Beiträge von S. Ilke

    Da mir das Schleppen in meine Dachgeschosswohnung (ohne Fahrstuhl) zu mühsam ist, bin ich von einiger Zeit auch auf Sodastream umgestiegen. Ich gebe zu, ich habe noch gar nicht darauf geachtet, was da drin ist. Da mir das Zeug zu süß ist, nehme ich nur wenig und pimpe das Getränk mit einem ordentlichen Schluck Zitronen- oder Limettensaft.

    Gestern Abend gab es sehr leckere Quiche mit Lauch und Speck (herzhafter Mürbeteig / Lauch in etwas Weißwein andünsten / Mürbeteig mit Lauch und Schinkenwürfeln bedecken / Crème fraiche mit Sahne & Gewürzen (Salz, Pfeffer, Muskat) verquirlen und über Lauch/Schinken gießen und mit Emmentaler überbacken). Den restlichen Weißwein zum Essen servieren. Super lecker, super einfach - habe leider vergessen, ein Foto zu knipsen. Den Gästen hat's geschmeckt.

    Ich nutze für Bolus den Novo-Pen, fürs Basal einen Fertig-Pen. Es ist mir sehr wichtig, dass sich beide Pens optisch und haptisch deutlich unterscheiden, um Verwechslungen zu vermeiden. Und da ich den Bolus-Pen ja deutlich häufiger in die Hand nehme und tagsüber mit mir führe, ist es mir wichtig, dafür die schickere Variante zu nutzen. Den silbernen Novo-Pen kann man gut auch in der Öffentlichkeit auf den Tisch legen, der Tresiba-Fertig-Pen würde vermutlich ständig Fragen nach sich ziehen. Da ich Basal früh morgens spritze, brauche ich ihn - außer auf Reisen - auch nicht mitnehmen.

    - Sensor, da "kontaminierter" Sensorfaden in eine fest verschließbare Box und in Restmüll

    - die richtige Setzhilfe, da Nadel drinnen ist, ebenfalls in Restmüll

    - Die Plastikteile, die um die Setzhilfe und Sensor sind, in Plastik/Recyclinghof

    Aber dann wirfst du ja jedes Mal eine Batterie in den Restmüll? Warum nicht den nach Abnahme herausschauenden Sensorfaden mit Nagelschere abschneiden (dann braucht es auch keine verschließbare Box). Klebefolie ebenfalls entfernen und dann den Sensor ebenfalls zum Recyclinghof.

    Heute gibt es Pizza. Großartige Pizza. Unglaublich leckere Pizza und nur Banausen würden jetzt zweifelnd die Nase rümpfen und sagen "Ist doch nur Margarita". Aber manchmal sind es gerade die simplen Dinge, die herausragend sind.


    Und nein, ist nicht selbstgemacht. Das bekäme ich nie so lecker hin.


    Deswegen für die Berliner unter uns hier der Link:

    http://malafemmena.restaurant/

    Ich verstehe den Sinn dieses Telefon-Handy-Lesegerätes (AX5) nicht so recht. Das Lesegerät hatte für mich den Vorteil, dass es auch diskret in der Hosentasche verstaut werden konnte. Das fand ich zum Beispiel in Job-Meetings praktisch, als diese nicht nur via Skype stattfanden. Vor allem wegen des schwachen Akkus bin ich auf App umgestiegen. Die meisten von uns dürften doch ein Smartphone haben - bevor ich nun also ein zweites Smartphone mit mir rumschleppen würde, nutze ich doch die App?

    Oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch? :confused2

    bin ebenfalls bei der BKK des Unternehmens, in dem ich arbeite. Bisher alles, was ich brauchte, bekommen. Muss aber auch dazu sagen, dass mein Bedarf recht bescheiden ist (keine Pumpe, keine Kuren o.ä.). Was ich an "meiner" BKK schätze ist, dass ich seit ca. 15 Jahren die gleiche Ansprechpartnerin habe, die auch bei uns am Standort ihr Büro hat. Insofern ein sehr unkomplizierter und persönlicher Kontakt.

    Empfehle jeden, sich seine Rouladen vom Metzger selbst zu belegen (mit

    Senf, Schinken und Gewürzgurken) Fertige Rouladen sind meist kleiner...

    Ich lasse meine Rouladen nicht nur nicht vom Metzger belegen, sondern lasse sie direkt in der Auslage der Metzgerei liegen! (ich kann Rouladen nicht leiden). ;)

    Ich nehme am DMP teil und gehe einmal pro Quartal zum Diabetologen. Einen festen Hausarzt in dem Sinne habe ich nicht, benötige einen solchen auch kaum (mein Diabetologe, der auch Endokrinologe ist, sitzt in einer Gemeinschaftspraxis, in der zur Not auch eine Allgemeinmedizinerin sitzt).

    Füße kontrolliert er einmal pro Jahr, einmal jährlich auch Ultraschall der Schilddrüse. Allerdings in jedem Quartal ein großes Blutbild, inklusive Schilddrüsenwerte, da ich vor ca. 8 Jahren an Basedow erkrankte. Der ist zwar weg, aber mein Arzt will halt rechtzeitig erkennen, ob er zurückkommt. Bei jedem Termin legt er auch gleichzeitig fest, welche Werte beim nächsten Termin im Labor kontrolliert werden.

    Im Labor wollen die theoretisch auch jedes Mal Urin kontrollieren, aber ich hege den Verdacht, dass mein Arzt einfach aus Bequemlichkeit immer "bei S. Ilke das volle Programm" ankreuzt. ;) Deswegen auch immer sämtliche Blutwerte.

    Augenarzt ebenfalls einmal jährlich.

    Verstehe gerade nicht, wie Du das meinst und wo soll man was ankreuzen? Bei der Umfrage steht lediglich "bitte um Antwort"......

    Oder ist es am Smartphone nicht richtig dargestellt? :/

    Auch in der PC-Ansicht kann man nix sinnvolles ankreuzen....

    Da bei meinem Führerschein auch nur was von "muss geeignete Augengläser tragen" (oder so ähnlich) wüsste ich nicht, warum ich mir wegen des Diabetes Sorgen machen sollte?