Beiträge von butterkeks

    Same here. Du weißt ja auch vorher garnicht ob du jetzt was mit viel Reis / wenig Reis / fettigem Fisch / frittiert oder alles zusammen erwischt. Deswegen ein mittelmäßiger Bolus vorne raus und dann nachgeben wenn ich weiß was schon so drin gelandet ist. Und sich damit abfinden dass das ne unschöne Kurve wird :bigg

    hm, ja, kack. Und das abends...

    Servus zusammen,


    am WE möchte ich zum Running Sushi gehen. Hat hier jemand Erfahrung damit? Man kann ja schlecht nach jedem Teller gleich die Nadel setzen. Macht ihr ne Strichliste oder was habt ihr für eine Strategie?


    lg

    Hier noch die Email, falls es klappt, dass man sie sehen kann:

    FreeStyleLibreLinkUpdate.pdf


    (Wie schon mal geschrieben, durch irgendeinen Zufall bin ich bei Abbott mal in den Email-Verteiler für Ärzte geraten.)

    danke für's Teilen. Lese gerade im Kleingedruckten, dass die App nur Alarme ausgeben kann, wenn der Sensor auch über die App gestartet wurde. Ansonsten kann man nur scannen und die Alarme werden über das Lesegerät ausgegeben. Ich hoffe, dass die App gleich für alle Geräte erscheint und nicht nur für eine Handvoll Samsung oder Google Phones so wie die Dexcom App.

    Mit den Blutwerten ist es manchmal aber auch zum Mäusemelken. Ich habe noch keinen Arzt dazu bewegen können, den Vitamin D-Wert bei mir zu messen.

    Von zweimal im Jahr Kontrolle ohne Aufforderung kann ich nur träumen. *seufz*

    Wenn ich dann so lese, dass manche mit täglich 5000 IE im Normbereich liegen, dürften die mir empfohlenen 1000 IE tgl ja wahrscheinlich so gut wie nix bewirken. :( Nehme im Winter schon von allein 2000.

    Wann macht eine Messung eigentlich mehr Sinn - vor oder nach dem Sommer? :confused2

    Ist kein Thema in meiner endokrinologischen Praxis. Als ich vorher "nur" bei einem Inneren Mediziner war mit Weiterbildung der DDG, da hab ich wirklich nur das Sparprogramm an Werten bekommen.

    Messen ist im Januar am sinnvollsten, wenn die Speicher leer sind. Dann mit dem Wert den Bedarf an Vit D berechnen und mit Hochdosis auffüllen.
    Sinnvoll ist es auch im Spätsommer, wenn der Sommer schei**e war und man kaum Sonne abbekommen hat bzw. zu den Sonnencreme-Junkies gehört die nie ohne aus dem Haus gehen.

    Hi zusammen,


    als Alternative zu Kartoffelchips oder Bratkartoffeln mache ich ganz gerne Pastinakenchips sowie die gebratene Variante als Beilage. Der BZ-Ausschlag ist da sehr gering obwohl überall angegeben wird, dass dort 18g / 100g KH enthalten sein sollen. Das kann ich kaum glauben - wie sind da Eure Erfahrungen mit der Wurzel?


    LG

    Mein Endo kontrolliert 2x im Jahr D3 und Kalzium. Ich selber nehme pro Woche 50.000 Einheiten D3, alles auf ein Mal. Das schöne ist, das funktioniert bei D3 hervorragend, man muss es nicht täglich nehmen. Seit dem bin ich im Mittelbereich und der Kalziumspiegel passt auch.

    Mir ist passiert, dass sich in meiner Hosentasche das Datum auf 2023 verstellt habe. Habe dann gescannt.


    So, Diese Werte bekomme ich nie wieder aus dem Lesegerät heraus.

    Übertrage ich die Werte auf LibreView, muss ich erst wieder 10 Seiten nach hinten auf Heute scrollen. Abbott ist es nicht möglich, diese Daten herauszulöschen. Es ist auch nicht möglich, dass man das Lesegerät löscht und ich die Daten dann in einen neuen Account hochlade, weil jedes Mal die falschen Daten mit übertragen werden.


    Alterative wäre: neues, leeres Lesegerät für 59 Euro und ein neuer Account.

    Ich könnte k**en über soviel Unvermögen.


    Ach ja, zur LibreLink App heisst es jetzt: sie hoffen, dass es im Q2 noch kommt, aber versprechen können sie nix...

    ja, Brief folgt wohl noch.

    Der Knackpunkt ist halt, dass meine BSD noch ein bisschen funktioniert und auf 83mg strebt. Da sind die +/-30mg Libreabweichung halt uncool (manchmal leider auch mehr). Spritze ich nicht, wenn ich über "normal" bin, dann wird die BSD ausgequetscht und sagt schneller Adieu. Auch nicht das, was ich will.

