Beiträge von Reiner

    So, nun ist es soweit. Mein Equipment von Abbott ist eingetroffen.:)

    7 Sensoren, 1 Lesegerät, und Infomaterial kamen mit DHL als Express.

    Nach Einreichen des Rezeptes bei Abbott bis zur Lieferung sind gerade mal 1 Woche vergangen.

    Meine KK war da superschnell und alles ist ratz-fatz gelaufen.:thumbup:

    Ich werde dann ab 1. August das Libre 2 nutzen.

    Ein Bekannter, der das gleiche Gerät hat, wird mir bei der "Erstinstallation" zusehen,

    nicht das ich gleich den ersten Senor himmele.;)

    Bei ihm kommt aber nur das Lesegerät von Abbott zum Zuge.

    Mal sehen wie das mit meinem Smartphone hinhaut, die originale Libre App habe ich mal auf dem Handy installiert.

    xdrip+ (funktionsweise und Nutzung) sind mir noch nicht eingeleuchtet.

    Da habe ich als Laie noch keinerlei Durchblick.

    Blutig war gestern - heute gehts anders. ( ab 1.8.)^^

    So, nun ist mein Rezept für das Libre 2 auf dem Weg zu Abbott,

    angemeldet habe ich mich da auch schon.

    Mal sehen wie lange es dauert bis sie sich meiner KK (TK) verständigt haben

    bzw. bis die Kostenübernahme geklärt ist .:)

    Sollte im Extremfall bis zu 4 Wochen dauern, aber ich denke das geht schneller .

    So, ich habe mich entschieden für das Freestyle Libre 3, das wohl im 2.Halbjahr zu bekommen ist. Auch die entsprechende APP wird es dann , auch für Android 11geben.

    Das ist wichtig, denn das Teil wird ohne Lesegerät auf den Markt kommen. Also ist es dann auch zwingend, die entsprechende APP zur Verfügung zu stellen.

    Ich habe nächste Woche meinen Quartalsbesuch beim DiaDoc und werde mit ihm noch die ein oder andere Frage besprechen. Ich denke meine KK wird wohl auch eher das Libre als das Dexcom bezahlen, nachdem was man so lesen kann. Um dann alles auf mich zukommen zu lassen, nutze ich noch die Zeit mich mit einigen techn.Dingen zu befassen. Auch was xdrip+ angeht, das wird wohl auch mit Libre 3 zusammenarbeiten. Mal sehen was ich da noch lernen muß. Ich freue mich das ich zu meinem Beitrag hier so viele kompetente und aussagekräftige Antworten von euch bekommen habe. :)

    Gibt es überhaupt jemanden hier im Forum, der mit Android 11 und der originalen Libre- oder Dexcom Handy -App zufrieden ist , bzw. bei dem es ohne Probleme läuft ?

    Ich habe mir mal das xdrip+ angesehen und gleich bemerkt, das mir für die ganze Einrichtung und Lesbarkeit ein Übersetzer fehlt.

    Ich hatte mir vorgestellt , unabhängig von System, die Handy-APP runterladen, installieren, und loslegen. ( Was meines Wissens un Bewertungen der Apps z.Zt. mit Android 11 wohl unmöglich ist).

    Hurra , ich habe eben Antwort von Abbott bekommen , wann das Libre 3 verfügbar ist :


    vielen Dank für Ihr Interesse bzgl. des Veröffentlichungstermin des FSL3.


    Das FSL 3 System ist ab der 2. Jahreshälfte voraussichtlich für alle Kunden käuflich zu erwerben.


    Aktuell ist die FreeStyle Libre 3-App nur für Apple (iOS) verfügbar (Veröffentlichung der Android-App voraussichtlich im September 2021).

    Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 5199519 Mo. - Fr. von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr gerne zur Verfügung. Aus dem Ausland erreichen Sie uns unter der Rufnummer +49 6122 582426.


    man beachte : voraussichtlich ......8)

    Ich habe eben mit Dexcom telefoniert und erfahren, das die Android-Version 11 nicht getestet wurde und somit als nicht kompatibel geführt wird.

    Das sind genau die Angaben die ich auch bei den vielen negativen App-Bewertungen gelesen habe.

    Auf meine Frage wann das Android 11 als kompatibel geführt wird habe ich erfahren,

    dass es zur Zeit kein Handlungsbedarf seitens Dexcom gibt. Zur Not soll man sich ein "altes" Handy besorgen und damit arbeiten.

