Beiträge von FraOrolo

    Wieso in 3 Teufels Namen verkaufen die Leute das dann über eBay?! Von den moralischen, ethischen und ggf strafrechtlichen Dingen mal gar nicht anzufangen X/

    Vielleicht haben Sie das auch einfach selbst bezahlt?

    Ich hab auch noch einen Libre 1 Reader uebrig, weil der Doc unbedingt einen aufs Rezept schreiben musste, obwohl ich uns das Starterset zum Testen selbst gekauft hatte.


    Und auch bei Hilfsmitteln mit Eigentumsvorbehalt (wie gebrauchte Pumpen).

    Wenns keinen Sinn fuer die Krankenkasse macht, kann es auch sein dass Patient das Zeug behalten und verticken darf. Hab ich mit Therapiegeraeten und Autokindersitzen auch schon gemacht, in Absprache mit den Hilfsmittel-Leuten von der KK. Unser Kind war rausgewachsen und in den Hilfsmittelpool zurueckgeben wollte die KK nicht. Es gibt diverse Dinge, die aus hygienischen oder Passformgruenden eh nicht an andere Patienten weitergegeben werden.


    LG

    Martin

    Ich glaub das war nicht gemeint: Was Du aus der LL-App rausbekommst (auch nach xDrip durch den Hack) ist ja schon durch den Algorithmus von

    Abbot gefiltert worden. Das die 1-min Werte mehr spitze Ausreisser haben als die (sliding-mean-gefilterten) 15-min werte, ist normal. Was du da siehst ist echtes (gaussches) Messrauschen.


    Anscheinend sind die roh im NFC-Protokoll uebertragenen Daten noch mit einem Extra "Fehlersignal" ueberlagert, das aller paar Minuten Pulse-Jumps erzeugt (hab ich aber auch nur aus Plots von andern Leuten). Das sieht man nur wenn man ohne den Code von Abbot die Daten dekodiert. Da bekommt man durch Mean oder Savitzky-Golay Filter nichts besseres raus, weils eben kein stochastic Noise ist.



    LG

    Martin

    ich hab eben beim suchen (nach euren Einstellungen, ich werd am Sonntag loslegen :D) gesehen, dass man die Einstellungen als QR-Code "abspeichern" und dann wieder auslesen kann. Ich geh davon aus, dass sowas für Updates gedacht ist, oder?

    Fuer sichere Updates kannst Du die Einstellungen als Datei ins FileSystem exportieren. Danach kannst Du auch dein altes xdrip deinstallieren und frisch neu installieren um mal Tabula Rasa zu machen.

    Der QR ist eher, um auf einem anderen Smartphone die gleichen Einstellungen zu verwenden.


    LG

    Martin

    ich finde es eh ein Unding, dass es keine offline-Software zum auswerten gibt

    Wenn ich mein Libre per USB an den PC anschließe, kann ich mit der Libre-PC-Anwendung das Gerät auslesen (und die Daten z.B. als CSV exportieren). Dazu muss ich nicht mit dem Internet verbunden sein. Zum Auswerten gibt es also schon eine Lösung.

    Dann musst du aber das Netzkabel von deinem PC abziehen, Wlan ausschalten.
    Abbot schickt Daten auch vom PC nach Hause: http://type1tennis.blogspot.co…ibre-something-every.html


    LG

    Martin (glad to be disturbing for you)

    Hallo, ich mußte festellen, das mein Sensor extrem auf Kälte reagiert und mir erst eine schwere Unterzuckerung alamiert und beim Gegenscheck allerdings alles ok ist. Das Kälte Problem ist allerdings nur Nachts, weil wir mit offenen Fenster schlafen. Nun habe ich überlegt den Sensor mit etwas warmen zu schützen. Allerdings weiß ich nciht was ich nehmen soll, das die Nacht über auch hält, also nicht verrutscht und trotzdem noch Messungen durchläßt. Könnt ihr mit Tipps geben, gerne auch links zu den Produkten (wenn es hier erlaubt ist ) Danke Euch schon mal.

