Beiträge von sokrates

    Bei mir nimmt sich das tatsächlich gar nichts. Obwohl ich teilweise selber mahle und backe. Richtig oldschool mit Roggenvollkorn, selbst angesetztem Sauerteig und so.

    Das ist interessant. Sowas geht bei mir ziemlich problemlos, BZ technisch.

    T. w. geht sogar Eiweissbrot (roggennatursauerteig mit Weizenprotein gestreckt) auch nicht wesentl. besser.


    Mit Roggen Vollkorn Sauerteig Brot schaffe ich wenn ich nicht mehr als zwei Scheiben (= 5 BE) esse eine fast flache BZ Linie.

    Vollkorn soll ja auch langsamer ins Blut gehen. Davon merke ich auch nur bei den wenigsten Produkten etwas..

    Bei Roggenvollkorn merke ich schon etwas, der verhält sich sehr gutartig. Weizenvollkorn (genauso wie Weizen) ist bei mir die reinste Katastrophe. Auch das in der Diabetes-Ernährungsberatung so hochgelobte Graham-Weckerl ist der selbe Müll.


    Dinkelvollkorn ist so eine Sache. Manche Backwaren gehen super, manches ist nur Dreck wo ich mich frage warum ich eigentl. beim Bäcker kauf', wenn's schlechter als Industriequalität ist. Grad' heute so ein Brot ersteigert, und ärgere mich grade maßlos.


    BIO DINKELFLOCKEN, BIO DINKELMEHL, BIO Kartoffel, BIO Apfelfaser, BIO

    Apfelessig, BIO Honig, unjodiertes Speisesalz (nat(UR)salz), Hefe, BIO

    Zucker, BIO DINKELBACK (BIO DINKELMEHL, Backenzyme), BIO

    DINKELVOLLKORNSCHROT, BIO Sonnenblumenkerne

    https://www.geier.at/de/shop/p…inkel-vollkorn-sonne.html


    Und mein BZ-Tacho ist auch am Anschlag! :(

    Du meinst wahrscheinl. Retsina, die Auto-Corr. hat dann Regina draus gemacht.


    Das mit meiner Mutter ist so eine Sache; wahrscheinlich ist sie eine Bella Mozzarella, unbekannter Provenienz.

    Metabolic Balance ist ein trendiges Ernährungskonzept, was allerdings einen halbwegs seriösen Kern hat:


    "Das Konzept stützt sich – wie andere Ernährungs- und Abnehmkonzepte auch – vor allem auf das Insulinproblem: Weil in unserer Kultur zu viele Kohlenhydrate verzehrt werden, schwankt der Blutzuckerspiegel häufig, schnellt hoch und fällt wieder ab, was Heißhungerattacken auslösen kann und Übergewicht begünstigt."

    https://www.stern.de/gesundhei…lic-balance--3532522.html


    Edit: Diese Diat verteufelt nicht KH's per se sondern nur solche die schnell in's Blut gehen,

    Wenn ich Höhlen befahren. D.h. In die Höhle gehe, hab ich ähnliche Probleme. Beim kriechen durch eine enge röhre oder Schacht ist mir schon öfter ein sensor abgerissen. Kh's kann man auch nicht immer zu sich nehmen.


    Wirkliche Lösung hab Ich keine ausser das ich kaum noch schwierige Höhlen befahre. Wenn dann, ohne IOB, blindflug & ggf. messen.

    Naja, bei ca. solchen 10km Laufstrecken mit kaum nennenswerter Steigung ist mein BZ auch stabil.


    Nahrungstechnisch, starte ich ähnlich mit Kaffee und 1-2 weichgekochten eiern. In der früh ist zudem mein BZ etwas höher das korrigiere ich vorm laufen nicht. Basal Spritze ich allerdings ganz normal 18ie Tresiba. Wegen der langen wirkzeit meines basals würde es an nicht wirklich Sinn machen da etwas spontan zu ändern.


    Wie du und andere hier bereits geschrieben haben wichtig ist kein IOB vorm sport zu haben.

    Nanana, nicht den Kopf in den Sand stecken. Es braucht halt alles etwas Zeit und zahlreiche Versuche, bis es individuell passt.

    Full ACK. Interessant dass beim Laufen im Freien, der BZ bei dir eher steigt. Bei mir sinkt er da eher, steigt aber auch machmal. Ich mach vor allem Geländelauf und tw. Berglauf. Meistens gleicht sich Abfall und Anstieg irgendwie halbwegs aus. Nach dem Ende meines Runs, muss ich aber massiv KH's zu mir nehmen, weil der BZ zu sinken beginnt.

    Das "kein Problem mehr" kann ich in dieser Einfachheit nicht bestätigen. Je nach dem, wann der Sport stattfinden soll, muss man trotzdem entsprechende Vorkehrungen treffen.

    Aber man wird nicht so stark ins System eingreifen müssen. (mit Insulin-Reduktion, Sport-Bolus oder Zufuttern)

    Full ACK. Es stimmt absolut mir low-carb ist es leichter den BZ beim Sport und danach konstant zu halten. Aber es ist trotzdem nicht Glanz&Gloria wie bei Gesunden.

    Hatte vor Jahren Lantus. War nicht so ideal, aber OK. Um die Mittagszeit war ich ohne essen regelmäßig zu niedrig. Ist mit Tresiba jetzt wesentlich besser. Bin zufrieden.