Beiträge von Jubie

    Meiner war 21. Hatte das ganze WE 200er und 300er Werte wegen der vielen Stubenhockerei bei Sauwetter. Dann ist es am frühen abend endlich besser geworden mit dem Wetter. Bin raus, so 20 Runden ums Haus, rein und gemessen 21 mg/l. War fit wie ein Turnschuh:D
    Hatte aber auch schon mal eine "Lo"-Anzeige im BZ-Messgerät, also nicht mehr messbar bzw. seeeehr weit unten.

    Meines Wissens nach, kann man trotz Schilddrüsenunterfunktion schwanger werden. Allerdings kann es dann für das Baby schlecht ausgehen. Ich kenne einen Fall, da hatte eine werdende Mami bereits eine Unterfunktion während der **. Aber irgendwie hat das leider niemand gesehn/erkannt etc. --das Kleine kann leider nichts oder nur sehr wenig hören und die Eltern kämpfen mit der KK wg einer OP am Ohr um ein Hörsystem zu implantieren, damit die Kleine wenigstens etwas wahrnehmen kann.


    Deshalb sollte man gute TSH-Werte anstreben. Und natürlich auch für die eigene Gesundheit. Unsere Schilddrüse bestimmt anscheinend ganz viele Funktionen in unserem Körper.

    Ich merke i.d.R. keinen Unterschied. Im Sommer geht das ganze nur etwas leichter, weil man sich ja mehr bewegt und etwas gesünder isst und so...


    ABER: wenn der Frühling kommt und die ersten richtigen Sonnenstrahlen da sind und es deutlich wärmer wir, dann reagiere ich ein paar Tage empfindlicher aufs Insulin und muss ein wenig auf UZ achten. Aber das normalisiert sich oft ganz schnell.


    Grüße, Jubie

    Ich nutze neben meiner Pumpe keinen Pen.
    Da ich die Ampulle für die Pumpe immer frisch fülle (ich hab Humalog in der 10ml Durchstechflasche; für Pumpe 180 IE-Reservoir), würde mir ein Pen nix nützen. D.h. wenn ich sehr hohe Werte hab, Entgleisung etc. nehme ich mein Humalog mit einer Einmalspritze und verteile es 50:50 auf zwei Einstiche = "Notfallinjektion". Die Verteilung auf zwei Stellen und generell das "Extraspritzen" lassen meinen BZ wieder ruckzuck in den Normalbereich fallen.
    Ansonsten macht alles meine Pumpe, hohe Bolusgaben sollte man halt splitten oder verlängern....dann braucht man auch keinen Pen oder Spritze.


    Grüße und guten Rutsch!
    Jubie


    PS. Wenn man eine Spritze hat, kann man das Insulin auch aus dem Reservoir aufziehen, geht nur etwas schwieriger, aber es klappt. Und so eine 100er Einmalspritze hab ich in fast jeder Tasche bei TZ und Co.

    Ich hatte im Alter von 3 od. 4 Jahren schwere UZ im Schlaf und war ohne Bewußtsein. Meine Eltern und Doc haben mich dann wieder "belebt" (Glucagon...)
    Das war allerdings in den 80ern und ind er alten DDR . Damals gab es leider nicht so eine mediz. Versorgung wie heute :7no:


    Im Vorschulalter wurde dann eine Schwerhörigkeit festgestellt. Ich wurde zig-mal untersucht, am Ende sagten die Ärzte, meine Hörnerven hätten unter den schweren UZ gelitten. Das Ende vom Lied ist: Hörgeräte mit 6 Jahren und ein ständiger Hörverlust über das ganze Leben verteilt, weil es nicht besser werden kann.


    Deshalb: eine "normale" Hypo ist ok, solange sie nicht zu oft auftreten. Deinen Hba1c tust du mit UZ´s nur "vertuschen" und es ist doch wirklich ein "Sch..gefühl", so eine UZ. Zudem gefährdest du nicht nur dich, sondern auch andere Menschen (Straßenverkehr etc.).


    Also, strebe lieber normale Werte an soweit es geht. Das mal höhere und niedrigere Werte entstehen ist ganz normal (sollten nur nicht zur Regel werden).


    Grüße, Jubie

    Hallo Steff-San,


    ehe du dich aufregst, ich habe seit über 30 Jahren meinen Diabetes.


