passivierung entsteht ein äußere Schutzschicht, die als Mikro-Beschichtung verwendet werden kann oder in der Natur entsteht.


    Im Laufe der Zeit bildet sich eine Passivierungsschicht auf der Lithiumbatterie der Dana Insulinpumpe. [...]


    Also lieber mal das eigene Handbuch checken, bevor man irgendwelchen (unbekannten:confused2 ) Bloggern oder so vertraut. In diesem Sinne bewährt sich wieder mal das RTFM.



    Wir reden von verschiedenen Dingen. 🙂


    Die Dana-Batterien haben eine zusätzliche Überzugsschicht außen, damit es nicht zu Kurzschlüssen kommen kann. Die Schicht haben sie, weil bei der Dana-Batterie Plus und Minus auf der gleichen Seite liegen, nicht wie bei anderen Batterien an den beiden entgegengesetzten Enden.

    Möglicherweise redet ihr doch von der selben Schicht:confused2

    Über den von Dir erwähnten zusätzlichen Überzugsschicht kann man im Handbuch nichts nachlesen. Da ist lediglich von der Passivierungsschicht die Rede...

    und diese wird durchbrochen indem man die Batterie in die Pumpe einlegt, notfalls bis zu 2-3x...

    Heutige MTB-Tour:


    ~35,88km (eher um die 43 km)

    ~593 hm

    Fahrzeit ~3h


    Basal 30%, eine Stunde vor Beginn

    SG vorher: 140 mg/dl +2BE, unterwegs noch 0,8BE und 1Banane

    BZ hinterher: 89 mg/dl


    Unkorrekte Daten durch einen Aufzeichnungsabbruch meines Tachos, anstelle einer Markersetzung ;(

    Naja, 16 Tage sind meines Erachtens fast doppel so kurz wie 4 Wochen und auch 3 Wochen sind da noch weit weg, wie ich finde.

    Nun ich bin von den 22 Tagen ausgegangen...


    Eventuell war ja im Zeitraum der 16 Tage was anders? Öfteres auslesen, öfter/längeres benutzen der Beleuchtung, höhere/mehr Boli, mehr Korrekturboli, Erhöhung der Basalrate, mehr Alarme etc.p.p.

    Und einmal 16 Tage, ist keinmal...


    Aber ich behaupte mal, dafür das da eine 1/2 AA Lithium 3,6V rein muß, scheint die schon einen recht hohen Energiebedarf zu haben.

    Wenn das Handbuch für die Dana-i, nicht teilweise von der RS abgekupfert wurde, soll in der i eine AAA (Alkali!!) ebenfalls 3-6 Wochen halten...

    Ich bin schon gespannt auf erste Berichte, ob und welche/r Batteriemarke /-herstelller geliefert wird (wenn??) und wie lange die im Schnitt halten wird ;)

    Noch ein Thema was ich jetzt einfach mal wiederbelebe (damit sich irgendwer wieder daran hochziehen kann ;) ), anstatt ein neues aufzumachen.


    Heutige MTB Tour: 49,24 km, 775hm, Ø-Tempo 14,31 km/h, Max-Tempo 41,40 km/h, Ø-Temperatur 20,8° C. Netto Fahrzeit 3:17:20 h, Brutto ist auch nicht viel mehr ;) Im Grunde sind fast alle Daten auch im Bild


    Sensorglukose vorher 175 +0,8BE. BZ hinterher: 189 mg/dl

    Basal eine Stunde vorher auf 30% reduziert.

    Im Grunde war mir der BZ insgesamt zu hoch. Stieg laut CGM auch auf einen Peak von 266 mg/dl gut eine Stunde nach dem Start.

    Aber lieber so hoch, als dauernd niederig erwartet Meldungen vom Pumpe/CGM, ohne das er allerdings wirklich niedrig wandert. Das nervt wirklich beim MTB!




    Wie heißt eigentlich das Thema hier?
    Akkus und Haus? Äh "House"?

    Jedenfalls muß ich mich nicht vor lauter Stumpfsinn und Langeweile im Leben, auf kosten anderer lustig machen, um mich zu profilieren und ein Forum mit solch dumpfbackigen Geschreibsel belasten.


    Der wirklich letzte themenorientierte Beitrag (und nicht zu irgendeiner Software oder gar Katheter) dürfte sowieso schon so 1 Jahr her sein, wenn nicht länger


    -----------------------------------------------------------------------

    Es gibt auch ein größeres Batterieupdate:

    Panasonic eneloop (nagelneu, 2.) 16 Tage, 1h

    Energizer Industrial (Medtronic) 18 Tage, 23h (2. getestete)

    Sanyo eneloop (ca. 7-8 Jahre alt mit neuem Ladegerät aufgefrischt, 2.), 9 Tage 20h

    Vergleich insgesamt

    Da ich wissen will wie wohl eine Varta Ultra Lithium im Vergleich zur Energizer Ultimate Lithium abschneidet, hab ich mir diese gegönnt und läuft z.Z..