Beiträge von Brander-Diab

    Jetzt schreibe ich es doch noch einmal, hatte es schon vor ein paar Monaten berichtet:


    Ich habe schon Guardian3 in die Brust gesetzt, da habe ich über dem Brustmuskel noch eine schöne Schicht "Unterhautfettgewebe" und muss vorher rasieren.
    Und in der Pumpe habe ich Humalog, das macht kein Probleme und ist in der Pumpe schnell genug.
    Für Korrekturen nehme ich das schnelle LumLum mit Pen in kleinen Portionen, das macht dann weder an der Einstichstelle noch von der Insulinmenge her Probleme.
    Ich hatte allerdings recht bald das LumLum wieder aus der Pumpe verbannt und seit dem keine Probleme mit der Injektionsstelle mehr. Ich habe bei der Pumpe Teflon 9mm.

    Gerade zufällig drüber gestolpert, die K Watch

    Ist das nicht ein "falscher" Ansatz und für "echte " Diabetiker unbrauchbar?


    Die Watch hat "Minielektroden" die leicht in die Haut eindringen. Was ist, wenn die Watch am Handgelenk wackelt und verrutscht? Meine BlueJay hat wohl die gleiche Größe und macht das . Was ist, wenn man die Watch mal abmachen muss und in die Hosentasche steckt, hat man da von irgendwo BZ-Werte? Meine BlueJay gibt mir die Werte und die Warnungen auch wenn ich die nicht am Handgelenk habe, z.B. zum Aufladen auf dem Nachttisch.


    Zum Steuern einer Pumpe oder zu Auswerteprogrammen habe ich in dem Kurzbericht nichts gelesen - auch das spielt ja eine Rolle.


    Also abwarten, vielleicht wird es ja doch etwas und sie haben Diabetiker bei der Entwicklung beteiligt und nicht nur Marketingleute und Juristen.

    Heute habe ich beim Netto FFP2-Masken für 1 € das Stück gesehen. Da kann man sich den Weg zur Apotheke auch schon fast sparen. Mit dem Druck und Versand der Gutscheine könnten die Masken den Staat fast teurer kommen als den Euro :/.

    Die kommen dem Staat teurer!
    Meine Apotheke hat ihr Leid geklagt. Aber bei Nacht- und Nebel- Beschlüssen kann man Kosten nicht durchkalkulieren.
    Es wird sich dann schon herausstellen, ob wegen solcher Verfahren die Akzeptanz wächst oder alles andere Gute auch in Frage gestellt wird.:pfeil:

    ja, welchen Typ hast du denn? Kann ja mit Basal nur Typ 2 sein! Oder LADA? Auf jeden Fall scheinst du nicht der klassische Typ 1 zu sein. Mich ärgert es auch ein wenig, dass Neulinge der Typ 2er einfach Masken bekommen und langjährige Typ 1er nicht einmal erwähnt werden - gibt ja auch Leute mit Folgen und so! Naja, ich kann mir die Dinger leisten und verwende manchmal einen von der Arbeit etwas länger.........

    nest

    Ich weiß nicht, was zurzeit mit den Bezeichnungen des Diabetes gemacht wird.
    Egal wo man hinschaut oder liest ist immer nur von "Diabetes" die Rede. Das war so bei der Anmeldung zu einem Impftermin und heute habe ich einen Brief der Malteser bekommen mit einem "Notfallausweis". Da kann man alle möglichen Krankheiten ankreuzen. Und da gibt es auch nur "Diabetes". Ich werde eben Typ1 selbst dazu schreiben. Und bei "Medikamentöse Langzeitbehandlung" Insulin Humalog. Ob damit ein Sani etwas anfangen kann? Was lernen die in der Ausbildung? Nichts von den verschiedenen Diabetestypen die unterschiedlich behandelt werden müssen, falls jemand "weggetreten" ist?

    Ich warte jetzt seit Weihnachten auf den Erstkontakt mit dem Außendienst. Habe noch keine Lieferung oder Einweisung usw. Es geht also schon gut los, mal sehen was alles noch kommt.


