Beiträge von alexgreim

    Was wirklich nervt ist die Akkulaufzeit - hier muss man wirklich ständig die Akkuanzeige im Blick bzw. immer eine kleine Powerbank im Gepäck haben. Aber irgendwoher muss die Energie halt auch kommen wenn der Sensor ständig mit dem Messgerät "kommuniziert". Man muss es wirklich eigentlich jeden 2ten Tag aufladen.


    Gruß Alex

    Ein Grund mehr für die Nutzung einer App, Mit dem Smartphone würdest keinen großen Mehrverbrauch merken. Aber die App ist ja noch nicht fertig...

    Ja das stimmt - auf die App warte ich geduldig ;-)

    Hallo,


    ich habe das Libre 2 nun seit fast 8 Wochen und bin eigentlich sehr zu frieden. Die mir angezeigten Messwerte sind viel genauer als wie noch beim Libre 1 und die Alarmfunktion empfinde ich als wirklich super. Klar es wird nach wie vor im Gewebe gemessen und nicht der ganz genaue Blutzucker. Aber bei mir funktioniert das erstaunlich gut.


    Ich persönlich habe mir die Alarme bei 210 und bei 80 eingestellt. So wird man gut "gewarnt" wenn es mal nach oben oder nach unten abhaut. Klar weckt einen das Gerät auch mal in der Nacht - aber ich sehe das so; lieber mal gewarnt werden und kurz gemessen als in einen heftigen Unterzucker zu fallen - oder am Morgen mit 380 völlig verorgelt aufzuwachen. Es ist und bleibt halt eine Krankheit die viel Aufmerksamkeit fordert. Untern Strich sicherlich keine perfekte Lösung aber für mich trotzdem ein tolles Gerät was mir mit meinem Diabetes gut hilft. Jetzt muss die Krankenkasse nur noch meine Pumpe genehmigen :-)


    Was wirklich nervt ist die Akkulaufzeit - hier muss man wirklich ständig die Akkuanzeige im Blick bzw. immer eine kleine Powerbank im Gepäck haben. Aber irgendwoher muss die Energie halt auch kommen wenn der Sensor ständig mit dem Messgerät "kommuniziert". Man muss es wirklich eigentlich jeden 2ten Tag aufladen.


    Gruß Alex