Beiträge von cd63

    Hallo Zusammen,

    ich habe die Medtrum seit Ende Juli. Eine Pumpe mit Schlauch ist für mich indiskutabel, deswegen Medtrum weil kompakter als Omnipod. Es lief alles bestens, nun beim Nachbestellen der Pads gibts es aber Probleme lt. Hilfsmittellieferant ist Medtrum einer Patentsverletzung anhängig. Dadurch ist u.a. der Vertrieb von Medtrum Patches über den Hilfsmittellieferant nun nicht mehr möglich. :ren

    Medtrum hat in Deutschland nur sehr wenige MA - aber es gibt bestimmt eine hotline,
    oder??

    Dahin würde ich mich zuerst wenden!

    Notfalls würde ich im Diaexpertshop Nürnberg anrufen...dort habe ich mal ne Medtrumvorstellung besucht und der Herr, der sie vorstellte, war einer der MA. Sie haben dort sicher die Telefonnummer....

    Und was es mit dieser Patentsverletzung auf sich hat, sollte dir Diaexpert eigentlich auch verraten.........

    cd63

    Was ich noch nicht erwähnt habe, kurz bevor die Verbindung verloren ging (~4:00). Ging ein Alarm los, von wegen 52 und stark sinkend (beim liegen, schlafen haha... Naja eigentlich schon bei 90, aber ignoriert). BZ gegengemessen 181!

    der wievielte Liegetag ist es denn..........dieser Sensor wird nicht mehr lange arbeiten, dann kannst du ihn sofort reklamieren!

    cd63

    Hallo House, bevor Du den Sensor aufgibst kannst Du evt. auch versuchen, ihn an einen anderen Liegeplatz umzusetzen. Dann läuft der Sensor vielleicht besser und es liegt erfahrungsgemäß nicht unbedingt (nur) an schadhaften Sensoren. Beim Enlite 2 geht das Umsetzen relativ gut, und es macht unabhängiger vom Vorhandensein neuer Sensoren (wie im Urlaub oder nach einem "Abpflücken" des Sensors).

    was meinst du denn mit "Umsetzen"??

    cd63

    Sie empfahl mir eine andere Stelle zu wählen , wie z.B. am Arm oder Bein, wollte mir aber keinen neuen Sensor zuschicken, damit ich nun auch wechseln könne. Ich solle ihn jetzt erstmal da sitzen lassen.

    das Bein ist offiziell gar nicht zugelassen, ein falscher ISIG macht nur falsche Werte und keine Lücken............ruf doch einfach nochmal an, vielleicht ist ein etwas verständigerer MA dran - mit solch einem Gerede würde ich mich nicht abspeisen lassen! Wenn ein Sensor begründet in der Nacht hupt ist das o.k., aber nicht weil er nicht ordentlich läuft! Das grenzt schon fast an Frechheit und Ignoranz!

    cd63

    Ich bin wegen den Wirkungsvarianten von Fiasp wieder zu Humalog zurückgekehrt. Es wirkte immer wieder anders und nicht planbar bei mir. So einen SEA hätte ich nie gewagt, aber das ist ja bei jedem anders......

    cd63

    Damit es, nachdem die sich von alleine wieder gefunden haben und die Initialisierung stattgefunden hat, weitergehen kann. So wie bei der Erstkalibrierung. Ist das bei der 640G nicht so?

    Ich glaube schon, das sie ich cd63 richtig verstanden habe.


    Nur bekommt man, wenn man die Kalibrierung nicht durchführt, ebenfalls keine neuen Sensordaten, genauso wie eben beim Verbindungsabruch. Nun, zumindest ist es bei der Veo so.

    bei der 640G ist nach dem "Wiederfinden" keine erneute Initialisierung nötig.

    Du hast mich richtig verstanden, ich dich vielleicht nicht ganz. Dass es mal einen Unterbrecher gibt, ist evtl. ein Abstandsproblem oder einfach ein Sensorfehler...vielleicht auch eine Smartphonestrahlung - was weiß ich? Wenn sich das häuft, ist der Sensor i.d.R. bald futsch!

    Klar hat man auch bei fehlender Kalibration keine Werte - das ist wohl beim Dexcom besser.

    Klipp doch die Pumpe mal i.d. Nähe fest - denke das Kopfkissen ist schon manchmal eine Schicht zu viel. Es gibt korpulente Menschen, die ihre Pumpe auch nicht zu weit vom Sensor latzieren können - sonst gibt es auch nur Striche...

    cd63

    nochmal zu den nervigen 6-Std-Kalibrationen, die einen meistens Nachts stören!

    Musste ja heute auch den Sensor wechseln und habe jetzt zum Essen kalibriert, also noch vor den gewünschten ersten 6 Stunden. Habe wie oben steht 2 x hintereinander mit demselben Wert kalibriert und...der Sensor wollte natürlich wieder nach 6 Std. kalibriert werden.

    Muss dazu sagen, dass der Sensorwert (105) und der BZ-Wert (86) nicht identisch waren.

    Der Pfeil zeigte nach der Kal. nach unten, weil ja der CGM-Wert vor der Kal. höher war. Habe dann (als keinTrendpfeil mehr war, bei der nächsten Sensoranzeige) erneut kalibriert mit dem Wert des Sensors, der inzwischen 80 anzeigte und stimmig sein könnte.

