Beiträge von heikeov

    Wie macht ihr das nur, dass ihr auch die Sensoren über Diaexpert bekommt?


    Ich habe mein Rezept an DiaExpert geschickt.
    Die SBK hätte das lieber über Medtronic gehabt - besserer Preis. Das habe ich aber mit Verweis auf das Medtronic Chaos abgelehnt und hatte sofort deren vollstes Verständnis...

    So im Großen und Ganzen bin ich auch mit DiaExpert total zufrieden - kein Vergleich mit dem Medtronic Chaos.


    Selbst in Zeiten der Lieferengpässe hatte ich meine Sensoren nach 2 Tagen.
    Hin und wieder sind sie etwas verpeilt:
    z.B. ein Anruf: "Uns fehlt noch die Bestätigung, dass Sie keine Schulung für's CGM brauchen, damit wir Ihnen den Transmitter zuschicken können" - Da war der Transmitter schon einen Monat in Betrieb 8)


    Was mich seit einiger Zeit stört, ist, dass die Enlites nur 2-3 Monate haltbar sind... Da werde ich beim nächsten Mal mal meckern müssen...

    Hast Du es schon mal mit Katheter/Reservoir aus `ner neuen Schachtel (andere Charge) probiert?


    Das Insulin in Pen und Pumpe kommt aus der gleichen Schachtel? Quatsch, du schreibst ja, es kommt kein Insulin raus...

    Hmmm,
    durch meinen Krankenkassen-Wechsel im letzten Jahr habe ich eine neue Pumpe bekommen und hänge deshalb noch für 3 Jahre bei Medtronic fest. Wenn sich bei denen in den nächsten 3 Jahren nicht gewaltig was tut, werde ich zu Dana und Dexcom wechseln (AAPS).


    Wenn sich da die Software nicht so verhält, wie ich es möchte/für richtig halte, wird sie entsprechend abgeändert... die bisherigen Berichte über die 670G überzeugen mich so gar nicht...

    Entschuldige bitte meine Hartnäckigkeit, wie kannst Du sicher sein es ist Dawn und nicht Aufsteh.


    Ein letzter Versuch: Weil Aufstehinsulin ohne Aufstehen zu `ner Hypo führen würde!


    Im Jahr 2000 war ich übrigens auch schon älter als 25...


    Die Hügel werden übrigens wirklich flacher... Im Jahr 2000 waren es noch Berge.

    Erstens: Ich habe ein CGM - sehe das also alles life...
    Zweitens: Ich frühstücke nicht, brauche also morgens auch keinen Bolus und habe nur durch meine Basalrate einen konstanten Verlauf.
    Drittens: Wenn ich meine Pumpe abschalte, steige ich garantiert an!!!


    Ich bin jetzt seit 1980 dabei, habe seit 2000 eine Pumpe - Begründung im Gutachten: Dawn-Phänomen


    Hätte ich eine bedeutenden Anteil Aufstehen-Insulin in meinem Dawn-Hügel, würde ich, wenn ich mal später aufstehe, heftigst unterzuckern.

    Wenn es Aufsteh-Insulin wäre, wäre es abhängig vom Aufstehzeitpunkt...
    Ich brauche diese Menge am Morgen aber egal, ob ich um 5 Uhr oder um 10 Uhr aufstehe...
    Und den Hügel am Abend brauche ich auch!


    Noch mal ein Zitat von ECO

    Zitat


    Ups... 8o dann stimmt das wohl auch nicht immer, denn bei mir steht nächstes Jahr eine 7 vorne :D
    Dann habe ich ja noch viele Jahre vor mir, denn der Mehrbedarf am abend ist noch reichlich da :whistling:


    Sokrates(?) hat in einem anderen Faden ähnliches geschrieben und noch einige andere


    So wie die meisten von den Mitgliedern schon die 25 überschritten haben, ist die von Wachstums Hormonen abhängige BZ morgendliche Erhöhung (Dawn) entsprechend selten hier im Forum vertreten und wir sollten uns auf die Aufsteh BZ Erhöhung konzentrieren.


    Hinerki,
    glaub es, oder lass es: Dawn- und Dust-Phänomen gibt es auch sehr weit jenseits der 25...


    Ich bin 46 und habe in meiner Basarrate zwei deutliche Hügel und die dazu korrelierenden Faktoren! Und da bin ich nicht alleine :)


    Aufsteh-Insulin brauche ich nicht!

    Bei mir stand im Bewilligungsschreiben, dass die Pumpe Eigentum der Krankenkasse bleibt, und ich diese nach Ende der Nutzung oder der Mitgliedschaft bei der Krankenkasse an Medtronic zurückschicken muss.


    Bei meinem Krankenkassenwechsel (die neue wollte mir unbedingt eine neue Pumpe verpassen), habe ich Medtronic überzeugt, dass es sinnlos ist, eine wenige Monate alte Pumpe der Vernichtung zuzuführen... jetzt habe ich eine voll funktionsfähige Ersatzpumpe... :)

    Zitat


    Was würde das für einen Sinn machen , eine Pumpe zu hacken ? ?(


    Aus Sicht der Softwareentwicklerin, die auch viel mit IT-Secutity zu tun hat: Einfach, weil es möglich ist... 8)


    Ein anderer Aspekt: Wenn eine Steuerung der 640G von außen möglich sein sollte, kommen wir der Loop mit der 640G näher :thumbsup:

    Auch ich bin mit der Hypoabschaltung sehr zufrieden.
    Schön wäre, wenn die maximale Dauer einstellbar wäre, aber so gebe ich nach einer Abschaltung von mehr als einer Stunde halt `nen kleinen Bolus...


    Schlechtere Sensoren gibt es immer mal wieder. Betrifft aber meistens nur einzelne Sensoren. Hatte jetzt auch eine Packung mit Sensoren, die alle nicht so toll waren. Zwei, die durchgängig nicht gut liefen und 3 die zumindest die ersten beiden Tage genervt haben, dann aber gut liefen...


    Werde übrigens am Sonntag meinen 90ten Sensor in Folge setzen, davon waren lediglich 5 vollkommen unbrauchbar. Die übrigen liefen im Schnitt ca 15 Tage.

    Hallo,
    ich habe 2 Transmitter.
    der erste ist über drei Jahre alt und hat immer noch eine Akkulaufzeit von 10-11 Tagen.
    der zweite ist 9 Monate alt: Beim letzten Sensor hat er 12 Tage geschafft, beim aktuellen hatte er nach 6 Tagen nur noch 20% Akkukapazität. :cursing:
    Der neue Transmitter hat aber schon seit Monaten immer mal wieder Akkulaufzeiten von weniger als 12 Tagen, dass hatte der alte erst nach 1.5 Jahren...