Beiträge von FelixB

    Die benutze ich auch gelegentlich. Ich finde die Orbit micro sind jedenfalls für mich die besten Stahlkatheter und ich weiss nicht warum es die für die Dana nicht gibt. Gefolgt von den Rapid D Link, die gehen auch.

    Das habe ich so auch gelesen. Ich würde es auch gerne ausprobieren und Vergleichen, allerdings scheue ich mich vor der ganzen Arbeit die da noch hinter steckt. Ein altes IPhone würde ich mir ja dafür kaufen aber der Rest...

    Wie lassen sich diese 2.0 dann mit der Dana RS verwenden?


    Der Anschluss ist ein anderer und passt nicht mehr auf das Reservoir der Dana. Oder gibt es da eine Möglichkeit?


    Edit: bierernst verwendet ebenso wie du FelixB die Dana RS, ich verwende sie auch und habe auch das Problem, das bierernst hat. Auf ihr Anraten würde ich als Alternative die Rapid-D Link verwenden, würde aber - falls möglich - gerne bei den Micros bleiben.

    Man kann entweder einen Adapter nehmen wenn man einen findet oder du bestellst die Orbit Micros (die gibts auch ohne Schlauch Set) und dazu die offiziellen Soft Release O von der Dana. Die Schläuche passen auf die DANA RS/I und auch auf die Orbi Micros Katheter.

    Ja, aber Pennadeln, Katheter, Sensoren und teststreifen sind alles UNTERSCHIEDLICHE Hilfsmittel, also muss man natürlich bei jedem die Zuzahlung leisten.

    So sehe ich das auch.


    Und daher Wechsel ich auch von Diaexpert woanders hin, nachdem meine Verordnung da Ende August abläuft. Das wird mir sonst alles zuviel. Und nur weil man keine Zuzahlungsbefreiung bekommt, heisst das nicht das die ganzen Kosten woanders fehlen. Das Geld liegt nicht einfach so rum.

    Ich fahre demnächst auf ein Festival, 4 Tage. Während Sensor, Insulin und Batterie keine Probleme machen sollten, muss ich zwangsweise 1-2 Mal den Katheter wechseln. Das sollte kein Problem sein, Desinfektionsmittel mitnehmen und dann gib ihm. Ohrstöpsel wie schon erwähnt mitnehmen. Dazu nehme ich dann noch genügend Material mit um im trotzdem Sensor/Insulin wechseln zu können. Und Pens/Messgerät mitnehmen. Genügend KH für ne UZ, im meinem Fall Haribo Gummibärchen Minis, da hat ne Tüte nämlich 10 grKH.

    In den ersten 2 Tagen merke ich keinen Unterschied. Bei längerer Setzdauer der Teflonkatheter geht die Wirkung bei mir ab Tag 2 stark nach unten.

    sonst kann ich mit meiner "Reserverpumpe" RS irgendwann auch nix mehr anfangen.

    Das sehe ich auch so. Aus dem Grund nutze ich noch den manuellen Setter der auch diese Batterien hat und bestelle mir zumindest ab und an mal eine mit. Muss ja im Notfall nicht 30 Tage halten sondern nur 1 oder 2.

    Wenn das geht, würde vielleicht die Gängelungen für Diabetiker im Strassenverkehr aufhören. Andererseits freut sich auch die Versicherung wenn sie bei einem Unfall den Schaden nicht bezahlen müssen, wenn der BZ Wert überspitzt anstatt 76, dann 74 ist...

    DerAndi Falls du die Abgabegeschwindigkeit bei der Ypsopump einstellen kannst, lass das mal langsamer reinlaufen. Das Hilft. Ich habe mich erst nach mehreren Wochen daran gewöhnt und das Brennen war fast weg.

    Wichtig ist nur die Frage ob du nochmal mit einem kommerziellen System loopen möchtest. Das geht mit der Dana I ja bisher nicht (auch wenn noch was geplant ist dieses Jahr mit Diabeloop). Wenn nicht, dann führt kein Weg an der Dana I vorbei.