Beiträge von cd63

    Sensor: Sensor gesetzt, Transmitter angesteckt und kein Blinken bzw. sonsitge Reaktion -

    das kenne ich leider auch und bin drauf gekommen, dass der Transmitter länger braucht bis er blinkt, wenn man ihn aus der Ladestation nimmt. Wenn man ihn dann zu schnell (oder wie gewohnt) an den Sensor steckt, tut sich gar nichts. Habe ihn dann erneut in die Ladestation gesteckt und nach erneuter Entfernung gewartet bis er blinkt...dann hat es geklappt mit der Erkennung, die aber insgesamt auch länger braucht.

    Vielleicht hilft das ja einigen!?

    cd63

    und lasse ihn sich einen Tag eingrooven bevor ich ihn starte... hmmmm...

    das hatte bei mir kürzlich auch keinen Erfolg gezeigt - probiers aus!

    Wie gesagt, wenn er läuft, läuft er sehr genau - wenn aber nicht, wird man fast verrückt...

    Von der schlechten Charge habe ich auch noch 2 Stück, da brauche ich gute Nerven sie anzulegen! Und ich werde sie auch wieder reklamieren, sobald sich etwas in Richtung Negativ bewegt!

    cd63

    Soeben zeigte das Display der Pumpe 107 an, blutig nachgemessen waren es 105. Es läuft erstklassig.

    das ist bei mir im Moment genauso! Aber die Ernüchterung kommt auch bei dir bestimmt noch - leider! Es gibt Produktchargen, wo eine ganze Packung betroffen ist und man ständig Probleme hat. Das fängt bei stabilen Werten mit der ständigen Kalibrationsaufforderung an und endet (bei meinem aktuellen Sensor) mit "Sensorwechselaufforderung"! Das habe ich natürlich nicht gemacht, sondern mit einem Neustart gelöst, der mir Dank neuer Initialisierung etc. die Nachtruhe unterbrochen hat. Wenn der Sensor richtig läuft, läuft er gut! Aber leider nicht immer, deshalb halte ich ihn nicht tauglich für einen Automatismus wie ihn die 670G verspricht.

    cd63

    klar benutze ich ihn, allerdings gebe ich die Kohlenhydrate ein - dazu auf KH stellen und 12 durch den Bolusfaktor teilen. Diese Zahl zur entsprechenden Zeit hinterlegen.

    Das ist derart praktisch, wenn ich auf Lebensmitteln die KH´s lese und lediglich nach Gewicht rechnen muss und die KH eingeben kann. BE´s sind für mich schon lange vorbei!

    cd63

    freut mich, dass es wenigstens bei einem gescheit funktioniert

    bei mir funktionierte es auch schon, das will ich gar nicht pauschal verneinen - aber wenn man Störungen hat, sind sie sehr lästig! Warten wirs ab!

    Oh und mir wurde heute versichert, bei Problemen mit dem Sensor unbedingt sofort anzurufen, auch den Notdienst, dass man gleich nachgucken kann, woran es liegen könnte

    Na klasse, dann werde ich dort fast Dauerkunde!

    cd63

    Das man Seitens Medtronic die Patienten nicht informiert hat über die Kalibrierungszeiten finde ich persönlich unmöglich,das geht gar nicht


    dazu steht übrigens auch in der Gebrauchsanweisung absolut nix...

    ja, das ist absolut nicht o.k.! Habe inzwischen ganz neue Anzeigen kennen gelernt; aktuell steht auf meiner Pumpe: "Auf Kalibrierung warten", nachdem sie die letzte Klaibration nicht akzeptierte. Bekannter ist ja schon "Sensor wird aktualisiert", wobei mir nicht klar ist, was da passiert - komischerweise zeigte er wieder irgendeinen falschen Wert an, als die Anzeige verschwand - meistens deutet es jedoch auf einen defekten Sensor hin!

    Hattet ihr noch andere Anzeigen, die nicht in der Gebrauchsanweisung zu finden sind?

    cd63

    Laut Medtronic kann es mal sein das alle 3 Stunden kalibriert werden soll,aber es ist ein Dauerzustand und total nervig.

    kann dich gut verstehen! Melde das bitte der hotline, anders merken sie es nicht!

    Als positive Anmerkung: mein aktueller Sensor (aus einer anderen Packung) läuft sehr adäquat - wollte keine zusätzlichen Kalibrationen etc. und scheint gut bis morgen durchzulaufen...wird leider morgen gewechselt. Nach über 2 Wochen ist nun auch der neue Transmitter angekommen - aber meine Probleme (bei 3 Sensoren) waren wohl doch "nur" sensorbedingt.

    Wünsche dir eine kalibrationsfreie Nacht!!

    cd63

    Ich glaube nicht das meine KK da was gegen hat da ich meine Fotos gezeigt habe

    Mein Problem ist das ich auf fast alle Pflaster reagiere sogar auf Sensitiv Pflaster und da hab ich bedenken solche Konstruktionen zu basten wie sie im Internet zu sehen sind

    Ich bin heil froh das ich meine Kanülen pflaster vertage

    o.k., dann würde ich mit dem Pflaster deiner Verträglichkeit etwas starten!

    Und vor allem sämtliche Sensorenpflaster vorher testen!

