Beiträge von Doris 48

    Hallo Ihr Lieben,

    wer von Euch arbeitet in der Pflege?

    Ich habe jahrelang ambulant gearbeitet. Seit 2,5 Jahren arbeite ich in einer stationären Einrichtung als Nachtwache.

    Jetzt stehe ich allerdings vor dem Entschluss wieder in den Tagdienst zu gehen.

    Meine Diabetologin hat mir dazu geraten. Ich arbeite nur in Teilzeit (20 Std. Woche) und so soll es auch bleiben, da ich gesundheitlich nicht mehr Stunden leisten kann.

    Der Grund zum Wechsel ist, dass ich das mit meinen BZ Werten nicht hinbekomme. Extreme Schwankungen trotz Pumpe. Ist ja klar, der Biorythmus ist ja komplett durcheinander. Da nützt es mir auch nichts, dass ich verschiedene Basalratenprofil in der Pumpe (Tslim x2) einstellen kann.

    Ich mache 2 bis 3 Nächte die Woche und so schnell stellt der Körper sich ja nicht um.

    Nun stehe ich halt vor der Entscheidung ob ambulant oder stationär.

    Was ist einfacher, bzw. nicht ganz so stressig?

    Wo stehe ich mir besser, auch wegen Diabetes?

    Ambulant habe ich zwischen den Fahrten besser die Möglichkeit auf meinen BZ zu achten und gegebenenfalls dagegen zu steuern. Stationär vielleicht schwieriger.

    Wie sind Eure Erfahrungen?


    Lieben Dank für Eure Antworten.

    Hallo Ihr Lieben,

    manche von Euch müssten ja Tagebücher bei der Krankenkasse einreichen. Etwa noch die alten,wo man handschriftlich alles eintrågt?:pupillen: Oder werden auch die vom libre2 ausgedruckt akzeptiert?

    Bin bei der Barmer. Glaube zwar kaum, dass die das genehmigen, weil sie letztes Jahr im Herbst erst das Libre2 genehmigt haben.

    Arbeite als Nachtschwester in einer Demenz WG und scanne da nur mit Smarthphone, weil da die Alarme nicht eingestellt sind,das schallt zu sehr nachts.

    Habe durch den ständigen Wechsel meines Bio Rhytmus manchmal ziemliche Schwankungen. Den Alarm vom Libre höre ich nachts oft nicht,wenn ich frei habe und schlafe.

    Des vom g6 misst ja kontinuierlich den BZ,so dass ich eher sehen kann wann ich entgleise und die Basalrate besser anpassen kann.

    Hätte dann später noch gerne eine andere Pumpe, tendiere zur t:slim2,wenn die in Deutschland raus kommt, weil die bei Hypo auch die Basalrate stoppt.

    Und die ist auch mit Dexcom g6 kompatibel.

    Aber das wird bestimmt ein Kampf mit der Krankenkasse. :rolleyes:

    Sooo, hatte mein Libre2 plus 7 Sensoren nach einer Woche bei mir🥰. Muss ich jetzt die nächsten Sensoren neu bestellen wenn die 7 verbraucht sind, oder schickt Abbott die automatisch?

    Auf dem Rezept für das Libre2 stand ja auch Jahresbedarf🤔

    Kennt jemand diese App oder weiß jemand, wann es die in Deutschland gibt?

    Bei Google playstore steht, dass sie für Deutschland nicht verfügbar ist 🤔.

    Fände ich toll, wenn man die insight übers Smartphone steuern kann 🤗

    Mir fällt noch was ein...🙈. Meine anderen Dia Sachen beziehe ich ja über Dia Expert, die auch die Zuzahlungen übernehmen.

    Wieviel muss ich denn bei Abbott für das libre2 und Sensoren zuzahlen?🤔

    Ich bin nicht zuzahlungsbefreit.

    Lieben Dank,

    dann werde ich das so machen. Aber ein paar Wochen?😱

    Ich dachte, das dauert 1 bis 2 Wochen😳

    Na, dann werde ich leider doch noch ein paar Wochen blutig weiter messen müssen😏

    Da ich mit dem Libre 2 sehr zufrieden bin, möchte ich mir Montag dafür ein Rezept mit Jahresverordnung ausstellen lassen. Schicke ich das Rezept direkt nach Abbott oder erst die Krankenkasse (Barmer) kontaktieren?

    Bisher hatte ich das AccuCkek mobile und auch dafür bzw. für Zubehör eine Jahres VO. Ebenfalls für Pumpenzubehör. Meine Dia Sachen beziehe ich von Dia Expert.

    Habe letzten Monat noch 400 Teststäbchen für das mobile bekommen🙈.

    Werde ich trotzdem die Genehmigung für das Libre2 bekommen? Möchte jetzt natürlich auch nicht mehr bis nächstes Jahr warten😶.

    20191102_145810.jpglieben Dank. Für mich ist das alles noch Neuland, da ich das Libre2 erst seit gestern habe.

    Gestartet habe ich den Sensor mit dem Ladegerät. Ich scanne mal mit dem Ladegerät, mal mit dem Handy.