    Hmm, eigentlich haette ich weniger Probleme erwartet, wenn die Temperatur-Aenderung langsam ist. Im Prinzip hat der Libre ja eine Temp.-Kompensation, und sollte bei Kaelte den geringeren Elektrodenstrom rausrechnen. Ich kannte nur Probleme, wenn Temperaturaenderungen schnell sind (heisse Dusche): Da ist das Termometer zu langsam.


    Meine Tochter nutzt als Sensorschoner so einen Frotteeschlauch, den man auch unter Gipsverbaende anzieht:


    https://www.ebay.de/itm/NOBAFR…m:miuNySJ_YySGn67N9y7G-7g


    Das isoliert ziemlich gut gegen Kaelte.


    Ansonsten gibts auch noch so Kapitaens-Armbinden fuer Fussballer, die passen auch ueber den Oberarm. (Im Gegensatz zu Schweissbaendern, die sind nur fuer Handgelenke). Musst nur welche aus dickem Material (Frottee) raussuchen.


    LG,

    Martin

    Du meinst diese App ?

    https://www.accu-chek.at/jetzt…k-insight-pump-app-testen

    Die kann nur Infos aus der Pumpe anzeigen, Steuern tut die nix.

    (nur Demo)


    Download geht hier:

    https://apkpure.com/pumpapp-beta/com.rochedc.pumpapp

    (halt ohne Play-Store)


    Zum wirklichen Steuern der Pumpe koenntest Du diese App probieren:


    https://github.com/MilosKozak/…control-release-2.5.1.apk


    Das ist im Prinzip die Loop-Software, bei der die Automatik weggelassen wurde. Damit sollten sich Boli und TBR manuell steuern lassen.


    LG

    Martin

    Da ist der große Vorteil die Bedienugn mit dem Handy.



    Ich habe auch immernoch daas Problem, dass in den Novorapid Ampullen immer Luftblasen sind. Ich trage die Pumpe in der Hosentasche mit dem Anschluss/Schlauch nach oben.

    Komisch, mit Luftblasen hatten wir nur seehr selten Probleme. Wenn dann war auch nur im Schlauch eine kleine Blase. Wegen kleiner Basalmenge beim Kind haetten Blasen dann schon grosse Auswirkung.
    Pumpe steckt bei uns in der Unterwaesche, Anschluss oben oder seitlich und wird nur per BT bedient. Und ich hol die Ampulle auch erst aus dem Kuehlschrank, wenn sie gebraucht wird (30min Vorlauf).

    Mit AndroidAPS oder (reduziert ohne Loop) Pumpcontrol wuerde auch eine Bedienung durch Android-Handy moeglich sein. Die Pumpe selbst ist ja eigentlich ganz robust.


    LG

    Martin

    Ich würde gerne einfach eine funktionierende Geschichte haben. Nun komme ich ins Zweifeln ob ich dem "Loop" überhaupt gewachsen bin. Nicht wegen der Einstellungen, was bislang eher mein Unsicherheitsfaktor war.

    Das ist sicher ein ernsteres Problem:

    Offiziell gibt es derzeit nur ein zertifiziertes, zugelassenes Produkt -- die Medtronic 670 mit ihrer nicht so cleveren Wahl von CGM. Das waere die Loesung fuer den Otto-Normalverbraucher (nicht falschverstehen, ich will niemanden bewerten).


    DIY-Loop ist aus rechtlichen Gruenden immer nur als "Ich habs von Quelltexten selbst gebaut" erhaeltlich. Das schliesst ein, dass man die Software halbwegs versteht und die Einschraenkungen verinnerlicht hat, und im Zweifel auch eine Idee hat, welche Teile des Systems kaputt sind, wenn mal was nicht geht.

    Also die Nutzung des Systems hat sicher eine steile Lernkurve. Du musst die Software erstellen, mit anderen Subsystemen kombinieren (CGM und Pumpe), selber checken dass das alles funktioniert, im Falle von Fehlern oder Hickups zur Sicherheit die Loop eher abschalten (z.B. wenn auf Winterzeit gewechselt wird, wenn Du mit CGM eine heisse Dusche nimmst, der Sensor grad spinnt ...). Und ganz nebenbei lernst Du auch noch, wie Teile deiner Insulintherapie funktionieren, vielleicht auch wie es besser geht.
    Es ist in Deiner Verantwortung, ob Du diese Bedingungen akzeptierst. Rundum-sorglos ist es ganz sicher nicht, so ein System gibt es im Moment aber weder DIY noch kommerziell. Es kostet sicher Freizeit, auch beim nur-Nutzer.


