Beiträge von Johanna25

    Warum ist es für Dich zu "penetrant"? Meinst du den Ton?

    Ich habe die Grenze bei 80 gelegt, so dass ich mir noch mit einer Prinzenrolle helfen könnte, nicht sofort Traubenzucker <X

    Und den Ton habe ich mir geändert. Damit ich es im turbulenten Alltag nicht überhöre läutet dann: Gonna Make You Sweat :D

    Auch in der Tasche in einer Straßenbahn nehme ich es durchaus wahr :rofl

    Wenn es ruhiger wird, nehme ich dann etwas vom Tchaikowski, oder Aretha Franklin :D


    Das geht natürlich nur auf Handy :foehn

    Ich habe schon einiges ausprobiert-

    Lange Zeit habe ich Fixomull stretch genommen. Dann festgestellt- transparent ist doch keine sehr gute Idee, da es keine Luft durchlässt und im Sommer klappt das halt gar nicht. Dann habe ich ein weißes genommen. Nach paar Tagen sah es aus =O Und die Haut war nach 2 Wochen ziemlich gereizt, auch Abdruck vom Sensor selber war sehr lange sichtbar. Dann habe ich was anderes ausprobiert und bin seitdem total begeistert. Keine Reizung, schön geschützt, nach dem Abziehen kaum Spuren. Es ist luftdurchlässig, klebt bei mir 2 Wochen lang. Wird nicht sehr schmutzig, kaum sichtbar in der Farbe "Haut", groß genug, die Ränder abgerundet. Was will man noch? Vielleicht nur kein Diabetes mehr :D

    Ich nehme auch nie dieses kleine quadratische Etwas zum Desinfizieren, was in der Verpackung steckt . Die sind mir zu klein. Ich nehme Cutasept und Zelletten. Und wie in der Schulung--> sprühen-abwischen-sprühen-trocknen lassen- aufkleben. Bei mir funktioniert es gut. Hätte ich zu viele Haare, dann würde ich auf jeden Fall die Stelle vorab rasieren :foehn Und dann schneide ich aus einem Zelltupfer einen Kreis, so groß wie Libre- Sensor. Gebe ihn auf die Blume schön in die Mitte und dann klebe ich es auf den Sensor und schön drumherum, möglichst mit wenig Falten. Sollte was sein, könnte ich noch Pflaster wechseln, ohne mir den Libre rauszureißen. :nummer1:



    Blume

    Es ist auch nicht ohne Bedeutung wann und was man zum Abendessen gegessen hat. Ich mache immer selber Pesto, alles frisch, Olivenöl, Basilikum, Pinienkerne :urlaub:essen:

    Dann schön nicht zu viel Pasta dazu. Also wirklich nicht zu viel, so ca. 4 KE um 18- 19 Uhr. Ich habe dann immer Anstieg mitten in der Nacht. Wirklich um ca. 3 Uhr. Vor dem Schlafengehen um ca. 23 Uhr noch alles palletti. Aber am nächsten Morgen gar nicht so schön :/ Um nicht zu viel Stress in der Nacht zu haben, esse ich mein Pesto doch lieber zu Mittag dann kann ich viel besser managen :foehn

    Ich bin auch immer noch am "Polieren" meiner Nüchternwerte, mit einer Pumpe hat man größere Ansprüche ;) Ich schaue demnächst wieder genauer, denn im Moment- Hitze, Urlaub etc. Alles Andere als ein normaler Tag. Wir ändern mit meiner Diaberaterin langsam die nächtliche Basalrate und schauen dann, wie es nach ca. 2 Wochen läuft. Ich brauche wahrscheinlich noch ein Bisschen mit der Schraube zu drehen ;) Sie erhöht meine Basalrate immer 2 Stunden vor dem Anstieg.

    Ich wechsle alle 2 Tage, auch Teflon. Diaexpert bestand auf 3, Diabetologe auf 2. Ich musste eine Bescheinigung von meinem Diabetologen zuschicken und seitdem habe ich meine Ruhe. Mal sehen, ob was am Ende des Jahres passiert.

    Leider gehen bei mir die Stahlkatheter nur an wenigen Stellen, bei Teflon bevorzuge ich Mio, da sie nicht so große Löcher hinterlassen. Die kann man auch gut mitnehmen :)

    Sheldor , Deine Erfahrungen sind für mich sehr spannend, danke Dir dafür! Schon damals waren mir Deine Beiträge zu Minimed 640 sehr hilfreich:nummer1:. Ich möchte meine nächste Pumpe auf jeden Fall kleiner haben. Mir war sofort die Ypsomed am systematischsten. Leider etwas zu wenig Funktionen. Und- was nützt mir, dass ich sie gut sogar im BH verstecken kann, wenn ich sie immer wieder rausholen muss, da es keine Fernbedienung gibt :wacko:

    Da wollte ich mal Dana, es wurde mir aber damals gesagt- zu kurz auf dem Markt, große Schwierigkeiten mit dem Außendienst (Die Dame, die Dich "geschult hat" bestätigt das Problem irgendwie :rofl)

    Mal abwarten, ich habe noch Zeit :ball


    LG

    mrks , wie meinst du das? Meinst Du "Kanüle füllen"? Unmöglich, dass man das nicht bei der Anweisung mitbekommt, oder?

    Michaela , hast Du keine Schulung bekommen? Ich bastle selber nicht an meiner Basalrate, da treffe ich mich mit meiner Diaberaterin und wir passen es zusammen entsprechend an, Nach Basalratentesten, mit Ausdruck von FGM. Eigentlich funktioniert es gut. Ich habe auch die Pumpe wegen Dawn-Phänomen.