    Ob mit Pen oder Pumpe, wenn ich faule Tage habe brauchte ich auch immer deutlich mehr Insulin, welches ich meist gut mit dem Bolus ausgeglichen habe.
    Soll heißen (meiner Meinung nach):
    1. du hast zuwenig Grundinsulin bzw. Bolus über den Tag
    2. du schläfst ganz schön viel und lange, scheint mir -- bewege dich zwischendurch etwas
    3. das Essen spielt auch eine Rolle mit, also Fett/Eiweiß etc.
    4. versuche dir einen "geregelten faulen Tag" zu organisieren, dann wird es sicher etwas einfacher, die Werte zu managen


    5, wenn du zu all dem keinen Bock hast, dann lass es einfach, die Werte sind zum Glück nicht soo schlecht, nur auf die Dauer würde ich das nicht so beibehalten wollen


    Viel Glück!
    Jubie

    oh Elektra, da hast du ja inzwischen Einiges durchgemacht.
    Ich wünsch Dir viel Glück, dass es vielleicht doch noch klappt!
    Mein Mann war auch schon beim Urologen. Ist überhaupt nicht schlimm, tut net weh und nix, und es geht recht schnell. Die Männer haben nur immer so eine scheiß Angst vor sich selber bzw. einem "Versagen". Aber da helfen oft verständnisvolle-liebevolle Gespräche zwischen den Partnern.
    Toi, toi, toi!


    Liebe Grüße, Jubie

    Hallo,


    bin auch wieder net **. Mein Körper hat es mir pünktlich am 24.12.11 gemeldet:11weinen2:
    Elektra, ich glaub, wir werden ein Team.;)
    Allen "ungewollt Unschwangeren" schon mal einen guten Rutsch und gaaanz viel Glück beim Poppen!!!!


    Grüße, Jubie


    PS. Ich hab immer Bauchziehen wenn ich meine Tage bekomme, habe und auch zwischendurch mitten im Zyklus:confused:

    Hallo Saphia,


    ich schätze mal, das es an dem fehlenden Levemir liegt. Du hast sozusagen ein zweistündiges Loch ohne Isulin gehabt. Die eine Einheit Humalog ist nicht viel, da es sehr schnell und bei einer Einheit wahrscheinlich auch nur sehr sehr kurz wirkt.
    Mit dem Joggen hast du evtl noch etwas Gegenteiliges bewirkt oder aber auch einen weiteren Anstieg etwas verhindert.
    Ich würde auch an deiner Stelle mal ein paar Nächte messen. Denn deine Korrektur um 5 Uhr hat ja bis 11 Uhr nicht viel gebracht. Vielleicht hast du schon am frühen vormittag zu wenig Insulin (von der letzen Basal-Dosis).


    Keine Ahnung ob du mich so verstehts, denke mal das diese Sache hier andere Leute besser beschreiben können, wie z.Bsp. Joa.


    Kopf hoch! Ist doch nur halb so schlimm, immerhin hast du keine Entgleisung gehabt, etc.!


    Grüße, Jubie


    PS: Bitte mach doch einer, dass meine Mittelohrentzündung wieder weg ist:11weinen2:

    Hi,
    ich hab auc schon mal so etwas Ähnliches erlebt.
    Abends von der Arbeit gekommen, Abendbrot und vergessen zu spritzen. puuuh
    Aber dann war mir so komisch, hatte so Hunger! Also hab ich reingehauen.
    Kurz vorm Schlafen gehen (22:30) hatte ich noch einen guten Wert und hab mich scho gefreut ala "ich hab keinen Diab mehr:):D"
    In der Nacht kam dann der Hammer, konnte wegen einem Wert von 350 um ca. 2 Uhr nicht mehr schlafen. Also 8 Einheiten mir Spritze auf zwei Stellen verteilt und am Morgen war wieder fast alles in Butter. Richtig gut geschlafen bzw. erholt hatte ich mich natürlich nicht.


    Wer weiß was da unser Körper an Reserven auffüllt oder wo auch immer die vielen BE`s in so einer Situation verwertet werden.
    Nun, ja, schön wars, die Esserei.... zum Glück hatte ich das bisher nur einmal.


