Beiträge von ChristinaR

    Ich habe als Kind mit 10 Jahren mit Shotokan Karate angefangen und gut 20 Jahre mit kleinen Unterbrechungen trainiert, bis es mir irgendwann keinen Spaß mehr gemacht hat.

    Als ich später die Pumpe hatte habe ich die meiste Zeit die Pumpe beim Training abgenommen, zeitweise hatte ich die Pumpe auch mal unter dem Gi an der Hüfte, das ging mit der kleinen Minimed-Pumpe noch recht gut, da musste ich auch keine Angst haben das was kaputt geht wenn ich drauf falle weil das tatsächlich die stabilste Pumpe war die ich je hatte.

    CGM Sensor sollte man gut abkleben, normalwerweise hält der auch durchaus mal einen Schlag aus. Eigentlich gibt es absolut keinen Grund mit Diabetes, CGM und Pumpe keinen Kampfsport zu machen...

    Hast du alles richtig eingestellt? Haken bei G6 suppot und Go on without calibrations und native algorithmus?

    Warum funktioniert OB1 Kollektor nicht??

    Hast du xdrip mit dem gleichen Handy vorher schon mal genutzt oder zum ersten Mal? Manchmal kann es hilfreich sein mit den Einstellungen generell etwas rum zu spielen, das kann auch durchaus mal eine Weile dauern bis man für sein Handy die richtigen gefunden hat.

    Ich habe den Loop mit dem Riley einmal bei jemandem live gesehen.

    Rein vom Aufbau und Aussehen finde ich diese App auch schöner als die AAPS. Allerdings hat AAPS immer noch den großen Vorteil das man nicht noch ein extra Gerät braucht, da es direkt mit der Dana kommunizieren kann. Die Dana gibt es aber nun mal auch nicht in allen Ländern, so ist der Riley eigentlich am einfachsten umzusetzen gegebenüber OpenAPS. Allerdings hängt Loop soweit ich weiß mit den Entwicklungen immer etwas hinter OpenAPS. Da muss man dann entscheiden was einem wichtiger ist.

    Ich hatte das auch, allerdings nur wenn ich die Uhr als alleiniger Empfänger benutze. Ist für mich eigentlich logisch, weil das Handy dann keinen direkten Zugang zum Transmitter hat.

    Wenn ich die Uhr alleine nutze, dann kappe ich auch die BT-Verbindung zum Handy meistens komplett und synchronisiere nur 1x täglich die Werte


    Mit dem Update.. wenn es bei dir das gleiche ist wie bei mir damals, es gibt da glaube ich ein Haken für im Hintergrund oder automatisch runterladen. Als ich den beim Download entfernt hatte ging es ohne Probleme.

    Dann kommt es auch noch darauf an welche Version du updaten willst, die 2019-01-10 ist die letzte Stable Version.

    Wenn du immer die aktuellsten habe willst dann musst du dir die Pre-Releases holen, das musst du in den Update-Einstellungen im Update-Kanal ändern.

    Ich habe bei mir auch Stable drin, da ich nicht alle zwei Wochen updaten will.

    Das mit AndroidAPS/OpenAps ist ja nun schon mittlerweile fast ein alter Hut, nicht wirklich neu, trotzdem bin ich sehr glücklich das es solche Menschen gibt die so etwas auf die Beine stellen können.


    Meiner Meinung nach werden wir aber erst tatsächliche Erleichterung bekommen wenn es mal jemand schaffen würde Insulin und Glucagon mit einem solchen System zu vereinen.

    Hallo an alle bereits etwas erfahrenen G6-Nutzer,

    ich möchte gerne von Enlite auf Dexcom G6 umsteigen. In dem Zusammenhang habe ich noch Fragen, auf die ich mir hier bei den Nutzern Antworten erhoffe.

    1. Lässt sich die Laufzeit der Sensoren über die 10 Tage hinaus verlängern?
    2. Wenn ja, was muss ich dann mit dem Transmitter machen, damit er den alten Sensor als neuen Sensor erkennt?
    3. Wie verhält es sich mit der Verbindung Transmitter – Handy bzw. Anzeigegerät, muss die Verbindung konstant erhalten bleiben oder kann sie mal kurzzeitig unterbrochen sein und die Daten werden nach neuem Verbindungsaufbau aktualisiert?

    Für Antworten wäre ich sehr dankbar, da für mich auch ein Umstieg auf die neuen Enlite 3-Sensoren in Betracht kommt und ich mich noch nicht entschieden habe. Das Problem ist bei Medtronic im Moment einfach die absolute Unzuverlässigkeit.

    Gruß Heiner

    Ich weiß nicht ob du mittlerweile Antworten auf deine Fragen gefunden hast...falls nicht:

    1. Ja geht:

    2. Sensor stoppen --> 15 Min warten --> Sensor starten ohne Code --> 15 Minuten Warten und wieder stoppen --> Sensor mit gleichem wie zu Beginn Code starten.