    Das Github-Repo ist gut gepflegt und Milos's Repository ist die offizielle Masterkopie.

    Natuerlich darf aber jeder das Repo clonen und selbst Aenderungen machen und sei es nur, weil er anderer Meinung ist als die Entwicklergruppe.


    LG

    Martin

    Kathrin94 es zwingt dich niemand zu loopen. Auch wenn dich die Bedingungen nerven, rechtfertigt das nicht, die engagierten Entwickler und Programmierer zu beleidigen und in die Nerd-Schublade zu werfen.

    Nu kommt doch mal runter! Niemand beleidigt hier irgendwen, und User einer Software sind nun mal die Leute die Features einfordern duerfen, auch wenns den Entwicklern gegen den Strich geht.


    Es ist ein Open-Source Projekt, mit jeder Version kommen neue (teilweise sinnlose oder fuer mich uninteressante) Features rein und andre werden wieder abgeschaltet.

    Will sagen: die Weiterentwicklung ist nicht notwendigerweise fuer jeden Nutzer positiv.


    2.5.0 hat offensichtlich bei einigen Leuten gar nicht funktioniert (Crash aller 5min). Fuer mich wurden wichtige Features abgeschaltet -- ich muss erst mal sehen was ich daraus mache (patche).


    Wenn ich eine funktionierende Loop habe und keine offensichtlichen Bugs bekannt sind, gibts keinen Grund den neuen Versionen nachzuhecheln. Wenn ich Support-Request zu alten Versionen stelle, koennen die auch gern ignoriert werden oder mit "Please Update" beantwortet werden.
    Ich hab die Timebombs im Code abgestellt. Die Klasse dazu heisst ziemlich offensichtlich VersionsUeberpruefer und ist eigentlich selbsterklaerend -- wenn man Java oder Kotlin lesen kann.


    LG

    Martin

    Anscheinend gibt es keinen Verzögerten Bolus mehr bei V2.5. Schade, das habe ich ab und zu benutzt. Im Loop zwar unnötig aber trotzdem. Wenn ich das in der Pumpe selbst einstellen übernimmt AAPS das leider nicht in die app.

    Issue 2147 Die Aenderung finden schon einige andere Leute nicht gut. Schreibt doch mal bitte einen Kommentar auf dem Issue (damit den Main Devs klar wird, dass das uncool ist).Dort ist auch ein Repository verlinkt, in dem das Feature wieder angeschaltet ist.

    (It's all open source, dude)


    LG

    Martin

    Interessant. Auf der Website sieht der Blucon aus als ob er über den Libre gestülpt wird. Der Miao Miao wird ja draufgeklebt und steht über. Daher dachte ich, der Blucon sei unauffälliger und angenehmer zu tragen.

    Eher nein: der Bluecon traegt mehr Hoehe auf den Sensor auf, weil Batterie und Elektronik auf dem Sensor verbaut sind. MiaMiao hat die Elektronik seitlich vom Sensor und nur die Antenne erzeugt 2mm mehr Hoehe.
    Das merkt man, wenn man auf dem Sensor liegt.

    Beim Bluecon gabs wohl Probleme mit Feuchtigkeit in der Elektronik. MM hat einen gekapselten Akku, und ist wasserdicht.


    LG

    Martin

    Ich habe ein Update der App unter dem Android-Studio 3.4 gemacht. Das ist auch erfolgreich abgeschlossen worden. Auch das Installieren der App auf dem Smartphone verlief ebenfalls ohne Fehler. Ist es dennoch problematisch, dass das Update nicht unter der Android-Studio-Version 3.5.1 stattgefunden hat ? Kann man das irgendwie verifizieren ?

    Nein das ist kein Problem. Wenn das APK erstellt wird, funktioniert das auch.

    Es gab mit Android Studio 3.3.x ein Problem, mit dem das Projekt in einen Gradle-Bug laeuft.

    Da sieht man aber schon beim Bauen "Rot".


