Beiträge von FelixB

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem nach Update auf Android , Pixel 6a. Verbindet sich AAPS nur Tagsüber mit der Dana-I. Von 20.30 Uhr bis 6.30 befindet sich die Pumpe im Schlafmodus und kann nicht angesprochen werden. Batteriesymbol mit nebenstehendem x. Gegen 6.30 findet die Kommunikation mit der Pumpe normal statt.
    Wenn ich die Pumpenhistorie löschen, kann ich sofort wieder eine Verbindung aufbauen, bis wieder dieser Schlafmodus in die Pumpe geschrieben wird.
    Gibt es diese Funktion in AAPS und ich habe sie unbeabsichtigt aktiviert ? Oder schickt Google die Pumpe Schlafen?

    Hat jemand eine Idee?

    Davon höre ich auch zum ersten Mal, will aber vielleicht einiges ausschließen. Eine derartige Funktion in AAPS gibt es mMn nicht, merkwürdig ist auch die genaue und immer gleiche Uhrzeit. Bei den Pixel gibt es zwar einen Funktion: Schlafmodus, aber der schaltet kein BT ab. In der Pumpe selber ist mir so eine Einstellung auch nicht bekannt.


    Allerdings fällt mir in deinem Screenshot unter dem Diagramm die "Bereitschaft" auf, das habe ich noch nie gesehen oder gelesen. Es sieht so aus als würde es von AAPS kommen? Am besten mal die Logs checken.


    Welche AAPS Version ist das denn?

    Nutzt du Nighscout? Ist da noch Platz?

    Also mit den Werten und einem neuen Handy kann ich CamAPS auf einem Ersatzhandy "sofort" lauffähig bekommen und ganz normal weiter machen.
    Weil ich habe auch zwei Handys und werde eines als Backup nutzen für den Fall das das erste nicht mehr läuft.

    Ich habe auch ein fertiges älteres BackUp Smartphone in der Schublade. Da muss ich noch die Einstellung aus der Cloud importieren und die Transmitter ID und fertig.

    Zu 1&2: Ne mein Smartphone muss ich nicht rausfummeln ,das habe ich in meiner Hosentasche und kann es einfach greifen und rausnehmen. Die Pumpe zwar auch, aber mit Schlauch und dieser ist auch immer ordentlich verlegt, sodass ich sie nicht weit rausnehmen kann.

    Zu 3: Ne Spider App, keine Ahnung was das überhaupt sein soll. Hab ich nicht.

    Zu 4. Ich bin ein sehr ordentlicher Mensch, einige sagen ich wäre ein Monk. Mein Smartphone hab ich entweder in der Hand oder in der Hosentasche. Woanders ist das nirgends, vergessen ist 100% ausgeschlossen. Auch zu Hause habe ich es in der Hosentasche.


    Zum Rest: Jedes System hat sein eigenes Gerät und niemand ist auf ein Smartphone angewiesen. Man kann die Pumpe an der Pumpe/Extragerät steuern. Ich nutze jedoch das beste Loopsystem der Welt, AAPS. Das geht nur auf dem Smartphone.
    Aber es ist auch eine Frage des Alters und ich welcher Form man Smartphones noch nutzt. Das habe ich zumindest immer bei mir, daher bietet sich das mit der Steuerung an und ich möchte auch nicht jedem meinen Diabetes aufbinden, daher ist das schön diskret.


    Für mich kommt daher ein System ohne Smartphonesteuerung nicht in Frage, denn mehr als ein gerät will ich nicht mitschleppen. Aber: Sollte es mal eine Pumpe geben, die CGM und Loop vereint was auch an der Pumpe steuerbar ist schaue ich mir das an. Leider sind die aktuellen Modelle wo es schon so ist, nicht ausgereift was den Loop angeht. Da besteht noch viel Bedarf. Du nutzt ja auch die TSlim und das funktioniert ja auch nicht wie von dir gewünscht und meine Ansprüche sind da recht hoch, Stichwort Loopen ohne Eingaben, also ohne Bolus, ohne KH, das System soll alles selber machen und das kann zur Zeit nur AAPS.

    Ja aber ausschließlich Smartphone? Was machst du wenn aus irgendeinem Grund dein Handy nicht verfügbar ist? Ich find's schon gut wenn das Gerät auch autark funktioniert, zumindest mit ein paar Basic-Funktionen wie Bolusabgabe

    Meine Dana I ist ja durchaus auch so steuerbar. Aber für meinen Loop mit AAPS bin ich es schon gewöhnt mein Smartphone bei mir zu haben. Ob nun das CGM in die Pumpe integriert ist, ist mir egal, solange man alles mit dem Smartphone diskret steuern kann.

    Wenn ich UZ habe und ausgleichen dann gebe ich die KH ein? Ich dachte eben nicht bei UZ weil er dann gegen die KH steuert..?

    Ich trage 10gr KH nie ein. Im Verbund mit meinem Hypo-TT von 140 und einem BZ Anstieg von ca 70mg/dL bei 10gr KH (zumindest bei mir) steigt also der BZ bei einem Ausgangswert nicht so hoch.

    Die 200ml Cola hauen halt viel zu schnell rein. Versuche dich mal an 100ml und sitz/lieg die Sache aus. Der Sport hatte damit auch noch zutun. Ich empfehle auch gerne Gummibärchen Minis, die Tüte hat 10gr KH.


    Man kann auch nachts nach dem Sport zB. den Zielwert ein bisschen höher setzen dann werden von vornherein nicht so hohe smb gegeben. Aber wenn du das jetzt regelmäßig machst wirst du schon rausfinden was am besten zu dir passt. Am Anfang halt rantasten und lieber defensiver mit den Einstellungen sein.

    Wieviel Cola hast du denn getrunken? Ich versuche stets nicht mehr als 10gr KH zu mir zu nehmen. Dann ist der Anstieg nicht so hoch und steil. Hast du UAM aktiviert? Ich habe auch grundsätzlich die Abgabe von SMB bei einem höheren TT (wie deine 135 zB) deaktiviert. Das hilft auch bei Sport. Oder mal schauen ob dein "SMB Basal-Limit in Minuten" zu hoch ist.


    AAPS hat halt berechnet das es SMB geben muss um auf die 135 zu kommen. Und da AAPS auch nicht weiss wieviel KH eingenommen wurden kann es nur nach dem Vorhersageverlauf gehen. Wenn du nur 10gr KH zu dir nimmst würde ich das auch nicht eintragen. Wenn du ein Glas Cola mit 25-30 gr KH trinkst, würde ich zumindest die Hälfte angeben. Oder richte dich nachdem wieviel KH angefordert sind, das passt auch meistens ganz gut.