    Alternative zum G6 ist eigentlich nur wieder Umstieg auf Blutig.

    bisschen enttäuscht bin ich schon, hab zumindest erwartet dass ich die Chance bekomme, mich dazu zu äußern bzw. der MDK ein Gutachten anfordert.

    Solang sie jetzt nicht auf die Idee kommen, mir das Libre zu streichen... vielleicht bin ich ja auch geheilt, wer weiß...

    Moin zusammen,


    habe gerade ein Anruf von der TK bekommen. Mein Antrag auf Kostenübernahme für das G6 wurde abgelehnt. Argumentation war irgendwas mit Therapieziel erreicht. Ich nehme an, mein A1C von 5.0 ist einfach zu gut gewesen. Das Gutachten vom Arzt wollten sie gar nicht mehr sehen oder den MDK einschalten.


    Grund für den Wechsel vom Libre auf das Dexcom sind die extrem hohen Abweichungen und die vielen erforderlichen blutigen Messungen gewesen und das hierdurch resultierende mangelnde Vertrauen in das Libre.


    Supi. Aber hab ich schon fast gedacht als mein Doc den Antrag gestellt hat.

    Und du zielst dabei auf Kraftzuwachs? Oder allgemeine Ausdauer? Oder ein Kompromiss aus Kräftigung und BZ-Stabilität während des Workouts?

    Schema ist 20-15-12-10-5-8-16-20-15-12-10-5-8

    Und dazwischen dann 10 Sekunden Pause oder so? (Sorry, bin neugierig ;))

    Hat das Schema einen Namen?

    Also wenn ich eine Kombi BP/Lat gemacht habe, dann 60sec Pause, dann die nächste Kombi BP/Lat. Aber zwischen BP und Lat keine Pause.

    also 20BP 20Lat, Pause, 15BP, 15Lat, Pause 12BP, 12Lat, Pause...


    Ziel ist Kraft / Kraftausdauer / stabiler BZ und Optik... gibt ungeheuren Pump.

    Bankdrücken / Latzug abwechselnd nach einem bestimmten Schema, je 174 Wiederholungen.

    Der Volksmund behauptet ja, es gäbe keine dummen Fragen: Was bezweckst Du mit diesem hohen Wiederholungsbereich?

    Training "on the edge", an der Erschöpfungsgrenze ohne darüber zu kommen.


    Ich kann dadurch insgesamt mehr Gewicht bewegen, und senke das Verletzungsrisiko durch weniger Gewicht pro Bewegung.

    Schema ist 20-15-12-10-5-8-16-20-15-12-10-5-8

    Dabei abwechselnd 20x BP, dann sofort 20x Lat, dann 60sec Pause, dann 15x BP, 15x Lat usw. Quasi ähnlich wie Supersätze. Gewicht muss man so wählen, dass die 20 Wdh in der 2. Runde gerade noch so vor dem Muskelversagen sind.

    Und wenn noch Zeit ist, im Anschluss mit der Kurzhantel 3x12, Da braucht es dann nicht mehr viel Gewicht.

    Für eine Steigerung braucht man jedoch kleine Gewichte. Selbst 500g Steigerungen merkt man da brutal, man kann auch einfach die Erholungszeit um ein paar Sec verkürzen.


    Nach max 40 Minuten bin ich da durch und hab schweres Training hinter mir ohne schwere Gewichte. Kann man prinzipiell auch mit anderen Muskelgruppen machen. Overheadpress und Sz-curls oder Backsquats mit SkullCrusher oder auch Bodyweight im Urlaub: Pushups und Hollow Crunches abwechselnd fetzen auch sehr gut.


    Mir saugt es bei dem Training auch super die Glukose aus dem Blut, 30g Carbs im Schnitt kann ich da ohne Bolus umsetzen.

    Ich habe im letzten Quartal 1-2 Streifen pro Tag benötigt. Alle paar Tage kontrolliere ich den "Nüchternwert" bzw schaue, wie hoch die Normalabweichung ist, sodass ich Kopf eine Differenz machen kann. Dann kommen Messungen hinzu, wenn sich der Wert schnell ändert, also im Sport und wenn er in den Hypo- und Hyperbereich kommt. Denn da taugt der Sensor bei mir auch nicht viel.

    News von Miaomiao. Scheinbar wird es ein Firmware Update geben und man muss den MM nicht neu kaufen.


    We will support Freestyle Libre2 as soon as possible. If done, will release a new FW for everyone to update the MM1.

    Gestern habe ich einen HIIT Kurs gegeben, eine Stunde. Wobei das mehr aufpassen als Sport war.

    Abends dann noch ein wenig gepumpt. Bankdrücken / Latzug abwechselnd nach einem bestimmten Schema, je 174 Wiederholungen. Beim Bankdrücken gehts langsam ein bisschen aufwärts. Hier hab ich 34 Kilos drauf (ohne Stange). Mag sich wenig anhören, aber bei den Wiederholungen merkt man jedes Scheibchen.