    Ich habe den Eindruck, Du bist ziemlich alleine gelassen mit deiner Pumpe, hätte eigentlich nicht sein sollen :/


    Bei der jetzigen Hitze habe ich auch höhere Werte, wie bei einer Krankheit :/

    Sonderwunsch, ich freue mich für Dich :laub

    Bei mir klappt es auch mit dem Sport ohne BE ausschließlich vor dem Frühstück. Eine glatte Linie :urlaub

    Wenn ich es nicht vor der Arbeit schaffe, dann muss ich immer am Nachmittag/ Abend schauen. Und fast immer trotz temp. Basalrate etc. schaffe ich es nicht :/

    Und da ich es bevorzuge, vor der Arbeit zu trainieren, habe ich noch zu wenig Erfahrung mit dem Nachmittag. Irgendwann nehme ich mir diese Zeit und werde dann auch wissen, wie es für mich am besten wäre :smoker:

    So, ich habe auch meine Bestellung auf 1.8 ml Reservoire geändert und die sind schon unterwegs :)


    Irgendwie brauche ich auch immer mehr Platz für meinen Diabetes. Am Anfang war es nur eine Kulturtasche, mittlerweile habe ich etwas im Schrank im Büro, im Home Office, in den Schubladen, in den Taschen, im Badezimmer, im Nachtisch, in den Jackentaschen, im Bett (Pumpe), extra Sugarcase für Sachen, Pumpe- Unterwäsche etc. :woot:

    Ich möchte am Wochenende weg und schon wieder muss ich eine kleine zusätzliche Tasche mit Dia- Zubehör packen. Grade wenn man dann etwas nicht mitnimmt, was man sonst nur 1 mal im Jahr braucht, dann ist dieses 1 Mal im Jahr eben an dem Tag. Also lieber alles mitnehmen :ugly:

    Ich liebe Chips. Ich behaupte aber mal, dass ich diese nicht unbedingt 4 Mal am Tage essen sollte, falls ich grade einen schönen Tag habe, wenn ich nicht weiß wieso die Werte so niedrig sind.
    Wenn aber meine Krankenkasse schriftlich bescheinigt, dass ich sehr schlank bin und die Chips gesundheitsfördernd sind, dann mache ich es. Es gibt so kleine niedliche Chipstütchen oder Tübchen :D in verschiedenen Geschmacksrichtungen :toast
    Ich bin leider vollzeitig beschäftigt und schaffe es wahrscheinlich nicht regelmäßig was selber zu backen. Ja, die Zutaten schaue ich immer auf der Verpackung an. Ich werde schon komisch angeschaut, da ich wirklich alles prüfe :ahahaha: Angefangen hat es mit Verfallsdatum, dann die Übeltäter, Palmfettöl etc. dann KH- Anteil. Jetzt Suche ich noch in den Zutaten nach der Lactose, Milchpulver, E966 etc. :ugly: Lactose ist sogar in der Wurst zu finden!
    Schlimm :help:
    Isirany, vielen dank, ich schaue noch nach Rittersport.

    Ich habe immer bei Hypo nach einem ordentlichen Schluck Cola oder Obstsaft oder Dextro lange KH gegessen- einen kleinen Snickers, Zwieback, ein Keks, Knoppers, Hanuta, schön zum Mitnehmen.



    Jetzt warte ich noch nach einer Odyssee bei dem Enterologen auf Teste zu Lactose- und Fructoseintoleranz, dies dauert nun noch ein Bisschen. Ich versuche trotzdem jetzt schon lactosefrei zu essen. Sorry, aber ich muss was selber unternehmen, ich quäle mich jetzt schon seit meiner Diagnose im Juni 2017 :pinch:


    Muss ich mir jetzt Minus L- Produkte besorgen? Oder was nehmt ihr dann mit in die Tasche? Oder meint ihr, eine Prinzenrolle hat so wenig Lactose, dass ich es weiter essen dürfte?


    Ich will es mir gar nicht vorstellen, was ich dann machen soll, wenn ich eine Fructoseintoleranz habe :pupillen: Oder beides. Oder noch Gluten dazu. Dann muss ich mir wohl einen kleinen Thermosbecher für ein paar Kartöffelchen besorgen, um sie immer parat zu haben. Kalt schmecken sie ja nicht mehr so gut :rofl

    Hmmm, ich habe es noch mal geprüft und...
    "Gut leben mit Typ-1-Diabetes" 8.Auflage 2014 (im letzten Jahr gekauft, ich denke, es ist die neueste), Seite 41:
    unter
    "Kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel, die den Blutzucker kaum erhöhen:
    - Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Kichererbsen, Linsen, Sojabohnen
    - Nüsse (Erdnüsse, Haselnüsse, Kokosnuss, Paranüsse, Walnüsse
    - Kerne und Samen (Kürbiskerne, Leinsamen, Mandeln, Mohn, Pistazien


    Diese Nahrungsmittel enthalten zwar Kohlenhydrate, werden aber wegen ihres Gehalts an Ballaststoffen oder Fett in der Ernährung des insulinbehandelten Diabetikers nicht berechnet. Sie führen in üblichen Menge zu keinem bedeutsamen Blutzuckeranstieg. [...] Bei großen Mengen kann es zu einem verzögerten Blutzuckeranstieg kommen, den Sie am besten später mit Insulin korrigieren."


    Nachdem ich es gelesen hatte, fragte ich dann direkt in der Schulung, da ich gerne Hülsenfrüchte esse. Und es wurde mir gesagt, ja bis 200 g nicht berechnen. :wacko: