Beiträge von cd63

    56, 4Tage und 5 Std.

    Könnte man da nicht eine Jahrgangsumfrage starten - so mit zum Anklicken mit Säulen und so....!?

    Man wird doch stündlich älter!!

    cd63



    ............oder wolltet ihr das DM-Alter wissen, na das steht doch da!



    Wenn man hier so nach oben liest, entdeckt man einen Eintrag von Oktober - er ist leider nicht mehr unter uns! Seine Zeit hier ist beendet!

    Man habe am Pflaster nichts verändert, wohl aber am Plastik des Sensors.

    Man kann also davon ausgehen, dass dem Problem nachgegangen wird

    das tut mir echt leid!!! Was will man selbst ändern, wenn es das Plastik ist!? Und ob die Firma da so schnell eingreifen kann, ist bei den heutigen Bestimmungen eher zweifelhaft! Wenigstens stehen sie dazu, ganz anders als Abbott damals beim Libre!!

    cd63

    muss man alles ausprobieren. Ich verwende die mitgelieferten Sensorenpflaster gar nicht, weil sie einfach zu viel Rückstände hinterlassen, und irgendwie recht kompliziert aufgeklebt werden müssen (Medtronic)...einfach Fixomull stretch rund geschnitten drüber, hält bei mir (wohlgemerkt) bestens und man kann es bei Bedarf (z.B. verlängern des Sensors) auch wieder abbekommen, ohne den Sensor herauszuziehen....und ist zudem bestens wasserfest.

    Wichtig ist nur, dass die Haut vorher entfettet (oder gewaschen) und trocken war.

    Mir wird das immer vom Arzt verschrieben - nix ebay...!

    cd63

    Das geht aus dem Krankenkassenschreiben nicht hervor. Da steht nur "Ihre Eigenbeteiligung ist direkt an den Lieferanten zu entrichten. Eine gesonderte Rechnung wird Ihnen gegebenenfalls von diesem gestellt".

    das steht immer so dabei, aber eine Rechnung des Herstellers ist bei mir nie eingetroffen - somit zahlt man ganz praktisch nichts!

    cd63

    Beziehe 2 er und 3er Sensoren über DiaExpert, die haben immer alles auf Lager. Lieferung zum nächsten Tag.

    ich bestelle außer den Sensoren auch alles bei Diaexpert - aber ich bin mir sicher, dass auch dort Lieferschwierigkeiten von Medtronic zu merken sind. Kürzlich konnten die 3-er Reservoire eine gewisse Zeit nicht geliefert werden...so wie bei Medtronic auch. Das setzt sich fort............

    so nebenbei!

    cd63

    Ich werde heute noch abwarten, ob er sich einläuft - sonst muss ihn wohl reklamieren

    gestern habe ich auch einen neuen gesetzt. Zuerst misst er perfekt...so bis nach 4 Std. Wenn man meint, man könnte dies durch eine vorzeitge Kalibration ausbügeln, hat man nur teilweise Erfolg! Der Sensor möchte zum einen trotzdem wieder nach 6 Std kalibriert (ab dieser letzten Kalibration) werden und mir scheint auch, dass die Kalbrationen nicht so gut sind wie beim Enlite. Der Sensor bescheinigte mir eine Hypo, die ich gar nicht in der Form hatte, die Kalibration hätte ihn um ca. 20 anheben sollen, dies war aber nicht der Fall. Hängt das mit der CGM-Verzögerung zusammen? Nach 10 Min. war der Wert immer noch zu tief!??

    Ne, da war der Enlite schon besser. Die 7 Tage Lebensdauer hat er auch nur weil er sich mindestens 1 Tag einpendelt.

    Nun kam endlich mein "Februarenlite" als Ersatzsensor - kann ja mal Erholung machen!:bigg

    cd63

    Ach ja, ab heute misst er super - BZ 114, CGM 108 - was will man mehr!?

    Es wäre mal interessant, wer diese Videos produziert hat. Bei mir war der "Eingriff" in 5 Minuten erledigt und Probleme hatte ich nicht.

    ja, das wüsste ich auch gerne!

    Ein Internist versuchte sich in dem Video als Chirurg - etwas unprofessionell, wie man unschwer erkennen konnte....für mich war es fast zum Lachen - o.k. war und bin lange genug bei solchen Dingen dabei....etwas aufzumalen, um es anschließend mit Desinfektionsmittel wieder wegzuwischen, macht wirklich keinen Sinn - oder habe ich das falsch gesehen!? Dazu sollte man 3 x gut sprühen oder die Fläche 3 x ordentlich nass machen....Aber ich bin mir fast sicher, dass nicht jeder so arbeitet, es ist kaum zu überbieten und dauert schon sehr lange...!

    Ein Lochtuch als sterile Fläche auf dem Tisch - o.k., das Handschuhtuch war drunter...und der Mantel.........ne wirklich!

    Die Setzstelle fand ich auch zu seitlich!