    Ich habe ja nicht damit gerechnet, über die Feiertage sofort bedient zu werden. Aber einen Anruf zur Terminvereinbarung oder zu eine Besprechung wie es weitergeht, habe ich schon erwarte. Den E-Mail-Service habe ich auch schon mehrfach geschrieben, das letzte mal vor über einer Woche?!?


    Vielleicht kommt ja bis die reagieren eine andere Pumpe mit Zusammenspiel mit Dex G6 oder gar Dex G7 auf den Markt - dann ist vitalAire draußen, die sind wohl überfordert und ich will die ja nicht noch zusätzlich belasten.:patsch:

    Ich bin alle 8 Wochen bei meinem HNO, der gleichzeitig Allergologe ist. Ich habe mit ihm schon über Pflasterallergie gesprochen. Außer hinterher zu schmieren hatte er auch keinen guten Tipp.


    Allerdings ist die Idee, das Kortison vor dem Pflastern auf die Haut zu geben nicht schlecht. Und da es ja keinen Sinn macht eine fettige Creme/Salbe aufzutragen, ist das flüssige Nasenspray wohl zu empfehlen und ich werde es testen. Ich bekomme bestimmt auch eine Verordnung für ein rezeptpflichtiges Spray. Da könnte dann auch mehr Kortison enthalten sein. Es gibt bestimmt auch andere Sprays mit Kortison? (Wird so sein wie das bei dem Spruch mit Mitschurin und der Marmelade und Stalin. Da wird es hier doch ein paar Leute geben, die den Spruch noch kennen.)
    Ich werde berichten.

    Wahrscheinlich saßen einfach entsprechende Lobbyisten für bestimmte Krankheiten am Tisch. :pupillen:

    Ich glaube nicht, dass bei den vielen fragwürdigen Entscheidungen, die z.Z. bekannt werden "Lobbyisten" am Werk sind.

    Es sind eher Leute, die meinen, sie könnten in einer Nachtsitzung alles verstehen, alle Zusammenhänge durchdenken und dabei nichts vergessen. Die eben so denken, wie Superpolitiker.


    Von Regelkreisen und Störfaktoren oder nur von verschiedenen Einflussfaktoren haben die noch nichts gehört und treffen doch fest zementierte Entscheidungen.


    Nach jeder Tagung bei der die Nacht durchgetagt wird (da sieht man an der zwingenden Wortwahl schon den Unsinn) habe ich Angst, dass ich irgendwie von dem Ergebnis betroffen bin.

    Jeder Arbeitnehmer hat aus gutem Grund geregelte Arbeitszeiten mit Pausen usw.


    Also kurz: Nicht vor allem Lobbyisten sind z.z. am Werk sondern Entscheidungsträger, die sich für den lieben Gott halten und denken, sie könnten nichts übersehen.

    =O

    Hab gerade einen Brief von der KK erhalten, mit exakten Anweisungen.


    Inhalt war so etwas von der Bundesdruckerei mit Trennlinie in der Mitte und ein Brief.


    Ich solle zum jeweils richtigen Zeitpunkt in die Apotheke gehen, vorher bitte die gefälschten Geldscheine (es stand was von 2 Euro drauf aber es gibt doch keine 2€-Scheine?),) an der Trennlinie durchschneiden, das Anschreiben mitnehmen und 6 FFP2 mitnehmen.


    Ich mache mal vorsichtshalber einen Termin in der Apotheke aus und frage gleich mal, ob ich von dem Papier der Bundesdruckerei auch Kopien mitbringen kann und die wertvollen Originale im Tresor deponieren soll.

    ;)

    Ich weiß nicht, was der freundliche Herr Brander-Diab da genau empfiehlt, meine Programmierversuche haben mit gesplittetem Basal nichts zu tun.

    Der Thread, auf den ich mich bezogen hatte, stammt von Pirat, wenn ich nicht irre, mit dem Handy in der Bahn und ohne Brille kann ich aber auch nicht schnell mal nachsehen oder gar verlinken :/

    Danke für den freundlichen Herrn.
    Aber ich habe schließlich Ido angesprochen. Und habe wohl unbedacht mich auf deine Angaben in deinem Profil bezogen.


