Beiträge von Sheldor

    Nein, Edge ist hier bei mir nur ein E in der Infoanzeige. Funktionieren tut das aber nicht. Nicht mal einfacher Text lässt sich damit hier senden. Ich glaube schon fast dass das nur ein Fake- E ist. Aber ein mittelmäßig bis schlechtes, aber dennoch funktionierendes LTE Signal ist hier vorhanden.

    Ja das ist das Problem. Die billigen sind immer mit O2... Ich werde schon was finden. Werde auf Nummer sicher gehen, und irgendwas mit 500 Mb nehmen. Morgen früh schaue ich erstmal im T-Punkt rein. Habe ja 3 Verträge über mich laufen, vielleicht gibts was brauchbares über Family-Card.

    Ich nutze ja Dexcom, und möchte meine Werte auch auf anderen Geräten sehen, deshalb sind mobile Daten zwingend notwendig. Aber danke für die Erklärung mit Nightscout. Also wäre die Dana an sich auch ohne Mobile Daten abgesichert.

    Mal eine Frage an die Dana-Looper: mit welchem Datenaufkommen ist denn zu rechnen? Ich suche gerade nach der günstigsten Möglichkeit einer Sim-Karte mit Datenvolumen. Ich habe aber keinen Plan was hier ausreichend wäre... Habe etwas gefunden für 5 Euro monatlich, aber 250 MB Datenvolumen. Das scheint mir sehr wenig zu sein, der Dexcom soll ja auch mit über mobile Daten an Follower verteilen. Oder geht die Dana völlig ohne Nightscout usw zu betreiben, so dass gar keine Daten anfallen?

    Du kannst über Xdrip+ die Daten an NightScout weiterreichen und diese dann wiederrum an Dexcom weiterreichen. Es funktioniert allerdings diie Clarity Daten Auswertung nicht. Denke mal dies benötigst du...


    Wenn dann patched Dexcom App mit voller Funktionalität, Daten an AAPS weiterreichen und AAPS broadcasted an Xdrip. Xdrip wird dann nur noch als Visualisierung und ggf Alarme verwendet....

    Also AAPS kommt auch mit einer angepassten Dexcom-App klar? So würde theoretisch kein xdrip benötig oder? Ich lasse das kommende Woche mal reifen und will nur mal grob wissen was ich genau alles benötige. Also ich möchte weiterhin Clarity nutzen, und meine Werte auf der Apple watch sehen. Gedanke war, dass ich normal mit iPhone und Watch den G6 betreibe, den Loop aber mit auf einem anderen Gerät, welches die Daten über die Follow-App erhält. Oder umgekehrt. Mein iPhone plus watch erhalten per Follow von der G6 App auf dem kleinen Androiden. Der müsste dann mit Sim betrieben werden. Ich merke schon beim Schreiben dass das schwierig werden würde.

    Kann man xdrip für Android als Dexcom-Follower betreiben? Dass es die Daten Werte als Follower abgreift?


    Oder umgekehrt, kann Xdrip an die Follower-App senden?

    Wenn eins von beiden ginge, dann würde ich mir ein Gerät anschaffen als Zusatzgerät, und mich die Loop-Ausbildung stürzen.

    Es geht nicht um das Handy. Es geht um das Betriebssystem. Über Android zu loopen, ist datenschutztechnisch für mich momentan undenkbar. Ich weiss, dass man ständig mit allem möglichen geloggt wird, und auch dass Apple fleissig mitschreibt. Aber abgesehen von dem was man nicht vermeiden kann, ist es mir lieber Apple sammelt es, als dass es via Android an eine viel breitere Masse gerät. Apple behält es wenigstens bei sich, und verkauft es nicht. Ausserdem gibt es strengere Regeln für Apps aus dem Appstore, so dass das Risiko auf Datenspione zumindest geringer ist, als bei Android-Geräten.

    Heute gab es ein Update der Dana-App. Leider nur Stabilitätsverbesserungen, keine Neuerungen. Sehr schade. Das lässt vermuten, dass eine tatsächliche Verbesserung der App noch sehr weit entfernt, oder noch gar nicht geplant ist.