    Grund für den Anruf war ich wollte mir eine Testversion des G6 zu bestellen und bei der Smartphoneangabe wohl Fehler vorprogrammiert sind

    Die Testversion wird nur ohne Lesegerät ausgeliefert. Selbst wenn ich das G6 auf Dauer bekomme, möchte ich ohne das Lesegerät von Dexcom auskommen,

    was ja wohl jetzt nicht zuteffend ist . Schade .

    Jetzt sitze ich auf einem ungesattelten Pferd. :/

    Mal eine weitere Frage zur Dexcom G6-App für Android:

    Ich lese fast nur sehr schlechte Erfahrungen was die Dexcom G6-App für Android-Smartphones betrifft.

    Da werden vom Hersteller Geräte aufgeführt bei denen die App funktioniert, aber das wohl nicht immer stimmt.

    Ich nutze zur Zeit ein Samsung A51 mit Android 11, bei der Geräteauswahl auch aufgeführt,

    aber die APP-Bewertungen sagen fast alle aus dass die APP mit Android11 nicht funktioniert.

    Das Android 11 ist bereits beim Neukauf aufgespielt gewesen.

    Jetzt mach ich mir Gedanken ob man hierzu Kreuzwege einschlagen muß, bzw. sich extra eine alte Gurke holen muß nur um das zu umgehen .

    Eigentlich möchte ich wenn ich dieses System nutze kein Anzeigegerät extra ordern, da ich das Handy immer bei mir habe.

    Ich habe Dexcom kontaktiert, aber keine Antwort bekommen.

    Hallo Forum.


    Ich hatte früher schon mal ein Thema eröffnet das sich mit dem CGM-Dexkom6 beschäftigt.


    Nun bin ich drauf und dran das CGM bei mir anzuwenden, habe aber dazu einige Fragen:


    Ich lese immer wieder das Probleme auftreten wenn der Sensor vorzeitig abfällt, oder das


    die Ersatzlieferung nicht immer reibungslos von Statten geht, besonders bei Abbot.


    Ich bekomme zusätzliche Pod bisher immer auf Rezept, trotz Jahresrezept, wenn der Arzt


    den Mehrbedarf begründet hat, auch wenn sich DiaExpert dagegen sträubt, weil man über


    den Quartals-Bedarf wohl nicht gerne zusätzliche Pods liefern will.


    Das möchte beim CGM auch gerne ausschließen.


    Die Quartalsbestellungen decken, wenn Zwischenfälle eintreten, eben das nicht


    immer100%ig ab. Egal nun ob das nun Pods oder CKM Equipment betrifft.


    Ich will nicht Ende nicht wegen Nichtlieferung die Teile aus eigener Tasche


    Bezahlen müssen.


    Ich würde als total unerfahrener nach „ Internetwissen“ das Libre 3, oder das Dexcom 6 für


    mich in Betracht ziehen. Auf jeden Fall sollte ein Ablesen mit dem Smartphone möglich sein.


    Ich würde das CGM so anwenden wollen, dass ich anstatt blutig zu messen eben mit dem


    Handy ablese was Sache ist und mit dem Wert dann meine Insulinabgabe mit der


    Omnipod 2. Generation (kein Dash) regeln. Also: statt stechen – Ablesen. Den Rest eben


    wie bisher handhaben. Welche Tipps könnt ihr mir geben. Danke für ein paar Infos hierzu.

    Bis man sich durch das , für mich unübersichtliche, Handbuch durchgefunden hat um Dinge richtig zu machen , hat man bei Sidiary schon alles gespeichert.

    Wie bitte kann man seine Daten bei Diabass incl. Grafiken für einen frei gewählten Zeitraum mit PDF oder Word abspeichern ?

    Ich habs nicht rausbekommen.

    Also die Formulierung wird dein Diadoc doch hinbekommen , zur Not soll er was " erfinden " , wenn er nicht spurt wechsele den Arzt .


    Wenn garnichts mehr geht würde ich persönlich bei der nächsten Geschäftsstelle der Krankenkasse vorsprechen, das bringt auch was.


    Eigentlich soll man auch immer um die 10 Pods als Reseve zur Verfügung haben, das weiß ich auch von meiner KK und von meinem DiaDoc.

    Für mich ist das Programm nicht geeignet . Ich gebe meinem DiaDoc immer die Quartalsdaten durch, indem ich "freien Zeitraum" auswähle und dann die erforderlichen Daten eingeben kann, vom ........ bis ....... Dasgeht bei Diabass nicht .

    Wenn der DiaDoc ein Rezept ausstellt indem die zusätzliche Pod-Menge bescheinigt ( begründeter Mehrbedarf) wird hast du auch keine Problem bekommen. Ich bin auch bei der TK und hatte wegen sowas noch nie Probleme.