    Du liegst falsch, ich habe nichts zu gesplittetem Basal gesagt.
    Ich habe seit Jahrzehnten eine Pumpe und meinen Pen nutze ich zusätzlich aber mit LumLum. Du wirst mir recht geben, ein Basalrateprofil in feinen Portionen, wie mit einer Pumpe, ist treffsicherer als eine oder auch mehrere Basalinsulinportion mit Pen.


    Ich habe Ido lediglich empfohlen, seine Therapie anzupassen, wenn er/sie mit der jetzigen nicht klar kommst. Es gibt da mehr Hilfsmittel und Hilfen, mit und ohne Smartphone, als du laut deinem Profil ja schon verwendest.


    Mit Freundlichen Grüßen

    Hochachtungsvoll

    Brander-Diab

    :saint:

    Eigentlich kommt es nicht darauf an, was die Regierung will und vorschreibt sondern was mich schützt.


    Gefälschte Masken bekommt man auch in der Apotheke, weil die es ja auch nicht wissen und Masken, die nur so aussehen wir CE zertifizierte und nichts nützen, nützen eben nichts.


    Ihr müsst da jetzt durch und Egoisten sein und darauf bestehen an euch selbst zuerst zu denken (ohne es den Amis nachzumachen).

    Wie habt ihr denn vorher Kontakt mit vitalAire aufgenommen?
    Zu Fuß war ich noch nie dort.
    Oder schicken die jetzt auch den Diabetesbedarf per E-Mail. Mal sehen ob mein elektronischer Briefkasten groß genug ist.;)

    Die Homepage war mir nie so recht geeignet. Seitenlang Daten eingeben, die die sowieso wissen? Die Kundennummer wird auch abgefragt - was fehlt denn vitalAire dann noch?

    Ich weiß nicht, bei mir kommt mit dem Bolusrechner immer das selbe raus 5,6 IE. :essen:
    Keine Ahnung warum, ich lass das mit dem Bolusrechner jetzt immer öfter sein. Vielleicht liegt es ja daran, dass ich mittags und abends immer 60g kh eingebe und meine Faktoren dann zufällig auch gleich sind?

    dann müsste dein BZ ja auch immer der gleiche sein. Mein Bolusrechner korrigiert bei zu hohen Werten, bei zu niedrigen ist das so ne Sache. Er korrigiert lediglich das noch aktive Insulin. Da muss man bei der 640G selber rechnen, sonst rauscht man nach unten - evtl.!

    nest

    Aller klar - ja daher kommen meine Probleme:*


    Ernsthaft:

    Die Korrektur-IE bzw. was davon noch übrig ist und abweichende BZ berücksichtige ich ja auch, das geht auch ohne Bolusrechner ganz gut. Der Bolusrechner, jedenfalls der von MM, berücksichtigt ja sowieso nicht alle IE-Gaben davor. Da muss man auf des Restinsulin selber schauen und die xDrip Kurven beachten. Bei MM ist der Bolusrechner manchmal sehr fragwürdig.


    Marani
    Meine KK hat ja nicht wegen meiner Werte so lange gebraucht, die haben die ja gar nicht wissen wollen!?!

    Mein Bedarf für ein anders CGM samt Pumpe ist ja wegen meiner nächtlichen UZ entstanden und da war keine Systematik erkennbar, wir (Doc und ich) haben das einfach nicht in den Griff bekommen und MM hat mit ihrem besonderen Algorithmus nach dem UZ in der Nacht viel zu hohe BZ-Werte danach produziert, wenn die Sensormessungen überhaupt gestimmt haben.


    nest und Marani.

    ihr habt doch etliche Erfahrung, habt ihr schon einmal mit Flut und Ebbe - äh mit Tide - gearbeitet?

