Beiträge von Cassiopeija

    Wie gesagt, Typ 2 mit ICT. Aber ich bin eigentlich nur hier, wegen der guten Freestyle Libre Rubrik. Die findet man so sonst nirgends.

    Allerdings ist der primäre Tenor recht deutlich. Menschen wie ich sind hier bei den meisten unerwünscht. Das rückt mein Bild, das ich von Menschen mit Typ 1 habe, wieder zurecht . Vielen Dank auch.


    Dann wünsch ich Euch noch eine gute Zeit. Ich sag mal Adios - auf Wiedersehen stimmt ja nicht.

    Ich bin Typ 2 Diabetiker mit ICT (Humalog/Tresiba) und FSL 2. Ich habe also einige Gemeinsamkeiten und da, wo ich nicht mitreden kann, tue ich das auch nicht.

    Ich verstehe, das es keine Gemeinsamkeiten mit Typ 2 Diabetikern mit oraler Antidiabetika gibt (ausser vielleicht im Bereich Ernährung) und denke auch, das sie hier eher falsch sind.


    Wenn ich hier aber unerwünscht bin, dann sagt es mir direkt. Dann gehe ich!

    Bei mir ist noch nie ein Sensor abgefallen, im Gegenteil ist oft so wie es Grimmi Grimmbart beschreibt, das an den Stellen, wo der Kleber etwas über das Blasenpflaster raus geht, ich erstmal Reste des Klebers entfernen muss. Es gibt hier auch viele, die Hautreaktion haben, aber auch genauso viele, die keinerlei Probleme haben.


    Jede Haut reagiert anders. Sollte eigentlich keine Neuigkeit sein.

    Das Blasenpflaster hält dann bei Dir die ganzen zwei Wochen? Bei warmem Wetter hält es noch nicht einmal 1 Tag an der Ferse.

    Jupp, hält, hab keine Probleme. Ich Fixiere zwar zusätzlich mit Aktimed Tape, aber beim entfernen nach 2 Wochen ist alles immer noch fest und nichts hat sich gelöst. Ich weiss nicht, vielleicht ist aber auch an der Ferse eine stärkere Schweissbildung als am Oberarm.

    @Ralf_C


    Die 30€ ist die Selbstbeteiligung, die Du bei allen Medikamente, etc. hast. Wenn Du nur eine kleine Rente hast, kannst Du Dich von der Zuzahlung befreien lassen.Sprich mit Deiner Krankenkasse darüber. Du hast auch eine Rechnung bekommen, in der dieser Betrag erläutert wird.


    Windows kostet keine 200€. Du kannst z.B. ein Windows 7 günstig erwerben - z.B. das hier - und das benutzen oder derzeit noch kostenlos auf Windows 10 updaten.


    Wenn Du ein Smartphone hast, brauchst Du das aber u.U. gar nicht, wenn die App LibreLink auf Deinem Smartphone läuft.


    Im Übrigen will meine Diabetologen einmal im Quartal, zum üblichen Termin, mein Lesegerät auslesen. Dazu kommt der HbA1c aus dem Labor und das wars. Diese Software ist mehr für Dich selbst. Wenn Du sie nicht brauchst, kannst Du Dir das auch schenken

    Danke für deine Antwort. Mittlerweile hab ich die App gefunden. Über Google wird die mir Playstore angezeigt. Nutze derzeit noch mein altes Smartphone und das ist nicht kompatibel mit der App. Wird Zeit, dass ich endlich das neue Phone einrichte :S.

    Gerade eine eMail von Abbott bekommen. Die Vorgabe, innerhalb von 60 Minuten nach der Aktivierung mit dem Lesegerät mit der App zu aktivieren hat sich erledigt-



    Erweiterter Kopplungszeitraum für Ihre App.

    Eine weitere Neuerung ist der erweiterte Kopplungszeitraum. Sie können die App ab jetzt bis zum letzten Tag der Sensor Tragedauer aktivieren.


    Einen CGM Sensor trägt man ja auch nur 1 Woche. Da sind allein wegen der halben Zeit schon weniger Hautreaktionen zu erwarten.


    Ob man nun 4 1/2 Jahre warten musste, bis man einen neuen Kleber hat, weiss ich nicht. Wichtig ist für mich nur, das es einen neuen geben soll. Bisher behelfe ich mich mit dem Hansaplast Blasenpflaster und das ist leider etwas schmal, so das immer 2-3 mm über stehen. Aber 2-3 mm Hautreaktion ist besser zu beheben als die komplette Klebefläche.

    Die Libre Link App gibt es antürlich noch und sie wurde gerade upgedatet, so das sie nun Sensoren vom FSL 1 + 2 liest.


    Freestyle LibreLink


    Ansonsten so wie Du es gelesen hast. Nach dem Setzen erst mit dem Lesegerät aktivieren, danach mit der App. Danach dauert es 60 Minuten, bis der Sensor gescannt werden kann.

    Btw. hab ich mal irgendwo gelesen, das man, wenn man mit dem Smartphone/App den 2er Sensor auslesen will, man den Sensor mit der App aktivieren muss und dann das auslesen mit dem Lesegerät nicht mehr geht. Das stimmt so nicht.