    Das ist jetzt keine Stellungnahme für oder gegen den Eversense!

    cd63

    Mein 2. Sensor zeigt immer 20-30 zu niedrig bzw bei erhöhten BZ Werten auch gern mal 30 mehr an... darauf kann ich mich nicht verlassen :pupillen: - werde einen neuen Sensor setzen... :hmmz:

    ruf die hotline an, Ersatzsensor ist nötig! Anders merken sie nicht, dass es keine Verbesserung mit dem G3 ist! Nicht auszudenken, wenn man mit diesen Sensoren die 670G hätte........................

    cd63

    Meine Frau hat 15 Jahre vollständig ohne BSD gelebt. Darf ich mir daher anmaßen zu sagen, dass ich auch ein wenig Erfahrung mit dem schwierigen Diabetes habe?

    da hast du auf jeden Fall Ahnung...........und auch eine Ahnung, inwieweit der Unterschied (hier ohne BSD T3 + T2) ist!

    cd63

    Abhängig vom Typ?

    finde ich schon - Typ 1 ist durchaus schwieriger zu handhaben............wenn ein Typ 2er Insulin braucht, ist das evtl. wegen Resistenz ein Problem, beim Typ 1 kommen andere Faktoren dazu.................kannst du hier immer wieder lesen! Deshalb gibt es bestimmt auch sehr wenige T2 mit Pumpe und CGM! Der klassische T2 hat sicher mehr Kontinuität im Verlauf mit Insulin - evtl. auch ein LADA!??

    Wenn du es genau wissen willst, bei mir ist kein Tag wie der andere, selbst wenn ich die gleiche Schicht habe - es gibt Tendenzen nach denen ich auch meinen BZ eingestellt habe...und meine DM-Beraterin findet den Verlauf super!? Naja mit viel Aktion bekommt man es schon hin - hab ja sonst nichts zu tun:love:

    cd63

    Zielwert/-bereich nach oben anpassen, und das Hypoproblem ist Geschichte

    na gerade dafür ist ein CGM sinnvoll - so einfach ist es auch wieder nicht - evtl. ein Unterschied der Typ 1er zu den Typ 2ern!!

    cd63

    Der Arzt hat den Antrag gestellt und mir das Gutachten mitgegeben falls Nachfragen kommen. Ich nehme also an, er hat nur das Rezept eingereicht. Dexcom hat sich auch gemeldet und gemeint, sie würden auf das OK der KK warten.
    Nachfragen kamen nicht sondern der Antrag wurde sofort abgewiesen. Habe dank Low Carb einen A1C von 5.0 und das wird denen wohl zu gut sein für ein CGM. Blöd halt, dass man ein genaues Messsystem braucht, um das vernünftig machen zu können. So bleibe ich beim Libre plus etliche Blutmessungen extra.

    unbedingt widersprechen!! O.k. mein Antrag wurde 2017 genehmigt nach etlichen Widersprüchen. Die TKK ist absolut "gesetzlich" und toleriert nichts, was nicht in den vorgegebenen Grenzen ist. Als es 2017 eine Lockerung wegen CGM gab, wurden sie etwas kulanter. Aber nur ein Rezept wird nicht ausreichen.

    Für den Widerspruch sollte nicht nur dein Diabetologe etwas schreiben, sondern du ganz besonders...warum, weshalb etc. mit Dokumenten!!

    Offiziell ist ein HbA1c von 5 nicht mehr in der Norm - ich wurde in Bad Heilbrunn recht dumm angegangen, weil ich einen Wert von 5,6 hatte - das sei nur mit Hypos möglich (die ich aber nicht hatte).

    Ein LADA, den du ja hast, verläuft ja häufig etwas dezenter, evtl. war das auch ein Grund das CGM abzulehnen!?? Auch die kurze DM-Dauer!??

    Viel Erfolg!

    cd63

    ..ich habe den ersten 3er Sensor verlängert und gestern nach insgesamt 12 Tagen (häufig zeigte der Sensor 20-30 weniger an, als der BZ-Wert war...) ersetzt (weil es terminlich besser gepasst hat) der aktuelle Sensor zeigte heute morgen 106 mg/dl - ich freute mich, testete und BZ war 144... Ich hoffe, daß es noch genauer wird... ;-)

    ... die weiteren Sensoren werde ich wohl nicht verlängern, da ich zZ genug Sensoren bekommen habe... aber trotzdem gut zu wissen, dass es gehen würde...

    könnte man diesen Beitrag evtl. zum Guardian 3 verschieben!??

    cd63

    habe genug Sensoren und verlängere aktuell nicht. Allerdings habe ich den Guardian 3, der empfindlicher ist und am Anfang öfter kalibriert werden muss..............aber er misst genau!

    ich möchte den CGM-Wert auf der Pumpe ablesen, ich möchte ein System. Deshalb wäre die Medtrum auch eine Alternative, wobei ich nicht weiß, ob Patch auf Dauer ideal ist!?

    Und verschrieben wird das CGM immer für 1 Jahr - Medtronic regelt das dann mit der KK.

    cd63

    aktuell funktioniert der Sensor (siehe vorigen Beitrag) nach erneutem Anschließen, Kalibrationen haargenau - man kann es nicht glauben!

    Warum nicht gleich? Er will nach der 6-Std-Kalibration allerdings erneut nach 6 Std. kalibriert werden - soll das der Genauigkeit dienen?? Das verstehe ein Nutzer - ich nicht!

    Auf jeden Fall hatte ich eine kurze Nacht...........

    cd63