Beiträge von House

    Zitat von talk81;302670

    temporäre Baslaratensenkung


    Das war schon klar.
    Vielleicht bin ich ja etwas schwer von Begriff. Jedoch kann ich aus Deinen Antworten noch immer nicht entnehmen ob auch Dauer, Prozente, Startzeit mit angezeigt werden.
    Es könnte ja, mal ganz naiv betrachtet, auch sein das z.B. nur TBR 17:00, angezeigt wird. Oder TBR, 17:00, zwei Stunden, oder TBR, 17:00, 60%...:confused:


    Vielleicht wäre ein kurzer Einruf bei Acuu-Chek auch besser gewesen, als hier so ein Wind darum zu machen ;)

    Und wenn man es ausliest? Oder muß man die Pumpe für die TBR extra auslesen? (hab aber keine Ahnung von der Spirit und dem Aviva C) Wird es dann irgendwo in 360° sichtbar, das man diese drei Faktoren (Länge, Prozente, Startzeit) sehen kann?


    Aber, okay. Wenn gesagt wird das das Aviva C anscheinend kein Tagebuch ersetzen kann, sollte mir das auch reichen ;)


    Schade das dies alles noch (in unseren Augen) halbherzige Maßnahmen sind um ein Gerät zum Tagebuch zu machen, bzw auch nur halbherzig auszulesen sind. Wie leider auch bei Medtronic.

    Zitat von talk81;302597

    Übertragen wird es schon, man kann am AVIVA ja genau die Daten abrufen, die man auch im Display der Pumpe abrufen kann.


    Aber kann man auch im nachhinein, also in der Soft noch sehen, wann genau eine temp. Basalrate gestartet wurde, wieviel Prozent und wie lange diese lief? (Sorry, aber ich weiß nicht was das Aviva im Display anzeigt...)

    Mich würde es mal interessieren, ob das Aviva Combo im Zusammenhang mit der Spirit Combo ein Tagebuch ersetzen kann und was man später aus der Pumpe und Aviva Combo alles auslesen kann. Vor allem interessieren mich ob temp. Basalraten inkl. Dauer, Prozente und Uhrzeit übertragen werden bzw. später im Aviva noch nachvollziehbar sind.

    Bei meiner Anfrage nach einem neuem USB-Schnittstellenkabel und dem Hinweis das wir seit neun Jahren One Touch Geräte benutzen und für das alte 25polige (noch dazu weibliche) über 60 DM bezahlt haben, verwies man uns auf den OnlineShop (welcher?) wo wir das Kabel für 22,95 bestellen könnten...


    Auch ein kleiner Hinweis darauf zu überlegen zu einem anderem Meßgerätehersteller zu wechseln, bei dem man das Kabel dazu bekommt, brauchte nichts.


    Sie dürften das Kabel nicht umsonst herausgeben. Genau das sagte man uns damals auch schon. Ist das nicht kundenfreundlich?:7no::7no::7no:


    Deswegen wundert es mir doch sehr wenn polloze das Kabel so bekommen haben soll.


    Naja, macht den Wechsel zum Contour Link noch klarer (obwohl das leider noch vollblutkalibriert ist)

    Sowas ähnlich bescheuertes kenn ich aus der eigenen Verwandschaft, als noch ge"pen"t wurde.
    Und von jemanden der sich mal bei McDonald's am Hauptahnhof den Pen gegeben hat, hatte ich mal vor Jahren gehört, daß er gleich von der Polizei angelabert wurde....

    Weiß hier jemand etwas über die Konfiguartionssoftware Paradigm Pal für die Pumpen von Medtronic, Paradigm X12-X22?
    Arbeitet die Soft nur mit anglo-amerikanischen Pumpen, oder auch mit deutschen Pumpen zusammen?


    Angeblich soll es dafür bald ein Update geben um auch die Paradigm 754 programmieren zu können, dann wäre ich höchst interessiert daran. ;) Kann mir vorstellen einige andere auch...

    Arbeitet das Paradigm Link bzw. das serielle Teil tatsächlich noch mit der neuen Pumpe zusammen haben?



    Zitat von Joa;301546


    Bist Du nun Diabetiker oder Angehöriger???


    Frag mich das privat;)

    Zitat von angeja;301446

    Ist das normal, hab ich was falsch gemacht, gibt es schnellere Systeme?


    Nein, der Carelink USB Stick ist die einzige Möglichkeit Deine Pumpe auzulesen.

    Zitat von angeja;301446


    Wie leite ich jetzt diese Daten an den Dia Doc weiter? :confused::confused::confused:


    Wie Joa schon schrieb, entweder direkt indem er die Pumpe ausliest oder indem er eine Kontoverknüpfung anlegt. Dazu mußt Du bei Deinem Doc den Benutzernamen und Paßwort von Deinem Zugang bei Carelink Personal eingeben und nochmal den Benutzerbedingungen zustimmen. Dein Doc braucht in beiden Fällen die entsprechende Software von Medtronic, Carelink Pro.

    Zitat von Taube;301240

    Vergleichsmessung machen lassen. Wenn dann das Contour Link nicht hin haut, einfach mal bei Medtronic anrufen und austauschen lassen.


