Beiträge von Brander-Diab

    Ja und noch etwas Blödes:

    Ich habe einen andern E-Mail-Server auf meinem Konto im Forum eintragen wollen, also die Mail-Adresse ändern wollen.


    Geht nicht.


    Die Bestätgungsmail kommt auf meiner Mail-Adresse gar nicht erst an. Wie bei Münchhausen, aber der konnte sich und seinen Gaul wenigstens am eigenen Schopf aus dem Schlamm ziehen.


    Klar, dass wir keine neuen Mitglieder bekommen.

    Ich schleppe im Urlaub usw. Pen mit Basal-Insulin rum.

    Bei einem Problem hier daheim kann ich mir mit Bolus-Insulin aus der Einmalspritze ganz gut helfen.

    Also Pen nicht so weit wegwerfen.

    Blöd nur, dass die Pens so "schnell" verfallen.

    Bei mir hat der Service wohl noch geübt. Erst Monate später kam der Anruf, ich möge das defekte Gerät zurück senden. Ich hatte aber vorher gefragt, ob ich es entsorgen könne - war also schon weg.

    Nach fast einem Monat Nutzungsdauer der t:slim mit Control-IQ habe ich alles mal zu diasend hochgeladen und mir die umfangreichen Auswertungen angeschaut.


    Man sieht da sehr gut, wann die Pumpe automatisch Insulin abgegeben hat und auch in welchem Modus (Standard, Bewegung , Schlaf) sie gearbeitet hat.

    Ich bin jedenfalls sehr überrascht, wie selten automatisch Bolus abgegeben wurde.


    Jetzt kommt aufgrund der Kurven die Feinjustierung meines Profils.


    Jetzt gleicht die Basalratenkurve eher einem Sägeblatt und eben ganz selten kommt der Automatische Bolus zum Tragen:

    Hauptsache es ist 100er Bolus-Insulin. Und dann wählst du die einfachste Art, wie du es in das leere Reservoir der t:slim bekommst. Und den PEN würde ich, wie Marani schreibt, auch noch lange als Reserve herumtragen.

    Mit den Reservoirs und Katheter und Schlauch kann es anfangs immer mal Probleme geben.

    Schon alleine, weil das System erst eine Stunde nach dem letzten Bolus wirklich aktiv wird. Die Vermeidung von Hypos funktioniert schon deutlich besser und ich bin immer wieder erstaunt, wieviel das System tatsächlich recht gut abfängt – aber auch das naturgemäß mit deutlichen Grenzen, wenn ich mich mal stark verschätzt habe bei der Bolusberechnung oder mich bei schlechter Ausgangslage viel bewege.

    Ich möchte nochmals auf deinen über eine Woche alten Beitrag zurückkommen.


    Die Hypoabschaltung funktioniert auch bei mir super - so super, dass ich viel Überwindung brauche bei sinkenden Werten nicht gleich Kh zu essen sondern die Pumpe einfach machen zu lassen.


    Aber der von mir oben hervorgehobenen Satz, dass das Control-IQ nicht wirksam arbeitet, wenn in der letzten Stunde selbst Korrekturbolus oder Mahlzeiten-Bolus gegeben wurde, erklärt einiges.

    Wo hast du diese Beschreibung des C.-IQ her? Steht das irgendwo im Handbuch?


    Jedenfalls werde ich wohl auch künftig nicht zuschauen, wenn ich mich mit den Kh verschätzt habe und ich werde Insulin "nachspritzen" (und dann funktioniert Contol-IQ nicht mehr???).


    Wenn ich, wie früher, bei tiefen Werten die Pumpen machen lasse und bei hohen Werten selbst Korrektur-Bolus gebe, arbeitet die Pumpe super. Aber wozu brauche ich dann Control-IQ?


    Ich bin übrigens wieder beim Normal-Modus und nehme den Schlafmodus nur, wenn ich lange genug schlafe. (Bloß schwierig im Schlaf die Pumpe umstellen, die automatische Umstellung passt nicht immer):sleeping:

    Schaut mein Profilbild an. Das ist der Novopen1 auseinander geschraubt und zusammengeschraubt sieht er wie ein normaler Kugelschreiber aus. Wie ein Kugelschreiber sahen auch mal Blutzuckermessgeräte aus.