    Soll wohl mit allen Pumpen zusammenspielen und gute Auswertungen bringen. Ist allerdings aus USA

    https://www.tidepool.org/ Ich habe gerade einen Account angelegt. Diasend soll nicht perfekt sein und mit der t:slim nicht optimal zusammenspielen. Da sollen Daten fehlen?

    Hat da jemand Erfahrung?

    Ich frage dann auch mal in einem passenderen Thread.

    Ich hatte dein Problem noch nicht und ich habe auch immer einen Transmitter in Reserve. (also nehme ich auch einen mindestens 4 Monate alten Transmitter.)


    Ich bin aber am Telefon schon nach dem Kaufdatum usw. des Transmitters gefragt worden, das scheint bei Problemen also eine Rolle zu spielen.


    Und ich habe auch gesagt bekommen, dass die Transmitter nicht lange gelagert werden dürfen wegen der Batterie?!?

    (nutzt irgend jemand einen Bolusrechner?!)


    permanent... :rolleyes: und ich geb ihn auch nicht mehr her!!!!

    Genau. Jedes Mal. Auch wenn ich nicht korrgiere für die KEs. Geht schneller, als wenn ich die IEs berechnen und eingeben muss. Ich muss allerdings dazusagen, dass bei der Dana die KE Anzahl, die bei der Pumpe (nicht App) zuletzt eingegeben wurde, als Standard angezeigt wird. Und da habe ich bewusst 40gr KH eingespeichert, weil ich das am häufigsten esse.

    Ich weiß nicht, bei mir kommt mit dem Bolusrechner immer das selbe raus 5,6 IE. :essen:
    Keine Ahnung warum, ich lass das mit dem Bolusrechner jetzt immer öfter sein. Vielleicht liegt es ja daran, dass ich mittags und abends immer 60g kh eingebe und meine Faktoren dann zufällig auch gleich sind?:saint:


    Also Schätzen und dann mit TIR über 95% liegen und mit dem HBA1c bei 6,2% (Labor, sonst unter 6%), passt doch.

    Die Nutzung des Bolusrechners muss nicht sein, wenn die Therapieergebnisse passen.


    Und Wünsche an die Pumpenhersteller?

    Wieviele DIN A4 Seiten soll ich beschreiben?

    Kurzgefasst und vorab: Patchpumpe und Möglichkeiten wie die t:slim mit Control-IQ und vielen anderen Verbesserungen an der t:slim hinsichtlich Display und Auswertung.

    Ido

    Schau dir mal die "Software" von Steve8x8 an. Ich empfehle auch den Wechsel zu einer Pumpe. Mit Pumpe kannst du die Basalrate leichter und besser Steuern und mit xDrip usw. besser dokumentieren und schneller handeln.

    Man muss ja nicht gleich Loopen. Es geht auch viel einfacher und ohne Programmierkenntnisse aber doch mit Smartwatch und/oder Smartphone (was man nicht ständig rumschleppen muss nur ab und zu braucht!)

    Kathi20

    Ist ist wohl besser ein Android-Smartphone zu nutzen.

    Es gibt auch kleine Smartphones in Scheckkartengröße, die man immer dabei haben kann.

    Es gibt auch Smartphones, die alles können inc. Fotos als Smartwatch am Handgelenk (nur etwas umständlicher zu bedienen)

    Ich empfehle dir die Suchfunktion oben rechts hier im Forum oder auch bei facebook zu verwenden und zu schauen, was andere nutzen und wie sie das beurteilen.

    Der erste Sensor läuft morgen aus bin super zufrieden mit dem G 6 . Habe gestern mal blutig gegen gemessen 2 Tage vor dem Ablauf hatte mich halt interessiert


    und war super glücklich blutig 119 laut Sensor 124 :laub.hoffe es bleibt so mit der Zuverlässigkeit.


    mfg Torti

    Meistens bleibt es so genau oder noch genauer (wobei das Messgerät bei der blutigen Messung ja auch daneben liegen kann).

    Aber alle halbe Jahre gibt es mal Ausrutscher. Also nicht alles glauben und wenn es darauf ankommt, blutig messen.

    Aber ich bin auch glücklich, dass ich von MM zu Dex gewechselt habe.