    Grüße, Jubie

    hmm, ok. Dann muss ich mal nach günstigen Folsäurepräperaten Ausschau halten.
    Hab momentan "Femibion 1" aus der Müller-Drogerie und die kosten über 20 Euro. Wenn man da eine Weile schon probiert und die ganzen **-Tests dazuzählt kommt ein netter Betrag zusammen. Ok, man kann net überall sparen, aber wenn hinterher alles umsonst war, überlegt man da dann schon...
    Danke für den Tipp mit den Ovulationstests, dann bestell ich mir nur ein Set Schwangerschaftstests.
    Seit euren Beiträgen und überhaupt wenn man mit anderen "Betroffenen" über so ein Thema spricht/schreibt fühlt man sich auch gleich etwas besser.
    Danke!:)

    Tamy: ich meine damit, das man dann einen **Test machen kann und wenn er negativ ist dann entspannter aufs Einsetzen der Mens warten kann, so nach dem Motto "irgendwann in den nächsten Tagen wirds scho losgehn", und nicht jeden Tag weiter hoffen tut..denn wenn man schon fast ein Jahr probiert, setzt einem jeder Monat mehr zu.

    Super, danke Euch! Da ist dann die "Warterei" nicht so quälend.
    Und da bei diesen Tests auch oft Ovulationstests mit dabei sind, werde ich die evtl gleich mit bestellen und probieren. Bei den Preisen... wenn man in der Apo oder Drogerie so einen Test kauft zahlt man ja um Einiges mehr.
    Da spar ich mir lieber die teuren Folsäuretabletten und heb sie mir auf wenn ich dann endlich tatsächlich mal schwanger sein sollte. Ich denk, so als Diab merkt man das eh viel früher und beginnt noch früh genug mit der Folsäureeinnahme.

    Alex: da sieht man mal, was unser Körper alles kann. Ich schätze, dass ist einfach Biologie, Mensch sein....
    Du hattest mal in einer deiner Antworten einen Link mit günstigen Schwangerschaftstest gesetzt. Ich find es aber nimmer. Hab gesucht und gesucht...Kannst du mir den Link nochmal schicken? Danke!!


    Jubie

    Oh ja, Unser Körper ist tatsächlich ein Rätsel. Wenn mein Schatz mal wieder fragt wie es zu diesem oder jenem BZ kommen konnte (er kontrolliert mich nicht, will´s nur verstehen), dann sag ich: guck doch in mich rein, ich weiß es net, ich bin ein Mensch!
    Schilddrüsenwerte sin ok, nehme scho Tabletten wg Unterfunktion.
    Mein Mann hat auch scho sein Spermiogramm gemacht. Sind alle fit und lebendig, nur nicht so viele wie man gerne hätte (8 Mio anstatt 20). Er hatte
    aber Krampfadern am Hoden, die sind jetzt verödet und weil es dadurch jetzt wieder kälter/die entsprechende Temperatur am Hoden herrscht, hoffen wir dass es mehr Spermien werden und unsere Chancen steigen. Ansonsten ist er fit wie ein Turnschuh.
    Mit dem Blut nehmen: Mein Gyn sagt der um den 7. bis 9. Zyklustag. Er hat mir aber net gesagt was er genau untersuchen will, Blutbild halt. Da frag ich mich jetzt auch was denn richtig ist, da ja Elektra ganz andere Zeiträume angebeben hat. Ich werd wohl bis zu meinem Termin warten müssen. Der ist Ende Januar:11weinen2:
    Diese Warterei! Wo ich so ein Geduldsmensch bin!!


    Mein Mann hat zum Glück immer Verständnis für mich und er macht mir immer sehr deutlich dass er nur Sex haben möchte wenn wir beide Spaß dran haben und wir beide es wollen, nicht nur einer und der andere nimmt es als Pflichtnummer...


