Beiträge von Lilimaus

    Ich wechsele dann eben nach einem Jahr wieder zu meinem jetzigen Händler mit "T" am Anfang und "Pharma Trade" am Ende ^^

    Ich beziehe meine Sachen seit Jahren dort und bin immer noch sehr zufrieden.

    Ich habe da mal nachgefragt, wie es wäre, wenn ich mehr Katheter bräuchte (Stahl alle 2 Tage wechseln)... mir wurde sehr freundlich gesagt, ich solle mir da keine Sorgen machen, ich bekäme das, was ich bräuchte. Wenn es über den üblichen Bedarf hinausginge, wäre das zwar ihr Problem, aber für mich wäre es völlig problemlos.

    Trygg2807


    auf die Finger klopfen? Das könntest ja wohl eher Du denen! Du kannst ja nachweisen, daß es mit Deiner selbstgefundenen Einstellung gut klappt..... ich finde es absolut respektabel, wie Du Dich da selbst durchgeackert hast :thumbup: und finde die mangelnde Hilfe der Praxis mehr als bescheiden :cursing:

    Jonna

    Zum Dexcom gibt es ein Lesegerät... es ist vielleicht nicht ganz so komfortabel wie beim Libre, weil das Eintragen von KHs und Insulin nicht direkt ablesbar ist, aber es funktioniert ansonsten wie das des Libre.... das Scannen fällt dabei allerdings erfreulicherweise weg;).

    Oberschenkel besser obendrauf, nicht seitlich

    nest..... Entzündung schon im weiteren Sinn, aber eben nicht bakteriell... und Betaisodonna & Co. werden in erster Linie gegen diese Art der Entzündungen eingesetzt wegen der desinfizierenden Wirkung.... aber bei Lumpi haben ja viele ein anderes Problem... wie soll das dabei helfen?

    leroyjenkins


    auf die Stelle am Pflaster, wo die Nadel rauskommt - kann es leider nicht vernünftiger beschreiben :D.... allerdings erschließt sich mir die Logik nicht ganz..... diese Technik soll Entzündungen verhindern.... aber die Knubbel, die man von Lumpi im Gewebe bekommt, sind keine Entzündungen durch irgendwelche Erreger, sondern Verhärtungen durch den Wirkstoff, der die Durchblutung fördert..... zumindest für diesen Zustand hilft die Salbe meines Erachtens nicht :/

    wgf


    Es war mein erster Versuch :rofl
    der Trick ist die Marinade und die hab ich aus dem Netz zusammengesucht:


    für ca. 1 kg Fleisch (Lamm, Rind, Hähnchen, was man mag)

    100 ml Öl

    1 geh. TL Paprika edelsüß

    1 geh. TL Ingwerpulver (oder frischer)

    1 geh. TL Koriander

    1 geh. TL Kreuzkümmel

    1 geh. TL Salz

    1/2 TL Pfeffer

    2 Knoblauchzehen gepresst

    Abrieb von 1 Biozitrone

    1/2 Bund Petersilie und frischer Koriander (hatte ich nicht)

    etwas Wasser


    damit das Fleisch marinieren - mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht im Kühlschrank


    Unten in die Form reichlich frische Zwiebeln in Streifen, darauf das kurz in der Pfanne angebratene Fleisch


    drum herum geviertelte Kartoffeln, Möhren, grüne Bohnen (etwas blanchiert), ein paar Kirschtomaten. Alles mit dem Rest der Marinade übergießen


    1 Stunde bei 150 Grad mit Deckel in den Backofen, danach Deckel abnehmen, mit dem Saft, der sich gebildet hat beträufeln, dann nochmal 30 Minuten ohne Deckel. Dann nochmal 5 Minuten unter den Grill, damit das Hähnchen schön knusprig wird.


    Nen Guten :P

    Marani

    Deshalb hab ich immer höllisch aufgepasst, das Fläschchen so wenig wie irgend möglich zu bewegen und wenn, alles ganz langsam. Außerdem das Reservoir einen Tag vorher befüllt und in Ruhe liegengelassen... dann konnte ich am nächsten Tag nochmal entlüften.... so ging es halbwegs ;)

    Mit den Penampullen geht es besser.....

    Das bezieht sich eher auf die Debatte bezüglich Blutfettwerten und deren Auswirkung auf kardiovaskulare Risikofaktoren

    Und genau darum geht's in diesem Thread nicht! Kannst Du es bitte mal lassen, bei jeder unpassenden Gelegenheit Deine Mission fortzuführen? Danke! Wir kennen hier alle inzwischen Deine Einstellung und es ist langsam nicht mehr schön, immer und immer wieder die gleiche Predigt lesen zu müssen...... und nein, ich muß es nicht lesen... aber es stört, wenn man immer wieder drauf stößt!

    molle0815


    immerhin hat das Krankenhaus den Wunsch Deiner Liebsten nach einen Soßenlöffel respektiert :thumbup:^^


    Und ich glaube, wir müssen uns wirklich keine Sorgen um Dich machen, denn Du versorgst Dich ja bestens..... vor allem Dein Abendbrot vorgestern finde ich großartig! So liebevoll belegtes Knäckebrot, dazu Gemüsebeilage... also die Arbeit würde sich so mancher Strohwitwer nicht unbedingt machen :thumbup::thumbup::thumbup:... Kompliment :)

    molle0815


    Alles Gute für Deine Liebste und daß sie bald wieder bei Dir ist :thumbup::thumbup::thumbup:


    und Du wirst in der Zeit schon lecker für Dich kochen, gell? Wenn Insulin knapp ist, hilft vielleicht ganz ausnahmsweise mal LowCarb? :arghs: