Beiträge von Kochloeffel

    Ich habe in einem kleinen Abschnitt meines Beitrags erwähnt, dass die Urne meines Vaters bei meiner Mutter steht. Und statt dass dies einfach akzeptiert wird, wurde das grad mal als Lüge hingestellt. Weils in Deutschland verboten ist. Und demnach nicht so sein kann.


    Dabei ist das jetzt nicht mal so wahnsinnig relevant, dass man sich dazu Gedanken machen müsste. Hier gehts um den Friedwald und sicher auch um alternative Bestattungsformen. Dazu finde ich, dass man den Menschen möglichst freie Wahl zugestehen soll, wie ihre Bestattung zu geschehen hat.

    Und bekriegen ist das hier doch nicht. Höchstens spötteln. Denn das Thema ist viel zu ernst, als dass man nicht lachen sollte. ;)

    Wenn ich das richtig gesehen habe kommt Kochloeffel aus der Schweiz.

    Hab ich nicht drauf geachtet. Dann glaub ich es mal...

    Nur sollte man vielleicht nicht mit Äpfeln anfangen, wenn's um Birnen geht.

    Aber wir sind hier schon noch in einem deutschen Forum, oder hab ich das eventuell nicht mit bekommen und ist geändert? 8o

    Darum find ichs auch völlig ok, dass als erste Reaktion auf meinen Beitrag ein „so gehts ja wohl nicht, dagegen gibts Gesetze, kann nicht sein“ kam. Ist ja ein deutsches Forum. ;)

    Ich bräuchte die auch nicht daheim, aber s war irgendwie so der Moment, wo man nicht wusste, wohin damit. Sein Ableben war plötzlich und selbstverursacht, einzig "kein Begräbnis" war klar. Und nun, nach 8 Jahren, ist das halt noch so. Ich denke, ein Baum wäre schon auch in seinem Sinne gewesen. Aber irgendwie kams dann nie dazu.


    Die Mutter meiner Freundin hat grad am Wochenende gesagt, sie fände das schön mit dem Wald. Und sie wünschte sich, dass ihre Kinder sie dann in Norwegen verstreuen. Scheint also populär zu sein. ;)

    Genau, in der Schweiz darf man die Urne daheim haben. Wüsste auch nicht, was es den Staat angeht, was damit geschieht.

    Meine Freundin war grad am Samstag mit ihrer Nichte im Wald, Blätter sammeln. Da sind sie auch auf so ein paar Bäume gestossen, wo Asche verstreut werden darf. Musste sie der Kleinen dann halt erklären, was es damit auf sich hat.

    Ich finds eine schöne Idee. Statt grosse Flächen mit Friedhöfen belegen, find ich das sympathischer. Ich besuch allerdings auch keine Gräber, diese Gedenkorte bedeuten mir persönlich nichts. Meine Erinnerungen an Verstorbene sind nicht an Gräber gebunden. Wer jedoch den Friedhof als Trauerort braucht, wird mit einem Baum im Wald vielleicht Umstände haben.


    Mein Vater hat sich explizit keine Beerdigung gewünscht. Seither steht die Urne irgendwo bei meiner Mutter in der Wohnung. Da hätt ich so einen Baum schon passender gefunden.

    Bei mir steht, dass ich zwischen einer monatlichen Zahlung (CHF 3) oder einer jährlichen Zahlung (CHF 28) wählen kann für die Pro-App. Auf der Website allerdings seh ich diese Pakete, die man kaufen kann. Kann es sein, dass diese massiv teurer sind, wenn sie noch diese Coaching-Funktion beinhalten?

    Einfache Küche, Pasta mit Tomatensauce. Die Gelegenheit, dieses ominöse Gewürzpäckchen, dass ich irgendwann mal zu Weihnachten bekommen hab, zu verwenden. „Arrabiata“ stand drauf. Und weil ichs gern scharf mag, ideal.

    Leider stand nirgends, für wie viele Liter Tomatensauce der Inhalt gedacht war. Die Mischung aua Salz, Knoblauch, Kräutern und Chiliflocken waren jedenfalls etwas gar würzig für eine 400g-Dose gehackte Tomaten.


    Ab dem zweiten Teller gings, da war eh alles wund. Und immerhin, die Freude ist bei der Schärfe ja nie ein einmaliges Erlebnis.


    Zimtschnecken.

    Meine Freundin hat von ihrer Mutter so eine Mutterhefe (sic!) bekommen, jetzt wird gebacken. Und heut gabs Zimtschnecken mit Kardamom, wie daheim in Skandinavien.

    Marroni-Cappuccino mit Trüffelschaum, Rehgeschnetzeltes mit Spätzle, dazu etwas lokalen Pinot noir, zum Schluss Espresso. Alles super, aber mittags auswärts essen ist für mich gewöhnungsbedürftig.


    Ist etwas mühsam, das stimmt. Aber wenn ich dies vergleiche mit den Mühen, die ich mit dem FSL hab, ists zu verschmerzen. Für mich. Und da bislang alle Updates kein Problem waren, auch wenn noch nicht offiziell freigegeben von Dexcom, werde ich weiterhin Updates machen.