    Immer den Code des Sensors aufheben, andere Codes haben bei mir nie funktioniert, obwohl manche behaupten es wäre egal, hat sich bei mir nicht bestätigt

    3. Mit Smartphone werden die Daten soweit ich weiß 3 Stunden rückwirkend aufgefüllt, beim Originalempfänger nicht da bleibt die Lücke


    Ich bin auch vom Enlite/640G (alte Generation) gewechselt nach einem Jahr weil ich total unzufrieden war. Der neue Enlite3 soll allerdings wesentlich besser sein. Falls du Wert auf die Hypoabschaltung legst bei der 640G hast du eh keine andere Chance. Ohne den Enlite ist die Pumpe halt auch nur ein riesen Klotz am Bein.

    Wenn du den native Algorithmus ohne Kalibrierung nutzen willst kommst du an der Aufwärmphase nicht vorbei. Es gibt wohl die Möglichkeit den xdrip Algorithmus zu nutzen um die Aufwärmphase zu umgehen und dann später zum native zu wechseln, aber das soll zu ungenauen Werten führen. Ich habe es selbst noch nicht probiert. Ich habe von anderen AAPS Nutzern gelesen dass sie diese Aufwärmphase in Kauf nehmen.

    Ich bin nutze Sidiary nicht wirklich regelmäßig, obwohl ich eine Kaufversion habe, genauer gesagt max. 3x im Jahr um für meinen Arzt eine Auswertung zu erstellen, also ich würde mich mal definitiv zu den Wenignutzern zählen. Zudem muss ich ehrlich sagen dass ich mit den Diabetes Auswertungs-Möglichkeiten in ALLEN Programmen nicht gut klar komme egal ob das Carelink, Clarity etc. ist. Ich habe einfach nicht die Geduld mich anständig damit auseinander zu setzen. Ich will einlesen, Knopf drücken und fertig, nichts verändern oder sonst irgendwas 8o


    Als ich letztens meine Daten auslesen wollte hätte ich meinen Laptop samt Sidiary bald gegen die Wand klatschen können...

    Es gibt im Menü die Punkte Datei --> Daten importieren und Bearbeiten --> Messgerät/Insulinpumpe auslesen.

    Da ich nun eine Datei von Carelink und eine Datei von Clarity hatte, gehe ich eigentlich mal davon aus, dass ich kein Messgerät/Pumpe auslesen sondern Daten aus einer Datei importiere.

    Es hat ziemlich lange gedauert und ich hatte fast aufgegeben bis ich die richtigen Importmöglichkeiten bei Messgerät/Pumpe auslesen gefunden hatte. Den Carelink Import gibt es in beiden Menüs und nur einer funktioniert.

    Ich persönlich finde das sehr verwirrend. Ich weiß es kommt immer mehr dazu und es muss immer mehr abgedeckt werden, das soll auch keine Kritik sein sondern eher ein Verbesserungsvorschlag...

    Vielleicht nur eine Auswahlmöglichkeit im Menü und das dann unterteilen in Datei Importe, Geräte direkt auslesen und das möglicherweise auch noch aufgeteilt auf Apps, Pumpen, Gerätearten (BZ, Blutdruck etc)?

    Sehr beliebt aber auch sehr wuchtig ist die Sony Smartwatch 3 SWR50.
    Die kann auch von Haus aus Werte empfangen wenn das Handy selbst mal außer Reichweite ist.
    Ich habe allerdings mit meinem G5 xdrip+ auf einer China Full Android Smartwatch laufen gehabt. Wenn man allerdings Insulin und KH loggen möchte ist das schon etwas aufwendig.
    Außerdem gab es auch regelmäßig Verbindungsabbrüche wenn ich auf größeren Festen war, anscheinend sind dort zu viele Bluetooth Signale mit denen die Uhr nicht klar kommt.
    Ansonsten war das echt gut, ich musste die Uhr nur jeden 2. Tag laden und der Vibrationsalarm an meinem Handgelenk hat mir auch nachts immer gereicht, vor allem da dann auch mein Lebensgefährte während einem Alarm nicht auch geweckt wurde...

    Ich hatte während meiner bisherigen Pumpenzeit recht wenig Probleme.
    Bei meinen Medtronic Pumpen hatte ich immer ohne Ausnahme kleine Risse im Gehäuse, was aber nichts an der Funktion getan hat.
    Einmal wurde eine ausgetauscht weil ein Motorfehler vorlag.
    Verstopfungsalarme hatte ich immer nur ganz selten, einmal hat sich heraus gestellt dass die Pumpe gar keinen Verstopfungsalarm mehr auslöst, da war sie aber schon außerhalb der Garantie.
    Den Giga-Gau hatte ich nur mit meiner Insight Pumpe. Batterieprobleme, Fehler beim zurückfahren der Gewindestange und dann zum Schluss auch noch fehlerhafte Insulinabgabe weil Accu-Chek diesen Fehler beim zurück fahren einfach ignoriert hat bzw. die Pumpe nicht austauschen wollte.
    Mit meiner 640G hatte ich bisher keine Probleme und die ist jetzt 2 Jahre alt.
    Ich glaube soweit kann ich mich glücklich schätzen ;)