    Jetzt habe ich Ruhe über Nacht :pflaster:, die 12 h hat er endlich angenommen!:nummer1:

    Ein zähes Getue und ich denke, dass man das mit etwas Geduld so hinbekommen kann!

    cd63

    Selbst wenn ich kalibriere, dauert es nicht lang und die Verbindung ist wieder weg...

    das hat beides nichts miteinander zu tun. Kalibration soll ja den BZ und die CGM-Messung nur angleichen. Wenn die Verbindung verloren geht bedeutet es evtl. dass die Pumpe zu weit vom Sensor entfernt ist. Deshalb klemme ich die Pumpe i.d. Nacht in Sensornähe fest.

    Es gibt allerdings auch Unterbrecher, hatte ich heute ja auch mal - diese Sensoren reklamiere ich nach einigen Wiederholungen auch!

    cd63

    hat bei mir leider nicht funktioniert ;( und ich war so voller Hoffnung

    wie hast du es genau gemacht?

    Hatte nach 6 h ordnungsgemäß kalibriert und hätte dann erneut nach 6 h kalibrieren müssen...deshalb habe ich nach ca. 8 h meine sog. 3. Kalibration 2x gemacht...und er hat dann nur noch nach 12 h eine Kal. gefordert - allerdings hat er ja am 4. Tag nach wirklich guten Messungen aufgegeben............das alte Spiel!

    Einfach sehr schade, dass es nicht geklappt hat.

    Medtronic wird das unweigerlich spüren, wenn sie nicht endlich was ändern!

    Aktuell spüren es scheinbar nur die Kunden - trotzdem eine gute Nacht! Am besten abschalten!

    cd63

    Aber es ist schon ungerecht, wenn jemand wie Arakon, der es vorher angibt, anschließend viel mehr Probleme hat als einer, der es nirgendwo erwähnt... :hmmz: Zu verstehen ist diese Vorgehensweise der Behörde jedenfalls nicht wirklich. Hat was von Willkür an sich.

    kann mir nur vorstellen, dass die mal negative Erfahrungen mit einem DM´ler gemacht haben..............um wieder zum ursprünglichen Thema zu kommen: mach bitte den Wahlhelfer - jetzt erst recht! Das könntest du dann beim nächsten nervigen Gutachten so dezent erwähnen...........

    cd63

    das mit der Aktualisierung hatte ich aber tatsächlich nur einmal und das war noch beim Enlite

    dieses Phänomen steht meines Wissens nicht einmal in der Gebrauchsanweisung.

    ...jetzt wurden meine Daten gar nicht gefordert.....also nochmaliger Anruf..........neuer MA...........soll nun vom ersten MA zurückgerufen werden!?

    Allerdings durfte ich schon bei der MA-Beurteilungsmail die Umfrage machen - vielleicht kennen die meine Daten schon auswendig!?

    cd63

    und ganz aktuell hat der Sensor wieder angefangen mit seiner Sensoraktualisierung - jetzt habe ich reklamiert! Gut, dass es Sonntags auch möglich ist! Der MA war auch nicht diskussionseifrig wie so manch anderer - ich denke, sie wissen inzwischen, welche Qualität der Guardian 3 hat...........!!!!!!!

    cd63

    habe den Sensor über Nacht ausgestellt wegen diesem "Nicht kalibrieren - Sensor aktualisiert" und heute morgen wollte er dann nach dem Anstellen kalibriert werden und siehe da - das Teil läuft wieder. Scheinbar schläft man in den USA noch weniger und nimmt dann Entsprechendes zum Wachbleiben............

    cd63

    Und du wunderst dich, dass ich "leicht" verbittert bin?

    das kann ich natürlich verstehen!! Wie läuft das bei den anderen DM´lern, die den Führerschein noch nicht hatten?

    Ich war 21, als ich den DM bekam und hatte den Führerschein bereits............

    Was sagt dein Diabetologe dazu? Warst du immer unfallfrei?

    Notfalls mit Rechtsanwalt - du hast den Dexcom und damit Beweismaterial, was lt. obigen Link sogar bestens ist!

    cd63

    ....deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass er zum Neurologen soll!

    Wenn der BZ immer in schwindelnden Höhen war, dann ist ein Krampfgeschehen bei Normalwerten evtl. vorhanden - aber der Dexcom dürfte (wenn richtig gemessen) ein ausreichender Beweisträger sein, dass etwas anderes vorlag! Und das muss man einfach nur abklären! So einfach zerschlägt man keine Möbel etc.

    cd63

    der besagte Sensor aus der bösen Charge hat bis heute Abend super gemessen - aber genau wie vor einigen Wochen spinnt er seit heute Abend, obwohl er noch 2 Tage laufen müsste!

    Die Meldungen "Nicht kalibrieren - Sensor aktualisiert" und "Sensor aktualisiert - kann bis zu 3 Stunden dauern" wechseln sich ab. Einmal hat er wieder Werte angezeigt, aktuell wieder die Meldung.

    Kann ich das Teil auch am Wochenende reklamieren?

    Auf jeden Fall möchte ich heute Nacht mal schlafen und werde den Sensor abstellen!

    Sicher bin ich mir nun, dass es tatsächlich die Charge ausmacht - der Fehler ist auch laufzeitmäßig identisch!

    cd63