Beiträge von House

    Schau an bei mir auch, aber frische vom Italiener ;)


    Pizza Fantastika (mini, Ø27cm)

    Tomatensauce, Käse, Peperoni, Zwiebeln, Thunfisch, Knoblauch, Champignons (anstelle von Salami)


    Hab mir jetzt 16 IE reingejagt, 9 (5 mit Pumpe, 4 mit Pen) sofort und 7 über 8h. Da 5 verlängerte IE letztens nicht ausreichten, diese auf 7 erhöht. Auf Grund des vielen Käse immer sehr fettig...

    Ausgangs-BZ: 108 mg/dll

    edit:

    Höchster Wert nach viereinhalb Stunden: 188 (Sensor)

    Heute morgen: 141

    Dass die Pumpe im sog. Lernmodus keinen Dualbolus abgeben kann, ist z.B. etwas, was ich nicht verstehe.

    Du meinst wahrscheinlich den Automodus, oder?

    Eine Pumpe die automatisch den BZ bei 140 mg/dl versucht zu halten, wozu braucht die bitte schön noch einen Dualbolus? Scheint mir dann überflüssig, bzw zuviel des guten...

    Mein Fazit: 770g überspringen, 780g nehmen.

    Würde ich, nachdem was du berichtest auch so sehen. Falls überhaupt wieder eine Minimed...


    Ansonsten: Falls man doch die 770g nimmt, was wäre im Garantiefall? Angenommen die Pumpe muss nach 1 Jahr ersetzt werden und bis dahin ist ausschließlich die 780g auf dem Markt. Bekommt man dann das aktuelle Modell oder schicken die einem nochmal das alte? Hat da jemand Erfahrung mit?

    Nun, wenn man die 770G nimmt, wird die auch auf dem Markt sein. Somit gibt es auch Ersatz im Garantiefall...

    Erfahrungen im Zusamenhang mit der 780G wird damit hier noch keiner haben. Es sei denn hier sind Österreicher, Schweizer anwesend...

    Schön!

    Da du dazu aber nichts weiter zu sagen hast, bezweifel ich das du es überhaupt gesehen / teilgenommen hast.


    Aber ich seh schon, du bist anscheinend vor kurzem zum Troll mutiert.

    Hat denn wer heute an dem Event zur Produkteinführung der Minimed 770G (virtuell) teilgenommen und eventuell aufgezeichnet?


    Hatte mich zwar angemeldet, doch letztendlich hab ich was besseres gemacht;)

    Das ist der Unterschied, der schon entscheidend ist, zumindest für mich. Es gab wie gesagt keine Vorwarnzeit bei den Tronic-Akkus. Mit Batterien sind 8 Stunden nach Vorwarnung eher der Satz.

    Dir sollte aber schon klar sein, daß eine Tiefentladung den Akku schaden kann...

    Ob ein Akku allerdings bei der Meldung "Batterie jetzt wechseln" schon tiefentladen ist 'ne andere Sache.

    Aber bestimmt wenn gar nichts mehr geht...

    Da bereits bei Batterie schwach keine Werte vom BZ Meßgerät übertragen werden, wechsel ich bereits dann.


    Batterieupdate:

    Zweite nageleue eneloop lief "nur" 16 Tage und 1h bis Batterie schwach (mußte gestern 47 IE durch den Katheter schießen, um alle Luftblasen raus zu bekommen, trotz klopfens ;) ).

    Ladegerät sagt 1,23V und 1% Ladung. Also bei der Pumpenmeldung "Batterie schwach" schon recht weit entladen...

    Ich kann leider keinen Selbstversuch starten - ich vertrage sie nicht.


    Du hast jetzt nicht geschrieben warum du sie nicht verträgst und gehört hier auch nur am Rande hin. Aber eine gute Alternative wären da für dich eventuell Kefir und Ayran?

    Wobei Ayran einiges weniger an Eiweiß hat und am Salz muß man sich erstmal gewöhnen ;)


    Ich selbst mag keine Buttermilch, aber Kefir und Ayran.

    Vorallem Ayran, wegen dem Salzgehalt, da unsere Lebensmittel ja alle inzwischen auf salzarm getrimmt sind.

    Nun diese Information hat er aber erst später nachgeschoben.

    Wenn jemand schreibt

    Der Verschluß des Quicksets war nicht richtig eingerastet [...]

    kann man da alles vermuten.


    Bei einer Laufzeit von bis zu 3 Tagen (oder auch länger?) muß man auch annehmen, daß es zumindest beim duschen/baden abgekoppelt wird und somit selbstverschulden nicht auszuschließen ist.

    Noch banaler, selbst nicht richtig eingerastet ;)

    Warum den Fehler immer erst woanders suchen?


    Ich bewege das Ding eigentlich nie und beim Setzen wird das Quickset auch nicht getrennt. Weiß der Geier warum es passiert ist.

    Sage nie, nie. Beim Duschen/Baden wird die Pumpe nicht zufällig abgenommen?


    Ich kann nicht sagen, wie lange die halten, aber es sind mehrere Wochen.

    Klar ohne CGM und Meßgeräte Übertragung würde ich sehr wahrscheinlich auch noch 2 Wochen länger mit den von Medtronic gelieferten auskommen (mit sind es auch fast 3 Wochen, um genau zu sein waren es letztens17 Tage).