    In der Anleitung steht leider nichts drin, da hatte ich schon geguckt.
    Ich habe einen weißen Stick, leider kann ich mit der Anleitung davon auch nicht wirklich was anfangen, bzw. ich kann nirgends genau raus lesen für welche Modelle der genau geeignet ist.
    In einem älteren Beitrag in einem anderen Forum habe ich etwas von einem Comlink gelesen. Davon habe ich noch nie gehört, wahrscheinlich kann man dieses Teil jetzt auch nicht mehr bekommen.
    Ich finde es nur etwas seltsam das in Carelink Personal nur anzeigt das der Stick nicht mehr unterstützt wird, wenn jetzt ein Fehler kommen würde das keine Verbindung zur Pumpe hergestellt werden kann dann wäre es eher klar ?(

    Die Paradigm 512 wird wahrscheinlich nicht mehr wirklich oft genutzt, aber weiß vielleicht jemand wie man diese Pumpe zum heutigen Zeitpunkt auslesen kann?
    Ich habe noch einen CareLink USB-Stick aber bei dem kommt die Meldung das er nicht mehr unterstützt wird.
    Könnte ich die evtl über ein Contour Next Link auslesen?

    Ja, auf dem zweiten Screenshot sieht man das ich mit Google Drive verbunden bin und synchronisieren kann. Ich habe die App auf zwei Geräten laufen, habe ein paar Werte eingegeben (weil ich aktuell nur noch den Bolusrechner benutze ohne zu speichern) und ich konnte auf beiden Geräten mit Google Drive synchronisieren. Bin auf beiden Geräten nicht angemeldet
    Die Lizenz App hast du auch installiert oder?

    Die App ist an vielen Stellen sachlich falsch. Das reicht für mich um sie nicht zu nutzen.


    Meinst du die Connect App? Was ist da sachlich falsch?
    Ich denke da sollte man bedenken dass diese App (während meiner Nutzung) kostenlos war. Und dafür ist sie recht anständig.


    Zitat

    Das ist so eben nicht richtig. Bei der ursprünglichen Version konnten mehrere Geräte über eigene Datenspeicher (Dropbox) synchroniert werden und Daten exportiert werden, ohne sich beim Anbieter anzumelden und dem seine Daten zur Verfügung zu stellen. Das geht jetzt nicht mehr. Das mag dir egal sein, vielen anderen nicht.


    Also ich kann immer noch mit Dropbox, Google Drive und Nightscout verknüpfen ohne Account. Habe es gerade ausprobiert.
    Hier auf den Screenshots sieht man das kein User angelegt ist und Dropbox, GoogleDrive usw sind auswählbar.
    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/32625936pq.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/32625937md.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/32625938mt.jpg]



    Ich hab keinen Dropbox Account aber mit dem google konnte ich mich verbinden, wird wohl das gleiche sein. Wenn ich auf Dropbox klicke kommt direkt die Webseite hoch auf der man sich einloggen kann
    Was allerdings nicht geht ist Daten als Excel Im- und Exportieren, geht nur CSV

    Ja aber mal echt, wenn man schon jahrelang Stammkunde bei einer Apotheke ist dann geht man eigentlich davon aus dass die in der Lage sind einem in einer Notsituation etwas zu geben.
    Rezept hätte ich dann nächste Woche nachreichen können.
    Ich war dann beim Vertretungsarzt und der hat mir 5x3ml aufgeschrieben (was es lt. der Apotheke nicht gibt). Bin in eine andere Apotheke gegangen und die hatten das sogar vorrätig...
    Was noch dubioser war, die hätten mir die ganze Packung 5x10ml mitgegeben wenn ich sie selbst bezahlt hätte, ohne Rezept. Das kann doch nicht sein!
    Naja sowas ist mir in den ganzen 30 Jahren Dia noch nicht passiert. Wird mir auch bestimmt nicht wieder passieren...Schon traurig..
    Notfall-/Vertretungs-Praxen dürfen übrigens nur die kleinste verfügbare Packungsgröße verschreiben..

    Ich nutze die App schon länger also schon bevor auf das Abo-Modell umgestellt war. Ich hatte mir damals die werbefreie Version gekauft. Das was ich damals in dieser Version nutzen konnte kann ich immer noch nutzen.
    Datenspeicherung hin oder her... ist mir eigentlich wurscht, so kann ich wenigstens auf mehreren Geräten die Werte erfassen.
    Allerdings hab ich die Auswertungen schon länger nicht mehr genutzt weil mein Arzt immer alles von den Geräten zieht.
    MySugr hatte ich damals auch ausprobiert und das war mir damals mit dem vorhandenen Abo Modell zu teuer und außerdem war mir das viel zu kitschig.
    DiabetesM finde ich von der Eingabe her am besten.
    Je nachdem welche Ansprüche du hast könntest du auch mal Diabetes Connect probieren, bin da allerdings auch nicht auf dem aktuellen Stand ob die vielleicht auch schon auf Abo umgestellt haben.
    Ich bin von Connect auf DiabetesM nur wegen dem tollen Bolusrechner umgestiegen.