    Leute, ernsthaft?
    Ich finde es nicht fair hier jetzt den Lehrmeister zu geben. Eine echte Phobie zeichnet sich eben ganz genau dadurch aus, dass der/ die betroffene entgegen besseren Wissens einfach alles tut um die Konfrontation zu vermeiden. Es ist nicht einfach mal eben mit „Hinnehmen und Zusammenreissen“ getan. Manche kommen nie davon weg, manche schaffen es, hart daran zu arbeiten, und damit klar zu kommen, manche aber auch nie. Die meisten hier können es eben nicht nachvollziehen, und genau deshalb sollte man hier auch nicht belehren.


    Aber die Krönung ist, dass hier auf das Alter und damit den bisherigen „Nutzen“ für die Krankenkasse geschlossen wird, nach dem Motto, „Zahl erstmal was ein bevor du was willst“ , oder aber dass hier eine Pumpengenehmigung ungerechtfertigt wäre und darunter dann andere leiden müssten. Was sind das den bitte für Argumente?


    Wer meint, eine Pumpe zu benötigen, soll sie beantragen, und wenn sie verschrieben und genehmigt wird, werden ausreichend Indikationen vorhanden sein. Eine Bewertung steht hier einfach niemandem zu.

    Also 10 Katheter im Monat ist mit den Soft-Release bei mir realistisch. Da ich von Natur aus er ein Schlumper bin, kommt es vor dass ein Katheter der sich unauffällig verhält, auch mal einen Tag länger sitzt. Mir fehlt die Erinnerung an den Wechsel, die meine vorherige Pumpe praktischerweise an Bord hatte. Ich habe zwar angefangen im Familienplaner den Katheterwechsel zu notieren, aber Das klappt leider auch nicht so zuverlässig.

    Die Stahlkatheter kosten sogar nur die Hälfte, damit wäre man trotz der kürzeren Liegedauer sogar noch billiger.


    Ich habe auch schonmal aus Interesse durchgerechnet, weil ich mal gelesen hatte Pumpis wären sehr teuer. Ich komme aber auch nicht auf die damals veranschlagten 12000 Euro im Jahr pro Pumpenträger. Die Quelle kann ich dazu nicht mehr benennen.


    Trotzdem sind wir immernoch viel teurer als die genügsamen ICT-ler mit Pen. Besonders die die nur einmal die Woche die Nadel wechseln 😉

    Ich glaube das liegt nicht ausschließlich an der Dana, sondern eher an der Batterie-Art. Mit dieser komischen Trennschicht die durch Last durchbrochen werden muss, das finde ich sehr eigenartig. Meine letzte Batterie hat trotz Polieren der Kontakte nur einen Balken angezeigt. Habe sie mehrmal eingelegt, es wurde dann eine 50% Anzeige daraus. Dann habe ich sie mit einer Münze ein paar mal ganz kurz kurzgeschlossen, seitdem ist die Anzeige auf 75 %. Sehr eigenartig das ganze.

    Guten Morgen. Kann mir jemand sagen was genau der Unterschied zwischen den Soft-Release und den Superline St- Infusionssets ist? Mir scheint von den Bildern her dass die Superline nicht abkoppelbar sind. Kann das sein? Ich fahre jetzt zu meiner Praxis und will Nachschub holen, da wollte ich vielleicht mal die Superline testen. Aber wenn die nicht abkoppelbar sind...

    Vorhin ist mein Handy für ne Stunde mal ausgeschaltet gewesen. In der Zwischenzeit hatte ich aber den Empfänger bei mir. Handy eben wieder eingeschaltet, Alarm der Dexcom app. Die App war komplett aus dem Dexcom-Konto ausgeloggt, das hat sich auch in 20 Minuten Wartezeit nicht erholt. Musste dann einloggen und mich durchklicken bis zum Sensorcode, da habe ich dann die App geschlossen und gewartet. Nach 5 Minuten war sie dann auf Signalsuche. Da stimmt was nicht. Dexcom müsste langsam mal die App anpassen an das aktuelle iOS.