    LG

    Martin

    Disclaimer: Hab im Moment keine Zeit zum Testen daher nur aus Beschreibungen --


    Definitiv funktionieren sollte die Tomato APP mit dem MiaoMiao2, damit haettest Du schon mal die Daten auf dem Iphone. Auf Android kann diese APP auch Daten exportieren, sie kann nach Nightscout loggen und lokal auf dem Telefon einen HTTP-Server schalten, der die aktuellen Daten rausgibt.


    Auf der Uhr brauchst du dann noch ein Nightscout-Watchface, dass sich Daten von der URL abholt. Da gibt es verschiedene, bei Garmin heisst eines "CGM-Loop".

    Dieses Watchface bekommt als Config dann entweder die URL von Nightscout (braucht immer Internet) oder eine lokale von der App, dann funktioniert das auch offline.


    LG

    Martin

    stellst du nachts um auf AMA oder schaltest du SMB ab? ISF liegt nachts bei 130, TDD ist ca. 25 IE. Kind ist 10 Jahre.

    Es gibt bei den SMB-Settings ganz viele Schalter,

    bei uns sind alle an, ausser
    SMB immer aktivieren
    .


    Damit wird zwar nach dem Abendbrot noch mit SMB korrigiert, solang das System glaubt, das noch Rest-KH vorhanden sind. Aber irgendwann nach Mitternacht hoert das dann auf.


    LG

    Martin

    Doch Basal sollte auch laufen. Es hilft aber nicht, irgendeine Rate einzustellen und zu denken, dass der Loop das dann macht.

    Ja die normale Basalrate im Profil sollte eine stabile Lage erreichen. Die Loop korrigiert ein stark nichtlineares System mit linearen Berechnungen auf Basis von IC und ISF.


    Das geht (nach Regelungstheorie) so lange gut, wie die Abweichungen von einem guten Zustand (Zielwert) nicht allzu gross sind. Wenn Du 5 Stunden auf 240 warst, stimmt an den linearen Faktoren einfach gar nichts mehr und die Prediktor-Kurven rechnen nur noch "Hausnummern" ..


    LG

    Martin

    irgendwie denke ich, dass Basal nötig ist. Letzte Nacht war so. Nicht besonders schön. Und schon gar kein glatter Verlauf.

    Zielwert ist nachts 0-6 Uhr übrigens 110.

    DIA ist 7.

    Ich halte deinen ISF fuer ganz schoen niedrig (nur aus der Kurve geraten, die Anstiege werden mit zuviel Insulin bekaempft). Die SMB scheinen stark zu uebersteuern und das schaukelt sich auf.

    Der Algorithmus reagiert leider stark auf steile Flanken (Delta BG) und nicht auf den absoluten BG.


    Bei uns wird ohne Kohlehydrate nachts nur mit Basalrate korrigiert, bei einem Kind mit TDD ~ 32IE.

    Aufgrund von pubertaeren Hormonschwankungen stell ich im APS das Profil zwischen 90 und 130% um.


    LG

    Martin

    Doch Basal sollte auch laufen. Es hilft aber nicht, irgendeine Rate einzustellen und zu denken, dass der Loop das dann macht. Die sollte schon passen und sie passt scheinbar nicht, denn sie wird ständig auf 0 gesetzt, dadurch gibt es negatives IOB, SMBs, Absturz und Rate wieder auf 0.

    Ich weiß, dass SMBs zur Reduktion der Basalrate führen, aber auf 0?

    Hi Karli,


    Jaaaa! das ist Absicht. :)


    SMB heisst, du ziehst die Basalmenge der naechsten 1-2 Stunden und eine Korrektur in einem Bolus zusammen.

    Das bedeutet einen Peak der in 40min schon recht aktiv ist und dann wieder auslaeuft. Deine normale Basalrate kann also voellig korrekt sein, allein der Einsatz von SMB erzwingt die 0%.


    (Fand ich anfangs auch seltsam, habs dann mal nachgelesen )


    Mit den Basal-Only Korrekturen (Algorithmus ohne SMB) hast Du ja das Problem dass du auf einen schnellen Anstieg nie schnell genug reagieren kannst, selbst wenn die Pumpe auf 400% Basal pumpt.


    LG

    Martin