    Habe das Ladegerät gerade mal am Lappi angeschlossen und die Seite Libreview hat es auch erkannt. Jedoch finde ich nichts, wo ich meine Daten sehe oder anklicken kann und ausdrucken kann.

    Oder geht das erst nach einigen Tagen?


    Zitat

    Kann mir jemand sagen, wie ich die Werte bzw. den BZ Verlauf ausdrücken kann, z.B für den Arzt?

    Und welche App läst sich mit dem Libre2 synchronisieren?

    Die App Libre LINK habe ich mir runtergeladen, finde dort aber nichts zum ausdrucken :confused2

    Das weiß ich auch nicht. Von alleine bieten die mir nichts an. Bin da drauf gekommen, weil ich darüber gelesen habe.


    Leider hat mein jahrelanger Diabetologe die Praxis aufgegeben und die neue Diabetologin .... naja:rolleyes:


    Und die Diabetesberaterin, die über 20 Jahre da war hat auch aufgehört, die neue fängt erst im Januar an....

    Hallo Ihr Lieben,

    hatte gestern einen Termin bei meinem Dia Doc. Auf meine Frage zu einem anderen Messsystem gab man mir das Libre2 zum testen für 2 Wochen. Bin jetzt schon sehr begeistert.

    Bisher nutzte ich das Accu Chek mobile. Und ich nutze die Pumpe Accu Chek Insight.

    Versichert bin ich bei der Barmer.

    Meinen ganzen Diabetikerbedarf beziehe ich bei Dia Expert über eine Jahresverordnung.


    Wie beantrage ich das Libre2? Reicht da ein Rezept? Und brauche ich dafür auch eine Jahresverordnung (für die Sensoren)? Denn die kann ich ja nicht bei Dia Expert beziehen.


    Ich bin wirklich restlos begeistert von diesem Messystem. Erleichtert meinen Alltag enorm, auch beruflich. Arbeite in der Pflege im Nachtdienst:)


    Freue mich über Eure Antworten:love::*

    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe die Accu Chek Insight, finde aber die Pumpentaschen für die Insight nicht so toll. Hatte noch von der Combo eine alte Pumpentasche, die ich die ganze zeit benutzt habe, nun aber langsam zerfleddert.
    Dia Expert haben eine Dauerverodnung. Nun meine Frage: Weiß von Euch jemand, ob ich als Insight Träger auch Pumpentaschen von der Combo bestellen kann, bzw. ob die Krankenkasse (Barmer) die Kosten übernimmt. Für die Insight übernehmen sie die Kosten natürlich.

    Hallo zusammen,
    da ich unter allergiebedingtem Asthma und leichter COPD leide, bekam ich von meinem Arzt vor ca. 3 Wochen den Inhalator Aerivio Spiromax. Seitdem steigen meine Werte ins unermessliche.
    Z.B. wache ich morgens mit einem Bz von über 200 mg auf. ich rufe 2 IE Korrektur ab, gehe mit dem Hund spazieren, messe danach wieder, ca. 1 Stunde später und der BZ ist bis auf 368 mg angestiegen.
    Mitllerweile bin ich total verzweifelt und am heulen.....
    Trotz über 42 Jahre Diabetes war ich immer so stolz auf meine guten BZ Werte und auch der niedrigen Basalrate. In 24 Std. 12,8 IE.
    Ich trage die Accu Chek Insight. Vorhin wieder Nadel gewechselt, Katheter ebenfalls.
    Macht dieses Spray einen sooooo hohen BZ aus?


    Hat da noch jemand Erfahrungen mit? Oder mit einem ähnlichen Inhalator?


    Bin wirklich verzweifelt....... Danke im vorraus

    Hallo Ihr Lieben,


    ich krieg echt die Krise. Heute morgen nüchtern BZ 268 !!! Sonst liege ich bei ca.100 mg. Als ich Insulin abrufen wollte, stellte ich fest, daß nichts mehr ging. Display der Insight war schwarz. Kein Alarm, kein vibrieren....nichts. Neue Batterie samt Abdeckung gewechselt, danach funktionierte sie wieder.


    Allerdings war dies jetzt das zweite mal innerhalb von ca. 8 Wochen. Beim ersten mal vibrierte die Pumpe wie blöde und nichts ging mehr. Vorher keine Vorwarnung, daß die Batterie zu neige geht. Die Hotline sagte mir, ich solle die Batterie samt Abdeckung wechseln, dann müßte es wieder gehen.


    Aber letzte Nacht schon wieder, aber ohne vibrieren und piepserei. Austauschpumpe gibt es nicht, weil sie ja nach Batteriewechsel wieder funktioniert. Ich finde, sowas darf nicht sein!!!! Absolut unzuverlässig. Hätte ich das vorher gewußt, wäre meine Entscheidung niemals zur Insight gegangen. Hatte vorher die Combo. Überhaupt würde ich persönlich keine Accu Chek mehr nehmen.


    Lieben Gruß, Doris

    Hallo zusammen,


    hat schon jemand was gehört, ob es neue Packungsgrößen für das Insulin NovoRapid PumpCart gibt?
    Man zahlt sich ja dusselig an Zuzahlungen fürs Insulin ?(


    Ansonsten bin ich mit der Insight immer noch sehr zufrieden.