    Aber jetzt braucht man einen Rucksack für die Utensilien.

    das geht leider nicht - selbst Medtronic ändert dieses Testgerät bei der 780G in ein Akkucheckteil um, weil es bluetoothfähig ist - weiß leider nicht welches! Finde ich auch schade, weil das kleine Teil einfach praktisch ist!

    nest

    Willst du das BZ-Messgerät wechseln? Wozu?

    Ich nehme meine alten, z.B. Contour next.

    Das CGM arbeitet ja mit dem Sensor/Transmitter und dem ist das Messgerät doch egal (wenn es genau genug misst für eine Kalibrierung)

    Konkret zum Dex G6:

    - setzen, wann es gerade passt, 8 Tage ,9 Tage oder 10 Tage Tragezeit

    - Setzuhrzeit, auch wie es am Besten in den Tag passt.

    2 Stunden Aufwärmphase ist immer

    Und dann dauert es manchmal 10 Stunden oder noch länger, bis ich innerhalb von 10% Abweichung zur blutigen Messung bin.

    Die blutige Messung kann ja auch mal 20% falsch sein, also keine Aufregung und am nächsten Tag sind oft blutige und Sensor-Werte fast deckungsgleich, sonst kommt eine Kalibrierung, wenn die Abweichung zu groß ist. Davor wird aber zweimal blutig gemessen.

    Brander-Diab ich wundere mich manchmal echt über deine Erwartungshaltung an Hilfsmittel... erst das Rumgezetere mit der 640, dann ganz ähnlich mit der Tandem, jetzt der G6... Ja dann schalt halt das Control-IQ solange aus, wo ist denn das Problem? Was meinst, was die nicht-Quasilooper machen, wenn sie den Werten (noch) nicht vertrauen? Gegenmessen oder den Loop solange deaktivieren :patsch: ein bisschen Eigeninitiative finde ich nicht verkehrt (sorry, war nicht böse gemeint, ich kann's aber echt nicht nachvollziehen)

    Wenn du das "Rumgezetere" nennst, wenn ein Hilfsmittel nachgewiesener Maßen nur Fehler produziert, wie die Medtronic, aber kein Hilfsmittel sondern ein Ärgernis ist. Ich kann dir ja mal als PN meine Aufzeichnungen schicken. (nur die Ergebnisstatistik)


    Und wenn die Tandem noch nicht läuft, versuche ich hier Hilfe zu bekommen und keine unpassenden Kommentare.
    Ich kann mir mit Tricks helfen und habe das oft genug hier dargestellt.
    Sag mir mal warum ich 550,-€ bezahlen soll, wenn es keinen Vorteil gibt?


    Wenn du keine Ahnung hast von den Möglichkeiten und der Arbeitsweise der Tandem mit Control-IQ solltest du ruhig bleiben. Und den G6 hast du auch nicht und musst vielleicht auch nicht damit leben, Notlösungen zu suchen.


    Über G6 habe ich mich aber schließlich nicht beschwert, das waren andere.

    Und ohne brauchbare Sensoren kann kein Looper arbeiten. Hast du Erfahrung als Looperin?

    Der G7 soll besser sein als der G6 und das darf ich doch zum Ausdruck bringen?


    Wenn der Sensor fast einen Tag nicht korrekt arbeitet ist das für manche ein Problem.

    Ich habe allerdings geschrieben, dass ich blutig messe und das dann bei Bolus und Basal berücksichtige.
    Und einen Quasiloop einen Tag zu deaktivieren, ist keine Lösung. Noch schlimmer wären aber fehlerhafte Korrekturen durch die Pumpe, z.B. beim Autofahren.

    Darum weiterhin: bisher hilft die Control-IQ auch bei besten Werten des Sensors nicht und ich helfe mir erst einmal auch (wie andere) mit dem Schlafmodus.

    Ich hatte mit der vorherigen Basal-Pumpe bessere Werte. (HBA1c ist schlechter geworden, die TIR ist nicht besser geworden und die Schwankungen sind grausam, schnell und sehr hoch bis sehr tief)


    Vielleicht kannst du meine Beiträge jetzt besser verstehen und vielleicht willst du mal die Fehler-Statistik meiner letzten 2 Jahre mit der 640G sehen und dann beurteilen, warum ich so sauer bin. Mein Doc hat schließlich nicht gezetert sondern eine brauchbare Pumpe verordnet.

    evtl. an deinem Bolusfaktor - und "im Schlaf isst man doch nicht"!:bigg

    nest

    Diesen Schlafmodus braucht Tandem - die schlafen, nicht ich. Ich schlafe ja nicht ständig


    Hier haben inzwischen einige vorgeschlagen, rund um die Uhr den Schlafmodus zu aktivieren. Damit fahren sie besser und ich bin gerade dabei das auszuprobieren.


