Beiträge von Scarlett

    Ich hatte damals eine Mitarbeiterin von Medtronic danach gefragt, die fragte bei welcher Kasse ich sei und hatte anscheind eine Art Liste im PC, die ihr "mitteilte", dass meine Kasse nur die Pumpe ersetzt, wenn die einen Defekt habe. Ihre Reaktion "Rufen Sie an kurz bevor die Garantie abläuft, sie werden mit einem Techniker verbunden und der sagt Ihnen, welcher Defekt nach 4 Jahren denkbar ist, so dass die Pumpe problemlos ausgetauscht werden kann":pupillen:

    Hatte sich für mich dann doch erledigt, meine Pumpe hatte tatsächlich 4 Tage nach Ablauf der Garantie einen Motorschaden:patsch:

    Eigentlich fällt sowohl für das Dexcom als auch zB für Pumpenzubehör eine gesetzliche Zuzahlung an. Die Firmen verzichten allerdings darauf, bekommen wohl genug von den Kassen;) Ich musste bisher auch keine Zuzahlung abgeben:)

    Hab ich vor etwa 2 Wochen benutzt, weil ein Sensor, genauer das Pflaster, sich am 3ten Tag verabschiedet hat. Tag später hatte ich die Bestätigungs- und "Bitte abwarten, wir kümmern uns"- Mail und 1 Woche später den Ersatzsensor:)

    Die behalten sich allerdings vor bei Unklarheiten anzurufen, logischerweise. Denke auch, wenn jemand auffällig oft über das Formular reklamiert, dass die dann auch mal nachfragen.;)

    Dass du Unterstzüung von deiner Praxis bekommen sollst, hört sich erstmal gut an. Da du aber erst seit kurzem den DM hast, nur sehr wenig Insulin brauchst und im Grunde nur sehr geringe Schwankungen hast und dazu eine Nadelphobie kommt, die dich zum Einen weder regelmäßig BZ messen lässt sondern du dich rein auf das Libre verlässt und du deshalb zum Anderen keine ICT ohne I-Port durchführen kannst, der auch mal 5 Tage liegen bleibt, sollte eine Pumpe wohl erstmal hinten anstehen.. Ein Katheter kann keine 5 Tage liegen bleiben, schon gar nicht bei den geringen Dosen.

    Am Anfang anfangen - BZ messen und jederzeit ohne Port spritzen können - wäre wesentlich sinnvoller denke ich.

    Das ist ein Forum, kein Live-Chat, etwas Zeit musst du uns Usern schon geben. Mit so was macht man sich nicht unbedingt Freunde..


    Ich hab den Diabetes schon seit mehr als 25 Jahren und hatte auch eine Zahnspange, allerdings keine Feste. Ich hatte da keine Probleme mit.

    Wenn dein BZ gut eingestellt ist, du keine Folgeerkrankungen und Wundheilungsstörungen hast, sollte dem Ganzen nichts im Wege stehen. Willst du ganz sicher sein, hier gibt es nur eigene Erfahrungen und keine ärztlichen Ratschläge, solltest du das noch mal mit deinem DiaDoc und Kieferorthopäden besprechen

    Wenn die Kurve nach 2 Stunden hoch geht, kann es auch sein, dass das Insulin da nicht mehr genug wirkt, du also später bzw mit einem kleineren SEA arbeiten müsstest. Wäre eine Überlegung meinerseits

    Mein Gedanke war auch, dass du die Pumpe weiter nutzt - wie Tommi schrieb, die arbeitet ja normal weiter, aber eben ohne die Hypoabschaltung - und "nur" das CGM wechselst. Das genehmigt die Kasse dann vielleicht sogar, wenn du in einem netten Brief formulierst, wie wenig du von dem jetzigen System profitierst und dein Arzt sich vielleicht von Dir überzeugen lässt, in die gleiche Kerbe zu schlagen :/ Würde ich eher probieren als die Pumpe zu wechseln

    Habe ich auch festgestellt und empfinde es wie Kuhdriver, dass es sehr auffällig und etwas gewöhnungsbedürftig ist. Damit leben kann ich aber auch irgendwie ;)

    Was möchtest du denn noch wie oft hören, dass du beruhigt bist? Ohne Insulin lebst du nicht lang und "angenehm" wird das auch nicht. Das ist die Alternative zu einem Leben mit Insulin, das von jedem Körper selber produziert wird. Ginge es ohne, wäre keiner von uns hier.

    Das wurde jetzt schon in den verschiedensten Versionen geschrieben.

    Wenn deine Tante trotz des eigenen Gebrauchs von Insulin diese Ansicht propagiert, ist das allein ihre Sache und wohl teilweise dann auch ihre Verantwortung wenn jemand das für bare Münze nimmt und durchzieht. Ändern können wir das nicht.

    Und noch öfter schreiben, was bisher schon geschrieben worde, ändert auch nichts an den Tatsachen.

    Vorsicht, der Kasse ist es völlig egal wer das Rezept ausstellt, wenn die mitkriegen dass ihr von 2 Ärzten Teststreifen bekommt, wenden die sich wieder mit einem Regress an die entsprechenden Ärzte!! Ich hab das vor ein paar Jahren versucht und mein Hausarzt hat klipp und klar gesagt, dass das für ihn nur Ärger bedeutet und deshalb nicht drin ist.

    Hallo zusammen.

    Kurze Frage: nutze seit der Umstellung auf die DANA RS auch die zugehörige App. Gestern Abend hab ich die zum ersten Mal seit ein paar Tagen noch mal auf gemacht und hatte eine Mitteilung drauf, dass die App in 2 Tagen abläuft..=O Hatte einer von Euch das auch schon mal und kann mir sagen, was ich jetzt tun muss? Bin zur Zeit natürlich nicht Zuhause sondern in Kur und kann natürlich nicht mal schnell ins Handbuch schauen :wacko: