Beiträge von Tiger1982

    Hallo,


    ich habe seit gestern den ersten Libre 2 sitzen. Ich habe mir die Alarme für niedrigen und hohen Glukosewert eingestellt, beide nur als Meldung auf dem Bildschirm. Mein Handy ist grundsätzlich stumm.

    Bei den Alarmen wird aber in der App immer ein rotes Ausrufezeichen angezeigt und die Meldung auf dem Screenshot kommt.


    Grundsätzlich kommen die Alarme. Sie werden auch auf dem Sperrbildschirm angezeigt. Aber dir Meldung nervt.


    Folgendes habe ich ausprobiert:

    - Neustart vom Handy/App

    - Handy auf laut

    - den Alarmen einen Ton zugeordnet


    Meldung kommt immer noch. Ich habe ein Samsung S9+. Wo muss ich noch eine Einstellung ändern, damit die Meldung verschwindet?


    Des Weiteren habe ich den Sensor zuerst mit meinem Handy gestartet, danach konnte ich den Sensor nicht mehr mit dem Scanner lesen. Dieser hat dann immer gesagt, dass der Sensor von einem anderen Gerät gestartet wurde. Kann man nur noch ein Gerät zum Auslesen verwenden?


    Danke + Gruß

    ich nutze ja das Galaxy S9+, habe aber das SE noch hier rumliegen und iPhone und closed loop mit Omnipod ist etwas einfacher realisierbar. Aber ich warte einfach noch etwas. Wer weiß das nächste Jahr bringt.

    Bei mir ist es dann am besten wenn ich 60% sofort angebe und 40% dann auf 5 Stunden verzögert. ....

    Geht natürlich nicht wenn man keine Pumpe verwendet.


    Geht doch. Vielen Dank für den Tipp - hätte ich schon viel früher drauf kommen können.

    Freut mich wenn es dir auch hilft. Manchmal kommt man auf bestimmte Dinge/Ideen einfach nicht, aber dafür ist so ein Forum ja da, damit man Ideen und Erfahrungen austauschen kann.

    Hallo,


    Ich habe jetzt nicht jeden Beitrag gelesen, aber abseits der Idee Novo und Fiasp zu verwenden (habe ich auch mal gemacht), fahre ich beim Omnipod mit Fiasp gut mit dem verzögerten Bolus. Muss man aber ein bisschen mit spielen und ausprobieren. Wenn ich zB Pizza esse und 5 BE berechne und die sofort spritze, lande ich in einer fetten Hypo. Bei mir ist es dann am besten wenn ich 60% sofort angebe und 40% dann auf 5 Stunden verzögert. Wenn es richtiges Abendbrot esse, mache ich das auch, aber dann zB 70% sofort und 30% verzögert auf 3 Stunden.

    Läuft super. Ich komme in keine Hypo und der Wert steigt auch nicht so schnell an, sondern bleibt im Zielbereich.

    Geht natürlich nicht wenn man keine Pumpe verwendet.

    in einem anderen Beitrag von mir bzgl. Miao Miao und Blucon hatte jemand geschrieben, dass man mittels xdrip+ und Libre 2 den Sensor in ein CGM umwandelt und xdrip+ ständig die Werte des Sensors erhält. Ich dachte, auf diese Weise könnte man mein altes iPhone SE dafür verwenden, aber ohne NFC kann ich den Sensor ja nicht aktivieren...ist mir gerade eingefallen.

    Hallo,


    ich nutze zwar ein Android Handy, frage mich aber (wegen DIY closed loop), ob man xdrip+ auf einem iPhone SE installieren kann, um damit den Libre 2 zu aktivieren und die Werte mittels Bluetooth zu empfangen. Der NFC Chip im SE ist leider nicht für externe (nicht Apple) Anwendungen freigegeben.


    Grüße

    Bei welcher KK seid ihr denn versichert? Ich bin bei der AOK Hessen und habe den Ommipod ohne MDK Prüfung bekommen. Mein Arzt hat das Rezept zu DiaExpert geschickt und 4 Wochen später haben die sich zwecks Schulung gemeldet. Von meiner KK kam nie irgendwas.


    Grüße

    Ah, ok. Das wusste ich noch nicht. Dann brauche ich den Transmitter nicht. Dann kann ich das über die gepatchte App und xdrip machen. Muss ich nur noch rausfinden, wie ich meinen Omnipod mittels Handy anspreche, um mir eine Closed Loop zu basteln.

    Wenn ich noch mal die Wahl hätte, eher den MM, der Blucon ist schon sehr dick auf dem Sensor und er muss entweder überklebt werden, dann kommt man aber nicht mal eben ran für die Bluetoothverbindung, oder man trägt am Arm einen Gurt mit Halter, der stört aber auch..., für den Libre 2 wäre der Blucon mit der entsprechenden App aber nicht mehr notwendig....

    Ah ok.

    Was meinst du denn mit entsprechende App. Den Vorteil, den ich bei einem externen Transmitter sehe, ist, dass er die Werte liefert, ohne zu scannen. Macht xdrip+ oder eine ähnliche App dies auch ohne zu scannen?

    Interessant. Auf der Website sieht der Blucon aus als ob er über den Libre gestülpt wird. Der Miao Miao wird ja draufgeklebt und steht über. Daher dachte ich, der Blucon sei unauffälliger und angenehmer zu tragen.

    Hallo,


    ich habe keine Thread zu diesem Thema gefunden, deshalb erstelle ich einen.


    Gibt es hier Leute, die den Blucon und MiaoMiao Transmitter getestet haben?

    Welchen findet ihr besser und wieso?