    Ich habe früher schon ganz gern die Basalrate prozentual erhöht oder auch gesenkt. Ich wollte mir keine großen Depots unter die Haut setzen und dann dagegen anessen zu müssen.


    Und der Bolus im Standardmodus der t:slim ist glatt für die Katz:
    es wird nur 60% des errechneten Bolus abgegeben und wohl auch nicht gleich, so dass man auf zu hohe Werte rauscht.


    Der Zielbereich im Standardmodus und Bewegungs-Modus sind mit zu hoch und der Ziel-BZ ist mir auch zu hoch (110 mg/dl) und die Bereiche werden auch viel zu träge angesteuert (Das leben geht weiter und die t:slim schläft vor sich hin, auch ohne Schlaf-Modus-Einstellung und arbeitet nicht.)


    Im Schlafmodus hat die t:slim einen niedrigeren und schmaleren Zielbereich und arbeitet nur mit Änderung der Basalrate. Und wenn ich sowieso Korrekturbolus geben muss ....


    Bisher habe ich keinen Vorteil durch die Control-IQ. (Ich "übe" noch.)

    Die Unterzuckerabschaltung läuft super aber das hat die Basal-IQ-Pumpe auch schon gemacht.:sekt:

    ... und wenn nach der Aufwärmphase bei einem frisch gesetzten Sensor die Werte sporadisch springen (weil der Körper sich noch gegen den Meßfaden wehrt) ==> einfach die Alarme stummschalten und ihr habt nachts Ruhe. Ich setze gerade deswegen auch gern Abends damit die Werte am nächsten Morgen wenigstens schon weitgehend OK sind. Nachts dann Alarme abschalten und gut ist.

    Einfach Alarme abschalten hilft ja nicht, wenn der "schiefe" Sensor die Pumpe steuert.


    Jetzt bei Contrl-IQ der t:slim wird ja ggf. die Basalrate abgeschaltet oder im Standard-Modus auch Insulin gegeben.

    Dex sollte sich etwas einfallen lassen, damit diese "Quasilooper" nicht an ihrer Pumpe spielen müssen.

    Wir warten ja auf den G7, der wird da hoffentlich besser.

    Ich habe komische "Erscheinungen" mit dem Schlafmodus.
    Ich muss da noch beobachten:

    stundenlang fast waagrecht bei um die 100 und dann geht es unbremsbar auf um die 180 und mehr um dann ebenso schnell wieder abzufallen.

    Und das ca. 2 Stunden nach einer Mahlzeit. Vielleicht liegt das ja auch gar nicht am "Schlafmodus" oder den anderen Modi. Jedenfalls habe ich gut zu tun und aufzupassen.

    Seit 29.09.21 bekomme ich keine Benachrichtigungen an mein GMX-Konto mehr.


    Sind die Mails einfach weg oder kommt man da irgendwie ran und kann seinen GMX-Konto entsprechend einstellen?

    Ich habe "Benachrichtigung@insulinclub.de" jetzt mal in die "Whitelist" eingetragen. Mal sehen ob das hilft.


    Nachtrag am 12-10-2021:

    Der Eintrag der Mail-Adresse des Forums in die "Whitelist" meines GMX-Kontos hat nichts gebracht.

    Ich bekomme immer noch keine Benachrichtigungen.


    Also muss ein anderer E-Mail-Account her - vielleicht geht da der eine oder andere.

    Wer hat einen der empfangen kann? Bitte Server nennen.

    Ich wechsle immer 16.00 Uhr da ich zu der Zeit auch meine Hauptmalzeit esse. Letzten Wert merken Sensor tauschen 2 Std. warten und zwischen durch blutig messen. Ersten Wert abwarten und blutig messen spätestens 20.00 Uhr stimmen die Werte wieder oder kalibrieren. Fertig

    Allerdings kalibriere ich nicht, wenn die Werte schief liegen, schon nach Ablauf der 2 Stunden.

    Bei Bolusabgaben rechne ich selber die Differenz ein. Erst wenn sich der Dex nicht einfangen will, wird kalibriert. Aber am nächsten Tag stimmt meistens alles wieder ohne zu kalibrieren.

    Man muss eben mehrfach blutig Messen (die Teststreifen halten ja nicht ewig8o und müssen verbraucht werden).