    Es ist alles so wie bisher (laut Abbott), erst mit dem Lesegerät aktivieren, dann mit der App.

    Das einzige dass mich nervt ist, dass die vergleichsmessungen mit den original Teststreifen gemacht werden müssen X/

    Wieso das denn? Das würde ja bedeuten, das sie anderen Messgeräten keine genaue blutige Messung zutrauen. Ich werde jedenfalls wegen den Clowns nicht extra Teststreifen dafür anschaffen. Wie wollen die das denn überhaupt kontrollieren? Musst Du dann den Verlauf einschicken und ist darauf das Messergebniss mit der blutigen Messung zu sehen?

    So kann man natürlich auch den Vertrieb der eigenen Teststreifen ankurbeln.

    @ Philipp

    Würde mich auch interessieren, wo am Unterarm Du den platziert hast. Bekomme mein Libre 2 nächste Woche und würd das gern mal probieren, da ich als Linksschläfer eigentlich nur den rechten Oberarm zur Verfügung habe und die Setzstellen immer eine Woche Erholung (plus Bepanthen) brauchen.

    Tja, wenn man kein Konkurrenzprodukt zu einem CGM oder FGM 2 hat, muss man halt sein Standardmessgerät bzw. dessen App mit bescheuerten Argumenten in den Himmel jubeln. Das kann btw. jedes andere Messgerät auch, auch wen ich ganz gern das Next One für die gelegentliche Blutigmessung benutze (ohne Appp). Und die App? Wem soll ich denn noch alles meine Daten "kredenzen", denn darum geht es doch eigentlich.

    Jupp, bekomme ich. Meine Diabetologen fand das auch befremdlich und bat mich, die Betelleungen für das Rezept schon 3-4 Tage vor dem trmin mit den richtigen PZN Nummern zu mailen und dann bekomme ich genau die Testsreifen und Insuline, die ic möchte - im Original. In Ihrer Datenbank stehen zwar auch Generika, aber das onteressiert sie eigentlich nicht, war aber die Ursache der Generikarezepte.

    Jetzt bekomme ich statt Levemir Tresiba und davon gibst derzeit noch keine Generika - und Tresiba ist billiger als Levemir. War das nicht mal verschwunden, weil es zu teuer war?

    Naja, als Frechheit würde ich eine Abweichung nicht gerade bezeichnen. Den Sensor nach dem setzen ruhen lassen und erst nach 24 Stunden aktivieren. Damit hat man solche Schwankungen in der Regel nur am ersten und den letzten 2 Tagen.


    Jedes CGM hat die gleichen Probleme, nur wird da alle 12 Stunden mit eine Blutigmessung kalibriert. Das Dexcom 6 soll schon werksseitig kalibriert sein, wie das allerdings bei zig tausenden unterschiedlicher Menschen funktionieren soll, ist mir schleierhaft.


    Beim FGM kann man nur im Kopf "kalibrieren". Nüchtern blutig und mit FGM messen und die Differenz im Kopf dazu addieren oder subtrahieren, je nachdem.

    Ich hatte das letzte mal vom Diadoc statt Levemir ein Generika verschrieben bekommen und hatte das erst zu Haus bemerkt. Ich hab dann im Internet gesucht, wer das herstellt und was es kostet. Das Zeugs war erstens gar nicht mehr lieferbar und zweitens nur gut 2 Eure billiger (auf 10 x 3 ml) als das Original.


    Mein Apotheker sagte, wenn das Produkt nicht lieferbar ist, kann er auch ohne den Arzt das Rezept ändern. Und wenn ich nur das Original möchte, dann ist das was-auch-immer einfach gerade nicht lieferbar. ;)


    Ich versuch mal, das ich beim nächsten Besuch Tresiba statt Levemir verschrieben bekomme, zumal das auch für die Kasse wesentlich günstiger ist.

    Entschuldige bitte, dass ich nochmal nachfrage. Das heißt im Grunde, ich kann mir lediglich aussuchen, ob ich die 'Abweichung' am Anfang oder am Ende der Sensorlaufzeit haben möchte?


    Eigentlich nicht. Setzen und aktivieren führt (zumindest bei mir) zu stärkeren Abweichungen während der gesamten 2 Wochen. Ich messe die letzten 2 Tage einfach jeweils nüchtern auch blutig und rechne dann die Differenz jeweils ab bzw. dazu, wobei es bei mir so ist, dass das FGM zum Ende meist zu wenig anzeigt.


    Es ist hat halt keine Kalibrierung wie ein CGM, das Du alle 12 Stunden mit einer blutigen Messung kalibrieren musst. Mit XDrip kann man wohl kalibrieren, probier ich aber erst mit dem FSL 2.

    Alter Trick, Sensor setzen und 24 Stunden mit der Aktivierung warten - der Unterschied ist gross.


    Ich habe so am ersten Tag 10-15 mg/dl Abweichung. Danach ist der Sensor sehr genau. an den Tagen 13 und 14 gibt es dann 30 -60 mg/dl Abweichung.