    Ich habe noch keinen, aber der Blucon kommt mir aufgrund seiner Bauweise komfortabler vor als der MiaoMiao.


    Grüße

    Ich finde es immer wieder interessant zu lesen, wie unterschiedlich die Leute die Systeme bewerten. Ich nutze den Libre und bin nach anfänglichen Schwierigkeiten damit super zufrieden. Ich hoffe, das bleibt so nachdem Wechsel auf den Libre2.

    Für den Eversense XL hatte ich mich auch interessiert, aber da meinte mein Doc, dass es bei meinen Werten wohl nicht klappen wird mit einem CGM und die KKs verweisen immer auf den Libre. Er kämpft gerade damit für 2 Patienten mit einer Allergie auf das Libre Pflaster ein CGM zu besorgen. Ich habe es dann mal sein lassen mit dem CGM und warte bis ich ab Januar den Libre2 bekomme.

    Hallo Leute,


    zunächst vielen Dank für das Feedback.

    An die Komponente mit dem Schwitzen hatte ich noch gar nicht gedacht:/

    Also ist es nicht verkehrt wenn man den Sensor zusätzlich mit Libre fix o. Ä. sichert. Meine Befürchtung war auch, dass ich keine geeignete Stelle finde, da mein Kfa nicht sehr hoch ist. Aber der Tipp mit dem Oberschenkel klingt gut. Ansonsten muss ich mal schauen;):P

    Wie sehen deine Oberschenkel aus? Meine sind recht muskulös. Ich glaube da würde er auch nicht gescheit laufen. Versuch mal so am Arm wie das mache. Ist bei mir kein Fett vorhanden, aber es funktioniert trotzdem.

    Hallo zusammen,

    ich weiß, dieses Forum ist ein Typ 1 Forum aber dennoch versuch ich mal mein Glück mit einer bestimmten Frage.
    Bei meinem Mann wurde ja nun vor fast einem Monat Diabetes festgestellt. Kein Typ 1 und auch kein Typ 2, scheinbar ein Typ 3e. Die Einstellung erweist sich als sehr sehr schwierig. Seine Werte gehen rauf und runter, so wie sie wollen. Die Einheiten die er spritzen soll, wurden auch schon gut erhöht, sowie das Basal als auch das Bolus. Nun zu meiner Frage. Kennt sich jemand damit aus? Also speziell mit dem Typ 3e und weiß evtl. ob die Einstellung da immer so schwierig ist?:confused2

    Mein Mann ist recht frustriert, denn er spritzt so wie er es lt. Schema soll, aber es klappt nicht, wie es sollte. Dazu kommt, dass es besonders wichtig ist, dass seine Werte im guten Bereich sind, weil er durch seinen Morbus Crohn auch noch Probleme mit den Nieren hat.
    Seine Diabetesberaterin ist da mit dieser Form teilweise ein wenig überfordert hab ich das Gefühl, weil sie es so noch nicht wirklich erlebt hat, wie es bei ihm derzeit ist.


    LG Petra

    Moin,


    gab es in der FB Gruppe keine hilfreiche Antworten?

    Interessiert mich einfach.


    Grüße

    Hallo.


    Ich habe noch den Libre 1 und mache aber seit Jahren Kraftsport.


    Meine Beobachtungen:

    - wenn du viel Muskelmasse hast und wenig Fett, ist das Finden der richtigen Stelle nicht so einfach. An der vorgeschriebenen Stelle, kann ich die Werte vergessen. Habe den Libre deshalb seitlich am Arm, quasi zwischen Bizeps und Trizeps. Die Werte passen super und weichen maximal kurz vor Ende der Lebensdauer ab.


    - beim Sport selber hat mich der Sensor noch nie gestört.


    - Schwitzen: Ich schwitze recht viel beim Sport und am Anfang hat sich der Kleber schon nach einer Trainingseinheit gelöst. Ich hatte mit dann das LibreFix Band gekauft und damit hielt der Sensor Bombe. Mittlerweile brauche ich das Band nicht mehr. Keine Ahnung ob Abbott etwas am Kleber geändert hat. Bin gespannt wie es ist, wenn ich ab Januar den Libre 2 bekomme.


    - Kein Sport, aber Türrahmen: An der Stelle wo ich den Sensor sitzen habe, habe ich ihn mir einmal abgerissen. Nutze den Libre seit Juli 2017. Als ich den noch beim Trizeps sitzen hatte, ist mir das 2x passiert und das innerhalb von 2 Monaten.


    Grüße

    Ich habe schon von Leute gelesen, die sich den Omnipod an die Wade machen. Aber diesbezüglich keine Infos zu Beschwerden, außer dass das Insulin da bei dem einen gut und bei em anderen schlecht gewirkt hat.

    Tiger1982

    Also wenn ich das richtig verstanden habe, misst das Armband kontinuierlich. Da werden es dann eher die konventionellen CGMs schwer haben. Keine Sensoren wechseln ... ein Traum. Wenn dann die Alarmfunktionen noch vernünftig (z.B. flexibel für Tag/Nacht verschieden, etc.) programmiert sind ... ich will das Ding haben!!

    Ja, das verstehe ich auch so. Ich wollte nur darauf hinaus, dass die initiale Erfindung in meinen Augen etwas spät kommt.

    Ob ein Armband wirklich kontinuierlich misst, ist so eine Frage. Wenn das ganz eng dafür anliegen muss, wäre es schon nichts für mich. Das kann ich auch bei Uhren nicht haben. Von daher meine Idee mit dem Sensor. Bräuchte man nur eine Lademöglichkeit und Klebefolien, um mal die Stelle zu wechseln.