    Wenn's um das Meßgerät geht, besser an Bayer wenden. Die schicken bei Bedarf auch Kontrollösung zu.
    Und sollte es (nach einem Scheck beim Arzt) wirklich nicht richtig messen, werden die es auch bestimmt austauschen, bzw ein neues schicken.

    Zitat von fussel;287109


    Och doch, hab grad einen Novo4 geschunken gekrochen.


    Hm, die scheinen aber nur bestimmten Leuten einen zu geben. Hab da auch mal angerufen und die Antwort war, den müßte ich mir von meinem Doc verschreiben lassen....

    Contour Link ist vollblutkalibriert. Da Contour, Contour Link und Contor USB die gleichen Meßstreifen benutzen, kann man davon ausgehen das alle Contour vollblutkalibriert sind.


    edit:
    Ich muß mich korregieren, seít neuestem git es das Contour auch als Plasma.http://www.diashop.de/manufact…uct2553/product_info.html
    In Österreich gibt es das Contour Link anscheinend auch schon/nur als Plasma:
    http://www.bayerdiabetes.at/sc…link_technische_daten.php

    Alle One Toch Ultra Geräte sind, soweit ich weiß, plasmakalibriert.
    Ansonsten steht es (sollte es stehen) in den technischen Details des jeweiligen Gerätes.

    Da Du das Buch anscheinend nicht kennst, solltest Du auch nicht hergehen es als theoretische Zusammenfassung herunter machen.
    Die Mitautorin Ulrike Thurm ist selbst langjährige Pumpenträgerin, Diabetesberaterin, Vorsitzende der Deutschen Sektion der International Diabetic Athletic Association (IDAA) und selbst Extremsportlerin.
    http://www.tagesspiegel.de/wel…-davonlaufen/1629858.html
    In dem Buch sind zudem 39 Erfahrungsberichte von sportlich aktiven Diabetikern, von A wie Aerobic bis W wie Wildwasser-Kanuslalom.


    Das Buch will und kann kein Standardrezept für sportliche Diabetiker sein. Aber es ist ein sehr guter Leifaden. Ich denke den Besten den es auf dem Markt gibt.


    Und nein, ich habe nichts mit dem Buch zu tun, außer das ich es hier stehen habe.

    muggy,


    ich hab gerade nochmal in die Diabetes- und Sportfiebel reingeschaut. Da wird also Untrainiertern, bzw. Neueinsteigern sogar geraten einen Ausgangs-BZ von 200 anzupeilen. Allerdings steht dann in dem Zusammenhang nichts von einer Basalratenreduktion, also denke ich mit normalen Basal...
    In dem Buch sind auch einiger Beispiele für Sporttagebücher, leider aber nicht für's Joggen.


    Sobald die Muskeln anfangen sich zu leeren ;)
    Jaja, ich weiß das war nicht korrekt. Ist ja auch schon spät.
    Aber ein Trainierter merkt bei 30 min unter Umständen (natürlich auch wieder im Hinblick auf die Belastung) eher wenig und eine Nichtrainierte wie muggy hauen 2x18 min. von 170 auf 70 und hat unter Umständen noch länger etwas davon.

    Da ich die 2032 auch für andere Geräte nutze (Tacho, Herzfrequenzband, Empfänger) hab ich schon so meine Erfahrungen mit Noname oder Billigware bei niedrigen Temperaturen gemacht. Und 2,50 für eine Batterie die auch bei niedrigen Temperaturen nicht ihren Geist aufgibt, ist ein Superpreis. Selbst Panasonic hat da so ihre Probleme.


    Aber vielleicht frag ich in Zukunft, zumindest für die Batterien für das Contour Link, auch mal bei Bayer an ;)

    Zitat von Ophelia;300328


    Hatte 30 Min vor dem Sport 118; habe für 30 Min auf 50 % reduziert, Pumpe abgelegt und nach dem Sport habe ich 140 gemessen. Habe dann die Basis nachgeholt und ne Stunde später hatte ich schon wieder 125.


    Nun, wir sprachen ja auch von 90 min. 30 min sind für einen trainierten auch nicht viel und da gibt's auch keinen Muskelauffülleffekt. Für 30 min. hätte ich, zum Beispiel, gar nicht reduziert. Und an Deiner Stelle, bei 118, eine BE zu mir genommen, was einen auch nicht über die Nierenschwelle hebt, erst recht nicht wenn sofort Sport ansteht. Und bei einem Anfangswert von 150-180, hätte ich bei 30 min. weder reduziert noch etwas gegessen.


    Du schriebst noch bei 180 würdest Du nicht wohl fühlen. Wenn Du vor dem Sport feststellst Du hast 180 oder mehr, dann machst Du keinen Sport? Auch wenn Du verabredet bist, oder?:confused:


    Aber was ich nicht ganz verstehe, das Du die Pumpe ablegst, dann aber hinterher das Basal wieder draufspritzt, wenn auch manchmal etwas weniger. Wie gesagt Basal wirkt nie sofort, bei jedem, sondern erst im nachhinein.


    Aber muß ja jeder selbst wissen und wenn du damit zurecht kommst ist es ja auch völlig okay. Ich würde damit sicher nicht zurecht kommen.