    Danke auch schon mal für eure Meinungen, Beiträge usw!!
    Grüße, Jubie

    Hallo,
    ich lese jetzt schon eine ganze Weile hier bei Euch mit.
    Leider muss ich mich aber in die Reihe der "Nichtschwangeren und noch Hoffenden" einreihen.
    Wir probieren es jetzt gut ein 3/4 Jahr. Die Pille hab ich seit 2,5 Jahren abgesetzt.
    Ich werd bei jedem Einsetzung der Mens immer enttäuschter.
    Zumal ich im Sommer einen Zyklus mit 34 Tagen hatte (normal isser 29-30 Tage, hatten uns schon gefreut). In der Woche vorm Einsetzen der Mens hatte ich extrem oft UZ, was ich sonst nicht kannte. Entsprechend traurig waren wir dann...
    Jetzt der letzte Zyklus wieder 34 Tage und total komische Zuckerwerte. In den Tagen vorm Einsetzen hatte ich sehr stabile gute Werte, was ich auch nicht gewohnt bin (normalerweise sind meine BZ´s hier immer etwas erhöht).
    Nach dem Einsetzen der Mens hab ich dann total stressende UZ´s in der Nacht/morgens bekommen. Dank meinem Schatz lebe ich noch. Auch sonst habe ich Ausreisser in allen Richtungen, welche ich absolut nicht erklären kann. Kein Test und nix hilft. Ich bin einfach fertig mit den Nerven.
    Heute war ich dann beim Gyn. Untersucht hat er mich nicht, von Zysten etc. wollt er net reden und Blut abnehmen geht nur bis max 9. Zyklustag. Da Weihnachten vor der Tür steht und da die Praxis zu hat, kann ich erst Ende Januar zum Blutbild ( Hormone und so) machen antreten. Er meinte, auf die paar Wochen kommts auch nimmer an :11weinen2:


    Meine Frage jetz an Euch: habt ihr auch solche "Sachen" durch? Wie habt ihr euch verhalten? Woher wissen so viele von Euch wann der Eisprung war? Messt ihr alle Temperatur?


    alex: Herzlichen Glückwunsch zur **, aber ich versteh einfach net wie du während deinen Tagen schwanger werden konntest. Vielleicht hab ich aber auch was überlesen?


    @die_Mone 1: ich leide schon die ganze Zeit mit Dir, wünsche dir viel Glück in der KiWu-Klinik


    Und: wie zum Teufel lenkt ihr euch denn von euren Gedanken ab ob es geklappt hat oder nicht? Bei mir geht des gar net, mein Zyklus bestimmt einfach zu sehr meinen BZ. Egal wieviel ich Arbeit hab etc.....


    Vielen Dank schon mal für Euro Antworten und Meinungen!
    Jubie

    Hallo Pippilotta,


    ich würde mich an deiner Stelle nicht verrückt machen. Du hast super Werte! :6yes:Was willst du mehr? Andere Diabs träumen sicher nur von solchen "Zahlen".


    Ich hab aber auch ein "Problem " mit dem Hba1c.
    Denn die Werte, welche vom Labor bei mir gemacht werden kommen mir viel zu niedrig vor bzw entsprechen nicht meinen Erwartungen/Berechnungen.
    Als ich meine DiaDoc daraufhin angesprochen hab, hat sie gemeint dass sie sowas schon öfter hatte. Bei der Nachfrage im Labor ergab sich eine Unsicherheit bei der Analysenmethode. Es würde da eine Reagenz von Roche bezogen und man nimmt an dass da manchmal was nicht so ganz stimmt....etc.:confused:
    Fazit: Es kann auch mal sein, dass die Laborwerte nicht so ganz korrekt sind.


    Deshalb sagt mir mein Hba1c zur Zeit nicht so viel, bzw ich schau nicht so genau auf den Wert. Mir sind meine selbst und möglichst oft gemssenen Werte am sichersten. Da weiß ich scho von vornherein ob meine Einstellung ok ist oder nicht. Perfekt kann es sowieso keiner von uns. Dazu sind wir alle einfach viel zu sehr Menschen (und keine Maschinen).


    Also Kopf hoch, keine Bange und noch eine wunderbare Schwangerschaft!


    LG, Jana

    Danke Joa!
    Das mit den "größeren Löchern reinreißen" - da könntest du recht haben.
    Bin ich ncoh gar nicht darauf gekommen.
    "Test" werd ich machen, aber erst wenn ich tatsächlich ein paar Tage überfällig bin. Will nix überstürzen, da wir in der Vergangenheit schon die eine und andere Enttäuschung hinnehmen mussten.


    Heute gehts zum Glück wieder besser mit den BZ-Werten. Ist man gleich viel entspannter.


    Schönes Wochenende Euch allen!
    Jubie