    Denke, dass neben Medtrum auch die anderen Hersteller Pflaster zur Verfügung stellen können. Dann hättest du auch für die KK ein stichhaltiges Argument für den Wechsel.

    cd63

    Und was fange ich mit den restlichen 11 Sensoren an ?? denn Abbott darf die auch nicht mehr neu verwenden

    lies mal den Anfang hier und dann die verschiedenen Erfindungen - ich hatte damals das komplette Pflaster entfernt und mir ein Fixomull stretch zusammengelötet, ein Dreieck hineingeschnitten...das ging dann auch. Klebeflächen waren jeweils außen!

    cd63

    st Ironieresistenz und Humorbefreitheit auch eine Krankheit?

    die Tendenz hier im Forum entwickelt sich zunehmend zu einem Forum für Schlaue, Lästerer und Spaßmacher - o.k. manchmal setze ich auch eins drauf! Aber sachliche Antworten findet man weniger als früher, vielleicht ist die Sache zu ernst und man braucht die andere Seite!

    cd63

    mir isses fast persönlich unwichtig, was diese Menschen erfunden haben, aber lästern sehe ich als falsche Reaktion darauf! Ich hatte jetzt nie solche Schmerzen beim BZ-Messen, ganz ehrlich - habe mit Lanzetten damit begonnen, die ich mir selbst in den Finger rammte....ohne Automatik!

    Heute hat man keinen Grund mehr zum Jammern beim blutigem Messen, daher halte ich das Teilchen schon für überholt - aber immerhin!! Die meisten von euch haben den Luxus unblutig zu messen und sollten da mal ganz still bleiben............die großen Spötter sollten vielleicht mal einige Zeit auf ihr selbstverständliches CGM oder FGM verzichten............wurde im Übrigen auch mal mit Mühen und verschiedenen großen Teilen als Anfang erfunden!

    cd63

    wieder nicht gescheit schlafen)

    langsam entwickelt sich der Sensorwechsel zum Ausnahmezustand mit Schlafdefizit, oder?

    Kürzlich habe ich über Nacht auf "Sensor aus" gedrückt, wie empfohlen....dann war es gut, am nächsten Morgen wieder auf "Sensor an" und dann konnte er kalibriert werden...ist zwar nicht Sinn der Sache, aber dieser neue Sensor zwingt einen dazu. Er wurde sicher zu wenig am Menschen getestet!

    Morgen darf ich auch wechseln...........:help:

    cd63

    Das hat heute höchstens 5 Minuten gedauert. Ich verstehe echt nicht, wo Du ein Problem hast.

    was oder wen meinst du denn?

    Die Problemchen, die hier genannt sind, sind seit dem Guardian 3 leider aufgetreten.........warte es ab, die kommen schneller als du denkst! Dann wirst du hier evtl. auch mal nachfragen - aber ich wünsche es dir nicht!! Du hast noch den Enlite, oder? Du kannst dir mit der kurzen Dauer deines LADA vielleicht nicht vorstellen, was es für einen Oldie bedeutet hat, von den alten Methoden Abschied zu nehmen....!??


    cd63

    Während die Kalibrierung läuft, werden keine Werte angezeigt.

    leider, ist zwar nicht das Schlimmste - aber wo ist die Verbesserung, auf die wir alle warten?????????

    Ich kann es einfach nicht mehr glauben, dass soooo viele Leute mit dem Guardian 3 soooo zufrieden sind, wie die hotline stets propagiert.

    Wo läuft er denn inzwischen? In den USA sind die Stimmen zusammen mit der 670G nicht gerade überzeugend, und hier im Forum auch sehr mäßig!?

    Hallo Medtronic, bitte mitlesen!! Meine Telefonnummer kennt ihr ja!

    cd63

    Frage in die Runde: Wenn ein Enlite bei mir mal so gezickt hat mit nicht akzeptierter Kalibrierung, habe ich den Sensor für die Nacht mal ausgestellt, damit ich wenigstens weiterschlafen konnte. Der ISIG hat sich dann manchmal beruhigt, und wenn nicht, konnte ich dann am nächsten Tag bei Medtronic anrufen. Ist zwar für Nachthypos nicht im Sinne des Erfinders, aber habt Ihr da schon mal mit Erfahrungen gesammelt, ob es beim Guardian mit Aus- und später wieder Anstellen Probleme gibt?

    danke, das ist ne gute Idee, zwar nicht im Sinne des Erfinders...aber wenn er nicht richtig misst, kann man wenigstens schlafen!! Habe heute früh mal das Ausschalten und wieder Einschalten getestet - er sprang tatsächlich wieder an!!

    bei dir geht's gegen Ende nicht gescheit?

    beim Start funktioniert es recht gut, nach der 2. Kalibration sprinnt der Sensor oft bis zum 2. Tag, dann geht er recht gut, Ende 7. Tag gibt es oft Verbindungsprobleme zum Transmitter.

    cd63

    aktuelle Kalibration nach Sensorwechsel:

    BZ 93,

    ISIG 19.64

    Anzeige CGM 99

    scheint zu passen!

    Allerdings passt es meistens bis nach der 2-3 Kalibration, dann geht der nächtliche Schrecken los - warten wir´s ab!

    cd63





    Nach fast 6 Stunden 2. Kalibration:

    BZ 88

    ISIG16.18

    CGM 81 mit einem Pfeil nach oben (habe gerade was gegessen, weil ich etwas zu niedrig war)

    nächste geplante Kalibration 23.02 h :pupillen:...das teile ich dann besser nicht mehr mit!