Beiträge von alex2010

    Der neue G7 hat auch einen senkrechten Faden - das lässt hoffen - wenn er sich dann mal (in 2 Jahren???) mit der t:slim Pumpe verbinden lässt... :pflaster:

    Naja, ich bin da etwas anderer Meinung. Dexcom G7 konnte ich leider noch nicht testen, würde mich aber freuen, falls meine Meinung falsch sein sollte!

    Bei Dexcom G4, G5 und G6 wurde der Faden immer schräg unter die Haut geführt. Mit allen 3 Dexcom Systemen konnte ich mich fast immer auf die Angezeigten BZ Werte verlassen.

    Bei allen FSL Libre (also FSL1, FSL2) konnte ich mich nicht auf die BZ Werte verlassen! Bei mir waren sie sehr sehr ungenau!

    Ich könnte mir vorstellen, dass ein senkrecht eingeführter Faden eher zum Abknicken neigt, und somit zu ungenaueren BZ Werten als ein schrägeingeführter Faden.

    Ich habe meinen Dexcom G6 mit dem Dexcomempfänger gestartet. Dann klingelte das Telefon und ich habe ganz vergessen auch den Sensor mit xdrip zu starten. Normalerweiße mache ich das immer direkt hintereinander und gebe dann auch in xdrip den vierstelligen Code ein.

    xdrip hat den Sensor zwar automatisch gefunden, aber unter Systemstatus steht nun noch der Code vom alten Sensor, obwohl ich auch den alten Sensor mit xdrip getoppt habe.

    Wie kann ich den Code ändern oder kann ich nun auch nur mit dem Dexcomempfänger kalibrieren? Oder ist bei einer Kalibrierung mit xdrip der Code völlig wurscht?

    Was kocht Ihr so an Weihnachten?

    Bei mir wird es wohl am hl. Abend (auf Wunsch, eines einzelnen:rofl) Kartoffelsalat und Wienerwürstchen geben.

    Am ersten und zweiten Feiertag jeweils Rinderrouladen, einmal mit Knödeln und Apfelrotkohl, einmal mit Spätzle und Gemüse. :weih

    Ich bin in den letzten Jahren wieder empfindlich gegen Säure geworden. Das gab es früher auch schon einmal. Ich konnte damals z.B. kaum noch Elsässer Riesling trinken. Mit dem Natron ist auch Tomatensuppe machbar. Zum Schluss natürlich ein ordentlicher Kleks Crème fraîche und natürlich ein nicht zu kleiner Schuss Gin. :saint:

    Evtl. würde ja auch etwas Natron beim Elsässer Riesling helfen..........:rofl

    Tommi

    Das waren nur die Worte, welche ich von dem Gespräch unfreiwillig mit angehört habe!

    Ich hatte auch einen Probesensor FSL3, von dem ich begeistert war!

    Ich hatte aber auch einen weiteren Kaufsensor, welcher sich leider frühzeitig verabschiedet hat, und auch die Messwerte im Schnitt (wie bei FSL2) um ca. 20mg/dl zu niedrig angezeigt hat!

    Ich war heute bei meiner DiaFee. Ich musste eine Zeitlang warte......Dann habe ich ein Gespräch mitbekommen, welches wohl gerade mit einem Abbott Mitarbeiter geführt wurde.......

    NEIN, ich wollte nicht lauschen!!!!!!! Aber die Ohren zu halten, wollte ich auch nicht:floet...So bekam ich also mit, dass wohl sehr viele Libre3 Patienten sehr unzufrieden mit dem Libre3 sind. Viele wegen der Messgenauigkeit, aber auch sehr viele wegen der App. Andere haben sich anscheinend beschwehrt, dass sie plötzlich wieder FSL 2 bekommen haben, anstatt FSL3. Abbott scheint wirklich sein eigenes Ding duch zu ziehen, den Sinn verstehen sie wohl nur selbst:strauss.

    Ich vergesse nie ein telefonat, mit einem Abbott Mitarbeiter........der war soetwas vom FSL2 beigeistert und sagte mir am Telefon (bei einer Reklamation) FSL2 ist ja sooooo ein geniales:kiss: Teil:rofl!!!! Ich hatte geschwiegen......(war auch etwas sprachlos)....und mich insgeheim wieder auf Dexcom gefreut;)!

    Ja. Größte Zeitverschwendung ever.

    Meine „Dame“ hat alles nur abgelesen und war von ihrer eigenen Technik überfordert. Fachfragen wurden teils überhaupt nicht verstanden, geschweige denn beantwortet.

    Den Code hätte ich zu Dexcom schicken sollen, hab ich nie gemacht - Sensoren konnte ich dennoch bestellen, obwohl es auf dem Bestellformular gefordert wurde.

    Das ist doch auch wieder nur " Geldmacherei"! Bestimmt bekommt Dexcom das dann bei den KK verrechent.

    Ich habe den Dexcom G4/G5 und nun den Dexcom G6. Was möchte man mir denn jetzt beibringen? Also ehrlich bei jedem neuen System so ein Webinar.....echte Zeitverschwendung!

    Sollte es sich dabei, um das Setzten des Sensors handeln.....o.k...... aber ich finde, dass man dies am besten auf Videos bzw. am eigenen Körper lernen kann.

    Ich werde aber wohl zur Sicherheit dann bald ein Webinar vereinbarenX(:ball

    Mein G6 wurde für 2 Jahre bewilligt. Läuft Ende Februar also aus. Wann müsste ich mir ein neues Rezept über den G7 ausstellen lassen und das bei Dexcom einreichen?

    Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass man ein neues Rezept nicht 3 Monate vorher einreichen sollte:/

    Ich hatte ja extra für den Urlaub einen Sensor gestartet.

    Lief auch sehr gut, bis an Tag 9 und Tag 10..... "bitte versuchen Sie es in 10 Minuten wieder....." die Meldung kam 2 mal, danach funktionierte der Sensor wieder.

    Donnerstag Abend Heimflug und ich nusste mitten in der Nacht/Freitag morgen noch von Stuttgart mit dem Auto nach Hause fahren.

    Freitag mittag nach kurzem Schlaf dann....Bitte Sensor erneuern:rofl. Schade, hätte gerne nur positives berichtet;)

    Ich war ja nun im Urlaub.
    Ich habe mir wegen der Dexcom G6 Allergie extra einen FSL3 Sensor gekauft.

    Endlich wieder normal duschen, schwimmen im Pool, schwimmen im Meer und schnorcheln:nummer1:. Alles ohne jucken und Hautreitzungen.

    Nach dem schwimmen und schnorcheln hatte ich dank der minütlich gesendeten Werte auch schnell wieder eine Übersicht, wohin mein BZ Wert gerade geht!

    Für mich war es eine deutliche Steigerung meiner Lebensqualität im Urlaub.

    Ich wollte Euch meine Erfahrungen mit FSL3 schildern.

    Habe FSL3 extra für den Urlaub verwendet.

    Pflaster hielt bei mir trotz 2 mal am Tag duschen, schwimmen im Pool, im Meer und Schnorcheln, bei Außentemp. von ca 35 Grad und Sonne satt, super. Ich brauchte noch nicht einmal ein zusatz Pflaster zum Fixieren. Die Libre App ist zwar grotten schlecht, aber dafür waren die BZ Werte im Vergleich zu blutig Messungen ok! Lediglich an Tag 9 und 10 hatte ich desöfteren kurzeitig "Sensorfehler" .