Beiträge von daeoptiker

    Für mich die beste Lösung sind die Sure-T in der Luer-Lock Variante. Der Luer ist aus hartem Plastik, lässt sich also nicht einfach so draufschrauben. Man muss vorher das Gewinde am Schlauch entfernen, aber das geht gut und schnell mit einem Bleistiftanspitzer, einem Nagelknipser oder auch einfach einer Schere. Mit den kleinen Überresten kann man den Schlauch dann problemlos und auch recht stabil festschrauben. Außerdem bin ich ein Fan von dem "Extra-Schleifchen" zum Ankleben als Sturzsicherung.


    Der Schlauch ist auch richtig transparent, keine Luftblasen, die dort verstecken spielen können. :nummer1:

    Den Kommentar von YPOC kann ich genauso bestätigen auch wenn man den Schlauch trotz allem ins richtige Licht halten muss um die Luftblasen genau zu sehen. Ansonsten sind die Sure-T für mich auch die beste Alternative für die Dana trotz Anpassarbeit.

    Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube hier wird nicht zwischen den zwei verschiedenen Einstellungsmenues unterschieden, die die DanaRS bietet. Einmal das für den Anwender, indem dann auch das eigene Passwort welches bei der Ersteinstellung selber festgelegt und eingegeben wurde, geändert werden kann und wo auch die Hinweistöne der Pumpe verändert oder auf Vibrationen aber meines Wissens nicht komplett abgestellt werden können. Und dann gibt es noch das Arztmenue, in welches man nur über die Tastenkombi und das fest eingestellte Passwort wie in einem der oberen Links nachlesbar, rein kommt.

    ..damit man auf Katheter ohne Lueranschluß ausweichen kann.... ich reagiere leider oftmals heftig auf die Kleber und Kunststoffe nach einiger Zeit, und hier hätte man dann eine größere Auswahl um die gereizte Haut zu berühigen. Ausserdem hat ja jeder seine Kathetervorlieben. Ist also für alle was dabei, wenn es klappt. ;)

    Soweit so klar. Aber wenn ihr den Standart-Luer-Anschluss mit der Spitzer-Technik bearbeitet und für das Reservoir und die Verschlußkappe der Dana zugänglich macht, erweitert es doch die Vielfalt der Auswahl um ein Vielfaches! Ich persönlich mochte die orig. Katheter der Dana auch nicht und nutze jetzt zur Probe die Sure-T als Stahl,- und die geliebten QuickSet als Teflonkanüle von Medtronic und komme mit beiden sehr gut zurecht. Und die Angebotspalette mit Luer-Anschluß ist ja noch viel grösser als das! Warum also das Experiment?

    Aber das muss wohl jeder für sich entscheiden, wie mit allem anderen auch! VG

    In der Facebook Gruppe gibt es eine Update zum runterladen für den MiaoMiao. Mangels sinniger Infos oder Patchnotes ist mir aber nicht ganz klar ob da der Support für den FL2 dabei ist.

    Danke für die Info, die mich dann zur nächsten Frage bringt.

    Wie kommt der Nicht-Facebook-User an die Updates?

    Und wenn ich mir die LibreLink App basteln würde, um den FL2 ohne MiaoMiao direkt über x-Drip zu nutzen, so benötige ich wahrscheinlich ein NFC fähiges Handy zur Aktivierung des Sensors, was ich bisher mit dem Orig. Lesegerät des FL1 gemacht habe, oder kann der Sensor anders aktiviert werden?!?

    Ich nutze Fiasp schon seit geraumer Zeit in der Pumpe! War mir nicht bewusst, dass es da noch Fragen bezüglich der Zulassung gäbe und meine Diabetologin hat auch nix anderes gesagt.

    Ich lass mich aber gerne noch aufklären.

    Doch, das geht! Ich selbst nutze die QuickSet auch seit über zwei Jahren an der Dana R. Entweder du nimmst einen Bleispitzer und nimmst mit diesem ein Teil de Gewindes vom QuickSet-Anschluss weg oder Du schneidest einfach einen Teil des Gewindes mit einer kleinen Schere ab oder mit einem Nagelknipser einen Teil wegklippen oder manch einer nimmt auch einen Seitenschneider dazu.

    Dann ist der Anschluss quasi nur noch über den kleinen Konus lose aufgesteckt und nicht mehr geschraubt, und das hält zuverlässig?!?

    Hey, ich bestelle über DiaExpert und das läuft problemlos über eine jährliche Pauschalverordnung und den Webshop. Alternativ gibt es auch noch den Diashop und bestimmt diverse andere, die hier noch genannt werden 😉 Viele Grüße

    Ich nutze die QuickSet seit 10 Jahren mit wenig Problemen. Die Katheter sitzen bei mir min 2 max 3,5 Tage. Manchmal sieht die Setzstelle schon etwas auffälliger aus als ein anderes Mal. Das ist aber unabhängig von der Liegedauer und verheilt auch wieder schnell ohne Knubbel oder ähnliches zu hinterlassen. Hautprobleme gibt es nur, wenn ich die Katheter zu schnell ab mache und dadurch die Haut irritiere oder schädige. Ich bin vom Körperbau her groß und schlank und benutze von Anfang an die 6mm langen Katheter ohne das Problem das sie abknicken. Auch habe ich zwischendurch immer mal wieder die Mio benutzt, mag die aber aus verschiedenen Gründen nicht so gerne. Ich wechsel die nächsten Wochen auf die Dana und wäre froh, ich könnte die QuickSet weiter benutzen. Geht aber leider nicht. Jo, soviel dazu

    Hallo wofi, du kannst in den Zielen sehen was getan werden muss um das Ziel zu erreichen und wie lange. Siehe hier:

    Ich hatte Ziel #4 aus versehen angefangen, obwohl ich die Pumpe für den closed loop erst beantragt habe.

    Soll heißen, wenn du in den Einstellungen mit einer virtuellen Pumpe arbeitest, kannst du nach Ziel #3 aufhören.

    Gruß