    Aber in der der Veo sind auch noch AAA...

    onkelrocco

    Tatsache ist einfach, daß in der 640G sehr wohl Akkus laufen. Schluß und Punkt.


    Ob nun 3 Tage mit deinen bei Lidl für 3,99/4 St. erhältlichen Tronic (was, wenn's am Akku liegen sollte, erbärmlich kurz ist) oder immerhin noch 5-7 Tage mit ~6 Jahre alten eneloops wie bei heikeov.

    Aber eben ganz bestimmt nicht mit 20 Jahre alten Noname Akkus!


    BTW

    Will ich auch gar nicht behaupten das die (weißen) eneloops die besten Akkus sind. Da gibt's bestimmt Lithium die besser sind. Jedoch gehören die mit zu den besten, wenn's um Langlebigkeit, Performance und Selbstentleerung geht.

    Wenn ich mal dazu komme, werde ich mal Ikea Ladda kaufen und testen, von denen ich bis jetzt nur gutes gehört habe und ähnlich den eneloop sein sollen


    Joerg Moeller

    Hm, und da bist du trotzallem nicht mal in Versuchung geraten und hast mal eine eneloop in der Pumpe zu testen/laufen lassen? ;)

    Jo, sehr wahrscheinlich ist dein Verbrauch an Reservoiren eben höher als wie an Batterien...



    Der Verschluß des Quicksets war nicht richtig eingerastet und ein ordentlicher Teil des Brühe nicht in die Wampe gelaufen.

    Ach wie gut, daß der nicht von allein, nicht richtig einrastet :>

    Ein meiner ~6-7 Jahre (eventuell noch älter?) alten eneloop (AAA) Akkus hat in der Veo auch nur 2,5 Tage gehalten. Ein neuer dagegen 18+ Tage. Siehe hier.

    Wie oben geschrieben, der zweite Test mit einem Nagelneuem läuft gerade.

    Ich denke das spricht für sich...


    Wer wirklich langanhaltene Energie für seine Pumpe braucht wird sich, für einiges an Geld, Lithium Batterien kaufen müssen. Und wer die Umwelt etwas schonen will, benutzt Akkus. Wer auf kostengünstig setzt, nimmt die von Medtronic gelieferten Energizer.

    Ja also! Hab ich nicht bereits damals geschrieben, daß es an deinen 20 Jahre alten Noname Akkus liegt? Aber davon wollte der geehrte Herr letztendlich ja nichts wissen... Weil mir fehlt ja


    [...] IMO absolut das Knowhow für Batterietechnik.


    Und wenn man sich wirklich vernünftige Akkus besorgt, wie z.B. die weißen Panasonic eneloop dann läuft die Pumpe bestimmt auch länger als nur drei Tage! Selbst wenn die nur mind. 1900mAh haben...Kenn die Tronic nicht, scheinen mir aber auch Noname Akkus zu sein.


    Vielleicht hat jemand die eneloop schon mal in einer 640G ausprobiert? Frag mal Joerg Moeller. Der hat eine 640G und hat, wie er letztens schrieb, die eneloops...

    Aber wenn Du Wert längst auf eine möglich eine längere Laufzeit als die von Medtronic gelieferten Alkaline Batterien, dann besorg dir Lithium Batterien vom Markenhersteller, wie z.B. Energizer.


    @all

    Zur Zeit läuft bei mir der zweite neue eneloop AAA NiMH Akku. Frisch nachgeladen, 750mAh, 1,2V. Läuft bereits 11 Tage und wird womöglich, wie der erste geteste neue eneloop Akku, auch so seine ~18 Tage halten.

    Auch mit Akku gibt die Pumpe bei mir ganz normal ihren Alarm, Batterie schwach ab. Nur an die Batterieanzeige, die gerne mal von einen Balken wieder zurück auf zwei Balken (halb voll/halb leer) springt, muß man sich gewöhnen;)

    Ach weißde, wenn so manche Leute nicht zu jedem Thread ihren Schmand abgeben können, geht's ihnen nicht gut... Die kennen halt nichts mehr anderes in ihrem Leben als dieses Forum :rofl

    @Forenteam

    Bei Einstellung des Forenstils auf "WoltLab Suite Core 5.2" steht oben nicht mehr Insulinclub mit den Teststreifen und den Blutstropfen, sondern "WoltLab Suite" mit entsprechenen Logo...

    Beleg:

    Zitat von System-Benutzerhandbuch Minimed 640G, S.84



    Würde die Pumpe mit 12g KH=1BE=1IE(U) rechnen, müßte sie für die 35g KH 2,9 IE (U) anzeigen/berechnen...

    Ob die Pumpe dahingehend allerdings eine Einstellmöglichkeit bietet, entzieht sich meiner Kenntnis ;)


    Ich hab bei der Veo unter Kohlenhydrateingabe BE eingestellt und weiß auch gar nicht was die berechnen würde, wenn ich Gramm einstellen würde...:rofl


    edit:

    Gerade mal ausprobiert...

    Bei Eingabe von Gramm rechnet die auch mit 15g KH=1IE(U)=1BE...

    Diese dumpfbackigen Amis ;)